Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher < 400 €/Paar für ca. 40 qm

+A -A
Autor
Beitrag
TetraPack
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mrz 2013, 15:17
Hallo werte Forumsgemeinde,

ich bin momentan auf der Suche nach einer Anlage für das Wohnzimmer meiner Eltern und hoffe bei euch ein wenig Hilfe zu bekommen.

Vor einigen Tagen habe ich bei E... einen NAD C350 günstig geschossen. Dieser erschien mir als klanglich gut und leistungstechnisch ausreichend für das Wohnzimmer.

Als Quelle Dient ein Smart TV welcher über DLNA Musik abspielt und ein 0815 DVD Player.
Musikrichtung ist nicht fest definiert. Überwiegend läuft jedoch TV-Programm oder Mainstream Musik.
Hier eine Skizze:

Wohnzimmerskizze

Da sich mir momentan die Möglichkeit bietet relativ günstig ein paar gebrauchte KEF Q500 zu kaufen, wollte ich gerne Fragen ob diese Ausreichend sind? Die Lautsprecher sollten ziemlich Pegelfest sein und auch nicht zu Bassschwach.

Das Budget ist relativ gering mit 410€ für das Paar.

Wären Yamaha NS-555 oder Magnat Quantum 655 Bassstärker?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Bei Rückfragen bitte einfach Fragen, ich antworte schnellstmöglich.

Mit freundlichen Grüßen

Benjamin
liesbeth
Inventar
#2 erstellt: 22. Mrz 2013, 17:42
Die Q 500 könnten in dem doch recht großen Raum an ihre Grenzen stoßen. Besonders stark im Bass sind sie auch nicht... gefallen Sie dir denn sonst vom Klang? dann könntest du nach gebrauchten iq 9/90 suchen...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 22. Mrz 2013, 19:21
Hallo,

die KEF Q 500 plus 1 oder zwei Subs.......

Hier kommt noch dazu dass der Hörplatz in Raummitte ist wo zusätzlich noch am wenigsten Bass ankommt .

VG
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 22. Mrz 2013, 21:07
Hallo Benjamin,

Das Budget ist im Hinblick auf den zu beschallenden Raum recht dünn.

Ich rate zum Ausprobieren von Lautsprechern der Dynavoice Definition Baureihe oder von Standlautsprechern der etwas schwächeren Dynavoice Magic Baureihe:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=31636

VG


[Beitrag von V3841 am 22. Mrz 2013, 21:08 bearbeitet]
TetraPack
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Mrz 2013, 17:22
Hallo,

danke für eure Antworten.
Die Q 500 finde ich sehr angenehm. Etwas schwach im Bass aber ansonsten sehr gut.
Ich betreibe bei mir 2 Q300 mit einem XTZ W12.16, da ist die Bassschwäche ausgeglichen ;-)

Das Budget ist wirklich sehr gering. Die Dynavoice habe ich mir angesehen, allerdings scheint mir da mit einem Budget von 200€ pro Lautsprecher nichts zu holen zu sein?

Kennt denn niemand die angesprochenen Yamaha NS-555?

Vielen Dank.
johny123
Stammgast
#6 erstellt: 23. Mrz 2013, 17:27
Finde die Q500 nicht passend für deinen Großen Raum.
Kannst ja meinen Erfahrungsbericht lesen da werden sie auch verglichen.

Den Link in der Signatur anklicken.


[Beitrag von johny123 am 23. Mrz 2013, 18:12 bearbeitet]
TetraPack
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Mrz 2013, 18:07
Da der allgemeine Tenor wohl dahin geht, dass die Q 500 zu klein sind werde ich das wohl abhaken ;-)

Könnt Ihr mir denn noch mehr Alternativen vorschlagen?
Wie stellen sich den Magnat Quantum 655 in einem solchen Raum an? Kennt die einer?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Mrz 2013, 23:10
Was stimmt denn mit den Q 300 und dem Subwoofer nicht????
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 23. Mrz 2013, 23:24
Müssen es denn unbedingt neue Lautsprecher sein? Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es für 400 Euro schon sehr gute Lautsprecher
audiotom87
Stammgast
#10 erstellt: 24. Mrz 2013, 01:40
Dito


Als solide Empfehlungen seinen noch HECO und BRAUN genannt, die weitgehend nicht nur aehnliche Konzepte, sondern gleiche Chassis hatten. Insbesondere die sehr guten 19er/25er Hoch- und excellenten 50er Mitteltoener sind praktisch baugleich.

Solide Dreiwege-Lautsprecher der beiden Marken sind eigentlich immer von hoher Wiedergabequalitaet.

Wer nicht die Boxen dieser Marken aus den 70er und 80er Jahren anschaffen mag, dem sei bspw. die Canton DC-Serie ( aus den letzten 10 JAhren) empfohlen, deren Frequenzgang wie mit dem Lineal gezogen erscheint (im Gegensatz zu den klassengleichen Produkten von B&W und JM-Lab usw. ) und deren Buendelungsmass recht konstant ausfaellt.

Auch Grundig-Boxen der 70er und 80er Jahre haben ein solides 3-wege-Konzept.

Mir persoenlich ist ein begeisterter Konzertgaenger und KLassikhoerer bekannt, der sich im Ueberschwang spontan ein Paar 4.000 Euro- High-End-Schlankboxen fuer sein Buero kaufte und nach 1 Woche wieder reumuetig zu seinen "alten" Canton LE 900 zurueckkehrte.
Seitdem verstauben die "Hai-Enten" in einem Abstellraum.

Merke: Man muss tatsaechlichen Fortschritt von Pseudo-Fortschritt unterscheiden.

Und da hat sich erstaunlich wenig getan auf dem Gebiet.
Nicht, weil es keinen Fortschritt gab, sondern weil viel Konzepte aus den 70ern und 80ern bereits sehr, sehr fortschrittlich waren - und geblieben sind.

Verfasser: geniesser_1

Auch meiner Erfahrung nach hat sich noch nicht allzu viel getan bei Lautsprechern.
Die genannten (Marken) sind alle relativ alt,
es gibt aber auch recht aktuell aussehende Standlautsprecher neueren Datums, welche für den Raum ausreichend sind
und in einer doch schon höheren Liga Spielen als neue für das gleiche Budget.

viele Grüße
audiotom
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Mrz 2013, 07:40
@TetraPack


Die Dynavoice habe ich mir angesehen, allerdings scheint mir da mit einem Budget von 200€ pro Lautsprecher nichts zu holen zu sein?


Für dein Geld bekommst Du z.B. die DM-6, die bei mir derzeit 50 qm beschallt, eine DF-5 müsste auch knapp drin sein.

Die große Standbox Magic F-6 kostet etwa 340€ und die F-7 bekommst Du für unter 400€ Paarpreis inklusive Versand. Einfach mal den Importeur kontaktieren.

http://www.hood.de/alle-artikel/15257/ks-com-audiovertrieb.htm

VG


[Beitrag von V3841 am 24. Mrz 2013, 07:40 bearbeitet]
TetraPack
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Mrz 2013, 13:03
Gebrauchtkauf ist natürlich auch eine Option, deshalb auch ein alter NAD Verstäker, weil für das Budget nicht mehr drin ist.
Bei E... bin ich auch schon auf einige Canton gestoßen, allerdings verwirrt mich die Modellbezeichnung ein wenig.
Welche Serien sind brauchbar und liefern auch bei einem 40-50 qm Raum einen ordentlichen Pegel? Von welchen sollte man die Finger lassen? Mir sind schon öfter die GLE 490 aufgefallen. Wie stellen die sich an?

Nach KEF iq 9/90 habe ich auch schon gesucht, allerdings sind die nirgendwo zu finden.

@Weimaraner: Mit den Q300 und dem XTZ ist alles bestens. Das Problem bei Ihnen ist eher, dass ich Sie nicht hergebe, weil es meine sind ;-) . Gesucht werden neue LS für meine Eltern ;-)

@V3841: Der Verkäufer ist nicht bei Hood.de registriert. Zumindest sagt das das Kontaktformular.


[Beitrag von TetraPack am 24. Mrz 2013, 13:11 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Mrz 2013, 13:14
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Mrz 2013, 17:17
Kannst du deine Kombi nichtmal bei deinen Eltern probeweise anklemmen und über das Ergebnis berichten?

VG
TetraPack
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Mrz 2013, 18:05
Das muss ich dort gar nicht anschließen, die stand ganz am Anfang mal dort zum ausprobieren.
Pegeltechnisch reicht das aus. Über den Klang zu berichten finde ich persönlich sehr schwer.

Allerdings liegt meine Anlage ja ziemlich über dem Budget.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Mrz 2013, 18:21
hallo,

was wäre denn mit den hier:
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=9505

Wenn dies im Bassbereich nicht ausreichen sollte wäre ein gebrauchter Sub für 100-150€ die Lösung dazu.

Wenn die Q 500 ähnlich kosten kannst du diese doch auch nehmen,
das mit dem Sub war ernst gemeint wenn der Bass nicht reichen sollte.

Klanglich sollte das deiner Kombi nicht unähnlich sein,
wenn diese in Ordnung war, dann ran...

VG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für ca. 400?
gdffgdfgd am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  12 Beiträge
Standlautsprecher
VaPi am 26.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  50 Beiträge
Suche basstarke Standlautsprecher für ca. 400?
race92 am 02.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.11.2010  –  4 Beiträge
Suche Standlautsprecher für ca. 400 - 500 EUR das Paar
Elektro2000 am 07.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  10 Beiträge
2 Standlautsprecher (Budget 400?)
MrBrain2611 am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  24 Beiträge
LS für ca. 400?
k1nd3rwag3n am 05.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  9 Beiträge
Standlautsprecher Paar für 650 ?
omnipotence am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2013  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 400?
luks46 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  42 Beiträge
welche boxen für 400 öcken das paar?
msv4ever am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  11 Beiträge
Standlautsprecher für 300-400 ?
coasterfan am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Canton
  • NAD
  • Magnat
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.396