Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher ist der Beste CD-Player von NAD?

+A -A
Autor
Beitrag
ddc007
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Dez 2013, 01:49
Ich überlege mir einen CD-Player von NAD zu kaufen. Alt oder neu ist mir egal. Es sollte allerdings das beste Modell sein, das NAD je gebaut hat.

Im Moment habe ich einen NAD 512. Dieses Modell klingt gut aber weit von wirklich super Sound. Es ist breit und musikalisch, aber nicht definiert, Die klangliche Abbildung ist irgendwie verschwommen.

Ich lese in den Tests, dass die Modelle 565BEE, 516BEE und C 541i sehr gut sein sollten.

Meine Frage: Welcher ist wirklich der beste NAD CD-Player?
Mir ist sehr wichtig die Feinzeichnung, unverfärbter Klang, gute und genaue räumliche Darstellung.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2013, 02:23

Es ist breit und musikalisch, aber nicht definiert, Die klangliche Abbildung ist irgendwie verschwommen.Meine Frage: Mir ist sehr wichtig die Feinzeichnung, unverfärbter Klang, gute und genaue räumliche Darstellung.


Hallo,

hier zum Thema ein paar vielleicht interessante Infos:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2013, 06:10

ddc007 (Beitrag #1) schrieb:
Es sollte allerdings das beste Modell sein, das NAD je gebaut hat

Da würde ich eine mail an den Hersteller schreiben und nachfragen welches Gerät das deren Meinung nach ist.

LG Beyla
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2013, 11:44
Hallo ddc007,

herzlich willkommen im HiFi-Forum!

Ich kann Dein Anliegen nachvollziehen und messe dem CD-Player an sich auch klangliche Bedeutung in diesen Kriterien bei. Davon ausgehend, dass Du mit Auswahl und Aufstellung der Lautsprecherboxen (absorbierend Flächen zwischen Boxen und Hörplatz, absorbierende Fläche hinter dem Hörplatz, exakte Abstände der Boxen zum Hörplatz, exakte Einwinkelung), sowie der Auswahl eines dazu passenden Verstärkers fertig bist, würde ich vor der Frage nach anderen Produkten folgende Punkte durchgehen:

Hast Du die Netzphase aller an der Anlage beteiligten Geräte (also die, die mit einem Cinchkabel am Verstärker angeschlossen sind) gemessen und optimiert, ohne dass sie miteinander verbunden sind? (ich hoffe, diese kostenlose Maßnahme führt hier nicht wieder zu den längsten Diskussionen )
Welche Boxen und welchen Verstärker hast Du?

Eine Fehlauswahl weiter vorne, also ein halliger Raum, völlig ungeeignete Boxen oder ein unpassender Verstärker, wirst Du mit diesen Maßnahmen, sowie der Anschaffung eines anderen Players nicht ausgeglichen kriegen. Ist der Rest abgeschlossen, kannst Du mit dem Player das klangliche "i-Tüpfelchen" aufsetzen.

Vielleicht kannst Du dies auch schon ermitteln, indem Du Deinen NAD-Player etwa mit der CD-Wiedergabe eines vorhandenen DVD- oder BluRay-Players vergleichst. Eine Vielzahl von Mitgliedern dieses Forums "kennen" sogar schon Deinen Höreindruck ...

Aus meinen Hörvergleichen ging damals der C 542 als insgesamt sehr guter CD-Player hervor. Heute ist der NAD C 565 zwar das NAD-Topmodell der Classic-Serie, wenngleich ich bei knapp unter 900 EUR nach einem Creek Evolution 2 oder Evo 50 Ausschau halten würde.

Viele Grüße,

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 08. Dez 2013, 11:48 bearbeitet]
ddc007
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Dez 2013, 13:20
Danke für Eure Antworten!

Die Anlage habe ich übersprungen da ich gedacht habe, dass es für mich klar ist, dass diese so wie sie ist eigentlich stimmt. Das kann man aber nicht wissen solange ich nichts davon erzähle ;-) Also, hier ist mein Arsenal der Geräte und Erfahrungen:
•Vorverstärker-Tuner NAD 1600 (klingt ein bisschen wenig zurückgezogen aber sehr harmonisch, rund, kontrolliert und schafft ein hohes Potential in Kombination mit der Endstufe 208 heraus)
•Endverstärker NAD 208 THX(viel Fundament, viel Raum in der Abbildung, exakte Wiedergabe, super Kontrolle)
•Vollverstärker NAD 3020i (unglaublich was dieses Zwerg schafft – hat ganz viele Top-Japaner ins Schatten gestellt, auch Regas, Naim, Acram, Mission, sogar Meridien außer einen alten Klein & Hummel der wirklich super war – liegt wahrscheinlich an Sympathie mir Dynaudio ; spielt aber weit nicht so kontrolliert wie meine aktuelle PRE/END-Kombination 1600/208)
•Plattenspielen Rega Planar 2 mit MC Dynavactor 10X5 (klingt wirklich in dieser Kombination mit Dynavector exzellent; bei guten Schallplatten, schlägt er meine CD-Spieler auch in der Auflösung, nicht nur im Kriterium „unverfärbt“)
•CD-Player NAD 512 (viel Sound aber undefiniert, ein wenig überall dabei, aber nicht wirklich bei der klaren und präzisen Wiedergabe)
•CD-Player Pioneer PD-7700 (obwohl laut Tests, kein Referenzmodell, klingt wesentlich besser, präziser, kontrollierter als mein NAD 512)
•Lautsprecher Dynaudio selbstbau in Basreflex mit folgenden Drivern: 30W54 / 2X D-76 AF + D-21 in D’Appolito Anordnung (neu gebaut und gerade beim Optimieren, aber tolle Boxen die ich zur Referenz bringen will, bisher klingen nur Wienna Accoustic Music besser als diese, habe viele Boxen gehört B&W 801, 800, Quadral Titan und Vulkan, JBL TI-5000, Cantons, ein Dutzend Top Boxen und viel das ich eher vergessen möchte)
•Lautsprecher Dynaudio Selbstbau Kompressionsboxen mit: 24W75 / D-52 AF / D-21 AF (klingt genial in der Auflösung bei der hohen und höheren Mittel-Oktaven, brauchen aber viel Power um die unteren Bereiche zum Ausdruck zu bringen – NAD 208 schafft es sehr gut)
•Lautsprecher Dynaudio Audience 42 (schönes Ding, aber verfärbt und nicht mit anderen meinen Boxen ernst zu nehmen, für die kleine Dimension aber toll)
•Verkabelung Chinch Kimber (weiß nicht welche Type, aber mit Blau/Rot/Schwarz), Lautsprecher Kabel (Flat Kabel W&M LS-04); Innenverkabelung bei Selbstbauboxen (Naim Audio und Van der Hull Hybrid 122)

Alte Anlage nicht mehr bei im Besitz, aber kann kurz die Erfahrung mitteilen:
•Verstärker Revox B-251 (Sehr analytischer Klang, aber zu analytisch und ohne Fundament für meine Dynaudios, fehleranfällig – war ständig bei der Reparatur)
•Viele, viele CD-Player, und Verstärker die eher enttäuschend geklungen haben
•Rotel Pre/End Kombination 980 (habe kurz gehabt und der Klang war leblos und absolut nichts besonderes)

Ja… ich habe bei NAD CD-Playern bisher nur zwei gehört. Hoffe aber, dass die Top-Modelle schon gut klingen können. Im Moment denke ich, dass dieses Glied in der Kette der schwächste ist.

Wie ist der Vergleich zwischen 541i und 565BEE – hat da jemand Erfahrungen gemacht?
Ich lege kein Wert auf MP3, sondern höre nur CD-s und Schallplatten

Drazen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nad Cd Player welcher ?
diter am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  4 Beiträge
NAD 5000 CD-Player ?
Sober am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  6 Beiträge
Welcher CD/DVD-Player an NAD? PS3?
vaincare am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  4 Beiträge
NAD CD-Player
stockbroht am 01.04.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2003  –  3 Beiträge
Welcher CD-Player von diesen...
ZongoZongo am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  15 Beiträge
Welcher CD-Player??
neo993 am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.02.2005  –  3 Beiträge
Welcher CD-Player?
René_B. am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 09.09.2013  –  5 Beiträge
Neuer NAD CD Player gegsucht.
clandestin am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  9 Beiträge
NAD T524 vs. NAD C515BEE - Beste CD Option?
iFrank am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  10 Beiträge
Welcher gebrauchte Onyko CD-Player?
franky68 am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 30.04.2006  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Quadral
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJasonhudgens
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.876