Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Regal oder Standlautsprecher für 25qm, max 600€

+A -A
Autor
Beitrag
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2014, 21:43
Hallo,

nachdem ich jetzt länger mit mir gerungen habe, möchte ich mir jetzt doch ein kleines Upgrade gönnen.
Aktuell habe ich in meinem Schlaf/Arbeitszimmer einen Yamaha RX-v450 mit zwei Teufel Concept E Satelitten und dem Subwoofer. Soundquelle sind zwei Computer, jeweils über einen der Digital-Ports am Receiver.
Da ich mit dem Yamaha Receiver doch recht zufrieden bin, würde ich diesen gerne weiterhin nutzen, aber zwei neue Boxen anschließen.

Hauptsächlich bin ich nun auf der Suche nach einem Paar Lautsprecher, welches auch bei Zimmerlautstärke einen guten Klang rüberbringt. Da direkt unter mir das Schlafzimmer der Nachbarn ist, drehe ich selten lauter auf und würde auch keinen allzu brachialen Bass wollen (ich mag meine Nachbarn ).
Der Boden besteht aus Holzdielen, darunter dann die überliche 50er Jahre Holz/Stroh/sonstwas Mischung. Um eine entsprechende Abkopplung zum Boden werde ich also wahrscheinlich nicht herumkommen.

Meine Überlegungen, welche Lautsprecher ich kaufen sollte, haben vor 2 Monaten mit der Überlegung, mir zwei NuPro A-10 oder A-20 zu holen. Aber irgendwie ist da dann nichts draus geworden, die Grundidee war aber vorhanden.

Mein Budget habe ich jetzt mal auf 600€ beschränkt, wobei ich mich natürlich über jeden gesparten Euro freue, weswegen meine Vorauswahl auch mehrere Preisklassen beinhaltet. Ich bin aber nicht auf diese Auswahl beschränkt und würde auch gebrauchte Lautsprecher in Betracht ziehen.


Standlautsprecher:
* Canton GLE490
* Magnat Vector 207
* Quadral Quintas 404
* Wharfedale Diamond 10.3
* Wharfedale Diamond 10.4
* Teufel Ultima 40 Mk2

Regallautsprecher:
* Heco Aleva 200
* Heco Victa 301
* (Heco Victa 201)
* Nubert nuBox 381
* Wharfedale Diamond 10.2
* Canton GLE436


Mein eigentliches Problem ist, dass ich leider kein Auto besitze und nicht besonders mobil bin und daher das heranschaffen von Lautsprechern mit möglichem Rückversand sehr problematisch ist. Natürlich kann man im Laden schon den einen oder anderen Lautsprecher Probe hören, in den eigenen 4 Wänden klingt es dann aber natürlich direkt wieder ganz anders. Daher würdet ihr mir mit einer weiteren Einschränkung der Auswahl (oder neuen, besseren Vorschlägen) sehr helfen.


Herzlichen Dank



Anbei eine Skizze des Zimmers:

zimmer

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
* max 600€
-Wie groß ist der Raum?
* 5.5m x 4.5m

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
* Ich würde die Lautsprecher gerne neben den Schreibtisch aufstellen

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
* Hier bin ich mir noch nicht sicher, ich würde sowohl Standlautsprecher als auf "Regal"lautsprecher mit entsprechenden Ständern nehmen

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
* ?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
* Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
* Yamaha RX-V450

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
* Rock, Metal, Dub/Reggae

-Wie laut soll es werden?
* Zimmerlautstärke, selten lauter

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
*

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
* Nein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
* Bisher noch keine

- Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
* Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
* Berlin. sehr eingeschränkt Mobil


[Beitrag von Dev-eth0 am 02. Jan 2014, 21:58 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2014, 22:27
Hallo,

probiere doch mal ein Paar Heco Music Style 200 auf Ständern mit ringsum etwa 40-50cm Freiraum.

VG Tywin
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jan 2014, 22:34
Hallo,

die Heco hatte ich auch schonmal rausgesucht, aber aufgrund der doch sehr eingeschränkten Verfügbarkeit wieder verworfen.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2014, 22:37
Ein Paar Dynavoice Definition DM-6 evt?
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Jan 2014, 20:07
Hallo,

tut mir leid, dass ich mich erst jetzt zurückmelde.

Ich habe mich jetzt mal etwas umgeschaut und folgende Lautsprecher gehört:

* Canton GLE490
* Canton GLE496
* Wharfedale Diamond 10.5
* Quadral Ascent 70


Die beiden Canton Lautsprecher klangen mir insgesamt etwas zu spitz, da machen die beiden anderen einen weitaus besseren Eindruck.

Bei den beiden anderen Lautsprechern muss ich sagen, dass ich da keinen Favoriten zu habe. Könnt ihr mir zu den beiden Lautsprechern eventuell noch etwas sagen? Zum Diamond 10.5 findet man ja relativ viel Info, zum Ascent aber fast garnichts.
Aktuell spricht für den Ascent, dass dieser bereits für 399€ im Set zu haben ist, der Diamond knapp über 500€ kostet.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2014, 07:45
Hallo,

ich verstehe ehrlich gesagt deine Frage nicht, du hast doch beide LS gehört, wieso brauchst du jetzt noch Info´s von anderen Leuten die sicher einen anderen Geschmack, andere Hörerfahrung als du haben ?

Was dir gefällt ist wichtig, sonst nichts

Hast du die LS bei dir zu Hause gehört ?

LG Beyla
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Jan 2014, 12:08
Hallo,

dann habe ich das wahrscheinlich etwas ungünstig formuliert

Ich habe die Lautsprecher jetzt halt in der Umgebung des Hifi-Ladens gehört und würde mich jetzt noch dafür interessieren, ob die beiden Paare eventuell besonders kritisch von der Aufstellung o.ä. sind.

Grüße
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2014, 15:03
Hallo,

die sind mMn nicht besonders kritisch von der Aufstellung, brauchen aber wie fast alle LS einen gewissen Freiraum, das kann je nach Raum variieren.

Hier mal ein Anhaltspunkt http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Das lässt sich sicher nicht in jedem Wohnraum zu 100% umsetzen, aber irgendwo reinquetschen sollte man solche LS nicht.

LG Beyla
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Jan 2014, 15:38
Ok, d.h., wenn ich mich letztendlich wirklich für Standlautsprecher entscheide, wären die beiden meine Wahl und ich müsste meinen Schreibtisch noch umstellen.

Als nächstes also mal Regallautsprecher Probe hören.
ATC
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2014, 20:39
Moin,

vermute ich richtig das du Musik einmal auf dem Bett genießen möchtest aber wohl auch wenn du am Schreibtisch sitzt?

Dann hast du mit herkömmlichen Lautsprechern am Schreibtisch so gut wie keinen Höhenbereich,
dann solltest du Duevel Planets in Betracht ziehen, sogenannte Rundumstrahler.

Ansonsten kannst du in Berlin sicher noch viel mehr anhören, z.B. bei Spreeaudio eventuell ein Paar PSB Alpha T1, spielt nicht so hell wie die Cantöner.

gruß
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Jan 2014, 09:21
Ja, wobei das Bett hier wirklich zweitrangig ist.

Heute bringt mir ein Arbeitskollege erstmal zwei Nubox 381 vorbei, dann kann ich die direkt mal bei mir daheim testen.
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jan 2014, 08:35
Moin.

Ich konnte jetzt sogar noch etwas mehr ranorganisieren und habe jetzt auf meinem Schreibtisch stehen:

* Canton GLE490
* Nubox 311
* Nubox 381

Soweit gefallen mir die beiden NuBoxen ziemlich gut, wobei die 381 natürlich nochmal einen viel besseren Klang hat.

Es geht weiter
sroth
Neuling
#13 erstellt: 17. Jan 2014, 10:36
Obwohl du von denen anscheinend schon weg gekommen bist, die Wharfedales machen im Moment Ausverkauf, daher gibts die 10.5 ziemlich günstig (falls sie über den Preis für dich wieder interessant werden sollten).
http://www.audioaffair.co.uk/wharfedale-floorstander-offers


Stehe im Moment vor ziemlich genau der gleichen Fragstellung (neue Regal oder Standboxen, gleiches Preissegment) und leider ein zu schlechtes Gewissen eine ganze Menge Kartons zu mir nach Hause zu ordern und dann alles wieder zurück zu schicken

Habe gestern die GLE 496 gehört und obwohl die (laut Aussage des MM Mitarbeiters) weniger Höhen/Mitten lastig sind wie die 490, fand ich das immernoch sehr mau im Tiefton Bereich. Was macht denn die 381er NuBox in deinem Vergleich gegenüber den 490ern her?


[Beitrag von sroth am 17. Jan 2014, 10:46 bearbeitet]
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Jan 2014, 11:02
Leider habe ich den Abverkaufspreis noch nirgends in Deutschland gefunden, ich denke aber mittlerweile, das Regalboxen das sind, was ich suche.

Die GLE Boxen finde ich persönlich oben zu spitz, das Gefühl hatte ich auch bei den Standboxen, daher nicht so mein Fall. Ich habe jetzt mal noch zwei Dali Zensor 3 geordert, hoffe, die kommen morgen noch. Dann habe ich drei mögliche Alternativen...
sroth
Neuling
#15 erstellt: 17. Jan 2014, 11:11
Ja top! Bin sehr gespannt auf den NuBox 381 und Zensor 3 Vergleich!
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Jan 2014, 11:36
Leider sind die Zensor 1 bei Amazon nicht mit Express lieferbar, sonst hätte ich die auch direkt noch mitgenommen
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 17. Jan 2014, 11:38

Dev-eth0 (Beitrag #14) schrieb:

Die GLE Boxen finde ich persönlich oben zu spitz,.... Dann habe ich drei mögliche Alternativen...


wenn dir die GLE zu Spitz ist, kannst Du dir imho den Aufwand mit der Dali schenken. Meine Alternativtip wäre die PSB Image B6
http://www.psb-lautsprecher.de/de/produkte/image/image-b6/
gibt es online z.B. hier
http://www.justhifi.de/psb_Image-B6_a5652.html
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 17. Jan 2014, 11:41
Ja? Was ich so gelesen habe, sind die wohl vergleichbar mit der nubox 381 nur ohne die Schwäche in der mittleren Tonlage?

Da ich für die Boxen ja auch noch Ständer bräuchte, sind 600€ für das Paar leider über meinem Budget
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 17. Jan 2014, 11:57
In oben verlinkten Shop gibt es die PSB gerade als preisreduzieren Kundenrückläufer..... da bliebe dann auch genug für Ständer.
sroth
Neuling
#20 erstellt: 17. Jan 2014, 12:03
Ich würde für mich ja auch ein 2.1 in Betracht ziehen. 2*Regal und ein Sub. Damit würde sich dann auch das spitze Verhalten der Dalis ausgleichen lassen.

GLE und Sub würde sicher auch gehen, daber das bekomm ich nicht alles unter.
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Jan 2014, 21:17
Moin,

heute sind die Dali geliefert worden und bisher finde ich, klingen diese Boxen am ausgewogensten. Es gibt eine große Bühne, der Bass ist völlig ausreichen (wenn auch etwas schwächer als bei den 381) und die mittleren Töne werden super wiedergegeben.
Bei manchen Stücken, die ich dachte, in und auswendig zu kennen, habe ich noch ein paar Feinheiten (Chor im Background oder eine Gitarre) gehört, die mir vorher nie aufgefallen sind.

Die beiden Nubert und die GLE sind damit aus dem Rennen.

Ich habe jetzt neben den PSB Image B6 noch von Kef die Q300 auf der Liste, die wurden mir gestern von einem Arbeitskollegen empfohlen, ich habe mich da aber noch nicht weiter zu informiert.
Ansonsten würde ich gerne mal noch die Zensor 1 hören und mit den Zensor 3 vergleichen, sehen, wie die sich so schlagen (wäre dann ja ähnlich wie Nubox 311 vs Nubox 381).

Greetz
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jan 2014, 20:25
So, heute sind noch die Zensor 1 angekommen.

Die machen es einem echt nicht einfach. Mit den Zensor 3 habe ich etwas rumspielen müssen, bis ich da einen Platz hatte, an dem sie sauber klangen, die Zensor 1 habe ich einfach hingestellt und es scheint zu passen. Mal sehen, was man da noch durch die Aufstellung so rausholen kann.

Im direkten Vergleich haben die Zensor 3 natürlich weitaus mehr Volumen, wobei auch die Zensor 1 echt sehr angenehm klingen und der Sprung vom 3er zum 1er nicht so extrem ist wie bei der Nubox (381 => 311).

Ich bin froh, dass beide völlig im Budget liegen, dann ist der Anreiz, da eine Entscheidung wegen ein paar Euro zu treffen geringer. Ich werde berichten.
Dev-eth0
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 27. Jan 2014, 22:23
Nachdem ich das Wochenende jetzt noch etwas rumgespielt habe, denke ich, dass die Zensor 1 ohne weiteres meine Traumbox ist. Ziemlich anspruchslos was die Aufstellung angeht, genügend Bass für den Raum und gute Mitten/Höhen. Bei der Zensor drei war die Aufstellung kritischer, dafür gab es mehr Volumen (und Bass, was aber der Nachbar wohl nicht so mag :D)

Danke euch allen für die Hilfestellung!!
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 27. Jan 2014, 22:37
Danke für deine Rückmeldung und viel Spaß mit deinen neuen Lautsprechern
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Regal- oder Standlautsprecher?
DKP am 24.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  37 Beiträge
Regal oder Standlautsprecher?
Hellrider am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher für 25qm - einfach, preiswert
Anarion am 07.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  7 Beiträge
Stereoanlage für max. 600 €
ainzi am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  32 Beiträge
Standlautsprecher für klass.Musik
uldaricus am 17.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  5 Beiträge
Klipsch Regal- oder Standlautsprecher Stereo
l3p am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  11 Beiträge
Suche: Lautsprecher für Musikwiedergabe (ca.25qm Zimmer) max. 500/600?
jaggerbagger am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  6 Beiträge
Suche: Standlautsprecher bis 600 ? Gesamtpreis
Rischi_ am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.09.2014  –  14 Beiträge
Suche Sterolautsprecher für max. 600? (das Paar)
felix1256 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  14 Beiträge
StandLS mit geringem Wandabstand für max 600 ?
kristov am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Dali
  • Canton
  • Magnat
  • Teufel
  • Nubert
  • Heco
  • PSB
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedNibbz
  • Gesamtzahl an Themen1.345.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.713