Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CM 9 mit Rotel 12 oder Pioneer A 70?

+A -A
Autor
Beitrag
Chris_91
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jan 2013, 18:48
Hallo zusammen,

habe die cm 9 und die ist bis dato an einem Marantz 6006 gelaufen... Werde aber irgendwie nicht glücklich damit..

Soll jetzt ein Stereo Amp aushelfen.

Habe mir mal den rotel 12 angeschaut aus rotels neuer stereo serie... Hat laut Angabe aber "nur" 60 Watt Ausgangsleistung..

Habe nun gehört und gelesen, dass die CM 9 recht Verstärker bzw. Leistungshungrig wäre.

Da der Rotel Stereo Amp zwei opitsche und auch koax eingänge hat wäre der super..

Nur von der Leistung habe ich Angst... Benötige was wo ich auch mal bei Bluray richtig laute Pegel und auch im Bass mal richtig gas geben kann...

Hier wäre denke ich ein Pioneer A 70 besser... aber der hat nur einen Coax eingang.. Hier müsste ich dann meinen Bluray Player, der nur hdmi, optisch und analog ausgänge hat eben analog anschließen.

Sozusagen habe ich einen Zielkonflikt... Würde gerne die "mehr" Leistung vom Pioneeer im Rotel haben... Da der Rotel einfach mehr Anschlüsse auch digital hat.

Was sagt ihr? Eher den Rotel mit verhälntismäßig ausreichender Leistung nehmen und alles über den Wandler im Rotel laufen lassen.. also bluray player und ps3 digital an den Rotel dran.

ODER den Pioneer nehmen und eben den Blurayplayer, sowie die PS3 selbst wandeln lassen und über analog anschließen.... dafür aber mehr ausgangsleistung und souveränere Power vom Antrieb her.

Was meint Ihr?

Habe schon andere Hersteller ala Musical Fidality, Campridge Audio, T+A, NAD durch... die haben alle entweder das problem, dass kein digitaleingang da ist oder zu teuer sind...

Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jan 2013, 19:07
Hallo,

wie wäre es mit dem Advance Acoustic MAX 450.........


Gruss
Chris_91
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jan 2013, 19:27
mhh..

sieht interessant aus.. von der Marke selbst habe ich bis dato noch nichts gehört...

sieht aber ein wenig "billig" aus.. aber ist ja nur der erste eindruck auf dem bildschirm..

bitte nicht den xtz a 300 posten, diesen möchte ich mir nicht anschaffen... gefällt mir absolut nicht...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Jan 2013, 19:37
Hallo,

schau ihn dir halt in Natura an ob er dir zusagt.

Ansonsten ein Onkyo A 9070,
oder ein AMC 3150 MK II mit D/A Modul.

Gruss
traveller23
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jan 2013, 19:41
Ganz ehrlich, ich tät beim Marantz bleiben, das ist ja kein 100€ Drum.

Im Klang wird sich mit den anderen nichts verändern. Die Leistung scheint bei beiden geringer zu sein. Die Anschlüße am AVR sind unkomplizierter.

Wenn du mit den CM9 nicht glücklich wirst. Optimier die Aufstellung, check dir Raumakkustik. Wenns dir zu wenig Bumms gibt, dann kauf dir 2 Subs dazu. Dann krachts richtig.

Wenn du den Pioneer willst, dann kannst du einen Coax/Toslink Adapter verwenden.
Ich glaub aber nicht das der Rotel zu schwach wäre. Die sind normalerweise solide gebaut, aber probiers aus und gib ihm zurück wenns nicht passt.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 22. Jan 2013, 19:49

traveller23 schrieb:

Ich glaub aber nicht das der Rotel zu schwach wäre.

Ich auch nicht

Rotel RCD 12 + RA 12 im Test

Gruß Karl
Chris_91
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jan 2013, 20:25
ja das ist eben die Frage ob der rotel genug Power hat..

Problem sind ja immer die Leistungsangaben auf die null verlass ist....

Der Marantz 6006 bringt im Stereo nicht halb so viel Leistung wie der Rotel oder der Pioneer sagt mein Händler.... angeblich wäre ein Stereo Amp viel besser hierfür.... nun denn.. das sei mal so dahin gestellt.. obs stimmt oder nicht möchte ich hier ja nicht diskutiert haben...

Mir gehts nur darum, dass es ordentlich und auch klanglich leise sehr gut und präzise ist, weil es beim marantz noch nicht soooo dolle ist... einfach schwammig...

Naja... der Rotel gefällt mir sehr sehr gut.. nur möchte ich wenn ich in Zukunft mal auf höhere Lautsprecher gehe nicht wieder einen neuen Amp kaufen... der sollte einfach mal Zukunftssicher sein und genug Leistung auch für eine T+A Criterion 310 oder mal eine B&W Diamond 804 haben... weil auf sowas möchte ich die nächsten jahre hinaus....

und wie gesagt... auch mal bei ner bluray sollte es krachen.. nein subwoofer möchte ich nicht aufstellen.. danake aber für den hinweis.. ;-)

habe nur angst wegen der leistungsangabe von rotel 60 Watt pro Kanal und da mein Händler gemeint hätte der wäre vielleicht etwas knapp und der pioneer wäre noch einen tick kraftvoller.. vom marantz ganz zu schweigen ...
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2013, 20:34


habe nur angst wegen der leistungsangabe von rotel 60 Watt pro Kanal

Ich habe den RA-12 selbst, in der Bedienungsanleitung steht ganz hinten, auf der letzten Seite, max. Leistungsabgabe 300 W

Gruß Karl
traveller23
Stammgast
#9 erstellt: 22. Jan 2013, 20:41
na bitte, da liest du es. Sollte der wirklich zu klein sein (kann ich mir unmöglich vorstellen, da bersten vorher deine Ohren) sollte dein kulanter Händler den ja umtauschen.

Der Marantz war eines deren Top AVR Modelle. Die bauen richtig gute Geräte. Das der zuwenig Leistung hat kann mir der Händler nicht erzählen. Der will dir halt was verkaufen. Mit dem 6006er kannst du Kanonenkugeln durchs Fenster schießen.

Aber nimm dir den Rotel, ist ein super Gerät. Den hatte ich auch auf meiner Liste.

Ich würde die Ursache für den Klang trotzdem woanders suchen.


[Beitrag von traveller23 am 22. Jan 2013, 20:41 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#10 erstellt: 22. Jan 2013, 20:49
Mach dir mal wegen der Watt-Angaben keinen so großen Kopf. Mein alter AVR hatte 180 Watt Stereo-Leistung, mein Pioneer Stereo-Amp hat etwa 70 Watt. Habe keinen Unterschied gehört an den CM9.
Ich denke, du hörst auch keinen großen Unterschied (wenn überhaupt einen) zwischen Rotel und Pioneer. Würde hier rein nach Ausstattung und Optik kaufen.

Auf den Händler würde ich nichts geben, der will bloß was verkaufen (und zwar das, bei dem er die größte Marge hat, also wohl Pioneer ).

Alternative wäre eine potente Stereo-Endstufe an deinen Marantz. Wäre die schlauere weil flexiblere Wahl.
Chris_91
Stammgast
#11 erstellt: 22. Jan 2013, 20:56
ja das glaube ich auch...

okay...

ja ich möchte den marantz deshalb weg haben, da ich surround sowiso nicht mehr nutzen möchte.
Möchte eben nur noch stereo und das einfach übersichtlich und schön... da gefällt mir der rotel eigentlich am besten... ist einfach ein schickes teil und auch noch übersichtlich...

bin gerade noch am überlegen ob es sinn macht nicht gleich noch den rotel 12er cd spieler mitzunehmen.... habe zur zeit ja noch einen marantz 5005 als bluray player und nutze den auch als cd spieler... denke aber nicht das der aufpreis für den cd spieler von rotel den klang bringt den ich mehr bezahle...

was denkt ihr...

ja mit dem rotel bin ich genauso flexibel wie mit dem marantz... und nochmal vorsichtshalbe die Frage...
verschlechtern vom klang und der power werde ich mich doch auf gar keinen fall vom marantz zum rotel 12er oder??? weil sonst lass ichs auf jeden fall
traveller23
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jan 2013, 21:04
Wenn du mit der Arbeit und der Bedienung (CD-Einlesezeit etc.) des 5005er zufrieden bist macht es keinen Sinn den zu tauschen.

Du wirst dich mit dem Rotel nicht verschlechtern. Es wird sich nämlich im Klang nichts ändern. Außer du hast beim Marantz falsche Einstellungen (Einmeßsystem etc.) und der flaue Klang ergibt sich dadurch.

Vielleicht harmonieren deine CM9 aber einfach nicht mit deinem Raum? Das ist zwar meistens das schmerzhafteste, dafür aber die ehrlichere Lösung.
Wie gesagt, die Aufstellung, Raumakkustik macht am meisten aus. Das Problem ist nur, daran verdienen HIFI Händler nichts. Ich sag das nicht um dich zu belehren. Es soll nur nicht so sein, das du dir den feinen Rotel kaufst und die Problematik gleich bleibt.
Moe78
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2013, 21:06
Wieso testest du das nicht gegen? Das sollte dir ein guter Händler in jedem Fall ermöglichen bei dir zu Hause. Ansonsten würde ich wo anders kaufen.

Den CDP kannst du vergessen. Einziger Vorteil: Schnelleres Einlesen und evtl Display. Klanglich kein Unterschied. Auch wenn Jemand etwas anderes behaupten wird...
Chris_91
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jan 2013, 21:11
Okay...

Nein dann werde ich in Zukunft meine paar CDs weiterhin über meinen bluray Player von marantz laufen lassen...

Werde wenn es an Der Leistung nicht scheitert absolut zum rotel tendieren. Aufgrund Der haptik und Optik und auch Der Möglichkeit den tv mit optischem an den rotel zu hängen und auch ne ps 3 Usw...

Hoffe Nur das wenn ich in ein paar Jahren auf ne 804 Oder nen anderen ls aufrüsten sollte Der rotel bestehen bleiben kann....
Hab nämlich keine Lust mehr dauernd die Komponenten zu wechseln...

Sonst noch was zum rotel Pioneer Vergleich zu sagen, was ich beachten müsste Oder woran ich noch hätte denken müssen... Wenn nicht dann bestell ich mir den rotel mal und teste den ...

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Jan 2013, 21:26
Hallo,

es kommt doch auch immer drauf an,

welche Lautstärke du bei welchem Hörabstand bei welcher Raumgrösse mit welchem Lautsprecher (Kennschalldruck?) erreichen möchtest, und auch über welchen Zeitraum du so laut hören willst.

Das kann man sogar ausrechnen
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2013, 08:27

Moe78 schrieb:

Den CDP kannst du vergessen. Einziger Vorteil: Schnelleres Einlesen und evtl Display. Klanglich kein Unterschied.

So ist es. Wie es der Zufall will, habe ich auch den RCD-12 und einen Philips BDP 7600, sind beide am RA-12 angeschlossen.

Vom Klang gibt es keinen Unterschied, es sieht halt imho gut aus, das war es mir wert, vielleicht bin ich auch etwas gaga

welche Lautstärke du bei welchem Hörabstand bei welcher Raumgrösse mit welchem Lautsprecher (Kennschalldruck?) erreichen möchtest, und auch über welchen Zeitraum du so laut hören willst.

Das ist alles richtig, wir können jetzt auch schön etwas konstruieren, bis wir unbedingt einen Anthem Integrated 225, oder noch einen größeren Amp brauchen, oder wir bleiben einfach mal auf dem Teppich

Nix für ungut

Edit: Ein Wunder, das der XTZ Class A100 D3 noch nicht vorgeschlagen wurde.

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 23. Jan 2013, 17:31 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 23. Jan 2013, 20:11
Hallo Karl,

hier geht es nicht darum irgendwas zu konstruieren,
sondern um dem TE eventuell klarzumachen dass der Rotel für die meisten Fälle ausreicht.

Und wenn man die Eckpunkte benennen kann ist das ein einfaches Rechenexempel,
nicht mehr, nicht weniger.

Oder hab ich irgendwo behauptet der Rotel wäre zu klein

Gruss
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 24. Jan 2013, 06:36

weimaraner schrieb:

Oder hab ich irgendwo behauptet der Rotel wäre zu klein


Nix für ungut :D


Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer A-9
vincentschnepf am 19.06.2015  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  5 Beiträge
Pioneer A-70 suche Alternative
wbLL am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  65 Beiträge
Pioneer N-50 oder A-70
mk177orange am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  4 Beiträge
Pioneer A-676 oder Pioneer A-705R ?
Anna21 am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  7 Beiträge
Stereo Vollverstärker für CM-9
andreaspw am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  5 Beiträge
Cambridge 840A, Denon PMA-2000AE oder Pioneer A-70 an HECO Aleva GT 402?
terminal3000 am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  19 Beiträge
Welcher DVD Player (Rotel oder Pioneer) ?
soundhunter am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.01.2006  –  2 Beiträge
Kudos x2 mit Rotel RA-12
Schiggi85 am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  17 Beiträge
Vor-/Endstufe T+A oder Rotel
cat345d am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  24 Beiträge
Dynaudio X14 oder B&W CM5 und NAD C356 oder Rotel RA-12
TFranken am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Anthem
  • Advance Acoustic
  • Onkyo
  • Philips
  • Rotel
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 72 )
  • Neuestes Mitgliedfotochili
  • Gesamtzahl an Themen1.345.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.211