Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche AVR + Boxen für Mini "Raum"

+A -A
Autor
Beitrag
Varux
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jan 2014, 17:28
Hallo liebe Community!

Ich suche für meine kleine Bettnische eine gute Soundlösung für PS4, Filme + Musik. Auf dem Bild seht ihr wie das Ganze aussieht momentan. Links ist ein Geländer sowie eine Treppe die nach unten führt - also ist nach links hin der Raum "offen".

Wichtig wäre mir (falls man einen AVR benötigt? - ich bin Laie), dass dieser Airplay unterstützt sowie dass der Sound anständig ist - wobei das ja selbstverständlich sein sollte.

Da der Raum wirklich mini ist, habe ich etwas Angst mir gute Boxen zu kaufen, da ich mir nicht sicher bin ob es eine sinnvolle Lösung dafür gibt. Momentan tendiere ich zu einem 5.1 AVR (soll ja wenn ich mal umziehe möglich sein, etwas mehr dran zu klemmen) mit 2 Nubert NuBox WS-201 an die Wand neben den Fernseher. Was meint ihr dazu?

Welche gute Alternative gibt es? Magnat bietet günstige Regalboxen an.. heco? Oder etwas ganz anderes? Ich lasse mich gerne belehren! Oder bei so einem kleinen Raum doch eine kleine 5.1 direkt am Bett?

Liebe Grüße
Fabian

Raum
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2014, 17:47
Hallo Fabian,

sollen/können die LS ausschließlich direkt an die Wand gehängt werden, oder kannst Du LS auch wandnah aufstellen?

VG Tywin
Varux
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jan 2014, 17:49
Die Boxen könnten auch auf dem Regal Wandnah aufgestellt werden - optisch würde mir natürlich eine Wandmontage besser gefallen aber bin da natürlich flexibel. Macht das einen Unterschied?

LG
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 12. Jan 2014, 18:06
Die folgenden Boxen kann man wandnah einsetzen, aber w/des Anschlussterminals und der Kabel müssen hinter den LS etwa 6-8cm Luft bleiben.

HIGHLAND AUDIO AINGEL 3201

http://www.performan...el-3201-schwarz.html

Ich hab das soeben noch ausprobiert, etwa 95dBA sind mit den Boxen in etwa 2 Metern Entfernung noch recht sauber möglich.
basti__1990
Inventar
#5 erstellt: 12. Jan 2014, 18:24
Als AVR kannst du dir mal den Denon X1000 vormerken ;-)
Die Wandboxen kannst du gleich mal wieder vergessen, schau dir mal die Frequenzen an
http://www.nubert.de/nubox-ws-201/p358/?category=79#tab_technical

Ach nette Boxen gibts viele
http://geizhals.de/?...85&cmp=472199#xf_top

schwierig wirds nur die Box für 100-200€ pro Box dir am besten gefällt
Hast du schon irgendwelche Erfahrungen?
Varux
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 12. Jan 2014, 18:30
Super, Denon X1000 hatte ich sogar als Favoriten rausgesucht! Hat mir zwar optisch nicht so 100% gefallen im Laden dann aber dann wird's wohl doch der!

Zu den Boxen - dann werd ich mir da dann mal 2 raussuchen. Das sollte dann für normalen Klang für Musik und Film / Spiele erstmal reichen oder?

Zum Thema Erfahrung - nein habe ich nicht.. meine einzige "Erfahrung" mit Audio besteht aus einem 2.1 von Logitech.. wobei ich damit eigentlich immer "zufrieden" war

Danke auf jeden Fall schonmal für eure Antworten!
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 12. Jan 2014, 18:42
Lautsprecher die wandnah eingesetzt werden können, haben eine geringere Tieftonwiedergabe, da der Tiefton von der nahen Wand durch Schallreflexionen aufgedickt wird.

Normale Kompaktlautsprecher wie z.B. die von Basti genannten Quantum und Metas werden womöglich schon recht früh ein Dröhnkonzert anstimmen oder bestenfalls vom AVR per Einmessung im Tiefton runter geregelt werden.

Solche Lautsprecher gehören auf Ständer und brauchen reichlich Freiraum ringsum (etwa 50cm und mehr) um sauber - insbesondere ab erhöhter Lautstärke - spielen zu können.
mroemer1
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2014, 18:42
Hier auch noch was günstiges, das relativ wandnah stehen darf: http://www.idealo.de...rcury-v1-tannoy.html http://www.whathifi.com/Review/Tannoy-Mercury-V1/

Auch mit diesen hier, dürfte eine wandnahe Aufstellung noch brauchbar funktionieren: http://www.thomann.d...CZ-bsCFUiN3godtx8A7Q


[Beitrag von mroemer1 am 12. Jan 2014, 18:50 bearbeitet]
Varux
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Jan 2014, 18:56
Okay - also gehe ich mit der Annahme richtig, dass es auf jeden Fall auf einen AVR (vermutlich X1000 - oder gibts brauchbare Alternativen?) und 2 Kompaktboxen im Preissegment 100-200€ pro Box laufen wird?

So fertige 5.1 Anlagen sind Mist - korrekt? Sprich diese kleinen Würfelchen? Das hab ich mittlerweile zumindest öfters gelesen.

Ich bin allerdings jetzt schon etwas mit der Auswahl und den unterschiedlichen Meinungen überfordert. Gibts nicht besondere Kaufempfehlungen? Bzw. klare Daten, auf die ich beim Kauf achten muss? Dann könnte ich mich ja selbst umsehen..
mroemer1
Inventar
#10 erstellt: 12. Jan 2014, 19:02

So fertige 5.1 Anlagen sind Mist - korrekt? Sprich diese kleinen Würfelchen? Das hab ich mittlerweile zumindest öfters gelesen.


In der Regel ist das so.


Gibts nicht besondere Kaufempfehlungen?


Die hast du schon bekommen in diesem Thread.


auf die ich beim Kauf achten muss? Dann könnte ich mich ja selbst umsehen..


Ja, deine eigenen Ohren.

Wenn du irgendwo testhören gehst, achte darauf das die gehörten LS dann unbedingt auch einmal wandnah gestellt aufgestellt werden.


[Beitrag von mroemer1 am 12. Jan 2014, 19:06 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#11 erstellt: 12. Jan 2014, 19:05

Varux (Beitrag #9) schrieb:
So fertige 5.1 Anlagen sind Mist - korrekt? Sprich diese kleinen Würfelchen? Das hab ich mittlerweile zumindest öfters gelesen.

Ich bin allerdings jetzt schon etwas mit der Auswahl und den unterschiedlichen Meinungen überfordert. Gibts nicht besondere Kaufempfehlungen? Bzw. klare Daten, auf die ich beim Kauf achten muss? Dann könnte ich mich ja selbst umsehen..

Richtig, diese kleinen Würfel sollte man links liegen lassen. Egal von welcher Marke.

Nein, leider (oder zum Glück?) gibt es nicht DIE Empfehlung für Lautsprecher, da Hören etwas sehr subjektives ist. Genauso gut könntest du nach dem besten Film oder besten Lied fragen.
Wie viel Platz (Tiefe) ist eigentlich auf dem eingezeichneten Regal?
Varux
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 12. Jan 2014, 19:06
Na gut - wunderbar.

Dachte nur, weil du, mroemer1, jetzt nochmal die Kaufempfehlungen übern Haufen geworfen hast - war daher etwas unsicher. Aber ich werde morgen mal in einen Hifi-Laden gehen und mir etwas vorführen lassen..

Vielen lieben Dank euch allen!

* Das Regal hat knapp 40 Centimeter Tiefe (Expedit - IKEA)

Liebe Grüße
Fabian


[Beitrag von Varux am 12. Jan 2014, 19:08 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#13 erstellt: 12. Jan 2014, 19:15
Eigentlich habe ich nichts über den Haufen geworfen, ich habe dir nur zwei noch nicht erwähnte, aber wohl für deine Situation durchaus brauchbare LS genannt.


[Beitrag von mroemer1 am 12. Jan 2014, 19:15 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 12. Jan 2014, 19:15

Aber ich werde morgen mal in einen Hifi-Laden gehen und mir etwas vorführen lassen..


Denke daran, dass die vorgeführten Lautsprecher unter anderen akustischen Rahmenbedingungen - z.B. in deinem Regal - ganz anders klingen können/werden als beim Händler. Vor einem endgültigen Kauf solltest Du Lautsprecher zu Hause gründlich ausprobieren.
Moe78
Inventar
#15 erstellt: 12. Jan 2014, 19:19
@basti__1990

Grundsätzlich sind diese Fertigsysteme nicht zu empfehlen, da stimme ich zu. Dass aber alle Satelliten-Lautsprecher schlecht sind, stimmt nicht. Da plapperst du einfach was nach, was du nicht selbst überprüft hast.

Ich kann für DIESE beengten Raumverhältnisse neben Kompaktlautsprechern wie den Dali Zensor 1 auch die Monitor Audio Radius 90 oder 270 vorne und 90 oder 45 hinten plus Center und Subwoofer empfehlen. Alternativ ist auch eine B&W M1 bzw das Set B&W MT-50 sehr zu empfehlen, wenn es klein bleiben muss.
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 12. Jan 2014, 19:20
Die große und tieftonstarke Alesis Monitor One MKII wird nach meinen Erfahrungen in einem Regal nicht funktionieren. Auch die Bedienungsanleitung schreibt nicht ohne Grund eine freie Aufstellung vor. Funktionieren wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit die Tannoy Reveal 601P.
basti__1990
Inventar
#17 erstellt: 12. Jan 2014, 19:25

Moe78 (Beitrag #15) schrieb:
@basti__1990
Grundsätzlich sind diese Fertigsysteme nicht zu empfehlen, da stimme ich zu. Dass aber alle Satelliten-Lautsprecher schlecht sind, stimmt nicht. Da plapperst du einfach was nach, was du nicht selbst überprüft hast.

Da hast du natürlich völlig recht, ich habe nicht alle Sateliten-Lautsprecher der Welt probe gehört
Jeder Lautsprecher der nicht bis 80 Hz runter geht, ist nicht vernüftiges weil sonst der Subwoofer im hörbaren Bereich arbeitet und das ist einfach Mist! EIn Lautsprecher braucht ein gewisses Volumen.
Mag sein dass in irgendwelche akustisch perfekten Vorführräumen die angeordneten Sateliten gut klingen, mit der Praxis hat das aber leider oft nichts zu tun.
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 12. Jan 2014, 19:29

Jeder Lautsprecher der nicht bis 80 Hz runter geht, ist nicht vernüftiges weil sonst der Subwoofer im hörbaren Bereich arbeitet und das ist einfach Mist! EIn Lautsprecher braucht ein gewisses Volumen.
Mag sein dass in irgendwelche akustisch perfekten Vorführräumen die angeordneten Sateliten gut klingen, mit der Praxis hat das aber leider oft nichts zu tun.


Meine Cabasse IO funktionieren in meinem Schlafzimmer zusammen mit meinem Subwoofer auch einwandfrei und empfehlenswert. Die sprengen aber vermutlich das Budget.
Moe78
Inventar
#19 erstellt: 12. Jan 2014, 19:34
Ich habe diese kleinen Sat-LS in einem sicher nicht optimalen Hörraum des öfteren gehört, die M1 auch in einem optimierten 10-qum-Raum. Klingen da wie dort sehr gut. Muss man eben (wie alle LS) im eigenen Raum anhören.
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 13. Jan 2014, 13:27
Hallo,

mein Tipp für eine 5.1. Ánlage in dem kleinen Raum wären 5 Lautsprecher Canton CLE416 Flachlautspecher, 3 vorne an die Wand 2 hinten unterstützt von dem kleinen Sub Canton ASF 75C den ich unter dem TV positionieren würde

http://www.hifi-fabr...-aktivsubwoofer.html
http://www.hifi-fabr...achlautsprecher.html

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Jan 2014, 19:27 bearbeitet]
Varux
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 13. Jan 2014, 15:30
Super, danke auch für den letzten Beitrag - sieht sehr schön aus!

Schwanke jetzt aber zwischen 3 Paketen:

- Bower & Wilkins 685 (Wurde mir im Hifi-Geschäft empfohlen)
- nuBox 311
- Dali Zensor 1
- Canton GLE 410 (Wandlautsprecher - optisch ein Traum)

Zum Vorschlag mit 5.1 aus solch "teuren" Boxen - das fällt wohl erstmal weg. Aber ich würde dann eventuell 2 von den Canton GLE 410 + dem Sub nehmen... Haben die Wandlautsprecher einen deutlich schlechteren Klang? Oder ist das im Rahmen?

Ansonsten - egal welche von den genannten oder sollte man was ausschließen?

Liebe Grüße
basti__1990
Inventar
#22 erstellt: 13. Jan 2014, 17:47
Die wandlautsprecher gehen nicht sehr tief runter.
Auch mit Subwoofer ist das keine ordentliche Lösung. Lieber die Zensor 1 oder 3.


[Beitrag von basti__1990 am 13. Jan 2014, 19:37 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 13. Jan 2014, 19:22
Nun, es ist aber auch zu bedenken, das um die Werte einigeraßen vergelichbar zu machen die Lautsprecher von Canton alle am selben Messplatz freistehend im Raum gemessen werden. Durch die Aufhänging an der Wand wird der Frquenzgang im Tiefton noch um einiges verstärkt, so das mit dem Sub ein schönes Klangbild entsteht..... wichtig dabei ist nur zu wissen, dass der Sub wahrscheinlich im ortbaren Frequenzbereich mitspielt und daher zwischen den Hauptlautsprechern stehen sollte. Da bietet sich der kleine Sub unterm TV positioniert gerade zu an.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 13. Jan 2014, 19:25 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#24 erstellt: 13. Jan 2014, 19:35
Die B&W 685 wurden dir nur empfohlen oder hast du die auch hören können? Ein B&W Händler sollte auch die M1 dahaben, dann solltest du mal beide gegeneinander hören.
Wenn möglich auch gleich gegen die Dali Zensor 1. Das wären meine Favoriten, von Nubert halte ich wenig in dieser Kategorie, außerdem kannst du die nur beim Hersteller probehören oder du kaufst sie. Da die ein erweitertes Rückgaberecht haben, vielleicht leiht dir ja auch ein HiFi-Händler 2 andere Favoriten, dann kannst du die daheim gegen Nubert hören.
Varux
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 13. Jan 2014, 20:37
So.. der X-1000 steht jetzt schonmal hier. Habe mir jetzt einmal die Zensor 3 bestellt. Die sollten morgen ankommen und dann werde ich die testen - sollen ja ziemlich gut sein. Falls die mich nicht überzeugen werde ich doch nochmal über die beiden Wandlautsprecher + Sub nachdenken. Vielleicht für ein gesamt-klangbild besser.
Ich lasse mich überraschen!

Liebe Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Mini-Verstärker für PC-Boxen
Dosentod am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  10 Beiträge
Suche Boxen für Denon X1000 AVR
Isleif am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  7 Beiträge
Suche Kompaktboxen und AVR
nighthorstel am 03.08.2015  –  Letzte Antwort am 06.08.2015  –  13 Beiträge
Suche Boxen für 20qm Raum
thexm am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 01.08.2010  –  3 Beiträge
Suche Beratung für Stereo-System AVR+Boxen <1000 ?
kacek am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  10 Beiträge
Mini Komplett Anlage für großen Raum!
LeXopold am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  7 Beiträge
Mini Verstärker für mini Boxen
dominicmmm am 26.08.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  2 Beiträge
Boxen für Denon AVR-1306
haillo am 24.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.10.2008  –  13 Beiträge
Kaufempfehlung für "Mini"-Verstärker
Croki am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  2 Beiträge
Mini-Verstärker
BlaBlaBla am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Nubert
  • Monitor Audio
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.978
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.885