Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Ein NEUER sucht eine Anlage bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Poddi1978
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2012, 13:09
Hallo aus dem schönen Münsterland.
Zuerst möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Marc, bin 34 Jahre alt und verfolge diese informativen Seiten schon seit längerem als stiller Beobachter.
Jetzt bin ich allerdings auf ein Problem gestoßen, zu dem ich noch keine Lösung finden konnte.
Ich hoffe sehr dass Ihr die Geduld habt, mir ein wenig "unter die Arme zu greifen".
Folgendes Problem:
Meine Tante und mein Onkel hatten bis Dato eine uralt Microanlage, die am Weihnachtsfest ihren Dienst quittiert hat.
Auf meine Aufmunterungen hin, soll es jetzt etwas vernünftigeres werden. Surround fällt vermutlich aus, da das Wohnzimmer vor vier Wochen erst renoviert wurde und die Anschlüsse dazu einfach nicht in der Wand liegen.
Mein erster Gedanke waren zwei schöne, halbwegs vernünftige Standboxen und ein AV Receiver.

Anforderungen wären:
- Airplay (da alle Bewohner iPhone oder iPad haben)
- WLAN (da Netzwerkanschluß per Kabel nicht erreichbar ist)
- Internetradio

Preisorientierung waren 1000€.

Es wäre toll wenn ich von Euch hier den ein oder anderen Tip bekommen könnte.
Eine Skizze des Wohnzimmers habe ich angefügt. Es wäre perfekt wenn man ein Lösung in der Fernsehecke finden könnte.

Wohnzimmer
Poddi1978
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Dez 2012, 13:11
Ach so, der Musikstil meiner Tante orientiert sich sehr an Alicia Keys. Also gerne Lieder in denen viel Piano vorkommt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Dez 2012, 13:22
Moin

Der Plan verrät nichts über die gewünschte Aufstellung der Lsp., von daher sind Tipps bzw. Vorschläge etwas schwierig!

Müssen W-LAN und Airplay unbedingt in einem Gerät sein, wenn ja, muss man wohl auf einen AVR zurück greifen.
Allerdings ist ein AVR meist weniger Bedienerfreundlich und hat Dinge mit an Bord, die nicht gebraucht werden!
Welche Zuspieler (z.B. Bluray, Sat Receiver) werden noch benötigt bzw. sind vorhanden, wie sieht es beim TV aus?
Sollen diese Geräte zum beispiel mit integriert werden, sofern überhaupt vorhanden, es sind also viele Fragen offen!

Also ohne detaillierte Informationen kann man keine präzisen Tipps geben, was aber sicherlich in deinem Interesse ist!?

Saludos
Glenn
Martin.P
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2012, 13:25
Sehe ich das richtig, das die Fernsehecke sich unten Links befindet? Sehe ich das auch richtig, das es dort kein Platz für Standlautsprecher gibt? Diese Microanlage die sie hatten, war aber keine Yamaha Pianocraft Anlage?
MaLoe2401
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2012, 13:31
Fernseher müsste links an die Wand und die Lsp. dann rechts und links daneben. Falls der dort in der Ecke stehen bleiben soll sehe ich schwarz für gescheites Musikvergnügen mit Standboxen.
Zum Thema AirPlay: Falls der ganze Schnickschnack eines AVR nicht benötigt wird tut es auch eine AirPort Express, die kann man an jedem StereoAmp hängen, Internetradio wäre dann ebenfalls z.B. über die Radio.de-App möglich.
Poddi1978
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Dez 2012, 13:36
Nein es war keine Yamaha Pianocraft Anlage.

Also wünschenswert wäre es, wenn man die Lautsprecher links und rechts vom Fernseher platzieren könnte, der unten links auf der Skizze zu sehen ist.

WLAN und Airplay müssen nicht unbedingt in einem Gerät sein.
Zuspieler sind derzeit DVD Player, Sat Receiver und wohl bald auch ein BluRay Player. Und natürlich diverse iPhones und iPads. Auch der TV sollte über die Anlage laufen

Der Fernseher soll in der Ecke stehen bleiben.
Martin.P
Stammgast
#7 erstellt: 29. Dez 2012, 13:40
Steht der TV-Tisch genau so, wie auf deinem Bild zu sehen ist? Dann wäre ja sogesehen kein Platz für deine Standlautsprecher da. Standlautsprecher sollte schon nach hinten hin 30-50cm Platz haben, sowie links und rechts.


[Beitrag von Martin.P am 29. Dez 2012, 13:44 bearbeitet]
Poddi1978
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Dez 2012, 13:55

Martin.P schrieb:
Steht der TV-Tisch genau so, wie auf deinem Bild zu sehen ist? Dann wäre ja sogesehen kein Platz für deine Standlautsprecher da. Standlautsprecher sollte schon nach hinten hin 30-50cm Platz haben, sowie links und rechts.


Den Fernseher könnte man so weit vorziehen dass es mit den Lautsprechern passen würde. Nach vorne geht schon, aber meine Tante möchte ihn so schräg da in der Ecke lassen. Aber für die Lautsprecher wäre platz.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Dez 2012, 13:59
Du hast zwar meine Fragen nicht alle hinreichend beantwortet, aber das bin ich schon gewohnt!

Mein Tipp trotz fehlender Informationen:

Kenwood RA 5000
Apple TV 3
Dali Zensor 5

Macht dann zusammen etwa 950€!

Saludos
Glenn
GenauZuHörer
Stammgast
#10 erstellt: 29. Dez 2012, 14:01

Poddi1978 schrieb:
Ach so, der Musikstil meiner Tante orientiert sich sehr an Alicia Keys. Also gerne Lieder in denen viel Piano vorkommt.


Der fehlende Ethernetanschluss ist ein Problem. Das lässt sich aber mit einem devolo dLAN 500 AVpro+ Starter Kit Duo (500 MBit/s) lösen. Ist mir für Streaming-Zwecke allemal lieber als WLAN. (120€)

Ansonsten spricht alles für einen AV-Receiver wie beispielsweise den Denon AVR-2113 mit AirPlay und Internet-Radio (420€) und dazu zwei halbwegs anständige Standboxen wie beispielsweise die Heco Victa 701 (Paar 300€).

Jetzt sind wir bei ca. 840€. Du könntest also sogar noch etwas teurere Lautsprecher nehmen.

Der große Vorteil dieser Lösung ist die automatische Raumeinmessung über Audyssey - bei der vorgegebenen Aufstellung halte ich das für sehr wichtig, um einen akzeptablen Klang zu erreichen.

Klavier und Stimmen sind meiner Erfahrung nach besonders heikel. Klavier erfordert geringe Laufzeitunterschiede zwischen den einzelnen Lautsprecherchassis, damit die harten Anschläge gut wiedergegeben werden. Stimmen reagieren besonders empfindlich auf Fehler im Frequenzgang der Lautsprecher (Verfärbungen). Beides korrigiert Audyssey erstaunlich gut, solange die Lautsprecher nicht zu schlecht sind.


Du wirst überrascht sein, wie gut damit Alicia Keys im Vergleich zu der Kompaktanlage klingen wird :-)


[Beitrag von GenauZuHörer am 29. Dez 2012, 14:12 bearbeitet]
Martin.P
Stammgast
#11 erstellt: 29. Dez 2012, 14:06

GlennFresh schrieb:
Du hast zwar meine Fragen nicht alle hinreichend beantwortet, aber das bin ich schon gewohnt!

Mein Tipp trotz fehlender Informationen:

Kenwood RA 5000
Apple TV 3
Dali Zensor 5

Macht dann zusammen etwa 950€!

Saludos
Glenn



Da stimme ich mal zu!
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 29. Dez 2012, 14:09
Hallo,

mein PLV Tip

Quadral Argentum 370

Pioneer VSX-527

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Dez 2012, 14:11
Übrigens, die Eckaufstellung, sofern vernünftig ausgeführt, ist aus akustischer Sicht gar nicht mal schlecht!

Das fehlende LAN-Kabel ist überhaupt kein Problem, das Apple TV3 ist W-LAN fähig!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#14 erstellt: 29. Dez 2012, 14:11

GlennFresh schrieb:


Dali Zensor 5



Wenn es weiss sein sollte dann ist sie alternativlos. Sonst gibt es noch einige (ebenfalls!) andere hochkarätige Alternativen die man sich ebenfalls anhören sollte!



[Beitrag von Markus_Pajonk am 29. Dez 2012, 14:12 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Dez 2012, 14:13

Markus_Pajonk schrieb:

Sonst gibt es noch einige andere hochkarätige Alternativen die man sich ebenfalls anhören sollte!


Die gibt es eigentlich immer!

Saludos
Glenn
Poddi1978
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Dez 2012, 14:16

GlennFresh schrieb:
Du hast zwar meine Fragen nicht alle hinreichend beantwortet, aber das bin ich schon gewohnt!


Der Fernseher sollte mit integriert werden. Eigentlich sollte alles integriert werden.

Fernseher, SAT Receiver, DVD/Blu Ray Player, iPhone, iPad
Martin.P
Stammgast
#17 erstellt: 29. Dez 2012, 14:18

Der_Karl schrieb:
Hallo,

mein PLV Tip

Quadral Argentum 370

Pioneer VSX-527

Gruß Karl


Das Bild der Lautsprecher schwebte mir auch, als alternative neben den Dali Zensor durch den Kopf, aber mir viel der Name gerade nicht ein:P
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 29. Dez 2012, 14:20
Na dann liege ich mit dem Kenwood RA 5000 ja genau richtig!
Er ist z.Z. das einzige Stereogerät mit HDMI Anschlüssen.

Ach ja, für die Dali gibt es wie gesagt mit Sicherheit Alternativen.
Aber ich kenne keine Standbox in der Preisklasse die 35Hz(-3db) schafft!

Saludos
Glenn
Markus_Pajonk
Gesperrt
#19 erstellt: 29. Dez 2012, 14:42

GlennFresh schrieb:

Markus_Pajonk schrieb:

Sonst gibt es noch einige andere hochkarätige Alternativen die man sich ebenfalls anhören sollte!


Die gibt es eigentlich immer!

Saludos
Glenn


Hab hier einen anderen Eindruck. Es kommen stets zwei Universalempfehlungen nach dem Motto "One Size fits all"

Ich kenne in der Preisklasse mindenstens zwei die es schaffen um 35 Hz zu spielen und in dem Preisbereich der Dali liegen. Leider darf ich beide nicht nennen, denn ich arbeite für diese beiden Marken. Somit muss es wohl bei der universellen Empfehlung die jeden zufriedenstellt bleiben.
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 29. Dez 2012, 14:43

Martin.P schrieb:
als alternative neben den Dali Zensor durch den Kopf

Also ich sehe da die Zensor 5 schon vorne, bei der von mir verlinkten Sonderaktion kostet aber das Paar weniger, als eine Zensor 5, deshalb PLV Tip.

Gruß Karl
Markus_Pajonk
Gesperrt
#21 erstellt: 29. Dez 2012, 14:46

Der_Karl schrieb:

Martin.P schrieb:
als alternative neben den Dali Zensor durch den Kopf

Also ich sehe da die Zensor 5 schon vorne, bei der von mir verlinkten Sonderaktion kostet aber das Paar weniger, als eine Zensor 5, deshalb PLV Tip.

Gruß Karl


Werbung wirkt Du meinst wohl am Anfang die Quadral mit der verlinkten Sonderaktion oder?

Sonst wäre der satz paradox.
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 29. Dez 2012, 14:49

Markus_Pajonk schrieb:
Leider darf ich beide nicht nennen, denn ich arbeite für diese beiden Marken.

Du wirst doch hier Lautsprecher nennen dürfen, die deiner Meinung nach bestimmte Kriterien erfüllen.

Gruß Karl
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 29. Dez 2012, 14:54

Markus_Pajonk schrieb:

Sonst wäre der satz paradox.


Der_Karl schrieb:
bei der von mir verlinkten Sonderaktion

Da ich in diesem Thread nur einen Link zu Lautsprechern gesetzt habe, dürfte es nicht allzu schwer sein zu verstehen was ich meine, aber man weiss ja nie

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 29. Dez 2012, 15:11

Markus_Pajonk schrieb:

Hab hier einen anderen Eindruck. Es kommen stets zwei Universalempfehlungen nach dem Motto "One Size fits all"


Ich kann nur das empfehlen was ich kenne!


Markus_Pajonk schrieb:

Ich kenne in der Preisklasse mindenstens zwei die es schaffen um 35 Hz zu spielen und in dem Preisbereich der Dali liegen. Leider darf ich beide nicht nennen, denn ich arbeite für diese beiden Marken. Somit muss es wohl bei der universellen Empfehlung die jeden zufriedenstellt bleiben.


Du darfst mir gerne per PM eine Frequenzgang Messung mit Typenbezeichnung schicken!

Bin jetzt wirklich neugierig!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 29. Dez 2012, 15:12 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#25 erstellt: 29. Dez 2012, 15:11

Der_Karl schrieb:

Markus_Pajonk schrieb:
Leider darf ich beide nicht nennen, denn ich arbeite für diese beiden Marken.

Du wirst doch hier Lautsprecher nennen dürfen, die deiner Meinung nach bestimmte Kriterien erfüllen.

Gruß Karl


Ich bin hier vorsichtig, denn ich respektiere die von mir bestätigten Nutzungsbedingungen, auch wenn einzelne Spielregeln nur für mich gelten, weil man zu 100% zu wissen meint was ich genau mache und wer ich bin ;).
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 29. Dez 2012, 15:20

Markus_Pajonk schrieb:

Ich bin hier vorsichtig, denn ich respektiere die von mir bestätigten Nutzungsbedingungen

Ok, das verstehe ich, dann schieße ich mich hier gerne an

Du darfst mir gerne per PM eine Frequenzgang Messung mit Typenbezeichnung schicken


Gruß Karl
Poddi1978
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 29. Dez 2012, 16:16

GlennFresh schrieb:

Mein Tipp trotz fehlender Informationen:

Kenwood RA 5000
Apple TV 3
Dali Zensor 5


Also die Lautsprecher gefallen mir optisch besser als die genannten Quadrat.
Ich danke Euch erstmal für die Empfehlungen und Einschätzungen.
Ich hab in meiner Nähe einen Laden gefunden, der die Dali Lautsprecher im Sortiment hat und werde da am 02.01. mal hinfahren und probe hören.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 29. Dez 2012, 17:40

GlennFresh schrieb:
Aber ich kenne keine Standbox in der Preisklasse die 35Hz(-3db) schafft!


Hmm,

wo hat der TE diesen Wert denn gefordert.....?
Ist ein Lautsprecher mit niedrigerem -3db Punkt automatisch besser?

Ein Lautsprecher welcher tiefer spielt regt in der Regel auch mehr Moden an,
es besteht also höhere Dröhngefahr.
Gerade bei dieser Aufstellung vllt nicht unterzubewerten....


Ne Steigerung zur Mikroanlage wird es aber bei allem Genannten geben.

MB Quart Alexxa S-One,
KEF IQ 70,
Duevel Planets,
Monitor Audio BX 5
uvm..



Gruss
Poddi1978
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Dez 2012, 19:40
Ich hoffe dass ein wenig Licht ins dunkel kommt wenn ich im Geschäft war.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 29. Dez 2012, 19:47

weimaraner schrieb:

Hmm,

wo hat der TE diesen Wert denn gefordert.....?
Ist ein Lautsprecher mit niedrigerem -3db Punkt automatisch besser?


Hat er nicht, aber ohne Sub ist es vielleicht kein Fehler, wenn die Lsp. auch etwas tiefer spielen können wie üblich!
Letztendlich muss das der TE aber selbst hören und entscheiden, was für ihn bzw. die Verwandtschaft das Richtige ist.


weimaraner schrieb:

Ein Lautsprecher welcher tiefer spielt regt in der Regel auch mehr Moden an,
es besteht also höhere Dröhngefahr.
Gerade bei dieser Aufstellung vllt nicht unterzubewerten....


Tja, wie immer kann man darüber nur spekulieren,
auch weil eine Skizze da wenig aussagekräftig ist!

Die Dali können dennoch relativ nahe an der Wand aufgestellt werden.
Für mich war das allerdings auch ein wenig überraschend.
Vielleicht auch deshalb, weil sie keine (Ober) Bassüberhöhung haben!
Aber natürlich muss man das im Einzelfall immer noch mal vor Ort überprüfen!

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 29. Dez 2012, 19:55

GlennFresh schrieb:
Hat er nicht, aber ohne Sub ist es vielleicht kein Fehler, wenn die Lsp. auch etwas tiefer spielen können wie üblich!


eventuell eben doch ein Fehler, wenn dadurch eine zusätzliche Mode angeregt wird


GlennFresh schrieb:
Die Dali können dennoch relativ nahe an der Wand aufgestellt werden.


je nach Fall,

ich hab die Dalis in 25qm frei aufgestellt auch schon furchtbar dröhnen gehört,
wie wir wissen immer eine Interaktion Raum/Lautsprecher....


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 29. Dez 2012, 19:56 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 29. Dez 2012, 19:59
Ich schrieb:


GlennFresh schrieb:


Letztendlich muss das der TE aber selbst hören und entscheiden, was für ihn bzw. die Verwandtschaft das Richtige ist.



und


GlennFresh schrieb:


Tja, wie immer kann man darüber nur spekulieren,
auch weil eine Skizze da wenig aussagekräftig ist!



und


GlennFresh schrieb:


Aber natürlich muss man das im Einzelfall immer noch mal vor Ort überprüfen!



Also was gibt es da noch zu diskutieren?

Saludos
Glenn
Poddi1978
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Jan 2013, 12:16
So ich war heute morgen in Münster bei Auditorium und hab mich beraten lassen.

Der Berater kam bei der Lautsprecherwahl auch sofort auf die schon erwähnten Dali Zensor 5 Lautsprecher.
Beim Probehören war ich auch sofort begeistert.

Als Verstärker empfahl er mir in meiner Preisklasse einen

Marantz NR1403

dazu.

das ganze kombiniert mit Apple TV und fertig. Was sagt Ihr zur empfohlenen Kombination?
Markus_Pajonk
Gesperrt
#34 erstellt: 03. Jan 2013, 12:20
Hallo,
welche Boxen hast du denn im Vergleich dazu gehört? Was hat dir an den anderen gehörten missfallen?
Markus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 03. Jan 2013, 12:30

Poddi1978 schrieb:

Als Verstärker empfahl er mir in meiner Preisklasse einen

Marantz NR1403

dazu.

das ganze kombiniert mit Apple TV und fertig. Was sagt Ihr zur empfohlenen Kombination?


Der Marantz wäre mir zu popelig und er hat kein Airplay!
Wenn Du schon einen AVR nimmst, warum nicht gleich einer, der Airplay schon integriert hat?
So würdest Du dir das Apple TV sparen und hättest etwa 100€ mehr für den AVR zur Verfügung.

Ich weiss, immer wieder das ewige Gemecker....


Markus_Pajonk schrieb:

welche Boxen hast du denn im Vergleich dazu gehört? Was hat dir an den anderen gehörten missfallen?


Das würde mich aus reiner Neugier auch mal interessieren?

Saludos
Glenn
Poddi1978
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 03. Jan 2013, 13:02

Markus_Pajonk schrieb:
welche Boxen hast du denn im Vergleich dazu gehört? Was hat dir an den anderen gehörten missfallen?


Das waren dort die Einzigen in der anvisierten Preiskategorie. Somit hat mir an anderen nur der Preis missfallen.
Ich weiß nicht ob ich mir überhaupt noch andere anhören will.
Evtl würde mich das nur verwirren und eine Entscheidung erschweren.
Poddi1978
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Jan 2013, 13:05

GlennFresh schrieb:

Der Marantz wäre mir zu popelig und er hat kein Airplay!
Wenn Du schon einen AVR nimmst, warum nicht gleich einer, der Airplay schon integriert hat?
So würdest Du dir das Apple TV sparen und hättest etwa 100€ mehr für den AVR zur Verfügung.

Ich weiss, immer wieder das ewige Gemecker....


Also erstmal bin ich froh über das "Gemecker", denn ohne das würde ich mir über gewisse Dinge vermutlich gar keine Gedanken machen.

Auf Apple TV kam ich, da kein Netzwerkanschluß in der Nähe ist und man das ganze so mit WLAN umgehen könnte.

Hast Du eine andere Empfehlung bzgl eines AVR?
Poddi1978
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 03. Jan 2013, 13:26
Eine Alternative wäre evtl auch dieser AVR

in Verbindung

damit
Hardwell
Inventar
#39 erstellt: 03. Jan 2013, 13:31
Ich würde diesen AVR : http://www.amazon.de...A/ref=dp_ob_title_ce
In Verbindung mit dem hier : http://www.amazon.de...id=1357216182&sr=1-2
Ich hab den 921er und den Adapter , funktioniert sehr gut !
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 03. Jan 2013, 13:58
Wenn Du den Apple TV nur wegen des W-Lan nehmen möchtest, ist das sicherlich nicht die erste Wahl!

Willst Du die Netzwerkfunktionen des jeweiligen AVR nutzen benötigst Du einen W-LAN Stick oder eines der genannten Geräte!
Ich hatte beim Kenwood RA 5000 den Apple TV empfohlen, weil der Stereo Verstärker über keinerlei Netzwerkfunktionen besitzt.
Der Kenwood hat aber Dinge wie HDMI 1.4a mit ARC für den Anschluss eines BD und TV usw. zu bieten, die den Komfort erhöhen.
Für eine reine Stereo Anwendung und wegen der einfachen Bedienung, halte ich diese Lösung nach wie vor für etwas sinnvoller!

Saludos
Glenn
Poddi1978
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 03. Jan 2013, 16:35

GlennFresh schrieb:
wegen der einfachen Bedienung, halte ich diese Lösung nach wie vor für etwas sinnvoller!

Saludos
Glenn


Da die Anlage für ein Ehepaar ist, die beide ende 50 sind, vermutlich ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 03. Jan 2013, 16:39
Genau deswegen habe ich auch keinen AVR empfohlen, da machen selbst die "Spezies" hier im HF noch genug falsch!

Saludos
Glenn
Poddi1978
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 03. Jan 2013, 17:09

GlennFresh schrieb:
Genau deswegen habe ich auch keinen AVR empfohlen, da machen selbst die "Spezies" hier im HF noch genug falsch!

Saludos
Glenn


Danke für Eure Hilfe. Dann werde ich diese Kombination so weiter empfehlen.
Poddi1978
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 06. Jan 2013, 17:54
Soeben bestellt:

Dali Zensor 5

Kenwood RA-5000

Apple TV3


Bin sehr gespannt wie sich hinterher alles anhört.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#45 erstellt: 06. Jan 2013, 19:52

Poddi1978 schrieb:
Bin sehr gespannt wie sich hinterher alles anhört.


Natürlich gut. Wie sollte es sich denn sonst anhören?
Poddi1978
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 07. Jan 2013, 21:40

Markus_Pajonk schrieb:
Natürlich gut. Wie sollte es sich denn sonst anhören?



Das wird sich noch rausstellen.
Poddi1978
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 11. Jan 2013, 14:25
Soooo, die Anlage ist angekommen und aufgestellt. Der Klang ist für unsere Ohren ein Traum und wir sind super zufrieden.
An dieser Stelle nochmals Danke an alle Tipgeber.

Ein Problem hat sich aber leider rausgestellt.

Der WLAN Router ist im 1. OG und es gibt auch keine Möglichkeit ihn ins EG zu stellen. Daher kommt das WLAN Signal vermutlich zu schwach am Apple TV an, welches im EG steht und somit kommt die Musik zerstückelt via Airplay am Verstärker an.
Hat evtl. jemand eine Idee wie man dieses Problem noch aus der Welt schaffen könnte?

Danke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 11. Jan 2013, 14:30
Mit sowas:

http://www.computerb...oessern-3098685.html

oder

http://www.idealo.de/preisvergleich/Liste/3038024/power-lan.html

Letzteres wäre mein Favorit, weil ich die Kabel gebundene Lösung immer bevorzuge!

Saludos
Glenn
Poddi1978
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 11. Jan 2013, 15:38

GlennFresh schrieb:


http://www.idealo.de/preisvergleich/Liste/3038024/power-lan.html

Letzteres wäre mein Favorit, weil ich die Kabel gebundene Lösung immer bevorzuge!

Saludos
Glenn


Ist letzteres auch empfehlenswert wenn es in den zwei Stockwerken zwei getrennte Stromkreise gibt?
Dies ist nämlich dort der Fall.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 11. Jan 2013, 15:49
Ähm, wie muss ich das verstehen?

Sind die beide Stromkreise autark oder haben sie eine identische Hauptverteilung bzw. Hauptsicherung?
Ersteres ist sehr selten, meist gibt es immer eine identische Verbindung und das würde schon ausreichen.
Bei einem Freund von mir ist der Router bzw. der Power LAN Geber im Keller und der Empfänger im OG.
Die drei Stockwerke sind getrennt, haben aber einen gemeinsamen Hauptsicherungsverteiler im Keller.
Dadurch sind alle Leitungen im Haus miteinander verbunden und das System funktioniert bei ihm fehlerfrei!

Saludos
Glenn
Poddi1978
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Jan 2013, 15:58

GlennFresh schrieb:
Ähm, wie muss ich das verstehen?

Sind die beide Stromkreise autark oder haben sie eine identische Hauptverteilung bzw. Hauptsicherung?
Ersteres ist sehr selten, meist gibt es immer eine identische Verbindung und das würde schon ausreichen.
Bei einem Freund von mir ist der Router bzw. der Power LAN Geber im Keller und der Empfänger im OG.
Die drei Stockwerke sind getrennt, haben aber einen gemeinsamen Hauptsicherungsverteiler im Keller.
Dadurch sind alle Leitungen im Haus miteinander verbunden und das System funktioniert bei ihm fehlerfrei!

Saludos
Glenn


Du hast recht, es gibt eine gemeinsame Hauptsicherung, hab es ausprobiert. Sie haben schon DLAN Adapter, allerdings günstige von Conrad Elektronik. Eine Verbindung kam zustande, jedoch seeehr langsam.
Könnte das mit den Adaptern von Devolo besser sein?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht "Anlage" bis 1000?
Schmiedi84 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  8 Beiträge
Anlage bis 1000? (mit Zusatzhinderniss)
Senfsack am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  25 Beiträge
Noch ein Neuer sucht Receiver und LS bis 500-600?
ebuster am 18.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  2 Beiträge
Anlage bis 1000,-- ?
erypo1234 am 21.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  13 Beiträge
Anlage für bis 1000?
Tim_Drummer am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  12 Beiträge
Neuer Verstärker bis 1000,- gesucht
cello7784 am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  12 Beiträge
Neuer Vollverstärker bis 1000 E
bassgott am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2008  –  11 Beiträge
Neuling sucht vernünftige Anlage
dasF am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  9 Beiträge
Anfänger sucht HiFi Anlage
lars92 am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2006  –  104 Beiträge
Anfänger sucht Einstiegs-Anlage
Approximat am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.08.2015  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Quadral
  • Denon
  • Heco
  • Yamaha
  • MB Quart
  • Pioneer
  • Monitor Audio
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCarsten1980
  • Gesamtzahl an Themen1.344.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.741