Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel RA-1570 und Rotel RA-1520 gegen Musical Fidelity 3i und Naim Uniti 2

+A -A
Autor
Beitrag
Anfaenger1978
Neuling
#1 erstellt: 25. Jun 2013, 20:12
Hallo zusammen,

nach 20 Jahren (und zu Jugendzeiten dramatisch geplündertem Postsparbuch), die mich meine Yamaha RX-460 mit CDX-560 und KX-360 und passende Kompaktlautsprecher treu begleitet haben, möchte ich mich ein wenig updaten und neu ausstatten, um nun mal richtig gut Musik zu hören.

Budget komplett inkl. neuer Standlautsprecher: max. 5.000 Euro.

Habe mich ein wenig umgetan und festgestellt, dass das Vorhaben nicht ganz ohne ist, vor allem, wenn man sich so lange nicht damit beschäftigt hat.

Aktuell höre ich CD's und die auf Iphone gespeicherte Sammlung via AUX-Buchsen, wobei ich Streaming für die Zukunft nicht ausschließen möchte. D.h. die Option sollte da sein.

Was mir über den Weg gelaufen ist:

Zunächst bin ich bei der Kombi ROTEL RA-1520, ROTEL RCD-1520 und RGD-1520 hängen geblieben. Gute Ausstattung, tolles Design, guter Klang.

In nem anderen Hifi-Fachgeschäft dann die Musical Fidelity M3i gegen Rotel verglichen, allerdings gegen Rotel RA-12 - und muss zugeben, dass die Musical Fidelity wesentlich besser, stärker und präsenter rübergekommen ist. Hier aber fehlt ein bisschen die Ausstattung bzw. wenn ich den Clic1 dazu nehme, liege ich schon preislich gut über Budget.

Dabei aber: Habe weder die ROTEL RA-1520 noch die neue, besser ausgestattete ROTEL RA-1570 im Vergleich zu Musical Fidelity 3i hören können. Hat jemand hier Erfahrungen gemacht?

Zu Boxen:

Angefangen bei B&W CM 8, die optisch der Hammer sind, im Vergleich zu Monitor Audio RX8 aber klanglich zumindest in Tiefe und Breite für meinen ganz persönlichen Geschmack echt abfallen, bin ich im Weiteren auf die Audio Physic Classic 10 gestoßen, die mir einzeln gut gefallen hat, auch vom Design her, ich aber weder mit B&W noch mit Audio Monitor direkt vergleich konnte. Und auch hier: alles bislang nur im Hörraum im Hifi-Studio erlebt.

Mein Wohnzimmer ist knapp über 20qm groß und eher reduziert eingerichtet, der Abstand zur Rückwand beträgt leider nur 20-30 cm. Wie sind Eure Erfahrungen?

Ich weiß, hier sind viele Profis unterwegs, die sich vermutlich gerade nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen, dennoch die Frage, ob jemand mir in irgendeiner Form Entscheidungshilfe geben kann?

Zu guter Letzt: oder doch die Naim Uniti 2?

Freue mich über jeden Input!

Die Hifi-Studios in meiner Nähe führen hinsichtlich der Vollverstärker und der Lautsprecher nicht die Marken nebeneinander, die mir einen direkten Vergleich wirklich ermöglichen. Und überall alles bestellen und dann die Verlierer zurückschicken, kann auch nicht wirklich die Lösung sein...

Vielen Dank!
Andreas
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jun 2013, 20:44
Hallo,

mich stört ganz ehrlich ein wenig die Budgetverteilung,
aber meine Ansicht braucht man sicher nicht teilen, wenn man nicht will, damit kann ich leben.

Bei einem Budget von 5000€ und dann die RX 8 oder CM 8......beide für 1500€ und weniger zu bekommen,
würde ich etwas umverteilen...

Dann zu deinen Händlern,
woher kommst du, welche Händler kennst du schon usw..

Es wäre trotzdem am Vernünftigsten verschiedene Lautsprecher bei den Händlern auszuleihen um zu sehen bzw. hören was die Lautsprecher /Raum Kombi dir dann anbietet.

Klangunterschiede bei Elektronik , marginal gegen Lautsprecherunterschiede.

Jetzt kommt es darauf an was deine Händler im Programm haben.

Ob jetzt ne Gamut Phi 5, ne Mark&Daniel Maximus Monitor, oder,oder doch wieder mehr Richtung Mainstream,
auch Aktivlautsprecher sind hier schon möglich z.B. von Adam Audio, da braucht es unter Umständen nur noch ein Gerät um glücklich zu sein.....keine drei mehr wie geplant.

VG
D_Juneau
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2013, 19:47
Hi Andreas,

also ich habe ähnliche Entscheidungen vor der Brust und ich habe aktuell den Rotel RA 12 daheim. Der wird aber gegen den RA 1570 getauscht sobald der endlich zu haben ist (schon jemand ein genaues Datum?). Ich bin aktuell mit dem RA 12 soweit zufrieden, allerdings hat der RA 1570 mehr Leistung und vor alem einen rückseitigen USB Anschluss und für evtl. Anschaffung eines guten Plattendrehers noch diie guten alten Phono Eingänge. Ich erhoffe mir dass Rotel damit der grosse Wurf gelungen ist.

Bezüglich der LS habe ich auch die CM8 und CM9 gehört. Dagegen stand noch die Kef R700, die mich beim ersten hören im direkten Vergleich zur CM9 total beeindruckt hat. Ich habe im Anschluss noch die Sonus Faber Liuto und die Sonus Faber Venere 2.5 gehört. Ich habe die beiden letzteren lange im Vergleich zur Kef R700 gehört und das beste Gesamtpaket hat für mich die Venere 2.5 geboten.

Da ich Dir und allen Anderen die blumigen Höreindrücke ersparen möchte, sei hiermit gesagt, dass es sich lohnt noch weitere LS Probe zu hören. Ich fand beide Sonus Faber extrem gut. Daheim im eigenen Wohnzimmer klingen die Venere 2.5 an meinem bisherigen RA bereits unfassbar gut und ich freue mich schon auf den Upgrade auf den RA 1570 und den Anschluss meines mac mini vis USB...

In diesem Sinne...
David
Tiger
Stammgast
#4 erstellt: 23. Sep 2013, 10:01
Hallo zusammen,

hat schon jemand den RA-1570 unter die Lupe nehmen können?

Ich möchte weg von 5.0 und wieder klassisches Stereo betreiben ohne auf die digitalen Anschlüsse verzichten zu müssen.

Viele Grüße
Tiger
Prodyse
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Nov 2013, 10:27
Hallo,

Betreibe derzeit meine cm9 an dem ra12. Gefällt mir schon richtig gut, werde mir nächsten Monat jedoch den. 1570 zulegen. Hab ich Probe gehört und der spielt wesentlich fülliger und sicherer. Einfach nur genial und die Ausstattung ist der burner, selbst über den bereits vorhandenen wandler haben Musikrichtungen wie: classic, hip Hop, Rock, Pop, jazz und Techno richtig Spaß gemacht. Habe auch direkt gegen den ra 12, einem Atoll, und einem Musical fidelity( weißle genaue Bezeichnung nichtmehr, knapp 100watt, 1300€ ca.) gehört und man merkt den Unterschied schon extrem. So habe ich nach 2,5h und sämtlichen Musikrichtungen mich für den rotel 1570 entschieden.
Zu den kef lautsprecher muss ich sagen das sie mir bei rockigeren und schnelleren stücken die eine gewisse Dynamik Vorraussetzung echt schrill rüber kamen, bei guten Jazz und audiophilen Referenz aufnahmen von zB stockfish Records jedoch sehr viel Spaß gemacht haben. Welche ls ich noch sehr toll fand waren die dynaudio x36 sowie auch die x32. Habe mich für b&w entschieden da diese Wärmer klingen und ich sie recht unkompliziert zu jeder Musik finde. Und die Optik ist meiner Meinung einfach der Hammer( schlicht und doch haben sie in meinen Augen das gewisse etwas )

Hoffe ihr könnt mit dem thread etwas anfangen
Tiger
Stammgast
#6 erstellt: 11. Nov 2013, 07:04

Zu den kef lautsprecher muss ich sagen das sie mir bei rockigeren und schnelleren stücken die eine gewisse Dynamik Vorraussetzung echt schrill rüber kamen, bei guten Jazz und audiophilen Referenz aufnahmen von zB stockfish Records jedoch sehr viel Spaß gemacht haben


Welche KEF hast Du denn genau gehört?

Grüße
Tiger
Prodyse
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Nov 2013, 20:03
Q700
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 685 an Rotel RA-1520?
Mysterion am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  14 Beiträge
NAD C 356 oder Rotel RA-1062 bzw. RA-1520?
Bobby_GTI am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 13.04.2015  –  4 Beiträge
Rotel RA-12 und RA1570
rich8 am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 19.04.2014  –  2 Beiträge
rotel rcx 1500 oder rotel ra 1570 ?
laura89 am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 05.10.2015  –  3 Beiträge
B&W 683 + Rotel RA 12
antonno am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  24 Beiträge
ROTEL RA 01 -> CD-P ?
andallthatcouldhavebeen am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Rotel Ra 980 Bx
nickthequick am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  3 Beiträge
Rotel RA 8408 X4
tomass am 28.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  14 Beiträge
Kaufberatung - Rotel RA-2030
RalphWiggum am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  2 Beiträge
Rotel RA-03 Verstärker
JanJ am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.11.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Musical-Fidelity
  • Sonus Faber
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Yamaha
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedBananenkobold
  • Gesamtzahl an Themen1.345.013
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.365