Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 ausgelegt auf Bass - bis 600€

+A -A
Autor
Beitrag
Bass-Frischling
Neuling
#1 erstellt: 23. Jul 2013, 22:44
Moin,

Ich bin mit meiner jetzigen "Süßen" Anlage überhaupt nicht mehr zufrieden. Sie hat einfach einen "brummenden" Bass und tiefe und hohe Töne rauschen vorallem wenn ich die Musik laut aufdrehe.

Informationen:

Zimmergröße: ca. 25 m³
Budget: max. 600€
Musikrichtung: Basslastig (Dub/Trap -step, Hip-Hop, Rock) // Nach Priorität von links nach Rechts
Benutzung: Wichtig ist erstmal die Musik - die Filme müssen keinen überragenden Klang haben aber mehr als die TV-Boxen (was nicht schwer sein sollte).

Geräte: PC, TV, PS3/Xbox, Smartphone
Aktuell vorhanden: Nicht's, und das ist das größte Problem. Deshalb hab ich mir bis jetzt folgendes zusammen gesucht:

AV-Receiver: Onkyo TX-NR414 5.1 - amazon.de
Lautsprecher: Heco Victa 701amazon.de

Um noch ein paar unnötige Fragen zu klären:
- Warum ein AV-Receiver mit 5.1? Meine Idee dahinter ist schon etwas in die Zukunft zu denken. Sollte ich mal ein größeren Raum zu verfügung haben, ist der Gedanke zu einem 5.1 System vlt. da. Außerdem sollte der AV-Receiver auch noch in ein paar Jahren benutzbar bleiben, deshalb invistiere ich darin gerne etwas mehr. Außerdem erfüllt er alle meine Anforderungen. Wenn meine Idee/Gedanke total stumpfsinn ist gebt mir bitte bescheid.
- Mir ist auch klar, das ich für 600€ jetzt nicht das totale Basslastige System bekomme. Aber ich hätte einfach gerne eins das auf Bass ausgelegt ist (keinen dröhnen).

Meine Fragen dazu: Gibt es für meine Anforderungen einen besseren AV-Receiver? Sind die Boxen Basslastig genug für den Anfang? Ich hab momentan ein 40€ System, da sollte ich ein unterschied merken? An den AV-Receiver sollte man ohne Probleme einen passenden Subwoofer anschließen können, liege ich da richtig? Gibt es eventuell Basslastigere Boxen? Kann ich davon ausgehen das die Heco Victas 701 auch wieder billiger werden, sie sind seit dem letzten mal um 40€ gestiegen Oo.

Sorry für den großen Text. Hoffe konnte damit aber unnötiges "Nachfragen" verhindern.

lg
electroman_25
Stammgast
#2 erstellt: 24. Jul 2013, 00:01
Du willst etwas "mehr" investieren und kommst dabei auf den 414er?? Naja wenn du meinst der ist das "Mehrgeld" wert.. Wenn du vor hast erst einmal reinen Stereo zu fahren, finde ich einen Stereo-Amp viel besser geeignet. Kauf dir einen günstigen (kann auch ruhig gebrauchten sein) Stereo-Amp. Gibts schon um die 50 Euro richtig gute Bei den LS, schau dich mal bei Klipsch um. Die haben ein sehr gutes PLV und sind vom Bass her sicher um einiges besser als die Ramsch-Victa-Serie.
Epos_Elan_10
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Jul 2013, 04:30
denon sc-m 39, jamo sub 660 , antimode 8033 gebraucht

gebrauchter stereo amp mit preouts für 100 euro

gesamtausgabe ca. 700 euro

bass geil
fun geil


[Beitrag von Epos_Elan_10 am 24. Jul 2013, 04:31 bearbeitet]
Bass-Frischling
Neuling
#4 erstellt: 24. Jul 2013, 10:30
Würde dieser Subwoofer auch reichen?
amazon.de
Heco Victa Sub 251A

Bestückung: 260 mm Woofer - sollte reichen für mein 25 m³ Zimmer.

oder den hier:
amazon.de

Magnat Monitor Supreme Sub 301A

Bestückung: 300 mm Woofer


[Beitrag von Bass-Frischling am 24. Jul 2013, 10:41 bearbeitet]
electroman_25
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jul 2013, 10:45
Naja bestimmt nicht das gelbe vom Ei. Aber anstelle hier noch lange zu diskutieren, bestell dir doch einfach mal den Sub und falls der Geldbeutel es zulässt noch einen anderen als Vergleichsmöglichkeit. Derjenige der dir besser gefällt behältst du. Ganz einfach.
Bass-Frischling
Neuling
#6 erstellt: 24. Jul 2013, 11:20

electroman_25 (Beitrag #5) schrieb:
Naja bestimmt nicht das gelbe vom Ei. Aber anstelle hier noch lange zu diskutieren, bestell dir doch einfach mal den Sub und falls der Geldbeutel es zulässt noch einen anderen als Vergleichsmöglichkeit. Derjenige der dir besser gefällt behältst du. Ganz einfach.

Mir ist klar das ich für 200€ nicht den üblen Bass bekomme, aber sicherlich mehr als jetzt gerade (Speedlink Gravity NX 2.1)... - die frage welcher Subwoofer bringt mehr Druck? Der eine hat 300mm was "Theoretisch" für mehr Druck sorgen sollte. Ist Magnat den allgemein besser als Heco?
elchupacabre
Inventar
#7 erstellt: 24. Jul 2013, 11:22
Ich hatte den Magnat Monitor Supreme Sub 301A selbst hier stehen im Zusammenspiel mit einem Heco Victa II Set, er ist etwas unpräziese, aber für den Anfang sicher in Ordnung, ehrlichweise würde ich aber jetzt statt dessen gar keinen Sub kaufen und sparen auf etwas vernünftiges.
anakyra
Inventar
#8 erstellt: 24. Jul 2013, 11:34
Also für 600,- insgesamt wird es schwer.

Meine Empfehlung wäre:

Magnat Vector 205 - ca. 120,- €/Stück. Klingen und wirken teurer als sie sind, auch der Bass ist nicht schlecht.

Yamaha RX-V473 - ca 320,- €. Günstiger 5.1-AV-Receiver mit Netzwerkanschluß und brauchbarem Einmesssystem

Macht schonmal 560,- und wäre meine Einstiegsempfehlung. Dann, wenn der Bass nicht reicht, 400,- € sparen und einen Jamo 660 Sub kaufen.

Alternativ statt dem Yamaha einen gebrauchten Stereo-Amp (ich habe z.B. eine Vorverstärker/Endstufenkombi für mein Arbeitszimmer von Ebay für 55,-€).
Macht dann ca. 320,- € für die Vector und den Stereo-Amp. Blieben 280,- €, dafür einen annehmbaren Subwoofer (mit HighLevel-Eingängen, denn ein Subwoofer-Pre-Out wird an älteren Stereo-Amps schwer zu finden sein) zu kaufen wird aber nicht einfach. Es gäbe da z.B. Canton AS85, Klipsch SW450, JBL E150P, allesamt halt keine Leistungswunder.
Bass-Frischling
Neuling
#9 erstellt: 24. Jul 2013, 11:35
Wie viel kostet den was "Vernünftiges"? Redest du bei ca. 1000€ oder schon eher richtig 5.000€?
Ich mein wenn du mein jetziges System anschaust das hat 40€ gekostet. Ich möcht eig. nur klare höhen auf 'ner akzptablen Lautstärke, geschätzt würde ich mal 70db sagen. Außerdem druckvollen bass der nicht ausschlieslich brummt sobald er auf 3/4 der Leistung steht, so wie mein jetziger.
Wenn du den Magnat Sub jetzt aber mal als "Anfänger" betrachtest, hätte er dir dann genügend Bass-Leistung gebracht?

Im Prinzip möchte ich ja ein Basslastiges System. Wie viel mehr Bass bringt den der Magnat Subwoofer im gegensatz zu den Magnat Vector 205? Ist der unterschied wirklich berauschend...?


[Beitrag von Bass-Frischling am 24. Jul 2013, 11:38 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#10 erstellt: 24. Jul 2013, 11:42
Bass definiert sich nicht nur durch viel, oder wenig.

Aber ja, als Einsteigersub, war ich damals schon auch überrascht, was da rauskommt, jetzt würde ich es nur mehr belächeln, denn es war ein einziger Brei.
Bass-Frischling
Neuling
#11 erstellt: 24. Jul 2013, 11:47
Danke für eure Meinungen.

Ich werd mir das einfach mal bestellen bei Amazon - da hab ich ja 14, wenn nicht sogar 30 Tage rückgaberecht. Somit sollte nicht's schief gehen
electroman_25
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jul 2013, 11:54
Also ich würde jetzt mal das Thema Surround und somit auch einen Surround-Receiver ausschliessen. Mal angenommen du bekommst einen guten Stereo-Amp auf Ebay oder so für ca 100 Euro (eher weniger), dann bleiben dir noch 500 Euro für LS.

Vielleicht diese hier:

http://www.amazon.de...8-3&keywords=klipsch

Als Amp eventuell dieser:

http://www.ebay.ch/i...5e327#ht_2043wt_1219

Gibt noch tausend andere Alternativen, welche aber sicher besser klingen als diese Victa-Stand-LS
anakyra
Inventar
#13 erstellt: 24. Jul 2013, 14:38
@electroman:
Die RF82 sind sicher gut, allerdings würde ich auf jeden Fall die Mark II nehmen und die sind dann wieder deutlich über dem Budget. Der Link geht nämlich nur zu einer, nicht zu einem Paar. Die Mark I waren mir obenrum deutlich zu aufdringlich, meine IIer hingegen sind sehr ausgewogen. Dafür wären die Ier deutlich günstiger zu haben, als RF62 Mark I vielleicht sogar im Budget. Trotzdem bleibe ich bei dem Musikwunsch und dem Budget bei den Vector 205, die bringen genug Bass und klingen für ihr Geld nicht schlecht. Sicher sind die Klipsch RF82 II besser - ich habe sowohl die Vector als auch die Klipsch - aber sie kosten dafür auch das vierfache. Und sind eben im angepeilten Budget nicht drin.

Einen brauchbaren gebrauchten Stereo-Amp bekommt man mit etwas suchen immer unter 100,-€.

@TE:
Du musst keine 5000,- ausgeben. Nur sind 600,- eben ein bischen knapp, wenns ein 2.1 werden soll. Die Frage ist, wie schnell Du wieder Geld haben wirst. Ist der Zeitraum absehbar, kann man ruhig jetzt schon 5.1 im Hinterkopf haben. Sagst Du aber, die nächsten zwei Jahre - als Beispiel - kommt da erstmal nichts mehr, würde ich den gebrauchten Stereo-Amp nehmen, mit 2.0 anfangen und dann auf 2.1 erweitern.

So ziemlich jeder Subwoofer wird Dir genug Bass bringen und bis 85, 90 dB bringt auch jedes Setup. Was Dir ein billiger Sub aber nicht bringt sind im Heimkinobetrieb richtig tiefe Frequenzen unter 20 Hz (bei Musik gehts i.d.R. gar nicht so tief) und Präzision, das wird eher ein Bass-Brei. Da du von quasi nichts kommst, ist es auf jeden Fall eine Steigerung und wird Dir wohl super vorkommen. Das ist aber rein subjektiv, objektiv sollte ein gewisser Mindeststandard vorhanden sein um "gut" zu klingen.
thewas
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Jul 2013, 14:48
Ich persönlich würde eher ein Paar Vector 207 (als echter 3-Wegerich sauberer in den Mitten) nehmen oder ein Paar 203 plus Sub (deutlich tieferer und anpassbarer Bass als nur mit den Standlautsprechern).


[Beitrag von thewas am 24. Jul 2013, 14:49 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#15 erstellt: 24. Jul 2013, 15:18
Ja, die Optionen wollte ich auch noch mal probieren. Hab noch zwei Zimmer, die Lautsprecher brauchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 oder 2.1 Soundsystem bis 600 Euro
ramynh am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  7 Beiträge
2.1 System bis 600 Euro
Energy1957 am 16.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  14 Beiträge
Neues 2.1 (?) Soundsystem gesucht (bis ca. 600?)
rxxxk am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2014  –  5 Beiträge
2.1 System bis 600?
Romian1234 am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  17 Beiträge
2.1 System bis 400?
crush1991 am 13.07.2012  –  Letzte Antwort am 14.07.2012  –  7 Beiträge
2.0 oder 2.1 bis 600?-Filme/Musik/Gaming-Nachbarfreundlich
fener1 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  3 Beiträge
Suche Regal LS bis 26 cm.fuer 2.1 set.bis 600 euro
archangel1978 am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher bis 600?
goom am 30.05.2011  –  Letzte Antwort am 31.05.2011  –  8 Beiträge
Lautsprecher bis 600?
Takoru am 01.02.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  7 Beiträge
Stereoanlage bis 600?
Sanjix am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Jamo
  • Klipsch
  • Heco
  • Yamaha
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedStas1989
  • Gesamtzahl an Themen1.345.277
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.405