Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler: Lautsprecher und (Vor-)Verstärker gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
SarahLuzie
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2013, 08:32
Hallo alle miteinander!

Zunächst einmal muss ich erwähnen, dass ich kompletter Neuling in der HiFi-Welt bin.
Nach stundenlangem Suchen, im Netz und auch direkt hier im Forum, bin ich noch immer sehr unsicher, was für Gerätschaften ich mir kaufen soll. Ich hoffe, dass ich im richtigen Thread gelandet bin.

Zu dem, was ich vor habe:

Ich habe einen Plattenspieler (Technics 1210 MK2), über den ich gerne Musik hören möchte.
Ich benötige also Lautsprecher (aktiv oder passiv, da bin ich offen für Vorschläge) und einen
(Phono-Vor-)Verstärker.

Was ich außerdem noch möchte ist, über die gekauften Lautsprecher auch Musik über meinen Laptop zu hören. Bestenfalls würde das dann über einen Airport Express oder integrierten WLAN-Spot im Verstärker ermöglicht werden.

Zu den Daten:

Das Zimmer, das beschallt werden soll, ist knappe 20qm groß.
Ich höre viel elektronische, experimentelle Musik und HipHop.
Für Lautsprecher und (Phono-Vor-)Verstärker möchte ich max. um die 400€ ausgeben.
Das klingt nicht nach einem großen, finanziellen Rahmen, jedoch kaufe ich auch gerne gebrauchte Artikel!
Darüber hinaus muss ich noch sagen, dass ich den Hifi-Receiver ausschließlich zum Musik hören verwenden würde, ein Anschluss an einen Fernseher oder an ein riesiges Heimkino-System kommt nicht in Frage

Produkte, mit denen ich bisher geliebäugelt habe:

2x Rokit RP5 Aktivlautsprecher ( http://www.thomann.de/de/krk_rp5_g2_rokit.htm ) (kann ich für 180€ evtl. von einem Freund erwerben)
Teufel Motiv 2 ( http://www.amazon.de/elektronik/dp/B000Y13NBS )

Als Verstärker hatte ich zuerst den ONKYO TX-NR509 Surround Receiver im Auge, bis mir auffiel, dass der keinen Phono-Eingang besitzt...

Ansonsten bin ich für jegliche Vorschläge offen!

Nun die Fragen an euch:

Könnt ihr mir Lautsprecher empfehlen?
Muss ich mir einen Hifi-Receiver zulegen oder gibt es auch eine Lösung, bei der ein Phono-Vorverstärker für die Lautsprecher genügt (da ich ja prinzipiell nur max. 2 Geräte an die Lautsprecher anschließen muss/möchte)?

Ich bedanke mich schon im Voraus vielmals bei euch!

Lieben Gruß,
Sarah
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2013, 13:19
Hallo,

wenn Du aktive Lautsprecher nimmst, kannst du als Vorverstärker z.B. den Dynavox TP-R 2 (ca 130 Euro) als Preamp nehmen

Gruß
Bärchen
SarahLuzie
Neuling
#3 erstellt: 10. Jul 2013, 16:04
Hallo Bärchen,

vielen Dank für die Empfehlung!
An den Dynavox TPR 2 kann ich dann aber nur die Aktivboxen anschließen, Platz für meinen Airport-Express findet sich wahrscheinlich nicht mehr, wenn ich das richtig sehe?

Gruß,

Sarah
Denny7273
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Jul 2013, 20:53
Guten Abend

Ich arbeite als Multimediaelektroniker und hab mich grad nur für dich angemeldet
Du bist grad kurz davor einen großen Fehler zu machen.

Ich arbeite im Hifi Bereich und verkaufe repariere und installiere alles von Sony Tv´s zu Loewe Sound/Tv und Hifi Anlagen wie
Revox, Marantz, Bose und Sonos.

Du solltest mit dem TPR2 vorsichtig sein die Qualität ist super nur weiss ich aus eigener Erfahrung das es oft Probleme mit defekten Geräten dieser Marke gibt
Ebenso wie die teuren Modelle von Dynavox.
Am besten laufen komischerweise die günstigen.

Für den Plattenspieler empfehle ich den Nedis TC 750 der ist eine einfache Vorstufe mit Chinch ein und Ausgang.
Dann kannst du den Plattenspielen an jeden Verstärker anschließen den du möchtest einfach über ein Chinch Kabel und der Ton ist Hervorragend!

http://www.ebay.de/i...ebayCategoryId=14970

So wie ich das lese Benötigst du noch einen Vollverstärker mit mehreren Eingängen zum Umschalten für deinen Laptop.
Da reicht ein Wirklich kleiner Verstärker.

Gut läuft der Dynavox CS-PA1. Dies ist ein sehr sehr günstiger Verstärker mit 50W Sinusleistung.
Er hat kleine Regler für Bass Höhen und die 3 Chinch Eingänge.
Preis knapp 35 Euro.

Den Laptop schließt du mit einem simplen Chinch-Klinkenkabel an welches du in jedem Laden bekommst für fast nichts.

Lautsprecher habe ich grad keine im Kopf die günstig sind aber auf jeden fall Passive denn Aktive sind wirklich überhaupt nicht Schön direkt an
einem Plattenspieler Vorverstärker.
Der Plattenspieler Vorverstärker ist eine einfache Vorstufe die Den Ton oder besser gesagt den Sinus des Plattenspieler "glättet" also in eine normale
Form bringt und ein klein Wenig verstärkt (wirklich minimal).
Hängst du diesen an einen Aktiv Lautsprecher (Aktiv LS bedeutet nur er hat eine reine Endstufe die ton verstärkt also auch verzerrt) wird der Ton Brutal leise sein und du wirst ihn auf das maximale aufdrehen müssen was dann auch das Rauschen und die Verzerrung aufdreht.
Des weiteren würde der Lautsprecher aufgrund des Fehlendem Netzteils bei Bässen zusammenbrechen und das möchtest du glaube ich nicht.

Ausnahme wären Hifi Lautsprecher von Piega oder Revox was auch ginge ein Loewe Subwoofer mit 2 Lautsprechern da der Loewe Subwoofer einen Vollverstärker verbaut hat und eine Wenige Modelle von Piega und Revox Aktiv sind und ein größeres Netzteil besitzen Trotzdem bleibt es eine Endstufe und kostet pro LS von 2000-16000Chf (1600-14000 Euro)

Genug mit Erklärung

Zusammen mit dem genannten PhonoPreAmp und dem kleinen Dynavox und einem Chinch-Klinkenkabel bist du bei 70 Euro.
Was fehlt sind Passiv Lautsprecher.

Da ich fast nur mit Hifi arbeite und Premium Produkten habe ich zurzeit keine passenden für einen guten Preis im Kopf.
Wenn du mir einen Preis nennst kann ich dir morgen wenn ich im Geschäft bin vielleicht mehr sagen empfehlen kann ich dir die
Piega TMicro 3. Kleine aber Unglaublich gute Lautsprecher.

Damit hättest du alles. Der Dynavox hat eine Normale Leistung also nichts außergewöhnliches das solltest du beachten also vielleicht mal bei Gelegenheit einen im Laden kurz an irgendwas anschließen und testen mir reicht die Lautstärke in der Werkstatt zum Testen völlig aus und es ist komplett rauschfrei.

Wenn du mit Bluetooth bzw. Wifi Direct/Wlan vom Laptop abspielen willst geht der Preis für den Vollverstärker mindestens an die 200 Euro.
Wenn du das unbedingt möchtest nehme einen Sonos Play 5 der hat 2 Hochtöner 2 Mitteltöner und einen Subwoofer Verbaut hat Fantastischen Sound läuft über Wlan und hat alle Internetradio Sender der Welt Vorprogrammiert nur leider keine Möglichkeiten für den Verstärker dazu müsstest du den Sonos Connect AMP kaufen dieser läuft über Wlan und mit Chinch und ist Vollverstärker braucht aber wieder Lautsprecher.

Soll es Überragender Klang sein kauf dir den Loewe SoundVision.

Zusammenfassung:

Plattenspieler Vorverstärker = 35 Euro
( Link Oben genannt)

Vollverstärker Dynavox Cs-PA1 = 30 Euro
(Bei bedarf Stärkeren wählen Evtl. Marantz)

Lautsprecher Passiv=80-400 Euro

Chinch-Klinkenkabel = 5 Euro



(Wlan/Wifi/Bluetooth fähig + 200-2000 Euro)
Nicht ratsam.


Das wäre mein Vorschlag.
Ich Bitte dich drum vorher den genannten Dynavox auszuprobieren ob dir die Lautstärke reicht.

Solltest du weitere Vorschläge oder Fragen haben melde dich bei mir ich kann dir dann auch gern meine Nummer geben.

Wenn es bessere Geräte gibt lasse ich mich gern belehren ich bin auch nicht allwissend :-)

Findest du selbst was interessantes Vielleicht ein Bluetooth Adapter oder Ähnliches lass es mich wissen ich werde mir gern alles ansehen und dir Informationen sammeln.

MfG Denny


[Beitrag von Denny7273 am 11. Jul 2013, 09:50 bearbeitet]
SarahLuzie
Neuling
#5 erstellt: 10. Jul 2013, 21:40
Hallo Denny!

Ich muss mich jetzt schon einmal für deine umfangreiche Antwort bedanken, du hast mir damit sehr weitergeholfen!

Den von dir empfohlenen Phono-Vorverstärker Nedis TC 750 werde ich höchstwahrscheinlich bestellen!


An den Mini-Verstärker Dynavox CS-PA1 kann ich keinen Airport-Express anschließen, das sehe ich doch richtig?
Daher kommt das Gerät leider nicht für mich in Frage, da ich großen Wert auf kabellose Übertragung meiner Musikbibliothek vom Laptop auf die Lautsprecher lege.

Gibt es vielleicht so etwas wie eine Alternative, die sich genau zwischen einem Mini-Verstärker und einem Vollverstärker (mit zu viel Schnickschnack, den ich gar nicht benötige), bewegt? Er muss nur laut genug sein, Plattenspieler, Lautsprecher und Airport-Express müssen anschließbar sein, mehr will ich doch gar nicht
Hast du bei Marantz eine spezielle Empfehlung?
Was mich auch interessieren würde: funktioniert das kabellose Musikhören über die Anlage in der Regel eher besser, wenn ein WLAN-Spot im Receiver/Verstärker verbaut ist oder wenn ich meinen AirportExpress an den Verstärker anschließe?

Ich nehme an, dass die Piega TMicro 3 Passiv-Lautsprecher sind? Sonst hättest du sie mir wahrscheinlich nicht empfohlen?

Budget für die Lautsprecher: ich sage jetzt pi*Daumen 250€ - ein paar Groschen mehr oder weniger machen den Kohl nicht fett, das Preis-Leistungs-Verhältnis soll nur stimmen!


Nochmals vielen Dank für deine ausführliche Stellungnahme, ich freue mich schon auf deine Antwort!

Einen schönen Abend noch!

Sarah
Denny7273
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 10. Jul 2013, 22:52
Das freut mich sehr das ich dir helfen konnte!!

Ich helfe dir auch sehr gern das ist ja mein Beruf und Hobby

Also wenn du 250 für die Lautsprecher ausgeben möchtest kann ich dir die TMicro 3 nur empfehlen!
Ich arbeite mit ihnen sehr lang schon
In der kompakten Größe und der super Leistung sind das wirklich die besten die es für diesen Preis gibt.
Du wirst sie aber in keinem Mediamarkt oder Saturn der Welt finden da Piega eine Premiummarke ist die nur von Fachhändlern verkauft wird/werden darf.

"Ein paar glaube 200 Euro?"

Und das Design ist super. Voll Aluminium gebürstet und schwarzes Aluminium Gitter an der Front und Ja Passiv

Ich muss leider zugeben das ich das mit dem AirportExpress überlesen habe und bis eben nicht wusste was das ist^^

Als Vollverstärker empfehle ich die Marantz MCR-603.
Diese hat genug ein und Ausgänge, Natürlich Equalizer Möglichkeiten, zusätzlich ein CD Laufwerk und sie hat wirklich Genug Power !
Sie fällt mir auch spontan ein da ich gesehen habe was der AirportExpress ist.
Die Marantz hat eine vorinstallierte Software das AirPlay von Apple womit du mit einem Knopf/touchdruck auf dem Iphone/iPod/Ipad/Macbook das zurzeit abspielende Lied auf die Marantz Streamst welche dann das Lied verstärkt und rausgibt.

Dein AirportExpress müsste möglich sein falls du über kein AirPlay fähiges Gerät verfügst. Soweit ich das erkenne wird es über ein USB oder Klinkenstecker angeschlossen.
Die Marantz hat ein USB Slot wo du USB Sticks Festplatten und wahrscheinlich auch dein AirportExpress anschließen kannst.

Sollte ich das Falsch verstehen und es wird mit einem Klinkenstecker verbunden geht das auch mit einem 1 Euro teuren klinken-chinch Adapter welchen du dann in das AirportExpress steckst und ein chinch Kabel in den Adapter und die andere Seite den Chinch Eingang der Marantz.

Die Marantz ist außerdem Allshareplay verifiziert (von Samsung) welches es möglich macht von allen Samsung Geräten Lieder per Knopfdruck zu Streamen. Ausserdem unterstützt sie einige Wifi Direct Geräte also fast alle Android Handys/Tabletts.
(Also Drahtlos wie Airplay)

Voraussetzung dafür das dein Gerät mit deinem heimischen Wlan/Lan (Internet) verbunden ist und die Marantz auch. Wobei Wifi Direct und Allshare eine Ausnahme sind. Bei Airplay bin ich mir nicht sicher Verzeihung.


Ich bin mir unsicher bei dem Preis der Piega und Marantz.
Ich werde dir morgen früh noch Antworten


Gute Nacht!


Moderation: kommerzielle Angaben neutralisiert

MfG Denny


[Beitrag von Denny7273 am 11. Jul 2013, 09:47 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2013, 22:56
Hallo,

wenn ich das recht in Erinnerung habe, hat die Airportexpress Basisstation eine Klinkenbuchse als Analogausgang. Mittels eines entsprechenden Adapters bzw. Adapterkabel müsste sich also eine Verbindung zu jedem Amp herstellen lassen.

Ich bin kein Elektroniker, ich kann den TPR 2 nur nach meinen eigenen Ohren, Augen und Händen bewerten. Ich konnte ihn auch mal testen. Ich konnte weder mit Ohren, Augen und Händen etwas negatives feststellen. Für den Preis anständig gebaut (freut Augen und Hände), kein Rauschen weder über Platte noch über Line, tonal gab es nichts zu meckern. Und er kann beides Line und Phono

Nur würde mich na klar interessieren worauf das vernichtende Urteil unseres neuen Mitgliedes beruht.......

Günstige Aktivlautsprecher gibt es hier http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

Gruß
Bärchen
Denny7273
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 10. Jul 2013, 23:27
Nochmal Verzeihung das ich doppelt Antworte.

Zu deiner Frage ob Wlan Adapter integriert oder wie du es bezeichnest(Wlan Spot wobei ein Wlan Spot/Hotspot eine Freigabe ist bzw. einen Wlan Router imitiert) oder ein AirportExpress.

Ein AirportExpress macht keinen Unterschied.

Fall1(Airport):
Du Streamst Daten auf deinen Router welcher diese an den Airport gibt dieser Wandelt es ein wenig um und schickt es an die Anlage.

Fall2(Kabellos Direkt auf Verstärker):
Du Streamst Daten auf den Wlan Chip des Verstärker welcher diese Daten ein wenig Wandelt und direkt in den Verstärker gibt.

Unterschied: Kabelmasse beim Airport
Qualität: Dieselbe
Unterschied Airport und Wlan/Wifi Direct etc. zu Kabelgebunden: Durchs Kabel passt mehr Leistung (Strom/Spannung) wodurch der Verstärker weniger arbeiten muss Strom spart und auch tiefere Bässe und Höhere Lautstärke erreicht.

Beispiel:
Verstärker verstärkt 100fach

Über kabel kommt ein Ton mit 0,5V Spannung.

0.5V * 100 = 50V
In Dezibel (dB): 20*log(50V) = 33.9dBV

Über Luft/Wlan kommt ein Ton mit 0.5mV (wenn überhaupt so viel)

0.5mV - V = 0.5mV / 1000 = 0.0005V
0.0005V * 100 = 0.05V

In Dezibel (dB): 20*log(0.05V)= -26dBV

Resultat = 59.9 Dezibel Unterschied.

Ich hoffe ich habe dir mit diesen zahlen keine Angst eingejagt. Dezibel (dB) kennen die meisten und so kann man vielleicht verstehen wieso weniger Power durchkommt.

Die Marantz wird aber das Drahtlose ohne Probleme genug Laut verstärken um Partys zu feiern keine Sorge !
Also wirklich keine Angst haben vor Qualitäts/Lautstärke Verlust der Direkt vergleich ist merkbar aber du wirst deine
Nachbarn ordentlich auf Trapp halten können :-)

Sollte dich dieser Vergleich verunsichert haben vergiss ihn einfach Ich habe ihn direkt so vorgerechnet als kleine Auffrischung für meine Kenntnisse.

MfG Denny
Denny7273
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 10. Jul 2013, 23:35
Ich wollte dein Gerät nicht schlecht machen ich glaube dir gerne das er einen wunderbaren Ton hat und freue mich wenn er läuft.

Es war wirklich nicht meine Absicht den "Profi" zu spielen. Dein Gerät direkt habe ich nie getestet oder gesehen und kann es nicht beurteilen.
Ich hatte einfach öfter mit der Marke zu tun und habe ähnliche Geräte installiert und repariert und ich stimme dir voll zu
das Dynavox einen Ausgezeichneten Klang hat !

Wir haben einfach schon sehr viele Kaputte Geräte wieder zurück nehmen oder reparieren müssen was ich schade finde bei dem Klang und dem Geld.

Du darfst benutzen und empfehlen was du möchtest und wenn du gute Erfahrungen mit hast
lese ich mir deinen Beitrag gerne durch.

Ich lerne gern mehr und schreibe nur meine Erfahrung.

Ich hoffe ich bin dir nicht zu nah getreten.

MfG Denny
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 11. Jul 2013, 00:36

Denny7273 (Beitrag #9) schrieb:

Ich hoffe ich bin dir nicht zu nah getreten.


Nö, warum? Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein und unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben. Im Hifi steckt bekanntlich viel Subjektivität.
Denny7273
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Jul 2013, 06:48
Guten Morgen!

Die Piega TMicro 3 kosten 250chf was ca. 190 Euro sind.
Möchtest du ein noch besseres Volumen und Tiefen gibt es
Die Piega TMicro 4, kosten 400chf was ca. 320 Euro sind

Die Marantz MCR-603 kostet 900chf ca. 700 Euro
(Umrechnung geschätzt)

Noch ein paar Infos zu der Marantz MCR-603

Sie besitzt an der Front noch einen Kopfhöreranschluss und muss über den integrierten Wlan Adapter mit deinem
heimischen Internet verbunden werden.
Durch das Internet verfügt sie über Internetradio mit mehr als 200.000 Sender der ganzen Welt.
Sie unterstützt ebenfalls DAB Radio und FM/UKW Radio.
Es ist auch möglich Lieder von einer Netzwerkfestplatte (NAS) gespeicherte Lieder mit der Marantz abzuspielen.
Eingebaut ist ein CD Laufwerk und natürlich ist sie ein Stereo Vollverstärker.
SarahLuzie
Neuling
#12 erstellt: 19. Jul 2013, 18:14
Guten Abend!

Ich habe nun endlich Zeit, wieder zu antworten.

Ich tendiere nun dazu, mir den von Denny vorgeschlagenen

Phono-Vorverstärker Dynavox TC 750 ( http://www.amazon.de/gp/product/B0012B3ETA/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc=1&smid=A25WDDB9VC73OB )

zu kaufen. Als Verstärker habe ich mir nun den

Auna AV2-CD508 ( http://www.amazon.de/gp/product/B0063GC58K/ref=ox_sc_act_title_2?ie=UTF8&psc=1&smid=ABV9J41D2VYA9 )

ausgeschaut. Würdet ihr das "absegnen"?


Bei den Lautsprechern bin ich nach wie vor unsicher. Ein Freund hat mir angeboten, mir welche aus einem Bausatz anzufertigen.
Weiterhin habe ich die T-MICRO 3 im Auge, habe aber auch viel Gutes über die Denon SC-M39 ( http://denon.de/DE/Product/pages/Product-Detail.aspx?CatId=Systems&SubId=MiniMicro&ProductId=SCM39 ) gehört. Was meint ihr dazu?

Ich habe noch eine Logitech Z2300 (2 Satelliten und einen Subwoofer) herumstehen. Die Satelliten klingen nicht besonders toll, der Subwoofer ist allerdings gar nicht so schlecht - könnte ich den noch irgendwo mit unterbringen?

Lieben Gruß und ein schönes Wochenende!

Sarah
Denny7273
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 22. Jul 2013, 07:54
Schön wieder was von dir zu hören ^^

Also die Lautsprecher sind immer schwierig und ich würd einfach mal vorschlagen du leihst die welche vom Kollegen
Oder dem nächsten Fachhandel um sie mal anzuhören.

Es gibt viele unterschiedliche Geschmäcker und auch Räume da wär das fast das schlauste.

Also bei dem Logitech würd ich dir raten diese an einem PC oder sonst wo zulassen aber an keiner Musikanlage
Klar der Subwoofer gibt bass aber sobald zu ihn etwas lauter machst fängt er an wie ein Fön aus dem Bass Reflex Rohr und sogar den Chinch-Anschlüssen zu Blasen und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das man damit problemlos haare trocknen kann

Leider hört sich das nicht super an auch wenn man sich dran gewöhnen könnte.

Der von dir vorgeschlagene Verstärker ist Neuland für mich ich kenne die Marke nicht und weiß nichts darüber aber auf mich macht er keinen schlechten Eindruck ich bin mir sogar zu 95% sicher das der etwas taugt.

Diese 120watt Angabe ist eine Spitzenleistung welche er erreichen kann nur bin ich unsicher ob er tiefe Bässe über kurze Dauer schafft ohne zusammen zu brechen.

Verzeih mir aber ich habe bisher nie von dieser Marke gehört oder gelesen versprechen kann ich nichts das einzige was ich kann ist mir Datenblätter durch zu lesen wobei ich diesen auch nie voll traue.

MfG Denny
Wuhduh
Inventar
#14 erstellt: 24. Jul 2013, 00:17
Loewe ist pleite , Übernahme zwecks Abwendung der Insolvenz in Arbeit. Braucht also niemand mehr kaufen.

Der Firmengründer würde sich im Grabe umdrehen.

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler gesucht
SoCkEnRoCkEn am 25.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  4 Beiträge
Günstiger Verstärker für Plattenspieler und Lautsprecher gesucht!
bassrookie am 01.10.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker und StandLS gesucht
mrbong am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung Plattenspieler/Verstärker/Lautsprecher
Cube. am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  2 Beiträge
Receiver/Plattenspieler/Lautsprecher Kombo gesucht
AlexDeLarge am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher-Setup für Plattenspieler gesucht
emenfos am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler, Verstärker und Lautsprecher
Iwi77 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  29 Beiträge
Plattenspieler gesucht
biontino am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  27 Beiträge
Lautsprecher / Verstärker / Plattenspieler gesucht. Selbst bereits Gedanken gemacht ;-)
steinef am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  14 Beiträge
Verstärker gesucht
m4niac am 02.01.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Onkyo
  • Logitech
  • Denon
  • Piega
  • Loewe
  • Teufel
  • Auna
  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.762