Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling sucht Stereoanlage mit gebrauchten Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
Gab_Gab
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2013, 20:38
Halle an alle ,

ich bin ein Neuling was Hifi im Allgemeinen betrifft und wollte mir nun eine nette Anlage für ca 1000 € (darf auch weniger sein ) zulegen. Das zu beschallende Zimmer ist 26 qm groß (siehe Foto).

Zimmer

Das System möchte ich Hauptsächlich zum abspielen von MP3 und Schallplatten nutzen. Es geht mir dabei nicht darum, meine Musik den Nachbarn aufzuzwingen, sondern um in Ruhe oder mit Freunden in gehobener Zimmerlautstärke zu hören. Mein Musikgeschmack geht von akustischer Gitarrenmusik über basslastige elektronische Musik (Techhouse, Minimal) bis zu klassischen Konzerten.

Als Plattenspieler habe ich vor mir einen Grundig PS 4500 zu ersteigern und mit entsprechend besseren Tonabnehmern (bis 100€) aufzuwerten

Habe hier im Forum schon oft gelesen, dass es was den Verstärker betrifft, keinen Sinn macht auf neue Produkte zu setzen und werde mir dementsprechend einen YAMAHA AX-900 oder ein ähnliches gutes altes Gerät auf Ebay kaufen.

Für die Lautsprecher habe ich mich in die Wharfedale Diamond 10.5 verkuckt. Bin mir aber unsicher, ob diese mit dem Verstärker harmonieren. Vielleicht ja jemand schon Erfahrungen damit gemacht. Bei der Zimmergröße sollten Standlautsprecher aber schon drin sein oder?

Bei den genannten Geräten habe ich mich keineswegs festgelegt. Es sind bloß meine Überlegungen. Über eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen

Gruß
Gabriel
nitramsch
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Jan 2013, 20:58
mensch, viel freude beim geld ausgeben; würde ich auch gern machen. - standboxen solltest schon drin sein; die haben einen größeren tonumfang. speziell die wharfdale 10.5 kenne ich nicht; aber die Abstimmung der Lautsprecher hat grossen einfluss und sollte dem persönlichen Geschmack angepasst sein. meine Empfehlung ist beim Händler die in Frage kommenden hersteller einzugrenzenm und dann nach einem guten angebot zu schauen.

das mit dem erteigern ist ja mittlerweile ziemlich unspassig geworden, da die preise total verdorben sind. bei Mobilität ziehe ich momentan die Kleinanzeigen vor.

besten gruss
martin
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jan 2013, 22:13
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Hallo Gabriel,

kannst Du uns bitte im Hinblick auf die o.g. Info schildern, oder besser aufzeichnen, wo/wie die Lautsprecher positioniert werden sollen?

Hast Du schon Lautsprecher gehört und kannst uns mitteilen, was Dir an denen gefallen oder nicht gefallen hat.

Die Wharfedale Diamond sind gute Einsteiger-Lautsprecher, in der Gesamtabstimmung angenehm aber auch ein wenig abseits vom Mainstream.

LG


[Beitrag von V3841 am 17. Jan 2013, 22:14 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2013, 07:27
Hallo Gabriel,

kannst Du uns bitte im Hinblick auf die o.g. Info schildern, oder besser aufzeichnen, wo/wie die Lautsprecher positioniert werden sollen?

Dieser Frage schließe ich mich gerne an, auf dem Bild erkenne ich keine vernünftige Möglichkeit für Stand LS.


Es geht mir dabei nicht darum, meine Musik den Nachbarn aufzuzwingen, sondern um in Ruhe oder mit Freunden in gehobener Zimmerlautstärke zu hören.

Das ist schön, dafür brauchst du aber keinen uralten Boliden wie den

YAMAHA AX-900

Nicht falsch verstehen, ich bin Yamaha Fan, aber bei einem Gerät das bis 1988 gebaut wurde, wäre ich sehr vorsichtig.

Den hier YAMAHA AX-497 würde ich mir kaufen, wenn ich auf der Suche nach einem Amp wäre

Gruß Karl
holli214
Stammgast
#5 erstellt: 18. Jan 2013, 08:24
Die Diamonds sehen schon sehr chick aus... vielleicht auch was Englisches dazu, hab gute Erfahrungen mit NAD, Rotel und Cambridge gemacht. Da reichen schon die kleinen Modelle um die 50 Watt Sinus an 8 Ohm um viel Zauber in die Bude zu bekommen. Gebraucht liegen neuere Geräte auch nicht so hoch, so um die 200 €. Vielleicht ein paar nette Kabel spendieren.... muss ja nicht teuer sein

Kleiner Tipp, Rotel harmoniert an eingespielten KEF LS sehr gut.
Ich würd gern nochmal die Tannoy dc Reihe testen, die sind auch sehr schick und sollen ein tolles Abstrahlverhalten haben.

Momentan hab ich die kompakten Argenta von Sonics an meiner Audiolab-Endstufe. Optisch natürlich Geschmackssache aber klanglich: gibts vielleicht noch im Forum für um die 400 als Restposten.

Bei guten Aufnahmen löst sich der Klang annähernd komplett von den Lautsprechern, so dass man diese gar nicht mehr direkt als Schallquelle wahrnimmt.
Gab_Gab
Neuling
#6 erstellt: 18. Jan 2013, 09:49
vielen, vielen Danke für eure zahlreichen Tipps, werde mir heute einige Lautsprechermodelle anhören und mich dann wieder melden.

Da ich das Zimmer im April neu beziehen werde (Einrichtung auf dem Foto ist die des Vormieters) und ich im Moment nicht wirklich in Reichweite der Wohnung bin, kann ich leider keine Fotos nachreichen. Ich werde später allerdings ein kleine Skizze anfertigen


@ Der_Karl
Dieser wurde im Forum als Empfehlung ausgesprochen, als es um gebrauchte Verstärker der älteren Generation ging. Dachte mir aber schon fast, dass er in meinem Fall etwas überdimensioniert wäre


Zu dem Plattenspieler...welche Tonabnehmer würden zu diesem Modell passen und in der Preiskategorie spielen?
Gab_Gab
Neuling
#7 erstellt: 18. Jan 2013, 23:04
War nun in einem Fachhandel und habe dort Klipsch RF 62 II probegehört. Da das alles wirklich Neuland für mich ist, war ich total begeistert von der Klarheit und Lebendigkeit der Musik. Persönlich haben sie mir sehr gut gefallen.Wie denkt Ihr über diese Lautsprecher?

Als Verstärker wurde mir eine Pro-ject Stereobox DS dazu empfohlen, die angeblich sehr gut mit oben genannten LS harmonieren würde. Ob sie das wirklich tut kann ich leider nicht beurteilen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Jan 2013, 23:22
Hallo,

hast du NUR die Klipsch gehört?
Auch mit deiner Musik auch mal längere Zeit etwas lauter?

Klipsch ist sehr dynamisch, anspringend.
wenn dich das Klangbild und die Direktheit auf Dauer nicht stört ist das o.k..

Tip,
natürlich noch weitere Lautsprecher anhören.


Gruss
Gab_Gab
Neuling
#9 erstellt: 22. Jan 2013, 13:13
Ja ich habe auch LS von anderen Herstellern gehört, die allerdings in einer höheren Preiskategorie spielten. Trotzdem empfand ich die Klipsch keineswegs als sehr viel schlechter im Klang. Gerade die Direktheit und Klarheit bei den Hochtönen hat mich umgehauen

Da der angebotene Verstärker mich optisch nicht anspricht, habe ich mich nach Alternativen umgesehen und bin auf einen Marantz PM 8200 gestoßen, den ich relativ günstig erwerben könnte. Passt dieser klanglich und leistungstechnisch zu den Klipsch RF 62 II oder komme ich um ein Probehören speziell dieser Kombination nicht herum?

Gruß Gabriel
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Jan 2013, 18:39
Hallo,

das passt mit dem Marantz....



Gruss
holli214
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jan 2013, 06:51
Ich würd auch sagen, dass hier der Marantz ne gute Wahl ist. Die Leistung sollte aufgrund des guten Wirkungsgrads der Klipsch völlig ausreichen.

... hatte auch schon Klipsch an meinem Marantz und musste sagen, dass dieser die LS vom Klang relativ klar, leicht warm und dynamisch antrieb (das Klangbild der LS ist natürlich Geschmackssache).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht vernünftige Anlage
dasF am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  9 Beiträge
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Neuling sucht Standlautsprecher bis 350?.
tomtom1101 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
Neuling sucht Allround Lautsprecher
Stormwarrior am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  33 Beiträge
Neuling sucht Einsteigeranlage
Audaron am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  11 Beiträge
Neuling sucht Stereo System
Hardwell am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  50 Beiträge
Student sucht Stereoanlage
audiojones am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  9 Beiträge
Neuling sucht subwoofer bis 300?
~Flo~ am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  6 Beiträge
Neuling sucht Stereosystem bis 800?
Jonitro am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  83 Beiträge
Neuling sucht Hilfe bei Erstanschaffung
Murksy am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.011