Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aufbau 2.1 Anlage 17 m² 1500-2000

+A -A
Autor
Beitrag
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Apr 2013, 16:54
Guten Abend,
nachdem ich jetzt einige Zeit ne PC Anlage mit Sub nutze möchte ich endlich mal ein wenig aufrüsten. Da ich momentan noch in meiner ersten Wohnung wohne möchte ich mir ein gutes 2.1 System als Basis zusammenstellen, welche aber später auch zu einem 5.1 System ausgebaut werden kann.
Aus der Hilfe für Einsteiger ab ich mal folgenden AVR rausgesucht. Warum ich ihn nehmen würde aus der Liste der Genannten, wäre wohl einfach die Optik und das er über Airplay und Internetradio verfügt. Airplay wäre jetzt aber auch kein wichtiges Kriterium.
Airport hab ich da, aber kein anderes Apfel Gerät.

Was mich etwas irritiert hatte,zum einen hab ich hier einen Test gefunden, der ihn ganz gut da stehen lässt. Bei Amazon sind jedoch zwei Bewertungen drin, die ihn bei der Musikabgabe schlecht wegkommen lassen. Naja ich möchte damit Musik hören, daher wäre es blöd wenn er da nicht so gut ist - Aussage von der Bewertung. Aber vielleicht hören so was eher nur geschulte Ohren

Audioquellen wären Laptop vie HDMI und Handy vie Klinke






Hab mich da mal mit dem Fragebogen beschäftigt:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Um die 1000 Euro, wenn nötig auch mehr - Verhältnis Preis LS / AVR

-Wie groß ist der Raum?
Sind ca 17 m² mit Dachschräge

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?
Würden da stehen, wo momentan die alten Boxen stehen - Bilder

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompaktlautsprecher, da auf einem Sideboard plaziert

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Tjo, hab da jetzt keine bestimmten Grenzwerte

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Erstmal nicht geplant, sollten daher die Boxen schon ein bisschen abdecken können.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Siehe oben

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Pop Rock House also bund gemischt

-Wie laut soll es werden?
Zimmerlautstärke, manchmal auch kurzzeitig etwas lauter

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Kann ich leider nichts zu sagen, wie kommt man da am Besten auf ne Antwort?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Kann ich nichts zu sagen

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Erst mal nicht, falls mir was einfällt melde ich mich.

So weit erst mal von mir, falls ich was vergessen habe einfach Fragen. Würde mich über ein paar Tipps freuen.

Grus Flo
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Apr 2013, 18:06
Ich würde einen Aktiv LS wie die Nubert nuPro A-20 oder KEF X300A einsetzen. Die sind wandnah einsetzbar, bieten für die Größe viel Bass, lassen sich ohne zusätzlichen Amp so über USB an den Labtop anschließen. Klanglich halte ich so eine Lösung in einem relativ kleinen Raum und Hörabstand gegenüber konventionelle Passivboxen für überlegen. Nur für den 5.1 Einsatz sind die nicht unbedingt gedacht.
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Apr 2013, 18:50
Koennte.man sie den als hintere Boxen weiterverwenden?
Werde da jetzt nicht ganz schlau raus wie du das meinst. Also Boxen vie Laptop.ueber AV Receiver ansteuern oder?
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Apr 2013, 19:20
Nein das sind Aktivboxen, die haben einen Verstärker eingebaut und ein DSP. Die können direkt an den Laptop dran. Das ist aber eher fürs Stereo gedacht. Als Rears sind die sicher zu schade, dann müsste man Sie über den Pre Out eines AVR anschliessen. Soll definitiv ein AVR her dann nimm lieber Passivboxen.

Und nicht auf Testberichte hören, vor allen Dingen AREA DVD ist eine nicht ernst zu nehmende Einrichtung.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 28. Apr 2013, 19:29 bearbeitet]
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 28. Apr 2013, 19:27
Ok dann ist schon mal klar das ich Passivboxen brauche

Danke fuer den Tipp


[Beitrag von greenlinecs am 28. Apr 2013, 19:41 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Apr 2013, 19:45
naja dann kauf Passiv Regal Ls die wandnah aufgestellt werden können. Alle aufzählen kann man nicht, da musste selber rausfinden welche dir vom Klang gefallen. Als AVR nimm lieber einen Yamaha.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 28. Apr 2013, 19:47 bearbeitet]
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 29. Apr 2013, 10:20
Hab mir den mal geleistet. Ja mir ist bewusst das ich meim Budget jetzr noch etwas anheben muss.

Yamaha
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Apr 2013, 10:59
ok, ich hoffe nicht für den Preis von 699€. Für 749€ bekommt man den RX-V1073, der deutlich mehr kann, der ist 2 Nummern grösser.
Wenn du LS gefunden hast kannste hier nochmal anfragen ob das geeignete für deine Umgebung sind.
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 29. Apr 2013, 13:01
Aehm ja doch schon. Naja koennte es ja noch abbestellen ist ja noch nicht lieferbar. Ist der andere.so.viel besser? hab jetzt nur mal kurz drueber geschaut hat wohl die gleichen eigenschaften hdmi ein und ausgangsanzahl airplay ... Aber weniger leistung wodurch ist dieser besser?
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 29. Apr 2013, 16:32
Schade das sich nur einer beteiligt, aber lieber einer als keiner

Hab den RX-V775 jetzt erst mal wieder stoniert. Kann mir bitte jemand erklären warum der RX-V1073 jetzt besser ist?

Hab Hier mal nen vergleich auf der Englischen Yamaha Homepage gemacht. Also von den "Extras" sind sie fast gleich, nur das der V775 dieses MHL hat.

Sounddatentechnisch sieht man zwar einen deutlichen Unterschied, kann es aber leider nicht so deuten bzw hat der teurere AVR weniger Leistung? Bitte helft mir
Hardwell
Inventar
#11 erstellt: 29. Apr 2013, 20:11
Der RX-V1073 ist ganz klar der bessere , er wird die besseren Endstufen und mehr Power haben , auch er ist noch auf dem neusten Stand , Er ist ein Oberklassegerät , der 775er ist Mittelklasse . Kann man schon eigentlich am Gewicht ableiten ... 15 zu 10 Kg


[Beitrag von Hardwell am 29. Apr 2013, 20:15 bearbeitet]
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Apr 2013, 20:12
775
1073

Der 1073 ist baugleich mit dem 1020 Aventage, also satte 2 Nummern grösser als der 773/775. Der 775 ist allerdings aus der brandneuen Serie. Der 1073 läuft jetzt aus und ist eigentlich gar nicht für den deutschen Markt bestimmt gewesen sondern für Ozeanien, hat aber den Weg hierher gefunden.

Der 1073 ist das deutlich "bessere Gerät". Hat mehr Leistung einen grösseren Trafo, Gewicht 15,1 zu 10,5 kg.
Der 1073 hat mehr Anschlüsse zb HDMI und mehr Scene Presets. Die Austattung bitte selber nochmals prüfen.
Also nochmal zum Verständnis, das Verhältnis ist Polo zu Passat. Wenn du weiter in die Tiefe gehen willst, lade die BDA runter.
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Apr 2013, 07:48
Danke fuer eure Antworten. Gestern Abend noch bestellt und kann ihn wohl nachher noch abholen
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 30. Apr 2013, 08:26
guter Kauf.
bei Boxen das gleiche Spiel frag lieber vorab nach ob die LS für deine Umgebung/Bedürfnisse überhaupt geeignet sind.
Übrigens für den Yamaha gibts den Yamaha Receiver Manager. Der ist eigenlich nur für Händler gedacht, ist aber durchgesickert. Damit kann man per PC den gesamtem AVR einstellen und steuern, solltest du dir unbedingt besorgen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 30. Apr 2013, 08:35 bearbeitet]
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Mai 2013, 08:13
Und wo kann ich das Programm runterladen, es scheinen alle Downloadlinks defekt zu sein.

So hat wirklich gestern noch geklappt, den Receiver abzuholen.
Da ich dann eben gleich mal in Würzburg war wollte ich im örtlichen MM mal ein paar Boxen anhören, Ende vom Lied ist das ich mir Boxen gekauft habe, kann man ja zur not zurückbringen.
Sind diese hier geworden Elac

Da es diese nur als Ausstellungsstücke gab hab ich sie etwas günstiger bekommen, wenn man mal so die Online / Herstellerpreise anschaut.
Was meint ihr so zu der Wahl?
Klar klanglich muss ich das entscheiden, nachdem ich mich dann mal in die Funktionn des AVR vertieft habe. Aber so vom Hersteller Leistung etc her?

Momentan würde ich sagen das irgendwann doch noch nen Sub dazu kommt, aber schau erst mal was die Einstellungen so können.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Mai 2013, 08:30
die Elac, das ist was richtig Gutes.

kann man ja zur not zurückbringen.

nein kann man ohne weiteres nicht, das kann man nur wenn man es vereinbart hat, am besten schriftlich.


Und wo kann ich das Programm runterladen, es scheinen alle Downloadlinks defekt zu sein.

schick mir mal deine Emailadresse, vielleicht klappt die Übertragung, die Datei ist 8,74 MB gross.
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 01. Mai 2013, 09:24
Naja müsste man Ausprobieren innerhalb der zwei Wochen, wenn kein Kratzer dran ist?
Werde mich aber nochmal in andere Hifiläden begeben.

Hab da mal ne Frage zu den LS. Meine sind Grau bzw Titan was in der Preisliste von Elac nicht vorkommt. Maße und Aufkleber passen zum 244, ist das diese Individualisierung?


[Beitrag von greenlinecs am 01. Mai 2013, 09:31 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mai 2013, 10:52

Ende vom Lied ist das ich mir Boxen gekauft habe, kann man ja zur not zurückbringen


Geht das beim MM? Das wäre dann ein freiwilliges Angebot des Händlers. Im Direktvertrieb gibt es kein gesetzliches Rückgaberecht wie beim Fernabsatz.
greenlinecs
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 26. Mai 2013, 08:39
Moin, will mich da auch mal wieder melden.
Also es ist keine Pflicht, aber MM ist wohl so kulant es trotzdem zu machen.
Die Verkäufer haben zwar etwas verdattert geschaut, aber sie haben die LS dann anstandslos zurückgenommen .

Bin ja nach dem Kauf bei MM noch zu nem richtigen Hifihändler und hab mir mal zwei paar Boxen zum Probehören ausgeliehen.

Nun sind es Wharfedale Jade 3 geworden.

Grus Flo
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 26. Mai 2013, 11:19
Hallo Flo,

guter Kauf, ich finde sie ungemein rund und angenehm klingend.

VG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 Anlage für 1500?
19SMEE84 am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  2 Beiträge
Stereo-Anlage 1500-2000?
Doc_Holliday89 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  23 Beiträge
Anlage für 1500-2000
Holzfäller93 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  3 Beiträge
Aufbau eines 2.1 Stereosystems
Hastur1893 am 09.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  21 Beiträge
Anlage zwischen 1500? und 2000?
bazumba am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  6 Beiträge
Stereoanlage mit Boxen für 1500-2000 EUR?
CantiLena am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 26.11.2013  –  2 Beiträge
anlage 2.1
dj_last.one) am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  9 Beiträge
Einsteiger 2.1 Anlage für ca. 1500? gesucht.
tobeyy am 14.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  46 Beiträge
neue Stereo-Anlage 1500-2000 Euro--Help
Griff1 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  24 Beiträge
Erste Hifi Anlage für 1500-2000?
Jounghifi am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Wharfedale
  • KEF
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglied*Steba*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.963