Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoverstaerker (mit oder ohne LS)?

+A -A
Autor
Beitrag
AllyPally
Neuling
#1 erstellt: 05. Dez 2013, 11:52
Ich versuche derzeit etwas zu finden um meine alte Stereoanlage (und ggf die Lautsprecher) zu ersetzen und werde irgendwie nicht fuendig. Vielleicht hat ja jemand grundsaetzliche Tipps fuer mich…

Ich habe aktuell eine AKAI AC MX 470 Kompaktanlage mit Stereo Power Amplifier (inkl dazuschaltbarem super bass und surround effekt) und dazugehoerigen AKAI SW MX 470 3-Wege Lautsprechern mit Bassreflex (high performance 3 way speaker) mit je 50 Watt. (siehe Fotos am Ende des Beitrags). Ich glaube so 15-20 jahre alt Nur der Amp funktioniert noch - tape decks, cd Spieler nicht mehr (und seit kurzem kommt aus dem Radio auch nur noch weisses Rauschen)

Ich habe meinen Laptop ueber jack kabel mit dem 2er Phono/VCR Ausgang mit der Anlage verbunden und hoere so schon seit einigen Jahren CDs, MP3s, online Radio und schaue auch mal TV. Der sound ist SUPER - weiss aber nicht genau ob das nun vornehmlich an den LS, dem Amp oder der Kombi aus beidem liegt.

Da das Teil - dafuer dass nur noch der Amp genutzt wird - natuerlich Platz wegnimmt und der schwarze Klotz auch nicht so super aussieht, moechte ich es entweder durch einen neuen kleineren/attrakitveren "nur" Amp ersetzen und die LS behalten, oder ein " Amp mit LS"-Kompaktgeraet (falls noetig mit separatem subwoofer) kaufen.

Ich moechte aber eigentlich nicht mehr als 250 Euro ausgeben. Also keine 3000 Euro Surroundspeakertuerme oder aehnliches. Kaufe auch gerne auf ebay/gebraucht bei gut bewerteten Anbietern. Die Soundqualitaet soll aber natuerlich so nah wie moeglich an der bisherigen bleiben. Aktuell habe ich ein 20qm Zimmer (aber durch Umzug wird dies hoffentlich mittelfristig groesser also wuerde ich das schon mit einplanen beim Kauf).

ich hatte eine Weile online gesucht und schliesslich folgendes bestellt da es viele und gute Bewertungen auf Amazon hatte, die Soundqualitaet als gut beschrieben wurde (120 watt, integriertet Bass speaker, 180 Euro): Azatom Stealth-Air Wireless Speakers http://www.azatom.co...roduct&product_id=60

Der gestrige Test nach Lieferung (und Direktvergleich durch hin und herstecken zwischen den zwei Speakersystemen bei selben Song) war leider enttaeuschend. Kaum Baesse, klingt eher blechern (im Vergleich), man kann es zwar sehr laut machen ohne dass es verzerrt oder sonstwie komisch klingt aber wirklich kein Vergleich, Auch wenn ich bei der AKAI den superbass ausschalte ist der Unterschied noch deutlich. Der Klang vom Azatom ist auch irgendwie "schaerfer" waehrend Akai "weicher" klingt (falls das Sinn macht) - wenn es rein ums TV/DVD gucken ginge waere das ja evtl sogar von Vorteil. Aber bei Musik...? Abgesehen von den Baessen ist der komplette Klang auch einfach satter bei dem AKAI System. Kann mir nur vorstellen dass die reviews so gut sind weil sie vielleicht eher den vergleich mit kleineren portable iphone speakers usw machen? Dagegen klingt es sicher besser … Nachtclublautstaerke brauche ich auch nicht.

Das werde ich also schweren herzens zurueckschicken. Und jetzt steh ich wieder da wo ich angefangen habe

Soundbars hatte ich auchmal angeschaut (weil optisch dezent) wobei die v.a. fuer TV/Movies konzipiert scheinen und in der Preislage habe es auch nichts ueber 60-80 Watt gesehen.

Da ich jetzt nicht zig andere Optionen bestellen und zurueckschicken mag oder mich in einem Currys PC world (so eine Art Saturn/Mediamarkt der UK wo ich wohne, aber es gibt kaum noch sowas – alles laueft online) stundenlang verkaufsfreundlich belabern lassen will, nun meine Frage - hat jemand Vorschlaege!?!
Oder gibt es in der Preislage einfach nicht den Klang den ich gewohnt bin? Ist es unrealistisch?

Wenn dies v.a. eine Frage der Boxen ist waere ich auch bereit diese erstmal zu behalten und nur nach einem kompakteren Amp zu schauen - aber nach was fuer specs muss ich da suchen, er muss ja auch "technisch" zu den Speakers "passen"? Und die Kabel von den Boxen sind auch solche wo am ende Draht rauskommt und an der Stereoanlage werden die unter den jeweiligen rechts-links Schaltern festgeklemmt. Also da sind keine Stecker dran, ich weiss nicht ob das bei "modernen" Geraeten auch noch so ist - wenn ich einen Amp kaufen wuerde, brauche ich ja irgendeine line-in option fuer die Lautsprecher, ...

Akai2Akai2


[Beitrag von AllyPally am 05. Dez 2013, 11:54 bearbeitet]
Atze1801
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2013, 12:12
Hi

Durch das ausprobieren und zurückschicken hast du schonmal eins erkannt:

Wer nur 180€ ausgibt wird nicht glücklich/ kann nichts erwarten!!
Für einen normalen AVR und ein mittelmäßiges LS System das für Filme und hin und wieder mal Musik reicht musst du schon mehr investieren.

TIP: aus eigener Erfahrung .....Sparen ......wer billig kauft, kauft 2-3x

Steven_Mc_Towelie
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2013, 12:19
Wenn nur der PC genutzt wird, wären aktive Nahfeldmonitore eine Option,
auch schon in der Preisklasse. Da wäre der Verstärker dann schon eingebaut.
AllyPally
Neuling
#4 erstellt: 05. Dez 2013, 14:19
es geht hauptsaechlich um Musik. Ich gucke auch mal eine TV Serie im Internet aber das ist ja soundmaessig zweirangig.
wie gesagt, geplant ist aktuell eigentlich nur den Laptop (und LS) mit einem Amp zu verbinden (oder neue LS mit intergriertem Amp) - und so MP3s (Festplatte), CDs (CD Laufwerk), Radio (Internet) au hoeren und halt den Sound von TV-Stream (Internet). DVD ginge zwar auch uebers Laufwerk, habe aber auch einen separaten DVD Spieler und einen TV und da ist mir der Sound nicht sooo wichtig. Der TV hat auch nicht so ein Tischtennisplattenformat. Da gehe ich dann ins Kino fuer

Nahfeldmonitor? ich hab mal kurz gegoogelt - das sah beim erstem Ueberfliegen aber aus als sei es nur ein Lautsprecher und es fehlt noch ein Amp? Hast du konkrete Links zu shops/Produkten?


[Beitrag von AllyPally am 05. Dez 2013, 14:20 bearbeitet]
AllyPally
Neuling
#5 erstellt: 05. Dez 2013, 14:25

Atze1801 (Beitrag #2) schrieb:
Hi

Durch das ausprobieren und zurückschicken hast du schonmal eins erkannt:

Wer nur 180€ ausgibt wird nicht glücklich/ kann nichts erwarten!!
Für einen normalen AVR und ein mittelmäßiges LS System das für Filme und hin und wieder mal Musik reicht musst du schon mehr investieren.

TIP: aus eigener Erfahrung .....Sparen ......wer billig kauft, kauft 2-3x

:prost


Was meinst du mit "mehr"?
ich habe bei online shops fuer beispielsweise reine Verstaerker Produkte von 100 Euro bis 2500 euro gesehen und kann teilweise keine Unterschiede in den Specs erkennen. Worauf muss ich denn achten?? was sind Minimum features die da sein sollten oder was bedeuten gewisse technische Angaben fuer das Erreichen einer vergleichbaren Klangqualitaet (satter sound)?

Ach und wie in obigem Post schon gesagt, es gehr mehr um Musik und weniger um Filme.
smutbert
Stammgast
#6 erstellt: 05. Dez 2013, 14:35

AllyPally (Beitrag #4) schrieb:
[…]Nahfeldmonitor? ich hab mal kurz gegoogelt - das sah beim erstem Ueberfliegen aber aus als sei es nur ein Lautsprecher und es fehlt noch ein Amp? Hast du konkrete Links zu shops/Produkten?


Es gibt sehr viele aktive Monitore, d.h. der Verstärker ist eingebaut. Einige davon lassen sich auch digital oder sogar über USB wie eine externe Soundkarte anschließen. Eine recht übersichtliche Auswahl findest du zB hier:
http://www.thomann.de/at/aktive_nahfeldmonitore.html
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#7 erstellt: 05. Dez 2013, 14:47
Für aktive Nahfeldmonitore einfach mal die Musikalienhändler in deiner Nähe besuchen, dort mal ein paar probehören.

Zum Beispiel von:
M-Audio
Alesis
KRK
Samson
usw.

Eventuell bei Musicstore und Thomann nach B-Ware oder Versandrückläufern gucken.

Ebay-Kleinanzeigen sind auch zu empfehlen, man kann es testen und anfassen(und handeln :D).

Hier im biete-Bereich im Forum findet sich auch mal etwas.
smutbert
Stammgast
#8 erstellt: 05. Dez 2013, 14:54
Wenn dir Aktivmonitore nicht zusagen: Neue Verstärker, mit denen man (meiner Meinung nach) für längere Zeit sehr zufrieden sein kann, gibt es von den großen Herstellern ab ~200€, zB Yamaha A-S300, Denon PMA-520AE, Onkyo A-9030,…

Bei den passiven Lautsprechern gehören die Denon SC-M39 und SC-F109 zu den günstigsten, die immer wieder empfohlen werden, womit man insgesamt nicht unter 300€ wegkommt und obendrein das Preisverherhältnis zwischen Verstärker und Lautsprecher etwas unausgewogen ist.

Alternativ dazu, können auch Kompaktanlagen recht interessant sein, wenn ich Tywin aus einem anderen Thread ( http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=58300 ) zitieren darf

Tywin (Beitrag #3) schrieb:
[…]
Hier eine günstige Anlage mit passabelen Lautsprechern:

Onkyo CS-555

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Oder hier mit etwas besseren Lautsprecher:

Denon D-M39

http://www.amazon.de...=1-2&keywords=sc-m39

oder mit noch ein wenig besseren Lautsprechern:

Denon D-F109N

http://www.amazon.de...1-3&keywords=sc-f109

Yamaha PianoCraft 640

http://www.amazon.de...ords=yamaha+ls+bp300

Der Klang steht und fällt aber mit der richtigen Aufstellung der Lautsprecher!

Gruß Tywin

Die beiden Denons, wobei es dir ja vermutlich ab der F109 bereits etwas zu teuer werden dürfte, hätten auch von Haus aus die Lautsprecher dabei, dich gerade vorher erwähnt habe…


[Beitrag von smutbert am 05. Dez 2013, 15:00 bearbeitet]
crowned-Kaiser
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Dez 2013, 14:59
mal pragmatisch betrachten:
du möchtest wenig für einen neuen Verstärker ausgeben, bei den Lautsprecher kannst du dir vorstellen diese zu behalten.
Preis maximal 250€.

Für 250 ocker bekommst du schon einen echt ordentlichen grösseren Verstärker.

ABER:
Du möchtest etwas kleineres und weit über Zimmerlautstärke hörst du bestimmt nicht, denke ich mal.

ich würde mir an deiner stelle ganz einfach sowas kaufen:
Dynavox Mini Verstärker

Scythe Kama Bay

Das sollte deinen Ansprüchen voll und ganz genügen und dabei noch wenig kosten.


An deiner Stelle würde ich es echt erst einmal mit dem kleinen Scythe versuchen. Auch wenn sich die 10 Watt/Kanal für dich erst einmal wenig anhören, für gehobene Zimmerlautstärke hat der genug Power und ist ein gutverarbeitetes Gerät ohne Schnickschnack das ordentlich klingt.


[Beitrag von crowned-Kaiser am 05. Dez 2013, 15:01 bearbeitet]
AllyPally
Neuling
#10 erstellt: 05. Dez 2013, 15:25
okidoki, schonmal danke an alle, das sind ja jetzt eine ganze Reihe von Ansaetzen die ich alle mal verfolgen und vergleichen werde. Falls jemand noch konkrete technische Specs fuer mich hat was Verstaerker angeht (was muss sein, was kann, was sollte vermeiden werden, auch ijm Hinblick auf die LS die man anschliesst) waer's perfekt!

Ja die Lautsprecher.. ich dachte halt ich kann sie auch irgendwie los werden (rein wgen der Optik/Groesse) ohne zuviel Klang einbuessen zu muessen. Den Azatom Stealth-Air fand ich optisch ok (auch wenn es etwas wie ein grosser Toaster aussieht) aber der Sound war halt einfach nix... Behalte ich sie halt noch eine Weile...

Wegen der Aufstellung - naja, aktuell stehen sie einfach rechts und links von der Anlage (aehnlich wie auf dem einen Foto obwohl das nur aus dem internet kopiert war und gar nicht meins) auf einer Kommode. Weiter auseinander waere natuerlich besser, aber der Sound ist nicht so schlecht bei der Zimmergroesse, trotzdem. Als Alternativen habe ich nur einen der LS weiter entfernt entlang der Wand aufzustellen dann aber auf dem Boden und den zweiten auf der Kommode zu lassen. oder den zweiten LS auch zu bewegen und an der ueber Eck liegenden Wand entlang, auf auf den Boden zu stellen. Das muesste ich halt mal ausprobieren ob sich da was tut akustisch.
crowned-Kaiser
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Dez 2013, 13:52

AllyPally (Beitrag #10) schrieb:

A) (was muss sein, was kann, was sollte vermeiden werden, auch ijm Hinblick auf die LS die man anschliesst) waer's perfekt!

B)Ja die Lautsprecher.. ich dachte halt ich kann sie auch irgendwie los werden (rein wgen der Optik/Groesse) ohne zuviel Klang einbuessen zu muessen.



A)
Du kannst theoretisch jeden Verstärker nehmen den du in die Finger bekommst.
angeschlossen werden Lautsprecher im Home-Bereich immer über Kabelklemme Verbindungen.
Leistungsmäßig ist es eigentlich wurst, da du wahrscheinlich keine Standlautsprecher mit grossen Sub-Chassis oder PA-Subwoofer betreiben möchtest.

B)
Von den Lautsprechern hängt der Grossteil des Klanges ab. Wenn du nur einen Verstärker wechselst bleibt der Klang ansonsten gleich.
wenn du 50-70€ in einen Verstärker investierst hast du also noch genug geld um in anständig Lautsprecher zu investieren.

PS, wären grössere PC-Lautsprecher, oder 2.1 Systeme nichts interessantes für dich?
für <200€ bekommt man zB die Teufel Concept C100 BE, welche für PC-Lautsprecher einen halbwegs vernünftigen Klang haben.
Ich denke mal vom Klang sind die deiner alten Akai überlegen, auch wenn Mitten nicht so ihre stärken sind. Die Höhen hatten mich jedoch überrascht und der Bass macht am PC beim Filme-gucken oder Pop/ RnB hören echt spass. Und grundlos zurückschicken kannste bis zu 8 Wochen lang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Entscheidung: LS mit Sub oder teurere LS ohne Sub
<gabba_gandalf> am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  34 Beiträge
Kompakt- oder Stand LS mit Tiefbass ohne Sub?
Patraeus am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  30 Beiträge
Gutes HiFi ohne LS Türme machbar?Oder doch Heimkino ?
ddinc am 21.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  10 Beiträge
LS-Hörtests mit MP3s?
totototo am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  5 Beiträge
Stereo System (ca. 1000?) mit oder ohne extra Subwoofer
Lukcy am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  2 Beiträge
CDP mit oder ohne Tube ???
wieder_singel am 27.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  4 Beiträge
Receiver mit oder ohne DAB
gejonsen am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  4 Beiträge
Tuner MIT oder OHNE DAB?
coseil am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 07.03.2007  –  8 Beiträge
Amp mit oder ohne Klangregelungsmöglk.
Albatraos am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  117 Beiträge
Stand-LS oder Kompakt-LS+Sub in kleinem Zimmer?
el_pro am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Blanko
  • Harman-Kardon
  • Sennheiser
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Dvone
  • Aricona

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.436