Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C 356BEE + Dali Zensor 1 als PC/Desktop Lösung - Danke!

+A -A
Autor
Beitrag
Skar78
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2013, 09:43
Hi,

Ich habe mich nach einer Stereo Lösung mit Option für einen späteren Sub für meinen PC/Desktop umgeschaut.

Anfängliche Recherche in PC Foren haben sich vor allem mit aktiven Lautsprechern beschäftigt.

Nach langem hin und her habe ich die Nubert nuPro A-10 getestet. Auch wenn mir die Boxen gefallen haben konnte mich das Produkt nicht überzeugen. Das oft beschriebene Rauschen ist für mich auch ein no-go gewesen, ich hab längst nicht rund um die Uhr Musik an um das zu überspielen :).

Nächster stop waren Genelec 8020 - fantastische Monitore, aber wer nicht die entsprechenden Quellen hat muss sich darauf gefasst machen, dass normale MP3s auch so richtig schön schlecht klingen.
Zusätzlich bringen die Genelecs auch nur wenig Flexibilität in der Aufstellung mit sich.

Das "Studio Monitor-Problem" hat mich überzeugt doch mal zu schauen, ob ein Stereo Amp mit Regallautsprechern nicht eine bessere Lösung wäre.

Zufällig konnte ich bei einem Freund einen NAD Amplifier mit Focal Standboxen im Vergleich zu einem Emotiva Amp hören und mir war direkt klar, dass mir der NAD Sound mehr zusagt.

Dann bin ich durch diverse Shpps gezogen und habe Boxen probegehört. Ich wohne in Taiwan und hier sind natürlich nicht alle Marken erhältlich.

Wharfdale, BW und KEF sind hier gut vertreten. Wahrfdale und BW fand ich nicht so berauschend und Berichte hier im Forum hatten auch eine möglichst optimale Aufstellung hingewiesen - dazu gehört aber wohl kaum ein Schriebtisch direkt vor einer Wand :).

Beeindruckend sind die KEF LS50, wären die nicht so verdammt groß und (imho) häßlich wären die es wohl auch geworden.

Die in Deutschland als Exoten gehandelten Usher S-520 hatte ich zufällig im Wohnzimmer als Rear. Usher ist eine Taiwanese Firma und die werden einen hier für ca 150€ pro Paar hinterhergeschmissen.
Für den Preis sehr ordentlich, aber die Höhen etwas scharf und auf dauer etwas anstrengend für mich.

Hier im Forum werden oft die Dali Zensor 1 empfohlen, insbesondere bei schlechter Aufstellung/wandnah.

Für diesen Tipp möchte ich mich bedanken.

Es war natürlich sehr schwierig einen Dali Händler in Taiwan zu finden, aber ich bin mit den Dali sehr glücklich.
Habe mir zusätzlich zwei 30cm Ständer zugelegt und kann anderen nur empfehlen die Lautsprecher auch für einen Tischbetrieb auf Ständer zu stellen und damit auf optimale Höhe zu bringen.

Der NAD C356BEE ist etwas überkandidelt, aber ich brauchte die 2 Pre-Outs und wollte A/B-Speaker haben, das boten die kleineren NAD Modelle nicht. Auch interessant ist das DAC Modul, falls ich jemals eine NAD Servicestätte in Taiwan finden solte, um das einzubauen :).

Jetzt muss ich nur ncoh schauen wie ich den Dali Sub nach Taiwan bekomme ;). So kulant sind die Fluggesellschaften dann beim Handgepäck doch nicht.
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Apr 2013, 10:02
Hallo, danke für deinen Bericht.

... Dali ist nicht unbedingt dafür bekannt gute Subwoofer zu bauen. Auch muss ein Subwoofer zum Raum passen. Du kannst also irgendeinen guten zum Raum passenden Subwoofer kaufen.

Toll wäre ein Gerät mit Einmessautomatik. Z.B. Velodyne EQ-Max - die kosten aber.

Da die Dali wieselflink sind, sollte der Subwoofer schon recht kräftig sein und nicht unbedingt gigantische Membranen anschieben müssen. Ein kleiner Klipsch SW, wäre sicher auch nicht verkehrt.

Sonst einfach mal nach einem Produkt aus Taiwan schauen.

VG und viel Spaß mit den Zensor.


[Beitrag von V3841 am 05. Apr 2013, 10:03 bearbeitet]
noisestadt
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2013, 11:28
Hallo Skar78,

unter ähnlichen Voraussetzungen wie deinen habe ich mir anfang des Jahres ebenfalls ein Paar Dali Zensor 1 zugelegt. Angetrieben von einem NAD 3020i höre ich mit diesen am Schreibtisch in meinem ca. 9m² Arbeitszimmer. Leider kann ich aufgrund der räumlichen Gegebenheiten und der Hörplatzposition kein optimales Stereodreieck abbilden, sodass ich die Dalis stark eingewinkelt habe, ganz im Sinne der XRL Aufstellung Mit der räumlichen Klangdarstellung bin ich soweit sehr zufrieden, der Raum selbst könnte akustisch allerdings noch optimiert werden (Flatterechos). Gelegentlich schalte ich einen kleinen Canton Subwoofer ASF 75 SC zur Bassunterstützung hinzu, da die Zensors aber recht nah an der Wand stehen, finde ich den Bass auch ohne Sub nicht unterrepresentiert.


[Beitrag von noisestadt am 05. Apr 2013, 11:30 bearbeitet]
Skar78
Neuling
#4 erstellt: 05. Apr 2013, 11:48
Also die Velodyne Max-Eq sind hier sogar erhältlich, und z.B. der EQ-Max 12 ist erschwinglich. Muss mich da aber mal ein wenig schlau machen :).

Der audio.de test macht auf alle Fälle einen guten Eindruck.
Skar78
Neuling
#5 erstellt: 05. Apr 2013, 12:03
Ich habe die LS 60° gedreht, die LS stehen ca 170cm voneinander entfernt und ich sitze in ca 1m Abstand zu den LS.
Also nicht ganz perfekt, aber die Dali scheinen einem das zu verzeihen (oder ich hab die Ohren nciht, um den Unterschied zu hören).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
günstiger Verstärker für Dali Zensor 1
jhmr am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  12 Beiträge
Dali Zensor 1,Nubert nuBox 313, Jamo C 93
Michi82 am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 05.08.2016  –  6 Beiträge
NAD C 326BEE Verstärker & Kompaktboxen Nubox 311, Dali Zensor 1, Kennwood LS-K711, Denon SC-M39
Dj_GerarD am 02.03.2013  –  Letzte Antwort am 18.04.2013  –  41 Beiträge
Dynaudio Audience 42 oder Dali Zensor 1
schackchen am 23.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  16 Beiträge
Dali Zensor 1 oder Dynaudio Excite X 14 an NAD C 715
schackchen am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  13 Beiträge
Canton Chrono 509.2 mit NAD C 356BEE
Sascha2571 am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 01.10.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher für meinen NAD 356Bee
woga am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  2 Beiträge
Dali Zensor 1 am PC betreiben
Henrik22 am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  21 Beiträge
Kleinere Alternative zu Dali Zensor 1 als Rear
marcob am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  13 Beiträge
Sub für Dali Zensor 1
Wai am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF
  • Nubert
  • NAD
  • Canton
  • Velodyne

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDeeBo213
  • Gesamtzahl an Themen1.345.865
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.629