Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


!!! suche Receiver + Boxen !!!

+A -A
Autor
Beitrag
bullitt3881
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Feb 2013, 22:15
Hallo zusammen

Wie der Titel schon sagt, bin ich auf der Suche nach o.g. System für unser Wohnzimmer, das ca, 21m² grpß ist (siehe Bild unten).
Da ich leider nicht viel Unterstellmöglichkeiten für einen AVR habe und diese ca. 11 cm hoch sind, bin ich nun hier auf der Suche nach Rat.
Die rot dargestellten Boxen auf dem Bild sind NOCH NICHT vorhanden, DORT sollen die vorderen LS dann stehen. Je nachdem wie ich dann mit dem Klang bei normalen TV Filmen bzw. BlueRays und PS3 zufrieden bin, möchte ich das System später eventuell noch mit einem Center (falls sowas zusätzlich gebraucht wird) und 2 Rear LS erweitern.
Bisher nutze ich leider nur den "Sound" des Philips TV 40PFL 9704. Aber nun will ich doch a bissel mehr.

Auf dem Gebiet Soundsystem hab ich nicht so die Ahnung und weiß auch nicht so recht, auf was ich so für techn. Details achten muß und sollte, drumm bin ich ja hier. Ich weiß nur ich brauche kein extra Subwoofer, sowas "rummst" einfach zuviel, hab ja noch ein kleines Kind, was abends in Ruhe schlafen will. Die Musik bzw. die Stimmen bei Film und Fernsehn sollen klar und deutlich rüberkommen, nicht zu dumpf.

was sollte er bzw. sie haben ??

- mindestens 5.1 System Receiver
- Internetradio am liebsten per Wlan
- mind. 1 USB Anschluß für Musik Festpaltte bzw. USB Stick, wenns geht auf der Rückseite
- mind. 4 HDMI Eingänge ( TV-Receiver, DVD Recorder, PS3, Wii sind bis jetzt vorhanden)
- einfach Bedienung, auch per FB
- relativ "cleane" Optik des Receivers, also nicht zuviele große, kleine, runde, eckige Knöpfe und wenns

Es soll hauptsächlich für Radio bzw. Internetradio , MP3 bzw. CD Musik genutzt werden und natürlich auch für TV, BlueRay und PS3 .
Meine Musikrichtung ist eher so Rock, wie z.Bsp. Creed, Bush, The Killers, Red Hot´s usw. und was halt sonst noch so läuft im Radio.

So, und nun die wohl wichtigste Frage, für mache zumindest. Ich hab jetzt mal so grob 1000€ - 1500€ eingeplant, für AVR + Boxen.
Boxen hab ich auch noch keine, will ich mir auch erst noch kaufen. Ich denke da an Stand LS, vielleicht von Heco oder Canton.

Wenn noch irgendwelche Fragen aufkommen, einfach raus damit.
Mfg

Ciao
Marco

20130221-IMG_0341 [1024x768 100%]
null20130221-IMG_0342 [1024x768 100%]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 27. Feb 2013, 00:53
Hallo,
wie kommst du auf zwei so tonal unterschiedliche Lautsprecher-Vorauswahl?
Markus
bullitt3881
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Feb 2013, 09:28
Was ich bisher so gelesen habe von den zwei Herstellern, sind die Kunden wohl recht zufrieden mit ihnen. Heco sind natürlich vom Preis her schon etwas günstiger, als Canton. Aber sie sollen wohl doch recht gut sein vom Klang. Beurteilen kann ich das noch nicht, weil ich bei uns noch kein Hifi Laden / Händler gefunden habe.
Und vom otischen (Größe, Design) her gefallen sie mir ganz gut, bei denen könnt ich mir sie für´s Wohnzimmer ganz gut vorstellen.

Sind die Stand LS von den beiden Herstellern nicht so besonders ??
Was könnte ich den sonst nehmen ?


Was haltet Ihr eigentlich von dem Marantz NR1603 ?

Ciao
Marco


[Beitrag von bullitt3881 am 27. Feb 2013, 09:43 bearbeitet]
Markus_Pajonk
Gesperrt
#4 erstellt: 27. Feb 2013, 11:49

bullitt3881 (Beitrag #3) schrieb:
Beurteilen kann ich das noch nicht, weil ich bei uns noch kein Hifi Laden / Händler gefunden habe.


Hallo Marco,
woher kommst du?
Markus
bullitt3881
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Feb 2013, 14:42
Bayern, LK Rosenheim, zwischen Wasserburg und Ebersberg

Kennst Du da ein Hifi Fachhandel zufällig? Kennst du vielleicht einen flachen AV Receiver ?

hab a bissel im Netz gesucht und hab bis jetzt nur den Marantz NR1603 und den Pioneer VSX-S500-K gefunden, aber dieser scheint wohl nicht so besonders zu sein?? Der Marantz scheint leider kein Internettradio zu haben und das hätte ich gerne.

Gruss
Marco
Markus_Pajonk
Gesperrt
#6 erstellt: 27. Feb 2013, 16:55
Hallo,
das ist leider Diaspora...die nächsten Händler sind dann schon in München. Und wenn es um AV geht wäre
www.heimkinoraum.de oder www.sound-reference.de sicherlich eine kompente/sinnvolle Anlaustelle. Welche Produkte sie jetzt als Lösungen haben solltest du erfragen.
Markus
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Feb 2013, 17:09
Moin

Wie wäre es, wenn Du den TV an die Wand hängst,
ein entsprechender Halter kostet in etwa 25-30€!
So kannst Du auf Geräte mit normaler Bauhöhe
zurück greifen und musst keine Hitze Probleme
befürchten, außerdem bekommt man so mMn
mehr für sein Geld, also mehr Vor als Nachteile.

Der rechte Lsp. steht völlig eingeengt in einer Ecke
und findet auch noch andere Arbeitsbedingungen
als der rechte Kollege vor, das solltest Du beim Kauf
auf jeden Fall berücksichtigen, daher wird das Probe
hören beim Händler nur eine grobe Vorauswahl sein.
Die meisten Heco Standboxen werden bei diesen
Bedingungen im Bass wohl viel zu dick auftragen.

Saludos
Glenn
~Lukas~
Inventar
#8 erstellt: 27. Feb 2013, 17:15
Also zu den Stand LS von Heco und Canton: Je nachdem welche dir gefallen, aber schlecht sind keine, die Victa sind schon bissle sehr günstig aber dann aufwärts wirds schon gut!!! Natürlich musst du sie probehören, aber ich würde insbesonders die Canton schon empfehlen.... ;-) Lukas
bullitt3881
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Feb 2013, 17:56
@GlennFlash

Wie meinst Du das
, "Der rechte Lsp. steht völlig eingeengt in einer Ecke
und findet auch noch andere Arbeitsbedingungen als der rechte Kollege" ??

Ich hab nur den engen Platz für den rechten Lautsprecher (ca. 30x30cm), ich kann und will die Schrankwand nicht verrücken. Sollte sich das so dermaßen auf den Klang der Lausprecher auswirken ??

Das mit der TV Wandhalterung habe ich auch schon im Notfall in Betracht gezogen, falls es nix anständiges gibt, das ich ohne Probleme unterkriege. Ist die Wärmeentwicklung doch so groß, das sie schaden nehmen könnten ?

Gruss
Marco
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 27. Feb 2013, 18:04

bullitt3881 (Beitrag #9) schrieb:

Wie meinst Du das[/b], "Der rechte Lsp. steht völlig eingeengt in einer Ecke
und findet auch noch andere Arbeitsbedingungen als der rechte Kollege" ??


Die Frage beantwortest Du dir ja schon quasi selbst und das beide Boxen
unterschiedlich aufgestellt sind, sieht man doch auf der skizze ganz deutlich!


bullitt3881 (Beitrag #9) schrieb:

Ich hab nur den engen Platz für den rechten Lautsprecher (ca. 30x30cm), ich kann und will die Schrankwand nicht verrücken.
Sollte sich das so dermaßen auf den Klang der Lausprecher auswirken ??


Ja, das tut es!


bullitt3881 (Beitrag #9) schrieb:

Das mit der TV Wandhalterung habe ich auch schon im Notfall in Betracht gezogen,
falls es nix anständiges gibt, das ich ohne Probleme unterkriege.
Ist die Wärmeentwicklung doch so groß, das sie schaden nehmen könnten ?


Die beiden Flachmänner sind schon okay, aber z.b. ein Denon AVR 1713 der
erheblich günstiger ist, kann mMn schon mehr und ist zu dem noch günstiger.
Für mich sind solche Geräte daher eine Notlösung wenn es sonst absolut keine
verfügbaren Alternativen gibt, was bei Dir mMn aber absolut nicht der Fall ist.

Saludos
Glenn
bullitt3881
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Feb 2013, 23:36
@GlennFresh
"Die beiden Flachmänner sind schon okay, aber z.b. ein Denon AVR 1713 der
erheblich günstiger ist, kann mMn schon mehr und ist zu dem noch günstiger.
Für mich sind solche Geräte daher eine Notlösung wenn es sonst absolut keine
verfügbaren Alternativen gibt, was bei Dir mMn aber absolut nicht der Fall ist."

Saludos
Glenn


Was kann den der Denon AVR 1713 mehr als die "Flachmänner" ??

Was für Stand LS würdet Ihr mir denn empfehlen, bei meiner hier skizzierten Raumdarstellung?

Gruss
Marco


[Beitrag von bullitt3881 am 28. Feb 2013, 23:40 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Mrz 2013, 00:21
Moin

Der 1713 hat das bessere Einmess System und die leistungsfähigere Endstufenabteilung.
Die bricht insbesondere beim Marantz im Mehrkanalbetrieb (15W pro Kanal) deutlich ein.
Aber der Denon war auch nur ein Beispiel, für einen Marantz SR 5006 bezahlt man auch
deutlich weniger und da erhält man im Vergleich auf jeden Fall ein ganz anderes Gerät.

Lsp. zu empfehlen ist schwierig, da Geschmäcker und die räumlichen Gegebenheiten immer
individuell sind, hier heißt es viel Probe hören und zwar am besten in den eigenen 4 Wänden.

Quadral Chromium Style 50 oder 100
Triangle Esprit Altea EX
Martin Logan Motion 10
Dali Zensor 5
usw.

In wie weit die o.g. Lsp. deinem Geschmack entsprechen und mit deinem
Raum bzw. der Aufstellung zurecht kommen, kann ich allerdings nicht sagen.

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 01. Mrz 2013, 05:43
Hallo,

wie breit ist denn die Schrankwand wo sich der TV befindet ?

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Mrz 2013, 08:32
Hallo Marco,



Wie meinst Du das, "Der rechte Lsp. steht völlig eingeengt in einer Ecke
und findet auch noch andere Arbeitsbedingungen als der rechte Kollege" ??

Ich hab nur den engen Platz für den rechten Lautsprecher (ca. 30x30cm), ich kann und will die Schrankwand nicht verrücken. Sollte sich das so dermaßen auf den Klang der Lausprecher auswirken ??


Wenn Du magst, kannst Du dazu die Infos in meiner Signatur lesen.

LG


[Beitrag von V3841 am 01. Mrz 2013, 08:33 bearbeitet]
bullitt3881
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Mrz 2013, 09:51

Der_Karl (Beitrag #13) schrieb:
Hallo,

wie breit ist denn die Schrankwand wo sich der TV befindet ?

Gruß Karl



Die Schrankwand hat eine Gesamtlänge von 3,30m und der Bereich, wo der Fernsehr steht 1,35m.
Links und rechts neben dem Fernsehr steht jeweils noch eine Wii und eine PS3.

Gruss
Marco

P.S. Der Fernsehr ist ca. 5cm breiter als das hier abgebildete Gestell, wo er drauf steht. Ist halt nur eine Skizze.

20130221-IMG_0342 [1024x768 100%] - Kopie


[Beitrag von bullitt3881 am 01. Mrz 2013, 09:59 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Mrz 2013, 09:58
Ich weis noch nicht, was das bringen soll, ich lasse mich aber überraschen!

Die Problematik für den rechten Lsp. bleibt bestehen, da Du an der
Schrankwand nichts ändern kannst bzw. willst und da wird es jeder
Lsp. schwer haben, ein gutes Einmess System (min. MultiEQ XT) ist
daher eigentlich schon Pflicht, noch besser wäre XT32, aber das
gibt es erst ab ca. 800€, es sei denn die kommende AVR Generation
bringt dieses Feature dann schon in den "Mittelklasse" Geräten.

Trotz allem sollte man die Lsp. schon so wählen, das sie sich auch
für die von Dir geforderten Aufstellung halbwegs eigenen und
natürlich ebenfalls deinem Geschmack entsprechen, das wird
sicherlich nicht so ganz einfach werden.

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#17 erstellt: 01. Mrz 2013, 10:04
Ok, ich dachte erst, das sieht ja so ähnlich wie bei mir aus, 5,6x4,3m, ist ja jetzt nicht ein so großer Unterschied, aber mein Board auf dem der TV steht ist nur 1,7m breit, da habe ich natürlich mehr Platz.

@ Glenn, bei mehr Platz hätte ich versucht ihn zu überreden, doch etwas zu ändern

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mrz 2013, 10:12
Ach so, aber das hatte er ja schon weiter oben verneint und
meine Erfahrung sagt mir, das man dann auf Granit beißt,
was man an dem Vorschlag den TV zu Gunsten anderer
Geräte aufzuhängen anscheinend auch schon gescheitert ist!

Aber Hauptsache es sollen Standlsp. werden, auch wenn Sie
sicherlich deutlich unter ihren Möglichkeiten klingen werden.

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Mrz 2013, 10:44
Ein Paar kleine Klipsch, Zensor 1, Mentor Menuet, Denon SCN-8 können funktionieren.

Gut würden hier die Kugeln von Cabasse (IO oder kleiner) + Subwoofer passen. Den Subwoofer aber nicht im eingezeichneten Bereich aufstellen - ggf. ist ein Subwoofer von Velodyne mit DSP und automatischer Einmessung eine Möglichkeit.

Z.B.:

Cabasse Eole 2 - 2.1 System Passiv

http://www.loftsound...em-Passiv::6524.html

http://www.loftsound...ueckpreis::6177.html

http://www.ebay.de/i...&hash=item3ccefc2a85

Cabasse IO

http://www.ebay.de/i...&hash=item3380460fca

LG


[Beitrag von V3841 am 01. Mrz 2013, 16:04 bearbeitet]
David1659
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Mrz 2013, 16:00
Jetzt maleinfach noch zu den Lsp. Ich würde dir aufjedenfall ein Canton Produkt empfehlen. Da diese einen sehr warmen und weichen, allerdings keinesfalls verwaschenen Klang oder zu wenig Bass haben. Von Canton entweder ein Produkt aus der GLE Serie, wenns noch etwas teurer gehen kann, würde ich dir die Ergo Serie empfehlen, die sollen noch etwas hochkarätiger sein.

David
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 01. Mrz 2013, 16:36
Hallo David,

David1659 (Beitrag #20) schrieb:
Ich würde dir aufjedenfall ein Canton Produkt empfehlen. Da diese einen sehr warmen und weichen, allerdings keinesfalls verwaschenen Klang oder zu wenig Bass haben. Von Canton entweder ein Produkt aus der GLE Serie...

also hier würde mich wirklich brennend interessieren wie du zu dieser Einschätzung kommst.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Mrz 2013, 18:24

Ich würde dir aufjedenfall ein Canton Produkt empfehlen.


Mir ging es ja lange auch nicht anders. Wenn man kaum LS kennt, empfiehlt man das was man kennt und für vergleichsweise gut hält.

Ich habe bislang "keinen" LS von Canton gehört/verglichen, der - vergleichsweise - überzeugen konnte. Ich kenne aber inzwischen recht viele Kompaktlautsprecher.


Da diese einen sehr warmen und weichen, allerdings keinesfalls verwaschenen Klang oder zu wenig Bass haben.


Wenn die GLE eines nicht sind, dann ist es warm und weich. Im Vergleich mit Klipsch, könnte man aber auf diese Idee kommen

Die GLEs haben eine eher Jugend taugliche Loudnessabstimmung mit etwas unangenehmen Höhen, vernachlässigten Mitten und einer wenig überzeugenden aufgeblähten Tieftonwiedergabe. Es gibt aber z.B. von Heco, JBL und Magnat auch schlechtere LS (Victa/ES/Supreme) in ähnlichen Preislagen.

Die höherpreisigen Modelle wie z.B. die Ergo, sparen sich die Übertreibungen der GLE, spielen in den Mitten auch besser (weicher/wärmer), sonst aber auch ohne sonderliche Ambitionen. Ich würde sie aber gleichpreisigen- noch langweiligeren - Nuberts vorziehen.

Bei der geplanten Positionierung in diesem Erker (Bassfalle) kommt aber gar kein Lautsprecher aus der den gängigen Canton-Baureihen infrage, da hier jeder tiefe Ton sofort vielfach von den angrenzenden Flächen reflektiert wird, was zu Überlagerungen und Auslöschungen führen wird und sich bei gehobener Lautstärke ganz sicher nicht gut anhören wird.

Das ist natürlich alles sehr subjektiv.

LG


[Beitrag von V3841 am 01. Mrz 2013, 18:27 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Mrz 2013, 18:35
@V3841

Dann hast Du aber schon lange keine GLE mehr gehört
oder die Lsp. standen in einem ganz beschissenen Raum.

Ich hätte Sie jetzt auch nicht unbedingt empfohlen, aber
so schlecht wie Du sie machst, sind die GLE definitiv nicht!
Ich höre seit über einem Jahr mit den GLE 410.2, die ich
aus optischen Gründen vorgezogen habe, Musik über mein
Sonos System und das würde ich nicht machen, wenn sie
so klingen würden wie Du schreibst.

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 01. Mrz 2013, 18:57
Weimaraner hatte das auch schon geschrieben. Ich glaube Euch, dass Canton - trotz zeitweiser offensichlicher Taubheit - etwas an der GLE verbessert hat.

Ich hatte z.B. der "Canton GLE 430" auf den Zahn gefühlt. Es gibt aber zu viele Hersteller mit guten und besseren Baureihen, daher war ich nicht interessiert schon nach einem Jahr den Nachfolger zu hören.

Aber wirklich schlecht gemacht habe ich sie ja nicht. Frag mich mal nach Polk und JBL

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
!!!!!Suche Receiver und Boxen!!!!!
Fabian1912 am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  30 Beiträge
-- Receiver & Boxen --
RaphaelDeLaGhetto am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.01.2004  –  6 Beiträge
Suche Boxen für Meinen Receiver
The_Real_Dude am 28.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  14 Beiträge
Suche Receiver zu KEF-Boxen
bl0b am 14.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  11 Beiträge
suche billigen receiver und boxen
marco_28 am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  8 Beiträge
Suche Boxen für JVC Receiver
waschbaer87 am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  8 Beiträge
Suche Boxen + schallplattenspier und receiver
connbert am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  2 Beiträge
Suche Receiver für vorhandene Boxen.
Deintroll am 09.05.2015  –  Letzte Antwort am 15.05.2015  –  3 Beiträge
Receiver
audio-gerbil am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  3 Beiträge
suche Verstärker/Receiver für Heco Boxen
indu am 09.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Quadral
  • Canton
  • Denon
  • Cabasse
  • Pioneer
  • Magnat
  • Marantz
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 84 )
  • Neuestes Mitgliedcoldanddistant
  • Gesamtzahl an Themen1.344.868
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.324