Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch rf 82 II oder jamo s 608 oder ?

+A -A
Autor
Beitrag
jamapaza
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Dez 2012, 09:42
Hallo, ich benötige eure hilfe.

Ich habe zur zeit die magnat vintage 450 aber die sind sehr langweilig. Sie sind nicht spektakulär genug. Sie haben fast keinen bass.
Ich bin an den jamo s 608 und den klipsch rf 82 II interessiert oder einem anderen vorschlag von euch.
Welche der beiden genannten ls macht mehr spass? Ich möchte ls die einen druckvollen, sauberen bass haben. Ich will den bass spüren. Sie sollen den wow efffekt haben.
Die jamo hat einen grösseren basstreiber aber ich habe gehört, dass die klipsch trotzdem besser im bassbereich ist. Stmmt das?
Mir geht es hauptsächlich um einen schönen bass und da ich verheiratet bin, sollen die ls noch recht gut aussehen.
Für beide wollte ich ca. 1000€ ausgeben. Ich weiß, ich kann dafür kein highend erwarten aber mit 1000€ lässt sich doch schon was anfangen, oder?!

Mein verstärker: marantz pm 7001. pro kanal leistet er 4/8 ohm / 100/70 watt.
Raumgrösse: ca. 30 qm
Musikgeschmack: pop, hip hop, dance
Subwoofer: jamo sw 505 e

Danke für eure hilfe!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Dez 2012, 10:28
Moin


jamapaza schrieb:

Sie haben fast keinen bass.


Was mit Sicherheit nicht nur am Lsp. liegt!


jamapaza schrieb:

Ich bin an den jamo s 608 und den klipsch rf 82 II interessiert oder einem anderen vorschlag von euch.


Also die beiden Lsp. sind mMn nicht miteinander vergleichbar, auch weil sie in unterschiedlichen Klassen spielen!


jamapaza schrieb:

Welche der beiden genannten ls macht mehr spass?


Für meine Ohren sind das ganz klar die Klipsch, aber das wird Dir wenig nutzen!


jamapaza schrieb:

Ich möchte ls die einen druckvollen, sauberen bass haben. Ich will den bass spüren. Sie sollen den wow efffekt haben.


Da gehört aber mehr dazu als nur der Lsp.!


jamapaza schrieb:

Die jamo hat einen grösseren basstreiber aber ich habe gehört, dass die klipsch trotzdem besser im bassbereich ist. Stmmt das?


Die Klipsch hat mit 2x20cm Chassis im Bass aber mehr Membranfläche!
Außerdem spielt sie mindestens eine Oktave tiefer als die Jamo S 608.
Welche Box letztendlich besser ist, musst Du und dein Raum entscheiden.
Ich würde als Alternative zur Klipsch eher die Dali Zensor 5 oder 7 sehen.
Die Jamo kann mMn weder der Klipsch noch der Dali das Wasser reichen.


jamapaza schrieb:

Mir geht es hauptsächlich um einen schönen bass und da ich verheiratet bin, sollen die ls noch recht gut aussehen.


So kann man es auch ausdrücken, wenn die Frau das Sagen hat!


jamapaza schrieb:

Für beide wollte ich ca. 1000€ ausgeben. Ich weiß, ich kann dafür kein highend erwarten aber mit 1000€ lässt sich doch schon was anfangen, oder?!


Auf jeden Fall!


jamapaza schrieb:

Subwoofer: jamo sw 505 e


Ob der Sub zur Klipsch und Dali passt bzw. damit harmoniert, musst Du ausprobieren.


Saludos
Glenn
Alex58
Stammgast
#3 erstellt: 22. Dez 2012, 11:02
Die Jamo habe ich bisher nicht gehört, die Klipsch RF-82 II empfand ich in den Mittellagen im Vergleich feiner und differenzierter als ihre Vorgängerin RF-82. Die Ankopplung des Traktrixhorns erfolgte bei der alten RF-82 bei 1900 Hz, bei der neuen bereits bei 1400 Hz. Das ist auch schon bis auf andere marginale Änderungen der wesentlichste Unterschied. Sie bündelt ein wenig durch die Hornschallführung und erzeugt einen engeren Sweet Spot am Hörplatz als manche anderen Lautsprecher. Die RF-82 II hat gegenüber der Jamo nominell den höheren Wirkungsgrad und dürfte bei gleicher Verstärkerleistung deutlich lauter spielen. Macht einen straffen, druckvollen Bass, aber das Ergebnis hängt auch von der Raumakustik und der Aufstellung ab. Stehende Wellen oder Auslöschungen im Bassbereich sind bei ungünstigen akustischen Raumbedingungen leider gar nicht so selten. Auf die mitgelieferten Spikes gestellt, bekommt man etwas mehr Präzision in den oberen Mittellagen und Höhen nebst einem tendenziell schlankeren, aber konturierten Bass. Die RF-82 II benötigen aufgrund ihrer hinteren Bassreflexöffnungen ohnehin etwas Abstand zu Rück- und Seitenwänden.

Wenn es möglich ist, hör Dir die Klipsch erst einmal an. Man kann auch beide Lautsprecher nach Hause bestellen. Aufgrund des Fernabsatzgesetzes lassen sie sich ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen zurücksenden, man bleibt aber in jedem Fall auf den Versandkosten sitzen. Und es sollten natürlich keine Kratzer oder Dellen in die Lautsprecher kommen.

Die RF-82 II fand ich tonal recht gut gelungen und - wie gesagt - besser als die Vorgängerin. Sie hat nicht nur auf der grobdynamischen Seite ihre Vorzüge kann einem persönlich durchaus besser gefallen als so mancher bleistiftschlanker "High-End" Lautsprecher.

Gruß,
Alex
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Dez 2012, 11:09

Alex58 schrieb:

Die RF-82 II benötigen aufgrund ihrer hinteren Bassreflexöffnungen ohnehin etwas Abstand zu Rück- und Seitenwänden.


Gleiches trifft aber auch auf die Jamo zu, nur das hier auch noch der Abstand zu den Seiten (ca. 1mtr.) dazu kommt!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#5 erstellt: 22. Dez 2012, 12:35

jamapaza schrieb:

Für beide wollte ich ca. 1000€ ausgeben. Ich weiß, ich kann dafür kein highend erwarten aber mit 1000€ lässt sich doch schon was anfangen, oder?!

Danke für eure hilfe!


Hallo,

ja, und 1000 Euro ist viel Geld! Hast du bisher nur Magnat gehört? Bei so einem guten Budget halte ich ausgiebiges Probe hören für unerlässlich! Woher kommst du?

Markus
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Dez 2012, 12:38
Hallöle, ich kenne die Jamos und halte sie für ausgezeichnete Lautsprecher für's Geld.
Ich empfand sie im Bassbereich eher sehr zurückhaltend, im Mittel-Hochtonbereich fein auflösend (der Vollständigkeit halber: Gehört in einem 25qm großen Raum an NAD C356BEE und Onkyo C7070).
Meiner Meinung nach richten sich diese Lautsprecher eher an Feingeister, sind also KEINE "Krach-bumm-bumm-Boxen"!
Wenn du sowas suchst, guck z.B. mal bei Canton (GLE.2 Serie) oder Magnat (Quantum 650er Serie)


[Beitrag von Sergeant_Reznov am 22. Dez 2012, 12:46 bearbeitet]
jamapaza
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Dez 2012, 01:19
Danke an euchnallle,,vorallem an glenfresh.

Wen ich euch richtig verstpehe, dann ist es so:

Jamo : kultiviert, für jeden musikgeschmack. Der perfekten ls für einen melomanen. Jemanden, der musik als kunst anerkennt. Nichts für personen die den bass fühlen wollen.

Klipsch : angeber lautsprscher. Machen krach und bummm. Sind für partys und für personen, die jemanden beeinducken wollen. Laut, effektiv, druckvoll und einfach für personen de viel spass an verschiedenen musikkategorien wie pop, rap, dance spass haben.

Ich will trockenen, sauberen bass. Ich will nicht jede einzelne note heraushören. Ich will telen klang aber vorallem druck im bassbereich. Wie bei einer live vorstellung.

Ich will die augen schliessen und sagen, ja, vor mir steht eine echte band mit ihren echten instrumenten aber ich will auch die echten drumms hören und fühlen. Einfach echt!

Wenn es um die reproduzierung echter live musik geht, welche ls würden realistischer sein?

Ich will nichts verfälschen oder den bass unnatürlich hervorheben. Ich will wie gesagt, die augen zumachen und mich so fühlen, alsob ich vor einer echten band oder bühne stehe.

Entschuldigt meine rechtschreibfehler, aber ich bin hhmmm. hmm, etwas müde
Markus_Pajonk
Gesperrt
#8 erstellt: 23. Dez 2012, 01:53

jamapaza schrieb:

Klipsch : angeber lautsprscher. Machen krach und bummm. Sind für partys und für personen, die jemanden beeinducken wollen. Laut, effektiv, druckvoll und einfach für personen de viel spass an verschiedenen musikkategorien wie pop, rap, dance spass haben.

Wenn es um die reproduzierung echter live musik geht, welche ls würden realistischer sein?


Ich glaube nicht das Glenn dies so sagen wollte.
Du solltest dir auf jeden Fall die verschiedenen Boxen mal live anhören! Anders wird das nix.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 23. Dez 2012, 09:48

Markus_Pajonk schrieb:

Ich glaube nicht das Glenn dies so sagen wollte.


So ist es...


Markus_Pajonk schrieb:

Du solltest dir auf jeden Fall die verschiedenen Boxen mal live anhören! Anders wird das nix.


...und so auch!

Jamo : kultiviert, für jeden musikgeschmack. Der perfekten ls für einen melomanen. Jemanden, der musik als kunst anerkennt.

Das kann ich aber in keinster Weise unterstreichen, genauso wenig wie der gewonnene Eindruck über die Jamo des Serganten!
Aber daran sieht man nur, wie unterschiedlich die Ohren und Geschmäcker sind, vielleicht fehlt auch der entsprechende Vergleich.

Saludos
Glenn
jamapaza
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Dez 2012, 10:14
Im welchen punkt kannst du die meinung des serganten nicht teilen? In allen punkten?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Dez 2012, 10:25

Sergeant_Reznov schrieb:

Hallöle, ich kenne die Jamos und halte sie für ausgezeichnete Lautsprecher für's Geld.
Ich empfand sie im Bassbereich eher sehr zurückhaltend, im Mittel-Hochtonbereich fein auflösend (der Vollständigkeit halber: Gehört in einem 25qm großen Raum an NAD C356BEE und Onkyo C7070).
Meiner Meinung nach richten sich diese Lautsprecher eher an Feingeister, sind also KEINE "Krach-bumm-bumm-Boxen"!


Die für mich relevanten Punkte habe ich unterstrichen, aber was bringt Dir das.

Ein Lsp. zwei Aussagen und beide müssen nicht mal falsch sein, einfach weil jeder in dieser Beziehung individuell ist!

Saludos
Glenn
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Dez 2012, 10:27
@Glenn

Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass das von mir niedergeschriebene Empfinden rein subjektiv ist-andererseits: Der Kollege, bei dem ich die Kombi gehört habe, war/ist exakt der selben Meinung (schon irgendwie komisch, oder!?!).
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Dez 2012, 10:34

Sergeant_Reznov schrieb:
@Glenn

Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass das von mir niedergeschriebene Empfinden rein subjektiv ist-andererseits: Der Kollege, bei dem ich die Kombi gehört habe, war/ist exakt der selben Meinung (schon irgendwie komisch, oder!?!).


Ich hatte das schon so verstanden und wenn Du meine Post aufmerksam gelesen und verstanden hättest, könntest Du dir die letzte Post sparen!

Die Gründe, warum ihr Beide der gleichen Meinung wahrt, möchte ich jetzt nicht vertiefen, komisch ist es jedenfalls nicht.

Aber den TE bringt es bei der Lsp. Auswahl nicht weiter, daher verkneife ich mir weitere Ausführungen dazu!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 23. Dez 2012, 10:36 bearbeitet]
jamapaza
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Dez 2012, 10:42
Verschiedene meinungen, die mir nicht weiterhelfen. Probehören ist auch nur die halbe lösung, denn die ls hören sich bei mir im zimmer bestimmt anders an als im probehörraum.
Ja, ich könnte sie per internet bestellen und dann wieder bei nichtgefallen zurückschicken aber dazu habe ich keine lust. Auspacken, aufstellen, einpacken, zurückschicken, neeee! Das sind ja keine kleine, leichte pakete.
Das problem ist, dass der hörraum den klang der ls stark beeinflusst.
Ich habe wie gesagt die magnat vintage 450 und hier bin ich mit dem bass nicht zufrieden (ich habe sie damals probegehört). Er ist einfach nicht da. Obwohl, im flur ist er recht gut aber im wohnzimmer nicht.
Ich verstehe einfach nicht, wieso solch grosse ls keinen bass haben. Günstigere und kleinere ls haben mehr dampf.
Ich dachte hier im forum könnte man mir sagen, ob die klipsch / jamo im bass überzeugen.
Ein verkäufer sagte mir, dass die klipsch eindeutig besser im bassbereich sind und ein anderer sagte das gegenteil. Liegt das an deren empfinden oder der marge?
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2012, 10:45

Klipsch : angeber lautsprscher

Was fange ich jetzt mit dieser Steilvorlage an
Heute ist ja der 4te Advent, da lasse ich es einfach mal

@TE, mein Hörtip, Quadral Platinum M4, könnte mit gutem Verhandlungsgeschick in dein Budget, oder knapp darüber, passen.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Dez 2012, 10:51
@jamapaza

Du gibst Dir die Antwort eigentlich schon selbst!


@Der_Karl

Tu Dir keinen Zwang an, oder hast Du Respekt vor dem folgenden Echo?
Mal ne Frage, wie viele Klipsch hast Du denn schon gehört?
Ach ja, es ist 4.Advent, also bitte nicht schwindeln!

Saludos
Glenn
Sergeant_Reznov
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Dez 2012, 10:52
@Glenn

Ah, ja, ICH HABE DICH NICHT VERSTANDEN-ALLES KLAR

@TE

Abschließend möchte ich noch hinzufügen, dass die Jamo nichts für (dauerhafte) Livepegel sind!
Aber, da hier eh ewig alles angezweifelt wird, hör's dir am besten einfach selber an

@all

Da ich keinen Bock habe, mich hier rumzustreiten (bringt niemandem etwas!), klinke ich mich hiermit aus!
jamapaza
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Dez 2012, 10:56

GlennFresh schrieb:
@jamapaza

Du gibst Dir die Antwort eigentlich selbst


Ja, leider und jetzt bin ich wieder am anfang meines problems.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Dez 2012, 10:58

Sergeant_Reznov schrieb:

Ah, ja, ICH HABE DICH NICHT VERSTANDEN-ALLES KLAR


Nein, ich zitiere nochmal einen Satz von mir, der alles sagt:

Ein Lsp. zwei Aussagen und beide müssen nicht mal falsch sein, einfach weil jeder in dieser Beziehung individuell ist!

Wenn Du jetzt immer noch anderer Meinung bist, kann ich es nicht ändern!


Sergeant_Reznov schrieb:

Da ich keinen Bock habe, mich hier rumzustreiten (bringt niemandem etwas!), klinke ich mich hiermit aus!


Die übliche Reaktion, wenn man sich in einer Sackgasse befindet!
Etwas zugeben oder sich eingestehen fällt halt verdammt schwer!
Aber da möchte ich mich gar nicht ausnehmen, geht sicher jedem so!

Saludos
Glenn
jamapaza
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Dez 2012, 11:03
Es war ja einfach nur ein missverständnis, also nicht streiten.

Postet mir einfach eure subjektive meinung zu den genannten oder anderen ls und ich versuche mir meine eigne meinung zu bilden.
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 23. Dez 2012, 11:08

GlennFresh schrieb:

Mal ne Frage, wie viele Klipsch hast Du denn schon gehört?

Ach, jede Menge, aber ich konnte leider keine mit meinem introvertierten Naturell in Einklang bringen


GlennFresh schrieb:

geht sicher jedem so!

Mir nicht, ich bin nicht perfekt und möchte es auch nicht sein, wäre sicher ein schrecklich einsames Leben.

Gruß Karl
jamapaza
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Dez 2012, 11:13
Die von euch genannten dali zensor und quadral würden mir auch gefallen. Könnt ih mir dazu noch etwas mehr sagen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 23. Dez 2012, 11:14

Der_Karl schrieb:

Ach, jede Menge, aber ich konnte leider keine mit meinem introvertierten Naturell in Einklang bringen


Natürlich!


Der_Karl schrieb:


GlennFresh schrieb:

geht sicher jedem so!

Mir nicht, ich bin nicht perfekt und möchte es auch nicht sein, wäre sicher ein schrecklich einsames Leben.


Entweder hast Du etwas falsch verstanden oder ich habe mich nicht klar ausgedrückt!
Jedenfalls ist das ein Widerspruch zu dem, was ich geschrieben bzw. gemeint habe!

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 23. Dez 2012, 11:45

GlennFresh schrieb:

Entweder hast Du etwas falsch verstanden oder ich habe mich nicht klar ausgedrückt!


GlennFresh schrieb:

Etwas zugeben oder sich eingestehen fällt halt verdammt schwer!
Aber da möchte ich mich gar nicht ausnehmen, geht sicher jedem so!

Was gibt es denn da falsch zu verstehen ?

Etwas zugeben oder sich eingestehen fällt dir halt verdammt schwer.
Die Annahme das es sicher jedem so geht, passt eigentlich nicht zu deiner üblichen Ausdrucksweise, sonst vermeidest du absolute Adjektive

Jetzt wird es aber glaube ich zu sehr OT und hilft dem TE nicht wirklich.

Damit ich wenigsten noch etwas zu LS geschrieben habe, ich konnte leider noch nie eine Klipsch hören.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Dez 2012, 11:57
Das es jedem so geht, bezog sich auf das nicht eingestehen!

Daher verstehe ich nicht, das Du schreibst:

Mir nicht, ich bin nicht perfekt und möchte es auch nicht sein, wäre sicher ein schrecklich einsames Leben.

genauso wie

Die Annahme das es sicher jedem so geht, passt eigentlich nicht zu deiner üblichen Ausdrucksweise, sonst vermeidest du absolute Adjektive

Aber ist auch egal, wir reden vermutlich nur aneinander vorbei!

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 23. Dez 2012, 12:03

jamapaza schrieb:
Die von euch genannten dali zensor und quadral würden mir auch gefallen. Könnt ih mir dazu noch etwas mehr sagen?

Was möchtest du denn wissen ?

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Dez 2012, 12:07
Er will ein klares Votum, welchen Lsp. er kaufen soll, weil der TE in den eigenen 4 Wänden nicht Probe hören will/kann!
Allerdings gibt er in gleichem Atemzug zu, das die Gegebenheiten einen erheblichen Einfluss auf den Klang nehmen.
Das beste Beispiel hat er ja selbst mit seinen jetzigen Lsp., also was bleibt, auf andere vertrauen und darauf hoffen, das der neue Lsp. besser passt!

Saludos
Glenn
jamapaza
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 23. Dez 2012, 12:30
Ja, das stimmt! Ich gehe das risiko ein.
Fanta4ever
Inventar
#29 erstellt: 23. Dez 2012, 12:40

jamapaza schrieb:
Ja, das stimmt! Ich gehe das risiko ein.

Dann kann ich dir leider nicht helfen, den Bassmangel trotz 12 Zoll Woofer bekomme ich ehrlich gesagt eh nicht auf die Reihe, macht ja nichts, bin ich wohl der falsche Ansprechpartner.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 23. Dez 2012, 12:44
Karl, Du weisst mMn sicherlich warum das so ist, für Abhilfe sorgen können wir aber eh nicht, nur Tipps geben und Vorschläge machen!
Außerdem fehlen für eine gewisse Hilfestellung wichtige Informationen, von daher wäre das sowieso eher ein stochern im trüben Wasser!

Saludos
Glenn
jamapaza
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 23. Dez 2012, 12:52
Ich weiß ja das ihr recht habt aber ich bin trotzdem hier auf der suche nach etwas hilfe oder inspiration.

@der karl

Meine magnat haben keine 12 zoll woofer!

Es ist sonntag und ich habe keine lust zu messen aber es sind ca 13 cm teller!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 23. Dez 2012, 13:10

jamapaza schrieb:

Meine magnat haben keine 12 zoll woofer!


Die Rede ist vom Jamo Subwoofer!

Saludos
Glenn
jamapaza
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Dez 2012, 13:17
Wie ist das eigentlich mit der aufstellung der jamos? Sollen die basslautsprecher nach innen oder aussen zeigen? Wie wären die unterschiede im bassbereich?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 23. Dez 2012, 13:19
Tut mir Leid das sagen zu müssen, aber Du drehst Dich im Kreis!

Saludos
Glenn
XdeathrowX
Inventar
#35 erstellt: 23. Dez 2012, 13:27
Jungs, sehr unterhaltsam hier
maho7100
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Dez 2012, 13:51

jamapaza schrieb:

Das problem ist, dass der hörraum den klang der ls stark beeinflusst.
Ich habe wie gesagt die magnat vintage 450 und hier bin ich mit dem bass nicht zufrieden (ich habe sie damals probegehört). Er ist einfach nicht da. Obwohl, im flur ist er recht gut aber im wohnzimmer nicht.


Hallo,

ich weiss nicht, ob dir ein Lautsprecherwechsel wirklich etwas bringt!
Ich würde erstmal verschiedene Lautsprecherpositionen ausprobieren.
Du hast es ja selbst schon geschrieben, dass der Hörraum beeinflusst.

jamapaza schrieb:

Obwohl, im flur ist er recht gut aber im wohnzimmer nicht.

Laut dieser Aussage glaube ich, dass der Lautsprecherwechsel nicht viel bringt.
Das Problem mit dem Bass bleibt weiterhin bestehen.

Du solltest zuerstmal versuchen, die Lautsprecher um zustellen,
bevor neue Laustprecher gekauft werden.

MfG

Markus
jamapaza
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 23. Dez 2012, 14:16
Ok, ich habe mit meiner frau gesprochen und wir sind jetzt bereit mehr geld auszugeben. Was haltet ihr von b&w cm5 oder cm8? Irgendwelche alternativen in der klasse?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 23. Dez 2012, 14:25
Du verstehst es nicht oder willst es nicht verstehen....?

Es liegt doch auf der Hand, das bei Dir nicht der Lsp. der Hauptgrund für das Bassproblem ist!
Viel mehr liegt es augenscheinlich an dem Raum (Akustik), der Aufstellung und dem Sitzplatz!

Ach ja, ich würde eine Dali Zensor 5 oder Klipsch RF82 II den beiden B&W klar vorziehen!

Aber tue Dir keinen Zwang an, nur sehen bzw. hören wir uns dann bald wieder im Forum!

Saludos
Glenn
jamapaza
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 23. Dez 2012, 14:42
Das allein kann es nicht sein, denn es ist schon der zweite raum, in dem die ls einfach keinen bass haben. Egal ob nah an der wand oder weiter weg. Wenn ich den sub dazuschalte, dann ist es in ordnung. Habe sie damals beim händler gegen eine jbl probegehört und diese hatte eindeutig mehr bassaber die magnat haben mir im hörraum gereicht. Bei mir zu hause ist es aber einfach nicht gut genug. Ihr könnt es glauben oder nicht aber diese ls haben wenig bass. Vielleicht habe ich sie auch beim zu lauten spielen zerstört.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 23. Dez 2012, 14:56
Wie gesagt, das kann man alles nur beurteilen, wenn man sich die Lsp. anhört!
Aber die Aussage, im Flur ist der Bass gut, lässt halt etwas anderes vermuten.

Ach ja, hier mal der Frequenzgang der B&W CM9

Frequenzgang B&W CM 9

und zum Vergleich die Zensor 5

Frequenzgang Dali Zensor 5

Wenn es Dir um (Tief) Bass geht, hat die Dali klare Vorteile.
Aber auch sonst ist der Frequenzverlauf deutlich ausgeglichener!

Letztendlich entscheidet aber dein Raum usw., was die Box wirklich macht!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#41 erstellt: 24. Dez 2012, 01:36

jamapaza schrieb:
Verschiedene meinungen, die mir nicht weiterhelfen. Probehören ist auch nur die halbe lösung, denn die ls hören sich bei mir im zimmer bestimmt anders an als im probehörraum.
Ich dachte hier im forum könnte man mir sagen, ob die klipsch / jamo im bass überzeugen.
Ein verkäufer sagte mir, dass die klipsch eindeutig besser im bassbereich sind und ein anderer sagte das gegenteil. Liegt das an deren empfinden oder der marge?


Einige Fachhändler leihen dir den Vorführer gerne aus. Machen nicht mehr alle und es ist nach Missbrauch leider auch rückläufig. Aber Händler die von ihren Produkten und Lösungen überzeugt sind machen dies so!

Keiner kann dir sagen was DICH überzeugt. Der Bass ist bei Klipsch oftmals das einzige was mir gefällt...somit überzeugt dieser schon müsste ich antworten. Den Rest? Aber vielleicht findest du das umgekehrt?

Mach dir keine Gedanken über Marge/Verdienst/etc. Kauf dir das was für dein sauerverdientes Geld das Beste ist. In dem vorliegenden Fall ist es die subjektive Wahrnehmung zwei verschiedener Individuen....
whitehunter
Stammgast
#42 erstellt: 25. Dez 2012, 14:22
Wie sind die Klipsch rf62 II im direkten Vergleich zu den 82II? Welchen Charakter haben die im Vergleich?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF-62 II oder 82 II
/flip/ am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.05.2014  –  10 Beiträge
Klipsch RF-82 II oder Klipsch RF-82?
nifiction am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  4 Beiträge
Cm9 oder Klipsch Rf 82 II
grausi am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  8 Beiträge
Klipsch RF-82 II oder Studio 190 JBL
nifiction am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  2 Beiträge
Klipsch RF 82 ii oder Nubert Nubox 681
julian1412 am 08.03.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2015  –  86 Beiträge
Klipsch RF-82.II oder tannoy revolution DC6T
Mauli04 am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.10.2013  –  9 Beiträge
Klipsch rf 82 Verstärker?
eddy08 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  7 Beiträge
Klipsch RF 63 oder RF 82 plus Subwoofer? Verstärker?
MaLoe2401 am 07.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  39 Beiträge
Monitor Audio RX 8 vs Klipsch RF 82 MK II
Jasei am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  26 Beiträge
Klipsch RF 7 oder RF 7 II
UltraViolent-Bass am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Jamo
  • Dali
  • NAD
  • Marantz
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedak16-anja
  • Gesamtzahl an Themen1.345.356
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.839