Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Erste Bausteine für eine neue Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Seeefe
Neuling
#1 erstellt: 11. Dez 2012, 23:20
Hallo liebe Community,

bald ist ja wieder Weihnachten und da wollt ich mal ein neues Projekt starten Eine neue, bzw. meine erste richtige Stereoanlage (später zu 5.1) soll her. Wirklich auskennen tue ich mich leider aber nicht, da ist der PC eher meine Bereich Jedenfalls gehts um folgendes, bei dem ich euren Rat suche:

Ich habe erstmal ca. 400-500€ zu verfügung. Davon möchte ich mir gerne 2 Frontboxen und einen AV-Receiver kaufen.
Den AV-Receiver möchte ich gerne um später auf 5.1 aufbauen zu können. Kann man doch so machen oder?

Nun zu meinen "konkreteren" Fragen:

1) Welcher AV-Receiver? Ich habe mich schon etwas umgeschaut und dabei folgende gefunden:
http://www.amazon.de...id=1355263894&sr=1-3
oder
http://www.amazon.de...id=1355263894&sr=1-1
oder
http://www.amazon.de...id=1355263894&sr=1-7

Wirklich Ahnung hab ich von AV-Receivern eig. nicht, hab jetzt erstmal nur auf den Hersteller und die Anschlussmöglichkeiten geschaut. Eingelesen hab ich mich noch nicht ganz, aber es ist doch richtig das sich die Receiver vom Klang nicht viel nehmen, also immer die in der gleichen Preisklasse, oder?

2) Welche Lautsprecher?
Da bin ich aufgeschmissen. Welche sollen es werden?

3) Was braucht ihr sonst noch für Informationen um mir konstruktive Vorschläge machen zu können? -Raumgröße? -Platz wo die Lautspreche stehen sollen? -Eine Skizze des Zimmers vielleicht?


Das wars dann fürs erste Hoffe ihr könnt mir da helfen, und hoffentlich hab ich den richtigen Bereich für mein Anliegen erwischt

LG Seeefe
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Dez 2012, 23:33
Hallo Seeefe,

gut wäre es wenn Du Dich in die folgende Thematik einlesen könntest:

http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Die üblichen Infos zum Raum, zur geplanten Lautsprecheraufstellung und zu deinen Hörgewohnheiten fehlen leider noch.

Ist noch Luft im Budget?

Für einen Einsteiger-AVR + brauchbare HiFi-Stereo-taugliche Frontlautsprecher sind 500 Euro sehr dünn, wenn es nicht gebrauchte Lautsprecher sein dürfen oder LS, die später als Rear nach hinten wandern sollen/können.

LG
Seeefe
Neuling
#3 erstellt: 12. Dez 2012, 19:56
Hey,

vielen Dank schonmal für deine Antwort. Hab mir die Seite durchgelesen und hoffentlich was davon verstanden. Werd sie gleich nochmal lesen

Also mehr als 500€ sind leider erstmal nicht drin. Wie sehs den aus wenn ich mir nur eine Stereoanlage zulege? Reichen dann fürs erste 500€ besser aus? Oder wenn ich mich vielleicht nach einem gebrauchten AVR umsehe?


Also der Raum ist ca. 25m² groß, hat jedoch, da im Dachgeschoss, 3 Dachschrägen. Außerdem ist er langezogen, hab aber eine Skizze gemacht.

Nunja ich höre schon gerne laut, muss ich schon zugeben und vorallem fast den ganzen Tag (natürlich nicht nur auf Anschlag :D). Dance, House und HipHop, Pop sind so meine Musik die ich gerne höre


Eine Frage von mir noch:

Was meinst du mit Rear?

LG Seeefe

Raumskizze
IMG_20121212_195432
IMG_20121212_195124
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Dez 2012, 20:23
Hallo,

das schaut doch gar nicht schlecht aus mit dem Platz.


Was meinst du mit Rear?


Rückwärtige Effektlautsprecher für den 5.1 Betrieb.


Hier ein Vorschlag der leider ein wenig teurer ist, vielleicht finden sich noch einige Euro:

Pioneer VSX-527 (268€)

http://www.hifidisco...Pioneer-VSX-527.html

Quadral Rhodium 70 (321€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item1c2d8e9233

LG
Seeefe
Neuling
#5 erstellt: 13. Dez 2012, 23:56
Hey,

also 600€ sind da schon etwas sehr viel :/ Könnte man den Preis bei den Lautsprechern oder beim AVR noch drücken, vielleicht sich nach einem gebrauchten AVR umsehen?

Bei den Lautsprechern, welche Hersteller sind den so zu empfehlen?
Und könnte man evtl. auch mit Kompaktlautsprechern+AVR beginnen?

Aber schonmal vielen dank für deinen Vorschlag. Die vorgeschlagenen Lautsprecher gefallen mir schon gut, auch der Preis an sich nur sitzt mir das Geld momentan halt nicht soo weit oben, das ist mein Problem

LG Seeefe
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Dez 2012, 02:00
Du kannst ja mal die Denon SC-M39 + Ständer statt den Quadral ausprobieren und nimmst diese LS später nach hinten als Rear/Effektlautsprecher.

LG
Seeefe
Neuling
#7 erstellt: 16. Dez 2012, 00:03
Hey,

also die Kompaktlautsprecher sehen gut aus.

Also ich hab mir alles nochmal überlegt und wenn nach Weihnachten doch mehr Geld als geplant hängen bleibt, dann werdens wohl die Quadral, die gefallen mir nämlich sehr gut.
Aber gibt bei den Standlautsprechern vielleicht noch andere Alternativen? Vielleicht auch einen Tick günstiger, so zwischen 250 und 300€, die mir Freude bereiten könnten?


LG
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2012, 08:10
Hallo,

Seeefe schrieb:

Aber gibt bei den Standlautsprechern vielleicht noch andere Alternativen?

meiner Meinung nach wird es sehr schwer Stand-LS in dem Preisbereich zu finden, die langfristig Freude bereiten. Die Quadral stellen da imho schon ein Top Angebot dar.

Du könntest noch die Dali Zensor 1 nehmen, die dann später (wenn mehr Geld vorhanden ist) nach hinten wandern und dir dann mit der Zensor 5 und Zensor Vokal, ein wie ich finde, sehr schönes 5.0 System aufbauen.

Noch später ein Sub dazu, der muss auch nicht von Dali sein, das kann man dann sehen, wenn es soweit ist.

Gruß Karl

Edit sagt: Erst die Zensor 1 und dann den Sub, vielleicht reicht dir das ja schon, kommt eben darauf an, ob du nur Musik hören möchtest, oder auch Heimkino gefragt ist.


[Beitrag von Fanta4ever am 16. Dez 2012, 08:44 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Dez 2012, 09:37
Ich höre hier derzeit noch eine tolle Alternative zur Denon und Zensor:

Kenwood LS-K 711

http://hififabrik.de....shopscript?a=125001

Die lege ich Dir zum Probehören ans Herz. Vielleicht im direkten Vergleich mit der Zensor 1. Die lässt sich wegen ihrer ausgewogenen Abstimmung in jeder Kombination als Rear-Speaker einsetzen.

LG
Seeefe
Neuling
#10 erstellt: 16. Dez 2012, 13:29
Hey,

danke schonmal euch beiden Werd mir die Zensor gleich mal anschauen

Hm das wirklich nicht mehr Luft nach unten ist war eigentlich abzusehen , aber gut ich will ja nicht zweimal kaufen, weil ich einmal billig kaufe

Also ich werde vorallem Musik hören, nur will ich halt auch ab und an später bei einem Filmeabend mit Freunden schön über ein 5.1 den Film gucken Aber das hat erstmal noch zeit.

LG
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Dez 2012, 13:33
Ich höre mit den sehr preiswerten Kennwood und den Denon nicht weniger gerne Musik wie mit meinen vergleichsweise teuren Cabasse Minorca oder MB-Quarts.
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 16. Dez 2012, 14:55

Seeefe schrieb:
aber gut ich will ja nicht zweimal kaufen, weil ich einmal billig kaufe

Das ist eine sehr vernünftige Einstellung, hätte ich die mal auch gleich von Anfang an gehabt......

Gruß Karl
Don_Tomaso
Inventar
#13 erstellt: 16. Dez 2012, 15:21
Vor allem solltest du dir die LS nicht nur anschauen, sondern auch anhören! Sonst könntest du enttäuscht werden, das der LS zwar "gut" ist, für dich aber nicht passend abgestimmt.
Seeefe
Neuling
#14 erstellt: 16. Dez 2012, 20:36
Hey,

also hab mir die Zensor jetzt auch nochmal angeschaut. Gefallen mir von dem was ich gelesen habe auch sehr gut.

Kann man denn die Lautsprecher beliebig Zusammenstellen, also das man z.B. die Quadral nimmt und die später mit den Zensor Kompaktlautsprechern und Vokal zusammen aufstellt? Oder beißen die sich?

Also ich stehe grad zwischen den Zensor 1 und den Quadral, tendiere momentan aber zu den Quadral da es einfach ein tolles Angebot ist, was man sich nicht entgehen lassen darf denke ich.

Dann noch zum AVR. Habt ihr da vielleicht noch eine Alternative zum Pioneer VSX-527?

Und dann noch eine Frage zu den Anschlüssen. Müsste ich extra Kabel o.ä. kaufen?
Welches Kabel bräuchte ich den um meinem PC mit dem AVR verbinden zu können?

Edit:

Das Angebot mit den Quadral ist leider vorbei Habt ihr vielleicht noch so ein Angebot mit anderen Lautsprechern auf lager, oder glaubt ihr solche werden in der nächsten Zeit nochmal kommen?



LG


[Beitrag von Seeefe am 16. Dez 2012, 21:59 bearbeitet]
Seeefe
Neuling
#15 erstellt: 18. Dez 2012, 17:02
Keiner noch weitere Vorschläge?


[Beitrag von Seeefe am 18. Dez 2012, 17:03 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Dez 2012, 17:18

also hab mir die Zensor jetzt auch nochmal angeschaut. Gefallen mir von dem was ich gelesen habe auch sehr gut.


Lesen hilft hier nicht ...


Kann man denn die Lautsprecher beliebig Zusammenstellen, also das man z.B. die Quadral nimmt und die später mit den Zensor Kompaktlautsprechern und Vokal zusammen aufstellt? Oder beißen die sich?


Nach meinen Erfahrungen ist das bei Lautsprechern die annähernd ähnlich klingen kein Problem. Als Optimum wird bei 5.1 aber eine Zusammenstellung aus 5 identischen LS angesehen.


Und dann noch eine Frage zu den Anschlüssen. Müsste ich extra Kabel o.ä. kaufen?


Ich hab keine Ahnung was Du mit was wie verbinden willst und welche Kabel Du bereits hast.

Lautsprecherkabel aus reinem Kupfer mit 2,5qmm Durchmesser wäre schon mal nicht schlecht.


Welches Kabel bräuchte ich den um meinem PC mit dem AVR verbinden zu können?


Kommt auf die Ausgänge deines Rechners an. Optimal wäre - nach meiner Meinung - HDMI.

LG
Seeefe
Neuling
#17 erstellt: 18. Dez 2012, 23:30
Alles klar danke schonmal

Ok, Lautsprecherkabel aus reinem Kupfer mit 2,5qmm Durchmesser und HDMI für den weg zum PC. Sonst noch irgendwelche spezielen, die Lautsprecher brauchen oder bräuchte ich nur das Kupfer-Lautsprecherkabel?

Um nochmal auf die Lautsprecher zurückzukommen. Hast du bzw. habt ihr noch andere Vorschläge von Standlautsprechern, bis sagen wir mal 400€? Welche Marken sind den sonst noch so gut in dem Preisbereich?


Ich ärgere mich schon etwas nicht bei dem Angebot mit den Quadral zugeschlagen zu haben aber kann man ja jetzt nichts mehr machen


LG Seeefe
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Dez 2012, 06:09
Ich finde ich diese "preiswerten" Lautsprecher zum Probehören empfehlenswert:

Magnat Quantum 605 (280€)

http://www.ue2000.com/Magnat_Quantum_605_schwarz_STUeCKPREIS.html

WHARFEDALE DIAMOND 10.4 blackwood Standlautsprecher (470€)

http://tec2buy.de/WH...od-Standlautsprecher

Heco Aleva 400, Bassreflex, *schwarz*, B-Ware (540€)

http://www.ebay.de/i...&hash=item27ccb63edc

Sie klingen aber alle jeweils ganz anders.

LG
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 19. Dez 2012, 07:36
Hallo,

Quadral Argentum 371

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage.welche Bausteine für den Anfang?
dancewithme am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 22.10.2007  –  11 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage für Laien
JuliaL am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  15 Beiträge
Kaufberatung für unsichtbare StereoAnlage
Musikgenießerin am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2016  –  66 Beiträge
Kaufberatung für (Gebrauchte) Stereoanlage
moar88 am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  3 Beiträge
Preisfrage Sony Bausteine Stereoanlage
jazoo1981 am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Erste Anlage für neue Wohnung
Kwashiorkor am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung Bausteine, wie zusammenstellen?
Juno1983 am 16.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage *brauche hilfe*
michi_hb am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  2 Beiträge
Kaufberatung für eine Stereoanlage !
der_quer_beet_hörer am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  14 Beiträge
Kaufberatung für eine Stereoanlage
Hifi_Ikarus am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • Denon
  • Yamaha
  • Quadral
  • Magnat
  • Wharfedale
  • Pioneer
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedJayJuy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.406
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.902