Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlage verbessern, aber wie ?

+A -A
Autor
Beitrag
Prince_Yammie
Stammgast
#1 erstellt: 20. Feb 2013, 14:19
Ich möchte in naher Zukunft einiges in meine anlage investieren, bis ca 800 Euro aktuell evtl. bis zum Doppelten in näherer Zukunft.
Die Frage ist, was hat Priorität und was bringt unterm Strich mehr - Neukauf eines Lautsprechers - KEF LS-50 vs Sonus faber Toy an Musical Fidelity M3i. Zuspieler Yamaha CDN-500 DUAL CS 701/Technics MK2 - V-DAC/LPS + PSU auf Empire Ständern oder länger sparen und entweder neue Stand LS von audio Physics Classic oder SF Venere erwerben UND bis dahin in Zubehör investieren. Konkret eine gute Netzleiste und ein besseres Strom Kabel für den MuFi 3i plus NF Kalel für etwa 600 bis 800 Euro und den Erwerb der LS aufschieben.
Bin mit dem klang aktuell sehr zufrieden aber besser geht natürlich immer.
Bitte nur um Antworten von Leuten, die selber schon in diese Zubehör Teile investiert haben, also bitte nix von wegen Kabelklang ist Voodoo etc.
Mag sein, ich habe es aber anders erfahren. Dieses Kleinvieh acht echt auch ordentlich Mist..lol
----------------------------------------------------------------------------------------------------
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Feb 2013, 21:32
Hallo,

wenn Du magst, kannst Du mal in den Infos in meiner Signatur schnuppern.

Vielleicht kann ich Dich so von Ausgaben abhalten, die Dir keinen Nutzen bringen.

Bitte gehe sehr kritisch mit Werbung/Marketing durch Händler, Meinungen und "Tests/Berichten" in den gängigen HiFi-Gazetten um. Denke immer an die wirtschaftlichen Interessen, die in diesem Zusammenhang bestehen.

LG
Prince_Yammie
Stammgast
#3 erstellt: 21. Feb 2013, 15:31
Vielen Dank für dein Interesse, werde mal näher in die HiFi aktiv Liste rein schnuppern. Die Regeln zur Ls aufstellung bei audio physic kenne ich und habe sie auch zum Teil angewendet. Korrekte LS aufstellung ist nach meiner Erfahrung mindestens so wichtig wie passendes Zubehör.
So brachte schon der Upgrade von Standard Netzleisten / Kabeln etc für mich weit über den Erwartungen liegende Klang Verbesserungen. Auch ein Strom Kabel für 59 Euro klang deutlich besser als das mitgelieferte Computer Netz Kabel. Herausrragend war das NF Kabel von Silent Wire gegenüber nem HAMA - Das NF 7 kostet nur 129 statt 269 Euro bei Schluderbacher und da ich mittlerweile eine weitere Quelle betreibe denke ich daran noch so eins zu kaufen.
Für den Musical Fidelity hätte ich gern ein Phonosophie Netzkabel, da das in Hörer Tests am besten mit dem M3i harmonierte. allerdings kommen zu den 120 Grund Kurs noch 40 für Kupfer und sogar 110 euro für sSilber Innenverdrahtung dazu. Zu viel für ein Gerät dass 1150 euroListe kostet.
Daher denk ich jetzt wieder an LoRad und SUPRA für 75 Euro. Davon gibt es auch Netzleisten..

Mich machten die LS-50 sofort an, laut audio passen die besonders gut zu dem M3i . Aktuell im Netz habe ich neue für 899 gesehen, gebraucht sogar noch günstiger. Eigentlich sollte der Boxen Tausch aber deutlich höherwertig ausfallen. So dass dies evtl. Aktionismus wäre..
Abwarten und Tee trinken und bis dahin weiterhin die gut klingende Anlage geniessen ?
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 21. Feb 2013, 15:56
Moin,

hast du denn die Kabel und Steckdosen in Deiner Wand bis zum Verteilerkasten denn schon ausgetauscht sowie High-End Sicherungen im Stromkasten einsetzen lassen?

Du solltest auch noch den Stromlieferanten anschreiben, vielleicht hat der ein Angebot für Hifi-Fans?

Mal im Ernst: Ich bin mir sicher, das Du in einem Blindtest ein 4 Quadrat OFC-Kabel nicht gegen ein Nordost-Kabel raushören kannst.

Ich antworte gerade deshalb, weil ich diesen ganzen Krempel hinter mir habe. Zum Glück. Das verrücken der Lautsprecher um wenige Zentimeter bringt mehr Effekt als dieses raffgierige Kabelgeschwurbel.

Der Musical Fidelity ist ein vernünftiger Verstärker. Es wird Dir ein vielfaches an Mehrwert entstehen, wenn Du dein Geld anstatt in Voodoo letztendlich in bessere Lautsprecher investierst.

Gruß Yahoohu
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Feb 2013, 21:21

Der Musical Fidelity ist ein vernünftiger Verstärker. Es wird Dir ein vielfaches an Mehrwert entstehen, wenn Du dein Geld anstatt in Voodoo letztendlich in bessere Lautsprecher investierst.


Das kann ich nur noch mal unterstreichen!

LG
Prince_Yammie
Stammgast
#6 erstellt: 22. Mai 2013, 14:26
Nun gut, habe mittlerweile sowohl in "vernünftige" Lautsprecher - KEF LS50 investiert als auch in ne OEHLBACH POWERSOCKET 907 und ein Silent Wire AG 8 Netzkabel für den M3i plus die LS Aufstellung optmiert. präzise 50 cm Abstand zur Rückwand. Die LS 50 sind einfach nur unglaublich präzise und räumlich perfekt. DAS BOOT Directors Cut hat mich sowas von begeistert, wie due dicken Bolzen aus der Schiffswand knallen, die Gläser von diversen Anzeigen splittern, die Wasserbomben den Schiffsrumpf erschüttern etc. Das ist Dolby Surround Sound der auch in 2.1 genial klingt.
Die Oehlbach Leiste ist clever konstruiert mit der Unterteilung in gefilterte und ungefilterte Steckdosen, jeweils 2 mal 2, seperat ein + ausschaltbar. Kann man Strom sparen. 2 USB Lade Stationen und eine ordentliche Verarbeitung - Metall / Aluminium korpus- Zuleitungen aus Sauerstoff freiem Kupfer und vergoldeten Kontakten. Die Phase wird angegeben und für die Polarität gibt es eine Leucht Anzeige - allerdings nur um zu checken ob das Kabel zur Leiste richtig herum sitzt.
Das AG 8 ist phasen markiert, Beim DUAL geht der Motor eh nur wenn die richtige Phase eingstöpselt ist. Dreht man ihn andersrum passiert nix..lol
Zeitgleich kam das aktuelle audio Heft rein mit der audiophile pearls 3 CD. Damit konnte ich dann gut meine Anlage durch hören. Ich bin wirklich begeistert und total zufrieden mit dem Ergebnis. Ob und was davon der Leiste und was dem Kabel zu verdanken ist, darüber kann ich nur spekulieren. Ich finde jedenfalls, dass diese 400 Euro einfach gut investiert wurden.
Die digitalen Verbraucher sind jetzt optimal gegenüber den analogen abgeschirmt - de fact ist der Mac Mini und die 2 GB externe HD sowie der CD-N 500 an den digitalen Eingängen angeschlossen - M3i, Subwoofer, V-PSU und der DUAL 701 wiederum an den analogen - Für den iPod Touch und das iPad Mini habe ich jeweils die Kabel angeschlossen, um so jederzeit nachladen zu können. Praktisch und sieht gut aus unten im Computer Rack.
Ach ja wenn mich mein Gehör täuschen sollte das Bild ist eindeutig klarer geworden, so kann ich jetzt Buchstaben aus der Distanz erkennen, wo ich vorher näher ran gehen musste. Die Farben in Cartoons sind leuchtender und Desktop Bilder kommen noch natürlicher mit mehr Details zur Geltung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage verbessern?
Carella am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  10 Beiträge
Endlich Anlage auf-/ verbessern wie?
sponch am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  4 Beiträge
Anlage verbessern. wie?
JulianPacal am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  2 Beiträge
Stereo Anlage
becolux am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  16 Beiträge
Stereo Klangqualität verbessern? womit?
djcaprice am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  22 Beiträge
Stereo-Setup verbessern.
Yaffi am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  4 Beiträge
Stereo Anlage, 1000? + Fragen
zulaman am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  14 Beiträge
Stereo Anlage erweitern?
Punyc am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  23 Beiträge
Stereo Anlage erweitern
Scheuer16 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  6 Beiträge
Stereo-anlage bis 1200?
ironbase26 am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.09.2012  –  44 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • KEF
  • Dual
  • Sonus Faber
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603