Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Alternativen zur Yara - um2000€

+A -A
Autor
Beitrag
bvolmert
Inventar
#1 erstellt: 22. Sep 2004, 16:59
Hallo Forum,

auf der Suche nach neuen Lautsprechern war ich heute probehören.
Ich mach´s kurz: Einzig überzeugt hat mich die Audio-Physik Yara. Ich suche nämlich nach einer angenehm klingenden Box,die vor allem im HT-Bereich nicht so "spitz,überzogen" klingt wie viele Boxen die bei hohen Lautstärken deshalb unangehem werden.
Das konnte nur die Yara,selbst die viel größere Tempo konnte da absolut nicht mithalten, was wohl am verbauten Ringstrahler liegt. Die neue Tempo hat wohl wieder den HT der Yara,ist aber mit 3000€ schon sehr teuer. Eine Visonik brauchte ich nur sehr kurz zu hören,sie hatte nicht den Hauch einer Chance. KEF hatte er auch da, meinte aber die bräuchte ich gar nicht erst hören, wenn mir schon eine Tempo zu scharf klingt.

Leider fehlt der Yara etwas Tiefbass, und mit Sub wird es wieder deulich über 2000€ gehen. Der Klang war mit Sub aber genial.

Meine Frage ist also nicht die nach Tips für LS um 2000€ (dafür müsste ich auch keinen neuen Thread eröffnen!),sondern:

Kennt jemand den Klang der Yara, weiß was ich mit der oben beschriebenen Klangcharachteristik meine, und kann mir Alternativen nennen, die ich anhören sollte?

Das wäre super!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Sep 2004, 17:54
Hallo,

es hat nicht unbedingt mit dem Ringstrahler zu tun.
Welche Alternativen fandest du denn weniger gut, und warum?

Markus
bvolmert
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2004, 18:05

Markus_P. schrieb:
Hallo,

es hat nicht unbedingt mit dem Ringstrahler zu tun.
Welche Alternativen fandest du denn weniger gut, und warum?

Markus


Die alten Tempo hatten keinen Ringstrahler, die 3i hatten dann welche und klangen spitz, und die neuen haben deswegen wieder keinen mehr,sondern den HT der Yara.

Alternativen: habe ich doch geschrieben (?).
-Audio Physik Yara
-Visonik (Evo 7,glaube ich)
-Audio Physik Tempo 3i
-Audio Physik Yara + Audio Physik Sub.

-Auf KEF haben wir verzichtet.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Sep 2004, 20:20
Hallo,

dennoch hat es nicht mit dem Ringstrahler zu tun. Es hat hauptsächlich damit zu tun, wie du was an welchem Material machst. Aber egal.

Wollte eigentlich ein wenig mehr über das Pro /Contra der einzelnen Lautsprecher hören.

Welcher Verstärker kam bei den Vergleichen zum Einsatz? War es immer der gleiche?

Markus
bvolmert
Inventar
#5 erstellt: 22. Sep 2004, 20:47
Wollte auch nicht ausdrücken, daß es am Konzept eines Ringstrahlers liegt. Nur im Fall der Audio Physic hat mir der Ringstrahler wesentlich schlechter gefallen.

Anlage war von Myrad.Immer.

Zu Vor/Nachteilen der Boxen, sowie zur Frage nach dem Verstärker sollte ich wohl noch hinzufügen:
Es ist nicht so, daß mich der "harte,scharfe,überzogene" HT-Klang nur gerade heute gestört hat. Der Klang des HT meiner Quart sind der Hauptgrund warum ich überhaupt neue LS suche. Auch bei anderen LS,die ich höre,ist es meist der Ht-Bereich ,der mich stört.

Ich bin nicht gut im Beschreiben des Klangs,deshalb habe ich es oben kurz gemacht.

Aber ein "harter,scharfer" Ht-Klang ist für mich absolutes KO Kriterium. Vielleicht bin ich/mein Gehör auf sowas halt empfindlich. Bei der Tempo3i ist es wohl auch übertrieben von hartem,spitzem Klang zu sprechen;aber wie gesagt, das ist für mich halt das absolute Ko Kriterium.

Eine Tempo3i hat sicher mehr Volumen in der Mitte und mehr Tiefbaß;trotzdem würde ich mich im Vergleich klar für die Yara entscheiden!
Und die Yara mit Sub gefiel mir dann schon sehr gut;und nächste oder übernächste Woche nehme ich sie mit Sub auch mal ein paar Tage mit zu mir.

Dennoch möchte ich weitere Boxen hören.

Der Hochtonbereich muß angenehm sein. Erst wenn das gegeben ist, bekommen alle andere Aspekte Bedeutung.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Sep 2004, 20:49
Hallo,

höre dir doch mal eine Monitor Audio Gold Reference 20 oder eine Pro Ac Studio 125 an.

Eine davon sollte dir auf jeden gefallen

EDIT: Vielleicht noch eine ALR Jordan . Wobei das schwer sein wird diese irgendwo zu hören.

Markus


[Beitrag von Markus_P. am 22. Sep 2004, 20:50 bearbeitet]
bvolmert
Inventar
#7 erstellt: 22. Sep 2004, 21:08
Sind denn diese Ls ähnlich angenehm im HtBereich wie die yara? Du hast doch die yara sicher schon mal gehört. Oder?

Der harte,scharfe Klang äußert sich bei mir immer sofort, wenn ich sehr laut drehe, und ich bei "Spitzen" in den Höhen dann für einen sehr kurzen Moment das Gefühl habe, das ich diesen Moment lieber einen winzigen Tacken leiser gehört hätte.
Das passiert bei den Yara halt gar nicht. Aber es muß doch noch weitere LS geben, bei denen das so ist.
Der Händler meinte, daß wird schwierig in der Preisklasse um 2000€,wenn ich schon die Tempo 3i als zu scharf empfinde.

Er hat einen Ls (Prototyp) da stehen, der wohl bald von Arcus vermarktet werden soll. 8500€. Natürlich war der viel beeindruckender. Trotzdem trat auch bei ihm der oben beschrieben Effekt auf.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Sep 2004, 22:06
Hallo,

weiss nur von "geteilten Meinungen " bei der arcus Präsentation in München auf der High End. Hatte leider versäumt diese selber zu hören.

Ich mag den Klang der Yara nicht so sehr. Die Tendenz für mich Richtung bassarmut wird für MICH nicht durch die Vorteile aufgewogen. Sie klingt tendenziell für mich "langweilig". Schwer zu beschreiben. Positiv wäre es vielleicht in "entspannt" zu bezeichnen.

Könnte mir vorstellen, das dir die Pro Ac Studio 125 was für dich sein könnte.

Markus
bvolmert
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2004, 22:16

Markus_P. schrieb:
Schwer zu beschreiben.


Da stimme ich dir absolut zu, und zwar völlig egal um welche Box es geht!

Langweilig fand ich sie aber nie im Leben! Da sieht man wieder, daß selber probehören durch nichts zu ersetzten ist,auch nicht durch fachkundige Tips - und Kompetenz hast du sicher.

Naja,nach den ProAc werde ich schauen. Oder weißt du wo ich sie im Pott hören kann?



aber...
..."Langweilig"!.... Du Banause!!!


[Beitrag von bvolmert am 22. Sep 2004, 22:16 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Sep 2004, 22:18

bvolmert schrieb:

Naja,nach den ProAc werde ich schauen. Oder weißt du wo ich sie im Pott hören kann?

aber...
..."Langweilig"!.... Du Banause!!!

;)


Hallo,

OK. Dann sagen wir "unspektakulär". OK? Langweilig ist falsch.
die Pro Ac kannst du bei
www.benedictus.de hören.

Markus
drollo
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Sep 2004, 22:32
...ist immer wieder erstaunlich. Welcher der Lautsprecher klingt denn jetzt "richtig"? Wo doch schon die verschiedenen Modelle eines Herstellers unterschiedlich klingen
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Sep 2004, 22:34
Hallo,

mein Lautsprecher Nein im Ernst: Das Original.

Markus
bvolmert
Inventar
#13 erstellt: 22. Sep 2004, 22:47
benedictus..
auf der HP find ich nur die Essener Adresse. Aber wenn ich mich nicht irre gibt es die doch auch in Dortmund, Markus?

Ob unspektakulär oder langweilig ist mir übrigens egal, ich war nur etwas überrascht von deiner Bewertung.

Beim Probehören wusste ich übrigens nicht mal, was ich gerade höre.

Ich weiß aber, worauf ich aus bin.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 22. Sep 2004, 22:50
Hallo,

ja, den gibt es auch in Dortmund. Dort aber sinnvollerweise einen Termin machen, damit die Produkte da sind.

Frag mal Arminus, der stand ja vor ähnlichen Entscheidungen: http://www.hifi-foru...0&thread=5543&z=4#72

Für die Adresse (Stubengasse 1) und einen Anfahrtsplan einfach auf der Website von Benedictus auf BDE Dortmund klicken.

Markus
Moosman
Stammgast
#15 erstellt: 22. Sep 2004, 22:56
versteif' dich aber besser nicht so sehr auf ein einzelnes bestimmtes kriterium - das kann "gefährlich" sein.

viel spaß beim probehören.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Sep 2004, 23:00

Moosman schrieb:

viel spaß beim probehören.


Hallo

dem schliese ich mich natürlich sehr gerne an!!

Markus
Arminius
Stammgast
#17 erstellt: 23. Sep 2004, 02:11

Markus_P. schrieb:
Hallo,

ja, den gibt es auch in Dortmund. Dort aber sinnvollerweise einen Termin machen, damit die Produkte da sind.

Frag mal Arminus, der stand ja vor ähnlichen Entscheidungen: http://www.hifi-foru...0&thread=5543&z=4#72
Markus


Oh, welch Ehre!

Ne, im Ernst, die ProAc Studio 125 haben mir richtig gut gefallen und Markus Eindruck der Yara kann ich nur, obwohl was das Hören angeht, sicherlich bei weitem nicht so "entwickelt", bestätigen. Daher kommt die Yara für mich nicht in Frage, leider die ProAc Studio 125 aus finanziellen Gründen auch nicht.

Aber schau Dir ruhig mal den von Markus geposteten Link an Da geht's um meinen Boxenkauf. Vielleicht sind ja zwei, drei Modelle darunter, die dich interessieren könnten. Am nächsten Wochenende ist es jedenfalls bei mir soweit. Da gibt es bei mir zu Hause einen großen Vergleich.


[Beitrag von Arminius am 23. Sep 2004, 02:13 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 23. Sep 2004, 07:30

Arminius schrieb:
Da geht's um meinen Boxenkauf. Vielleicht sind ja zwei, drei Modelle darunter, die dich interessieren könnten. Am nächsten Wochenende ist es jedenfalls bei mir soweit. Da gibt es bei mir zu Hause einen großen Vergleich.


Hallo,

viel Spass dabei!

Markus
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 23. Sep 2004, 08:36

Markus_P. schrieb:
Hallo,

dennoch hat es nicht mit dem Ringstrahler zu tun. Es hat hauptsächlich damit zu tun, wie du was an welchem Material machst. Aber egal.
Markus



Hallo Markus,

offensichtlich liegt es daran wie Audio Physic den Ringstrahler einsetzt.Ich habe hier aufgrund diverser Eigenkonstruktionen und der Spark die direkte Vergleichsmöglichkeit.Ich habe ein und denselben Hochtöner noch nie so unterschiedlich gehört,wobei ich den Ringstrahler in der Audio Physic nicht als zu scharf bezeichnen würde sondern eher als zu direkt.

Die neue Tempo 2004 und die Yara klingen mit dem neuen Hochtöner völlig anders und wesentlich gutmütiger...

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 23. Sep 2004, 08:37 bearbeitet]
crocket35
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Sep 2004, 13:52
also ich hatte vor 1 jahr genau das gleiche problem. ich hab sämtliche boxen der 2000 eur klasse beim händler in ruhe probegehöhrt (nicht mm, da kannst du nich in ruhe höhren). ich hab mir dann die yara geakuft, weil der klang mit abstand der beste im vergleich war. ich fand komischer weise vor allem beim bass. gleichwertige alternativen waren allesamt midenstens doppelt so teurer. ausserdem fand meine frau das design sehr ansprecdhend (alu). ic hhabe die3 yara monitor für surround und center ohne sub. ich muss sagen einfach klasse, obwohl ich nur einen kleinen hk verstärker habe. wenn dir der bass zu wenig ist, dann rück die box einfach ein paar zentimeter näher an die wand und du wirst sehen auf einmal ist bass da.
die yara sind für mich in dieser preisklasse einfach unschlagbar ,viel besser als z.b. dynaudio 122. die fand ich extrem langweilig.
bvolmert
Inventar
#21 erstellt: 23. Sep 2004, 14:17

crocket35 schrieb:
also ich hatte vor 1 jahr genau das gleiche problem. ich hab sämtliche boxen der 2000 eur klasse beim händler in ruhe probegehöhrt (nicht mm, da kannst du nich in ruhe höhren). ich hab mir dann die yara geakuft, weil der klang mit abstand der beste im vergleich war. ich fand komischer weise vor allem beim bass. gleichwertige alternativen waren allesamt midenstens doppelt so teurer. ausserdem fand meine frau das design sehr ansprecdhend (alu). ic hhabe die3 yara monitor für surround und center ohne sub. ich muss sagen einfach klasse, obwohl ich nur einen kleinen hk verstärker habe. wenn dir der bass zu wenig ist, dann rück die box einfach ein paar zentimeter näher an die wand und du wirst sehen auf einmal ist bass da.
die yara sind für mich in dieser preisklasse einfach unschlagbar ,viel besser als z.b. dynaudio 122. die fand ich extrem langweilig.


Einen H/K habe ich auch.

Ob näher an die Wand bei mir vorteilhaft ist,wage ich zu bezweifeln - bei der "Wand" wird es sich wahrscheinlich um eine Glasfront handeln.

Aber beim zuhause-hören wird der Sub schon dabei sein, dann werde ich ein bißchen rumexperimentieren.

Dennoch wäre es mir lieber, Ls zufinden die ohne Sub auskommen;dabei so "gutmütig" (Danke Volker für das passende Adjektiv!) klingen wie die Yara, aber mehr Tiefbaß haben und nicht deutlich über 2000€ kosten.
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 23. Sep 2004, 14:41

Dennoch wäre es mir lieber, Ls zufinden die ohne Sub auskommen;dabei so "gutmütig" (Danke Volker für das passende Adjektiv!) klingen wie die Yara, aber mehr Tiefbaß haben und nicht deutlich über 2000€ kosten.


Hallo,

nichts zu danken.. habe ich doch gern gemacht.

Schau Dir mal die Spendor S 5 E an die könnte noch passen,hat eine sehr gutmütige Seas Hochtonkalotte eingebaut und ist untenrum erstaunlich kräftig.

Viele Grüsse

Volker
bvolmert
Inventar
#23 erstellt: 23. Sep 2004, 16:47
Montag höre ich mir bei benedictus ProAc Studio 125 und Monitor-Audio an. Ich erzähl euch dann wie´s war.
Leider haben sie weder Audio-Phsik (zum Vergleich) noch Spendor.

Und leider ist Heidelberg arg weit weg, Volker hätte ja alle da!
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 23. Sep 2004, 18:36

bvolmert schrieb:
Montag höre ich mir bei benedictus ProAc Studio 125 und Monitor-Audio an. Ich erzähl euch dann wie´s war.
Leider haben sie weder Audio-Phsik (zum Vergleich) noch Spendor.

Und leider ist Heidelberg arg weit weg, Volker hätte ja alle da!


Hallo,

bei relativ zügiger Fahrt benötigst Du 2 1/2 Stunden...
sofern Du nicht in einen Stau kommst...(da ich ursprünglich aus Oberhausen komme weiß ich das relativ gut...)

Viele Grüsse und viel Spass beim Probehören.

Volker
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Sep 2004, 18:54

klingtgut schrieb:

bei relativ zügiger Fahrt benötigst Du 2 1/2 Stunden...
sofern Du nicht in einen Stau kommst


Hallo,

seit deiner Zeit ist das Verkehrsaufkommen um das 4-fache gestiegen



Markus
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 23. Sep 2004, 19:00

Markus_P. schrieb:

klingtgut schrieb:

bei relativ zügiger Fahrt benötigst Du 2 1/2 Stunden...
sofern Du nicht in einen Stau kommst


Hallo,

seit deiner Zeit ist das Verkehrsaufkommen um das 4-fache gestiegen



Markus


Hallo Markus,

da hast Du wohl leider recht.

Viele Grüsse

Volker
bvolmert
Inventar
#27 erstellt: 23. Sep 2004, 21:11
Leider hat sich nicht nur das Verkehrsaufkommen vervierfacht,sondern auch die Spritpreise.

Da liegt das Problem, nicht im Zeitaufwand!

Aber, Volker, vielleicht willst du die ja übernehmen - dann kommen wir ins Gespräch!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 23. Sep 2004, 21:48

bvolmert schrieb:
Leider hat sich nicht nur das Verkehrsaufkommen vervierfacht,sondern auch die Spritpreise.


Hallo,

effektiv nicht wirklich. Der Preis hat sich verdoppelt. Der Verbrauch aber durchschnittlich locker halbiert. Also effektiv schon sehr nahe beianander.

Markus
bvolmert
Inventar
#29 erstellt: 23. Sep 2004, 21:59

Markus_P. schrieb:

bvolmert schrieb:
Leider hat sich nicht nur das Verkehrsaufkommen vervierfacht,sondern auch die Spritpreise.


Hallo,

effektiv nicht wirklich. Der Preis hat sich verdoppelt. Der Verbrauch aber durchschnittlich locker halbiert. Also effektiv schon sehr nahe beianander.

Markus


och,mir egal. Zahlst du mir den Sprit?

Komm schon.
Effektiv ist der Sprit nämlich nicht so teuer,habe ich gerade gelernt!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 23. Sep 2004, 22:09
Hallo,

du hast doch sicherlich ein 3 Liter Auto, oder?

Markus
bvolmert
Inventar
#31 erstellt: 23. Sep 2004, 22:20
Ja.


3 Liter V6.


Somit fasse ich deine Antwort als "ja,ich zahle" auf.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 23. Sep 2004, 22:24

bvolmert schrieb:
Ja.
3 Liter V6.
Somit fasse ich deine Antwort als "ja,ich zahle" auf.


Hallo,

wenn wir uns mal sehen, zahle ich die Fahrt von Analog Hifi zu Benedictus Hifi in Dortmund

Also ein Kaffee und eine Tüte Gummibärchen



Markus
klingtgut
Inventar
#33 erstellt: 24. Sep 2004, 06:20

bvolmert schrieb:
Leider hat sich nicht nur das Verkehrsaufkommen vervierfacht,sondern auch die Spritpreise.

Da liegt das Problem, nicht im Zeitaufwand!

Aber, Volker, vielleicht willst du die ja übernehmen - dann kommen wir ins Gespräch!
:D


Hallo,

ähm hmm also über eine "Verrechnung" könnte man da schon sprechen....

Viele Grüsse

Volker
sparkman
Inventar
#34 erstellt: 24. Sep 2004, 13:10
hör dir mal die spark von audio physic an.
die sind net ganz so spitz wie die tempo hat aber mehr bass als die yara.


wenn der bass net ganz stimmt kann man auch was an der aufstellung machen, wenn sie nicht wie von audio physic empfohlen ist.


gruss

sparkman
klingtgut
Inventar
#35 erstellt: 24. Sep 2004, 13:24

sparkman schrieb:
hör dir mal die spark von audio physic an.
die sind net ganz so spitz wie die tempo hat aber mehr bass als die yara.
gruss
sparkman


Hallo Sparkman,

da kommt es jetzt drauf an welche Version der Tempo Du meinst.Die neue 2004er Version ist nämlich überhaupt nicht mehr spitz...da Hochtöner und Abstimmung geändert wurden.

Viele Grüsse

Volker
sparkman
Inventar
#36 erstellt: 24. Sep 2004, 16:04
ne meinte nicht die neuen, hab mir die "alten" damals angehört wo ich mir die sparks zweg billigern preis gekauft habe.

die neuen würde ich auch gerne mal hören nur ich kann z.z. nicht zu meinen händler da mir ein netter lkw fahrer mein auto geschrottet hat.


gruss

sparkman
klingtgut
Inventar
#37 erstellt: 26. Sep 2004, 20:33

sparkman schrieb:
ne meinte nicht die neuen, hab mir die "alten" damals angehört wo ich mir die sparks zweg billigern preis gekauft habe.

die neuen würde ich auch gerne mal hören nur ich kann z.z. nicht zu meinen händler da mir ein netter lkw fahrer mein auto geschrottet hat.


gruss

sparkman


Hallo Sparkman,

sei froh das Dir nichts passiert ist,es lohnt sich aber auf jeden Fall die neue Tempo mal anzuhören.

Viele Grüsse

Volker
bvolmert
Inventar
#38 erstellt: 30. Sep 2004, 19:51
Am Montag habe ich die ProAc 125 und die Monitor Audio GR20 gehört.

So richtig schlau bin ich dabei aber leider nicht geworden,was verschiedene Gründe hat:

1.Die Atmosphäre war weniger entspannt,was nicht am (sehr netten) Mitarbeiter lag,sondern daran daß es keinen seperaten Hörraum gab.
2.Ich selbst war im Umzugsstreß.
3.Die Boxen waren sehr (zu) unterschiedlich.

Also:
Die ProAc waren nett, haben mich aber nicht begeistert;was auch an obigen Gründen liegen kann.
Mit ihnen konnte man jedenfalls streßfrei und angenehm auch sehr laut hören,ähnlich wie mit den Yaras.

Nachdem wir auf die Gr20 umgesteckt hatten,ohne die Lautstärke zu ändern, mußte ich nach ein oder zwei Sekunden dirket zum Meridian spurten,um leiser zu machen. Unmöglich mit diesen Boxen so laut zu hören wie mit den ProAc. Dafür hatten sie einen tollen Baß und klangen -wenns leise war- klarer.

Nach Meinung des Mitarbeiters habe ich sehr laut gehört - weder er noch ein Kunde hätte bisher so laut gehört. Er stimmte mir aber zu ,daß das dennoch mit den ProAc noch durchaus angenehm war. Und mit den Monitor Audio würde ich auch nie soo laut hören.

Ich bin gespannt auf die neuen Tempo. Und die Spendor steht ja auch noch an.

Ich wollte ja immer mal die Electra 926 hören,sie war sozusagen meine "Traumbox" ohne sie gehört zu haben - aber beide Händler meinten,bei meinem Geschmack/Gehör könnte ich mir das sparen - Stichwort:Gutmütig!

@sparkman: Die Spark habe ich mir gespart,weil sie den HT der alten Tempo hat,und schon diese nicht passte.
sparkman
Inventar
#39 erstellt: 30. Sep 2004, 20:01

bvolmert schrieb:

@sparkman: Die Spark habe ich mir gespart,weil sie den HT der alten Tempo hat,und schon diese nicht passte.



glaubst du das die spark und die alte tempo die selbe frequenz abstimmung in der weiche haben????

würde mich jetzt selber mal interesieren ob das der fall ist.


gruss

sparkman
bvolmert
Inventar
#40 erstellt: 30. Sep 2004, 22:09

sparkman schrieb:

bvolmert schrieb:

@sparkman: Die Spark habe ich mir gespart,weil sie den HT der alten Tempo hat,und schon diese nicht passte.



glaubst du das die spark und die alte tempo die selbe frequenz abstimmung in der weiche haben????

würde mich jetzt selber mal interesieren ob das der fall ist.


gruss

sparkman



Keine Ahnung.
bvolmert
Inventar
#41 erstellt: 30. Sep 2004, 22:22
@ Volker + Markus + all:

Über die Zeit habe ich mir ein umfangreiches (150+) Archiv von LS um 2000€ erstellt.

Könnten welche der folgenden LS für mich interessant sein?

Cabasse
Dynaudio
Elac
Isophon

Flächenstrahler zB HGP --wie ist das da mit dem Baß?

Zingali


ich will halt nicht alles was ich kenne auch hören.
Passen welche in "mein Schema"?


[Beitrag von bvolmert am 30. Sep 2004, 22:24 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 30. Sep 2004, 22:34
Hallo Benedikt,

Cabasse hat hier viele Anhänger. Ich hatte bisher nur selten das Vergnügen eine Cabasse zu hören. Ist aber akustisch nicht mein Fall.
Aber für Cabasse gibt es hier z.B. Mephisto. Der ist da besser im Thema.
Isophon und Dynaudio würde ich beide als langweilig, oder besser gesagt unspektakulär bezeichnen. Kann persönlich beiden nicht viel abgewinnen. Aber sie haben am Markt ihre Berechtigung.
Elac mit JET Hochtöner macht sehr viel Spass. Wäre von en genannten Marken mein persönlicher "Blind" Favorit. Sehr schöne Hochtonauflösung, die sehr stabil ist.
Zingali habe ich bisher nicht das Verlangen gehabt zu hören. Gibt aber begeisterte User dessen.
HGP hat doch keine Flächenstrahler?

Markus
pratter
Inventar
#43 erstellt: 01. Okt 2004, 08:35
Folgender Lautsprecher ist momentan noch zu haben, und spielt so einiges an die Wand:
T+A 25 Jubilee

Siehe hier meinen Erfahrungsbericht:
http://www.hifi-foru...rum_id=100&thread=29

bis dann!
Dominik_Zingali
Stammgast
#44 erstellt: 01. Okt 2004, 09:12
Hallo,

hier meldet sich einer der Zingali-ANhänger...

Ich hab zwei Paar dieser genialen Lautsprecher zuhause:

- Studio Monitor 95-115 II (so ähnlich wie die aktuellen Home Monitore)

- Colosseum Sateliten-System (die kleinen schnuggeligen)


Wenn du auf Dynamik stehst, wenn du wirklich Musik hören und trotzdem die Details heraushören willst, dann sind die Zingalis von klein bis riesengross wirklich grandios!

Die "Gefahr" besteht, dass die LS dann zu der Konstante im wechselnden Elektronikumfeld werden... Aber nicht weils nicht klingt, sondern weil sich Elektonik-Upgrades mit diesen LS immer lohnen.

Zu Cabasse kenne ich eigentlich nur folgendes: sprich mal den Namen ein bisschen phonetisch aus und du hast eine Hauptschwäche des LS gefunden...
Arminius
Stammgast
#45 erstellt: 01. Okt 2004, 11:26

bvolmert schrieb:


Dennoch wäre es mir lieber, Ls zufinden die ohne Sub auskommen;dabei so "gutmütig" (Danke Volker für das passende Adjektiv!) klingen wie die Yara, aber mehr Tiefbaß haben und nicht deutlich über 2000 EUR kosten.


Hast Du Dir schon einmal die Mission v63 bzw. m53 (1300 bzw. 1400 EUR das Paar) angehört?
Imho sehr schöne Stimmenwiedergabe, neutral bis warm abgestimmt und dabei deutlich mehr Bass / Volumen als die Yara!
Die Yara sowie Dynaudio hat mir persönlich ebenfalls keinen Spaß gemacht, da fehlte eindeutig Dynamik und Spielfreude, was ich von der Mission absolut nicht sagen kann.


[Beitrag von Arminius am 01. Okt 2004, 11:28 bearbeitet]
bvolmert
Inventar
#46 erstellt: 02. Okt 2004, 14:18

Markus_P. schrieb:
Hallo Benedikt,

Cabasse hat hier viele Anhänger. Ich hatte bisher nur selten das Vergnügen eine Cabasse zu hören. Ist aber akustisch nicht mein Fall.
Aber für Cabasse gibt es hier z.B. Mephisto. Der ist da besser im Thema.
Isophon und Dynaudio würde ich beide als langweilig, oder besser gesagt unspektakulär bezeichnen. Kann persönlich beiden nicht viel abgewinnen. Aber sie haben am Markt ihre Berechtigung.
Elac mit JET Hochtöner macht sehr viel Spass. Wäre von en genannten Marken mein persönlicher "Blind" Favorit. Sehr schöne Hochtonauflösung, die sehr stabil ist.
Zingali habe ich bisher nicht das Verlangen gehabt zu hören. Gibt aber begeisterte User dessen.
HGP hat doch keine Flächenstrahler?

Markus


Danke,aber eigentlich hatte ich gehofft daß du mir sagen kannst ob eine der genannten Marken "gutmütig" im Ht ist. Ähnlich der Yara&ProAc,siehe oben.

HGP&Flächenstrahler - da habe ich was durcheinander gebracht,sorry. Aber wie ist es allgemein mit Flächenstrahlern,sind die gutmütig? Lohnt es sich für mich,die mal zu hören?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 02. Okt 2004, 15:43
Hallo,

ich finde die Flächenstrahler hervorragend und faszinierend. Würde aber wenn auf Hybrid gehen. Sprich z.B. integriertem Subwoofer.

Wobei die natürlich nicht so pflegeleicht sind wie "dynamische Lautsprecher". Du musst die "Klamotte" immer wieder pflegen, justieren, etc.

Aber sie haben ihren Reiz!!!

Elac geht mit dem JET Hochtöner in eine ähnliche Richtung. Sehr viel Auflösung oben herum. Also Detailreichtum mit der dazugehörigen "Stabilität"
Dynaudio würde ich ebenfalls als gutmütig bezeichnen. Zumindest was den HT-Bereich angeht.

Markus
bvolmert
Inventar
#48 erstellt: 02. Okt 2004, 17:27

Markus_P. schrieb:

Wobei die natürlich nicht so pflegeleicht sind wie "dynamische Lautsprecher". Du musst die "Klamotte" immer wieder pflegen, justieren, etc.


Markus


Wie? Nicht einfach richtig aufstellen & fertig?
Das ist ja blöd!

Was muß man denn da justieren?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 02. Okt 2004, 18:49
Hallo,

ab und an ist es auch sinnvoll die Lautsprecher "durchchecken" zu lassen. Du wirst nicht, wie bei dynamischen Lautsprechern 10 Jahre die gleiche Qualität ohne Überprüfung haben....

Die Aufstellung sollte auch nicht unberücksichtigt bleiben.

Markus

P.S. Mir waren die Umstände immer viel zu viel Arbeit, deshalb möchte ich auch keine E-Staten mehr hören, obwohl sie mich immer wieder faszinieren.
haptikus
Stammgast
#50 erstellt: 02. Okt 2004, 22:08
... kann Markus zu dem AMT Hochtöner von Elac nur Recht geben. Faszinierend . Die 200er Serie ist insgesamt grosse Klasse, wie ich finde.
Da Du jedoch etwas zurückhaltende Höhen bevorzugst und vermutlich einen schlanken Lautsprecher suchst, könntest Du Dir eventuell auch eine Transmissionline wie die HGP Mandola anhören. Müsste auch in Deinem Budget sein.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 02. Okt 2004, 22:42
Hallo Haptikus,

der ELAC JET basiert auf die AMT-Idee ist aber kein AMT. Der findet nur bei ESS Verwendung. Bei ADAM gibt es auch eine Entwicklung....

Markus
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung Lautsprecher Cayin/Yara
jaegerhj am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  2 Beiträge
Alternativen zur Vintage 120
Eistee am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  7 Beiträge
Alternativen zur Nubox511 ?
fjord am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  6 Beiträge
Passender Verstärker für Audio Pysik Yara Classic
Hughes_Grant am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.01.2012  –  20 Beiträge
Alternativen zur KEF Reference 205
fabinho85 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  28 Beiträge
Alternativen zur Nubert nuWave 105 gesucht
killerguru am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  20 Beiträge
Erfahrungen und Alternativen zur Q Acoustics 3050
hochspannung007 am 15.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  7 Beiträge
Infinity Alternativen gesucht!
hermann39 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  4 Beiträge
ASW Cantius 504 Alternativen ?
bassmassage am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.05.2011  –  3 Beiträge
Alternativen zur nuBox 311 / Boxen bis 300 euro
ipumuk am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Harman-Kardon
  • Linn
  • Quadral
  • Infinity
  • Spendor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDaRealFlaver
  • Gesamtzahl an Themen1.345.049
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.994