Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Upgrade von Dynaudio Focus 140

+A -A
Autor
Beitrag
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mrz 2014, 13:26
Hallo liebe Gemeinde,

da man den Biete-Bereich erst ab 100 Beiträgen aktiv nutzen kann und ich noch keine endgültige Entscheidung getroffen habe und über neue Eindrücke dankbar bin, möchte ich diesen Thread dafür nutzen, Vorschläge von euch zu erhalten und zu sammeln.
Ich weiß, dass es viel Text ist und besser strukturiert sein könnte. Ich benötige allerdings keine Kaufberatung, weil ich völlig plan- und ahnungslos bin, sonder möchte, dass sich jemand auch mit der Geschichte auseinandersetzt und meine Beweggründe nachvollziehen und im Idealfall auch verstehen kann. Ich habe keine Eile mit dem Kauf und möchte das Projekt langsam und ordentlich reifen lassen.

Kurz zu meiner HiFi-Geschichte:
ich betreibe seit vier Jahren folgendes folgendes Setup glücklich:
- Dynaudio Focus 140 I auf Stand 4
- NAD C355 BEE
- NAD C515 BEE
- Airport Express (Update geplant, genauso wie Plattenspieler)

Bisher fand das Ganze in einem 16m^2 großen Raum mit relativ quadratischem Grundriss und unproblematischer Akustik statt.
Jetzt erfolgte ein Umzug in einen ca. 25m^2 großen Raum mit sehr schwieriger Akustik (Skizze mit Detailbeschreibung folgt evtl. und bei Bedarf). Bin nun ein klein wenig weniger zufrieden im neuen Raum als im alten, allerdings ist die Aufstell- und Probierphase noch nicht abgeschlossen (z.B. Aufstellung, Position anderer Möbel wie Couch, dickere Vorhänge, Teppich).
Der Boden ist Beton mit PVC.

Mein Ziel: mehr Druck und bessere Auflösung.
Primär liegt der Verbesserungswunsch in den LS.

Budget sind min. 2.000 € zzgl. des Verkaufserlös der Focus 140 und evtl. der Stand 4, sagen wir +/- 3.000 €.

Erste Hörsession:
Gehört habe ich bisher die B&W 683, die mit 1.400 €/Paar deutlich unter dem Budget liegt, ganz klar.
Erster Eindruck: trockenerer, nicht unbedingt kräftigerer Bass als Focus 140, sehr viel neutraler, fast schon "kalt" und auf Dauer fast schon "unpersönlich". Liegt vielleicht an der imho "warmen" Focus 140, die ich gedanklich zum Vergleich herangezogen habe.
Morgen folgt der Direktvergleich mit eigenen Komponenten beim Händler und evtl. einer "größeren" B&W oder einem anderen Hersteller. Bin nicht hersteller- oder designgebunden. Der WAF spielt glücklicherweise (noch) keine Rolle.

Zweite Hörsession
Bei dem Händler, bei dem ich das aktuelle Setup gekauft habe, habe ich zum "Einstand" die Dynaudio Confidence C1 gehört. CD-Material war das selbe. Eindruck: wie auf einem Tripp, (fast schon) unwirklich und surreal. "Hat jemand die CDs getauscht auf der Autofahrt??"
Leider z.Z. außerhalb des Budgets, außer vielleicht gebraucht, was auch eine Option wäre
LS, der in Frage kommt und gehört wurde: Dynaudio Focus 260. Preislich mit ca. 3.600€/Paar weit über der B&W 683, ganz klar.
Erster Eindruck: (gewohnt) warmer Klang, kräftiger Bass, nicht ganz so trocken wie bei der B&W 683, aber trotzdem gut.

Die hier beschriebenen Session fanden in zwei unterschiedlichen Studios statt, nur mit der Autofahrt von 2 Stunden als Pause dazwischen.


So viel dazu vorab.
Über ernstgemeinte und nach Möglichkeit fundierte Antworten sowie über den Austausch persönlicher Erfahrungen freue ich mich sehr.

Mit der Hoffnung auf einen konstruktiven Thread,
2gosu
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 19. Mrz 2014, 13:29
P.S. Ich bin auch für jegliche Bauart offen. Da die LS voraussichtlich vor einer Wand mit Fenster und einer Terrassentür sowie einem Heizkörper stehen werden, könnte ein nach vorne strahlendes Bassreflexrohr, falls überhaupt vorhanden, von Vorteil sein
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Mrz 2014, 13:36
P.P.S. Wenn jemand auch großen Verbesserungsbedarf in der Quelle oder dem Verstärker sieht: ich bin, wie bereits erwähnt, für (fast) alles offen.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 19. Mrz 2014, 14:49
Höre mal die Wharfedale Jade 5, die könnte etwas für Dich sein.


[Beitrag von Tywin am 19. Mrz 2014, 18:53 bearbeitet]
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Mrz 2014, 15:00
Okay, schonmal vielen Dank. Ich muss mich erst auf die Suche machen, wo ich bestimmte Hersteller finde in meiner Umgebung.
Leider sind hier (Saar-Pfalz-Kreis) HiFi-Fachgeschäfte dünn gesät
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Mrz 2014, 15:23
In der Nähe von Karlsruhe eröffnet demnächst XTZ einen Showroom:

http://www.xtzsound.de/de/showroom-deutschland

Das sollte doch für dich erreichbar sein, oder?

XTZ verwendet für Ihre Lsp. exzellente und hochwertige Chassis die man sonst nur in deutlich teureren Lsp. findet.

Mein Hörtipp:

http://www.xtzsound....echer/99-26-mkii.htm
http://www.xtzsound....echer/99-36-mkII.htm

Glenn
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Mrz 2014, 15:35
Karlsruhe, Köln, Kaiserslautern, Saarbrücken, Trier und Frankfurt sind kein Thema.
Luxemburg und Frankreich sind auch ok.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 19. Mrz 2014, 16:19
Hallo,

der Sprung von der Focus zur C1 ist natürlich heftig. Mein Tipp, hör dir noch bei einem anderen Händler die Contour S1.4 an. Die kostet nur halb so viel wie die C1, liegt aber von der Gesamtqualität nur wenig hinter der C1.

Mein Alternativtipp wäre die Swans M3 http://www.swans-europe.eu/swans-m6-highend-lautsprecher.html

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 20. Mrz 2014, 07:45 bearbeitet]
ATC
Inventar
#9 erstellt: 19. Mrz 2014, 18:49
Moin,

tja, wenn man die Confidence C1 mal gehört hat ist vieles nicht mehr so (gut) wie früher.

Was mich noch irritiert ist deine Klangbeschreibung zu der B&W 683,
neutral, kalt?? Das trifft auf die 683 in keinster Weise auch nur annähernd zu.
Kannst du diesen Lautsprecher nochmal in einem anderen Studio bei nem anderen Händler hören?

Die Swans M 3 löst zwar besser auf als die 140, macht aber auch nicht mehr Druck.

Tannoy DC 8t, PSB Synchrony Serie, Epos Elan, Phonar Veritas Next, Elas FS 249

manches davon halt gebraucht oder als Aussteller.

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 19. Mrz 2014, 18:59

Die Swans M 3 löst zwar besser auf als die 140, macht aber auch nicht mehr Druck.


Die C1 oder die S1.4 machen auch nicht mehr Druck als die 140, sie klingen nur wie die M3 sauberer als die 140.
avh0
Inventar
#11 erstellt: 19. Mrz 2014, 20:11
Mit B&W wirst Du nicht glücklich werden, wenn Dir Focus und C1 gefallen.
Da hilft nur späten und gebraucht nach C1 oder C2 schauen, die werden immer wieder zu erschreckenden Preisen verkauft.
Habe selbst eine C2 so erstanden, die meine Compound abgelöst hat.
Gegen die C2 sah m.E. selbst eine B&W 802 D alt aus.
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 20. Mrz 2014, 03:38
Ich bin gerade sehr froh über die vielen konstruktiven Beiträge. Danke.


Was mich noch irritiert ist deine Klangbeschreibung zu der B&W 683,
neutral, kalt?? Das trifft auf die 683 in keinster Weise auch nur annähernd zu.


Da das mein erster subjektiver Eindruck ist, ist das sehr gut möglich und lasse ich mir in dieser Form auch nicht absprechen.
Genau aus diesem Grund habe ich heute einen Direktvergleich mit meiner Focus 140 zu der 683.
Mit welchen Worten würdest du sie denn beschreiben?

Bisher habe ich noch kein Wort zu der Musik selbst gesagt, die ich höre, da ich der Meinung bin, dass ein LS in dieser Preisklasse "alles gut können soll". Klar hat jeder LS in diesem oder jenem Genre Vor- oder Nachteile, aber mein breit gefächertes Spektrum ist sowieso schwer vollständig und perfekt abzudecken. Von Perfekt bin ich auch noch entfernt, bin mir auch nicht sicher, ob der Sprung auf eine C1 nicht schon zu groß ist, da sie meine bisherige Klangerlebniswelt ganz schön durcheinander gebracht hat.


Ich wollte nicht markenblind sein und viel neues entdecken.

Von Swans habe ich bereits viel Gutes gehört, aber leider noch keine selbst gehört.

Da mit die große Focus zwar gut gefallen hat, aber es eben keine Welten waren, tendiere ich momentan rein gedanklich zu der sinnvollen Alternative der S1.4, da ich die "Auflösung" über den "Druck" stelle.

Nach dem heutigen Probehören werde ich mir überlegen, einen Swans-Händler aufzusuchen, sollten die B&W weiterhin so "unangenehm" für mich klingen.

Als Test-CDs habe ich teils Material vom ersten Probehören, aber auch neue Inhalte, mit denen ich sehr differenziert testen kann.

Ich möchte mich nochmal für die tollen Beiträge bedanken.

Nach der Probesession werde ich mich wieder melden.


[Beitrag von 2gosu am 20. Mrz 2014, 04:00 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Mrz 2014, 08:41

2gosu (Beitrag #12) schrieb:

Ich wollte nicht markenblind sein und viel neues entdecken.


Wenn man Deine Beiträge so liest, könnte man aber glatt auf den Gedanken kommen.

Gerade wenn Du dir mehr Auflösung, Schnelligkeit und Transparenz wünschst, die Lsp. aber trotzdem samtig
klingen sollen, sind gut abgestimmte Bändchen Hochtöner mEn genau das was man sich mal anhören sollte.

Wenn Dir die XTZ zu günstig sind und Du deshalb glaubst das sich ein Vergleich oder Hörtest gar nicht erst
lohnt weil die S 1.4 gedanklich in einer anderen Liga spielen, gibt es ja noch die Swans oder die exzellente
Quadral Aurum Serie VIII wie z.B. die Wotan oder Orkan, dann bist Du wieder in der angepeilten Preisklasse.

Glenn
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 20. Mrz 2014, 08:57
Hallo 2gosu,

da ich selbst kleine Dynaudios und auch LS mit Bändchenhochtönern betreibe, will ich das Augenmerk noch mal versuchen auf die folgenden LS zu lenken:

Wharfedale Jade 5

http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html

Die Jade 5 erfüllen in meinen Ohren alle Anforderungen, sehen in schwarz recht schön aus, kosten kein Vermögen und spielen auch noch recht unkritisch bezüglich der Positionierung. Der Klang ist dynamisch, audiophil und trotzdem samtig/seidig, was sie zu einer harten Konkurrenz zu den LS von Dynaudio macht.

Bislang hat jeder der hier im Forum zum Probehören verführt wurde, dies nicht bereut. Tonal haben die Jade mit den niedrigeren Baureihen gar nichts zu tun. Das ist schon Extraklasse was damit klanglich geboten wird.

VG Tywin
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 20. Mrz 2014, 10:18

Wenn man Deine Beiträge so liest, könnte man aber glatt auf den Gedanken kommen.


Verdammt, ich dachte, das hätte ich im Griff

Hat jemand für Wharfdale und Swans im PLZ-Bereich von 66482 im Umkreis von 150km empfehlenswerte Händler bei der Hand?
Jeremy
Inventar
#16 erstellt: 20. Mrz 2014, 10:32
Sollten es in jedem Falle Stand-LS sein, oder kämen (auch wieder) Kompakte - dann natürlich größere Kompakte, als die derzeitigen Focus 140 - in Frage? (dann bräuchtest du natürlich weiterhin Stands)

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 20. Mrz 2014, 10:42 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Mrz 2014, 10:34

2gosu (Beitrag #15) schrieb:

Verdammt, ich dachte, das hätte ich im Griff


Daran solltest Du noch arbeiten....

Glenn
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 20. Mrz 2014, 10:39
Am Ende, wenn die Kaufentscheidung gefallen ist, werde ich ich meine Entwicklung in diesem Thread retrospektiv analysieren, möglicherweise durch zu Hilfenahme eines weiteren Threads

Aber Spaß bei Seite:
hast du ein Bsp. an dem sich meine "Markenabhängigkeit" zeigt. Dass ich mich wohlwollend über Dynaudio geäußert habe, weiß ich. Ansonsten dachte ich, dass es neutral läuft.
Liegt es vielleicht daran, dass ich erst ein Vergleichs-LS einer anderen Marke gehört habe und hier keine weiteren genannt habe?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Mrz 2014, 10:49
Das war eigentlich mehr ein Spaß.....

Wenn Du dich nicht nur auf den Mainstream beschränkst und ein umfangreiches Programm an Lsp. Marken und Modellen
anhörst, bist Du auf dem richtigen Weg, wie es aussieht hast Du das vor, wenn es also dabei bleibt, ist doch alles bestens.

Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 20. Mrz 2014, 13:09

Hat jemand für Wharfdale und Swans im PLZ-Bereich von 66482 im Umkreis von 150km empfehlenswerte Händler bei der Hand?


Händlerliste Swans http://www.swans-europe.eu/lautsprecher-fachhandel.html
darkstar23
Stammgast
#21 erstellt: 20. Mrz 2014, 16:12

2gosu (Beitrag #15) schrieb:

Wenn man Deine Beiträge so liest, könnte man aber glatt auf den Gedanken kommen.


Verdammt, ich dachte, das hätte ich im Griff

Hat jemand für Wharfdale und Swans im PLZ-Bereich von 66482 im Umkreis von 150km empfehlenswerte Händler bei der Hand?


Wenn es denn auch aktiv sein darf www.aktive-hifiboerse.de in Am Wasserturm 4
66482 Zweibrücken
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 20. Mrz 2014, 23:08
Ich bin heute bei der Kaufentscheidung ordentlich weiter gekommen.
Hier die Kurzfassung:
- Dynaudio Focus 260 ist raus
- B&W 683 ist raus

Neu ins Rennen dazugekommen:
- B&W CM 10
- B&W 804 D


Morgen bin ich bei meinem anderen Händler, der mir einen mit der Contour vergleichbaren LS zeigen möchte. Der Händler hat mir noch die Focus 110 Aktiv vorgeschlagen, ohne vom neuen Budget zu wissen.
Wie man an den neuen LS sieht, wurde das Budget ein bisschen angehoben. Ich tendiere heute Abend zur CM 10. Die letztendliche Entscheidung hängt davon ab, wie der LS mit meinem C355 BEE zusammenspielt.

Heute habe ich die CM 10 an einem Rotel-Vollverstärker gehört, der auch als Neuanschaffung in Betracht kommt.
Die 804 D wollte ich eigentlich ohne Kaufabsichten anhören und war sehr gefesselt und in ihrem Bann. Die liefen allerdings an 2x Classé Monoblöcken, Gesamtelekronik > 25.000€.

Zuerst waren die 803 D, allerdings war der linke Hochtöner gerissen

So viel in Kürze.

Morgen mehr in diesem Theater.
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 22. Mrz 2014, 08:13
Das Probehören hat doch länger als geplant gedauert und sehr abrupt geendet.

417165077.056564


Bei Interesse erzähle ich die Geschichte dazu.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Mrz 2014, 09:58
Moin,

sieht nach der T&A Criterion TAL 160, die geht mMn in eine ganz andere Richtung als
deine Beschreibungen haben vermuten lassen und ist wohl nur noch gebraucht zu haben.

Und hier im HF hört man gerne Geschichten, ja es lebt sogar davon, die große unbändige
und kindliche Neugier vieler User wenn es um solche Dinge geht soll auch nicht unerwähnt
bleiben, daher ist deine Frage nach dem Interesse eigentlich überflüssig, aber wenn Du
Dich natürlich gerne Bitten lässt, dann soll Dir der Wunsch erfüllt werden, ich bitte darum.



So, nun noch zu einem anderen Punkt der sehr gerne vergessen wird, was aber deinen
scheinbaren Höhenflug weder bremsen soll, noch will ich als Nörgler dastehen, aber.....

Da der Lsp. nicht gerade klein ist, ordentlich aufgestellt werden muss und vor allem auch
mit dem angedachten Hörraum bzw. den Gegebenheiten harmonieren sollte, der Hörraum
des Händlers hat mal so gar nichts mit einem herkömmlichen Wohnraum zu tun.
Daher die Frage, hast Du die Möglichkeit den Lsp. vor dem Kauf in den eigenen 4 Wänden
ausgiebig zu testen oder kaufst Du die Katze im Sack und hoffst das schon alles gut gehen
wird wenn die erste Euphorie und Endorphin Ausschüttung wieder verflogen ist.

Du wärst nicht der erste, der nach kurzer Zeit wieder in der Realität angekommen ist, das
HF und die Second Hand Portale sind voll davon, wäre doch wirklich sehr Schade oder?

Glenn
2gosu
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 22. Mrz 2014, 23:01
image

image

Ausführlicher Text kommt, sobald ich die Dynamik, Präzision und große Bühne fassen kann.
Wer die Krell erlebt und angefasst hat, kann mich wohl gut verstehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker für dynaudio focus 140
werner_michael am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  24 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs Focus 140
stg65 am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Focus 140 gesucht
m00 am 06.07.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  18 Beiträge
Dynaudio Focus 140 an Marantz PM15
gasr64 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  2 Beiträge
Alternative zu Dynaudio Focus 140 ?
Enthusiast2k am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  35 Beiträge
wo bekomme ich günstige Dynaudio (Focus 140) Boxen?
1=2 am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  22 Beiträge
Dynaudio Focus 140 + Yamaha AX-890 + welcher CD-Player?
1=2 am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  6 Beiträge
Verstärker & CD Spieler für Dynaudio Focus 140
MTZ am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  50 Beiträge
Welcher Verstärker zu Dynaudio Focus 140?
hotu am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  25 Beiträge
Welche Boxenständer für Dynaudio Focus 140?
1=2 am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Bowers&Wilkins
  • XTZ
  • NAD
  • Wharfedale
  • SEG
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedtilledienille
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.978