Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher mit knackigem Bass für 43 qm Raum

+A -A
Autor
Beitrag
hifipan1109
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Jan 2013, 20:44
Hallo allerseits,

ich suche neue Lautsprecher für mein recht großes Wohnzimmer (43 qm). Der Raum ist ca. 4,5 x 9 m groß, Betonboden belegt mit Parket, einige Teppiche, ansonsten sparsam möbliert, normale Raumhöhe (2,30 m).

Meine derzeitige Anlage:
Audio Physic Yara Lautsprecher
Technics Vorverstärker SU-A40
Sony Endstufe 55ES
Pioneer CDP PD-S507

Die Hörplatzsituation sieht so aus:
Wozi Hörsituation

Vom Musikstil höre ich vor allem Rock, Pop und etwas Dancefloor. Ich nutze die Anlage vor allem für Stereo, die Glotze ist zwar auch angeschlossen, spielt für mich aber soundtechnisch eine untergeordnete Rolle. Mir gehts vor allem um Musikhören. Ich höre meistens eher leise, ab und zu aber auch richtig laut, z.B auch auf Parties.

Jetzt zum Anliegen: Die Verstärker-Kombi ist zwar schon 20 Jahre alt, macht aber immer noch gut Druck. Die Audio Physics sind im Prinzip auch klasse, machen aber bei hohem Pegel (Parties) schlapp. Ich möchte also mal ein paar neue Lautsprecher anschaffen, die folgende Kriterien erfüllen:
- pegelfest auch bei hoher Lautstärke
- schöner knackiger Bass: Ich bevorzuge eher einen warmen, bassbetonten Sound; viele audiophile Anlagen klingen mir zu kühl
- max 120 cm hoch
- Max. Preis: 4500 € (darf aber auch gerne weniger sein)

Ich hatte mir zur Bassverbesserung schon mal einen Nubert-Subwoofer bestellt nuline AW 1100. Das mordsmäßig schwere Ding hat aber kaum eine wirkliche Verbesserung gebracht, so dass ich jetzt doch eher wieder an 2 Standlautsprecher denke.

Beim Hifi-Händler meines Vertrauens habe ich mir schon mal die Dali Ikon 6 MK2 angehört. Klang sehr gut und war auch pegelfest. Die Frage ist, ob Ihr bei meinem Raum und meiner Präferenz für eine satte, knackige Basswiedergabe noch andere Lautsprecher empfehlen könnt.

Viele Grüße


[Beitrag von hifipan1109 am 25. Jan 2013, 20:57 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jan 2013, 20:57
Hallo,

die Wharfedale Jade 5 oder 7 könnte etwas für Dich sein:

http://www.wharfedal...%20Jade%20Series.pdf

http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html

LG


[Beitrag von V3841 am 25. Jan 2013, 20:58 bearbeitet]
redigo81
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jan 2013, 21:06
Hallo,

Rock, Pegelfest, "geiler" Bass im rel. grossen Raum?


Da denk ich unweigerlich an Klipsch




V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jan 2013, 21:10

schöner knackiger Bass: Ich bevorzuge eher einen warmen, bassbetonten Sound; viele audiophile Anlagen klingen mir zu kühl


Und wenn ich an einen warmen Lautsprecher der nicht kühl klingt denke ... denke ich zu allerletzt an eine Klipsch.
redigo81
Stammgast
#5 erstellt: 25. Jan 2013, 21:16
Kenne nur die MKII Serie und kann die "aggresive" Beschreibung nicht nachvollziehen. Vielleicht war das bei der Vorserie ja anders?


IAikeI_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jan 2013, 21:25
Boar wenn ich so viel Geld zu verfügung hätte würde ich die Canton Reference 3.2 nehmen. Aber werdend einer Party würde ich diese unter ein Gitter stellen da sie mir dafür zu schade wären. So etwas ist einer Party nicht würdig
hifipan1109
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Jan 2013, 21:40
Danke für die schnellen Antworten. Die Klipsch fällt leider raus, da sie optisch meiner besseren Hälfte nicht gefällt. Das Budget wäre ohnehin das Maximum, wenn`s weniger wird, auch gut:) Werde mal schauen, wo ich mir die Canton und die Wharfedales anhören kann. Werde dann berichten.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Jan 2013, 01:06
Hallo,

pegelfest ist ja nicht definiert, also für party Dauerbetrieb solltest du einige Reserven einplanen.

Kannst du denn die Lautsprecher ein gutes Stück von der Wand wegstellen,
alles über 70cm wäre vorteilhaft.
Dann könnte man sogar ne Wharfedale Opus 2-3 in Betracht ziehen,
da wäre genug Membranfläche vorhanden,
die Jade 7 wäre bei weniger Wandabstand nicht so übel.

Vllt kannst du auch ne Paradigm S 6 anhören...ist aber selten.

Ne gebrauchte Sonus Faber Cremona M ging hier vor kurzem für dein Budget raus, falls das ne Option wäre.

Gruss
Markus_Pajonk
Gesperrt
#9 erstellt: 26. Jan 2013, 01:07
Wie du siehst beschreibt jeder irgendwie das gleiche anders. Also gilt: Anhören, anhören, anhören.
Auch vielleicht mal andere Händler ansteuern und/oder auch den Händler des Vertrauens nach seinen Alternativen bis 4500 Euro fragen!

Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2013, 09:16
Hallo,

mein Tip zum hören: Quadral Aurum Montan VIII

Mit geschicktem Verhandeln beim Fachhändler bekommst du die für dein Budget.

Gruß Karl
yahoohu
Inventar
#11 erstellt: 26. Jan 2013, 10:08
Moin,

wäre gut, wenn Du deinen Wohnort/Region angibst, vielleicht steht ja in Deiner Nähe was nettes rum

Ansonsten: Focal könnte passen, ebenso eine Odeon. Vielleicht fragst Du auch mal den "Gewerblichen" hier, die haben nämlich auch recht nette Pötte im Portfolio.

Gruß Yahoohu
PS: Die Technics/Sony Kombination wäre für mich grenzwertig (jaja, gleich kommt die Steinigung, weil Verstärker klingen ja nicht....).
hifipan1109
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 26. Jan 2013, 16:33
Danke für Eure vielen Anregungen. Standorttechnisch wohne ich im Umland von Bielefeld. Der Besuch bei den hiesigen Hifi-Händlern erwies sich als sehr ernüchternd: Der Wharfedale-Händler hat mal gerade eine Box da gehabt (10.x), die er mir aber nicht vorspielen konnte. Kaum zu fassen. Anschließend war ich in der City bei "Hört-sich-gut-an". Ein extrem besserwisserischer "Verkäufer" verging sich in langwierige Belehrungen und versuchte mir einen Verstärker zu verkaufen. Er spielte mir dann gerade mal eine Box vor, von der ich noch nie gehört hatte und die einfach nur grottenschlecht war. Als ich dies vorsichtig rückmeldete war er sogleich eingeschnappt und wollte mir auch nichts mehr zeigen. Mein Eindruck war, dass so ein armer und unwissender Schlucker wie ich, der nur 5000 Euro zur Verfügung hat, unter seiner Würde ist. Mit Sicherheit ein Händler, den ich nie wieder aufsuchen werde.

Ein echter Lichtblick ist dann das Hifi-Studio Gärtner in Kachtenhausen gewesen, dem mit großem Abstand kompetentesten Händler weit und breit: Ein Mann, der zu hören kann und wirklich kompetent berät. Ich habe mir dort die Dali Ikon 6 MKII angehört und auch zum Probehören mit nach Hause genommen. Klingt ausgezeichnet und ist auch vom Bass her eine deutliche Verbesserung zu meiner Audio Physic Yara. Dazu noch der absolut attraktive Preis. Die Quadral Aurum habe ich mir dort auch angehört. Toller Lautsprecher, auch mit viel Dampf im Bassbereich. Ich fand allerdings, dass der Abstand zur Dali Ikon 6 sich nicht nach 4000 Euro angehört hat, was natürlich auch klar ist. Ich finde jedenfalls, dass sich diese Box für die 1400 Euro schon sehr druckvoll und angenehm anhört.

Interessant fand ich, dass mir viele Boxen an den hochwertigen Verstärkern im Studio zu schrill und höhenbetont daherkamen. Zu Hause fand ich den Sound an meiner, zugegebener Weise alten Technik wesentlich harmonischer und wärmer. Na ja, bin von meinen Vorlieben her vermutlich kein Highend-Hörer, aber was soll`s, es soll ja mir gefallen.

Ich werde die Dali noch ein wenig probehören, wenn es in meiner Gegend was interessantes gebraucht gibt, bin ich auch nicht abgeneigt.
Markus_Pajonk
Gesperrt
#13 erstellt: 26. Jan 2013, 16:37

hifipan1109 (Beitrag #12) schrieb:

Interessant fand ich, dass mir viele Boxen an den hochwertigen Verstärkern im Studio zu schrill und höhenbetont daherkamen. Zu Hause fand ich den Sound an meiner, zugegebener Weise alten Technik wesentlich harmonischer und wärmer. Na ja, bin von meinen Vorlieben her vermutlich kein Highend-Hörer, aber was soll`s, es soll ja mir gefallen.


An diesem Beispiel kannst du erkennen wie wichtig das immer wieder erwähnte Thema Raumakustik ist. Genau es soll dir gefallen. Ich hätte dir neben Gärtner und HSGA auch noch Jupit oder Friwi Lübbert zum "hören" ans Herz gelegt.

Markus
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Jan 2013, 16:46

Ich habe mir dort die Dali Ikon 6 MKII angehört und auch zum Probehören mit nach Hause genommen. Klingt ausgezeichnet und ist auch vom Bass her eine deutliche Verbesserung zu meiner Audio Physic Yara


Die Dali Ikon klingt trotz der Doppelbestückung im Hochtonbereich überraschend warm. Du hattest aber nach Alternativen zur Ikon gefragt, daher bin ich da nicht drauf eingegangen.

Es muss nicht sein, dass Du mit teureren LS glücklicher wirst.

Wenn Dir aber die Ikon so gut gefällt, kannst Du Dir auch mal eine Cabasse in dieser Preislage anhören.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 16:48 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 26. Jan 2013, 17:27
Moin,

hier mal ein paar Gebrauchte in der näheren / weiteren Umgebung:

www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=2190375674&

Wenn Du Audio-Physic magst ist die Allegra eine Steigerung zur Yara (und wie).
Der Preis dürfte sogar noch verhandelbar sein. Vielleicht dann mit einem kräftigen Röhrenverstärker kombinieren.
Im übrigen kannst Du die Allegras über Ebay neu kaufen, die gingen schon für um 1400 Euro weg, jetzt gerade Festpreisangebote von 1600 Euro. Sonics ist (war) die Firma von Audio Physic - Gründer Joachim Gerhard. Unter dem Namen Canalis Allegra 2.0 wird (die Weiterentwicklung?) in den USA für horrendes Geld verkauft.

www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=1539131378&

Die 803 klingt etwas "wärmer", bei dem Preis wäre auch noch ein Topp-Vollverstärker mit ordentlich Reserve drin.

Interessant für Dich wäre vieleicht auch eine Odeon Rigoletto (für mich einer der wenigen Hornlautsprecher die nicht nach Horn klingen ), da ist m.E. ein Händler in Dortmund.

Hamm ist ja nicht allzu weit von Bielefeld > Auditorium

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
20 Qm Raum - Welche Stereoanlage ?
*Philipp!* am 15.06.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  28 Beiträge
Lautsprecher für 20 qm
Quaks95 am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  13 Beiträge
Druckvolle Lautsprecher für ca 16 qm
northvegas am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 07.11.2013  –  40 Beiträge
High End Lautsprecher für mind. 125 qm
pintjoem3 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  66 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum gesucht!
FoaS am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  7 Beiträge
Stereo Lautsprecher 48 qm
Mine1003 am 03.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  3 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
Friedi7 am 19.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  5 Beiträge
Standlautsprecher mit knackigem Bass gesucht - Wer hat mir einen Tipp?
mopsimops2011 am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 14.11.2014  –  15 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für kleinen Raum
treidler am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecher für kleinen Raum
landvogt72 am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.01.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Wharfedale
  • Klipsch
  • Pioneer
  • Quadral
  • Sonus Faber
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.180