Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Stereo Verstärker oder nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
xMambulax
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Mrz 2014, 10:27
Moin Moin zusammen,
ich bin gerade am überlegen, ob ein Neukauf für mich Sinn macht. Ich habe mir zwei Klipsch RB 81 II zugelegt und habe noch von meinem ehemaligen 5.1 Sys einen Marantz 6005. Klanglich ist der nach wie vor ganz nett ich stelle mir aber die Frage ob noch mehr geht. Vorallem im Bassbereich wirken die Klipsch im Pure Direct Mode doch etwas dünn (im Verhältnis zum brachialen Horn ;-)
Mein Budget beläuft sich auf geschätze: 1100€ plus minus 100€
Ich habe mir das so gedacht und zwar möchte ich mir noch einen aktiven Sub kaufen, für den habe ich mal 600€ angesetzt in Frage kommt z.b der Klipsch SW 115, damit bei Elektro auch ein ordentliche Punch bekomme und wenn ich mal leise höre immer noch einen frei regelbaren Bass habe. Bleiben also noch ganze 500-600 Taken für nen Verstärker.
Jetzt kommen wir zur eigentlichen Frage: Wechsel oder nicht? Ausgeguckt habe ich mir den Onkyo TX 8050 der ist preislich noch weit unter dem machbaren aber villt reicht er ja? Würdet ihr mir einen solchen Wechsel empfehlen? Falls nicht habt ihr villt noch andere Vorschläge? Es muss auch nicht unbedingt ein Netzwerk Receiver sein, wenn der Klang besser ist nehme ich auch einen Vollverstärker. Hab mir mal den Onkyo ausgesucht weil der fast die gleichen Watt/Kanal liefert wie mein Marantz und eben preislich mehr als akzeptabel ist, größere Modelle schlagen gleich schon wieder richtig zu Buche , außerdem sollen die Onkyos doch recht kraftvoll sein und das ist bestimmt keine verkehrte Mischung, oder?
Mambula
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2014, 11:00
Gerade Tiefbass dürfte fehlen, denn Klipsch muss sich den Wirkungsgrad durch beschnittenen Tieftonbereich erkaufen.
Schön sichtbar bei der RB-15

Ein anderer Verstärker wird daran aber nichts ändern! Wenn du mehr Bass willst, brauchst du einen Standlautsprecher oder einen Subwoofer als Ergänzung.
Wenn du die Klipsch behalten willst, dann würde ich bei gegebenen Budget zwei Subwoofer kaufen.
Warum zwei? Weil ein einzelner Subwoofer die Raummoden immer ungünstig anregt und du meist nur Brummen und dröhnen hast. Also lieber zwei kleinere als ein großer.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2014, 11:12
Moin

Der Marantz hat einen Dynamic EQ, wenn Du den aktivierst wird sich im Bassbereich mehr ändern als durch den Tausch auf einen Stereo Verstärker.

Das Beispiel der RB15 kann man nicht 1:1 auf die RB81 II übertragen, zu mal die neue Reference Serie deutlich neutraler abgestimmt ist als die älteren Modelle.
Außerdem hat der Raum, die Aufstellung und der Hörplatz einen erheblichen Einfluss auf den realen Frequenzgang in deinem Raum, das aber ein oder zwei Subs
deutlich mehr im Tiefbass bringen als jede andere Maßnahme, lässt sich natürlich nicht verleugnen, aber zuerst solltest Du mal etwas mit den experimentieren.

Hier mal eine Messung der RB81II:

RB81 II Frequenzgang

Da zeigt sich schon ein großer Unterschied zur Messung der RB15, der -3db punkt liegt bei knapp 60 Hz, das ist für einen "Kompaktlsp." mit dem Wirkungsgrad
schon ordentlich wie ich finde, Standlsp. von Canton, Jamo usw. haben meist auch nicht wesentlich mehr Tiefgang und das bei einem schlechteren Wirkungsgrad.

Glenn
xMambulax
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 31. Mrz 2014, 11:35
Puuh... also zwei Subs würden mein Budget sprengen, wenn ich beim SW 115 bleibe, machen da günstigere wirklich Sinn? Davon mal abgesehen mein Zimmer ist auch nur knapp 18 m², deswegen will ich auch keine Standboxen und dann gleich zwei Subs? Da werden sich meine Nachbarn aber freuen
Nochmal zum Verstärker tonmäßig wird sich nicht viel tun, auch nicht am Horn? Man sagt doch für Musik sollte auch ein Stereoverstärker dienen.

@GlennFresh da stimme ich dir absolut zu Ausrichtung und Sitzposition sollten stimmen, sonst verleiert man schon einiges an Qualität ist aber in meinem "kleinen Zimmer" auch nicht das Problem. Einen Sub wollte ich mir so oder so kaufen, stelle ich den Dyn EQ ein kommt schon einiges mehr Bass, Tiefgang fehlt aber leider nach wie vor, daher auch einen Sub.
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2014, 11:51

Nochmal zum Verstärker tonmäßig wird sich nicht viel tun, auch nicht am Horn?

Horn?

Man sagt doch für Musik sollte auch ein Stereoverstärker dienen.

Blödsinn wird durch häufige Wiederholung auch nicht wahrer. Ein Receiver ist auch nichts anderes als ein normaler Verstärker mit mehr Kanälen und etwas mehr Intelligenz. Viele Leute bekommen die komplizierte Einstellung nicht gebacken und dann schieben sie den Klangunterschied eben darauf, dass es einer vermeintliches "Surroundgerät" ist.
Wenn du sehr laut hören möchtest, können sich allerdings wirklich Einschränkungen ergeben. Dann könnte ein deutlich stärkeres Stereo-Gerät sinnvoll sein.


xMambulax (Beitrag #4) schrieb:
Puuh... also zwei Subs würden mein Budget sprengen, wenn ich beim SW 115 bleibe, machen da günstigere wirklich Sinn? Davon mal abgesehen mein Zimmer ist auch nur knapp 18 m², deswegen will ich auch keine Standboxen und dann gleich zwei Subs? Da werden sich meine Nachbarn aber freuen

Mehrere Subwoofer heißt nicht, dass es lauter wird (für dich oder deine Nachbarn).
Es geht um die gleichmäßige Anregung für einen präziseren Bass, der nicht so dröhnt:
Lesen: http://www.hifi-foru...um_id=72&thread=1358

xMambulax (Beitrag #4) schrieb:
Puuh... also zwei Subs würden mein Budget sprengen, wenn ich beim SW 115 bleibe, machen da günstigere wirklich Sinn? Davon mal abgesehen mein Zimmer ist auch nur knapp 18 m²,

Gerade im kleinen Zimmer lieber zwei kleinere als den einen großen. Gerade mit dem SW115 hast du dir ja schon das größte Monster ausgesucht. Kontraproduktiv!


[Beitrag von Amperlite am 31. Mrz 2014, 11:53 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Mrz 2014, 12:52
Probieren geht über studieren, aber die Tendenz das der SW115 in einem 18qm Raum gut funktioniert ist sicherlich nicht die Regel.

Der Marantz hat auch nur den Audyssey MultiEQ integriert, daher sollte man in solchen Fällen noch ein Antimode einplanen, ansonsten
sehe ich mit der Integration eines SW115 eher schwarz, allerdings kann das auch für andere Subwoofer Modelle gelten,aber Sicherheit
hast Du natürlich erst, wenn Du es selbst ausprobiert hast, wie bei allem zählt auch hier der persönliche Geschmack und Anspruch.

Ob es unbedingt zwei Subwoofer sein müssen oder ein zusätzliches Antimode schon die Erfüllung bringt oder Du vielleicht mit einem
Subwoofer zufrieden bist, darüber kann man hier nur spekulieren, mit anderen Worten, Du musst in den eigenen 4 Wänden testen.

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Stereo-Verstärker (TEAC oder Classic-Verstärker?)
dave_christoph am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  15 Beiträge
Neue Boxen - Neuer Verstärker? Stereo oder Surround?
robiwahn am 15.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  3 Beiträge
Neuer Stereo-Receiver oder Verstärker
ThCam am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  4 Beiträge
neuer Stereo Verstärker
flasher001 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2010  –  5 Beiträge
Neuer Stereo-Verstärker
HerzogIgzorn am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker grosse Verbesserung?
Trance2077 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  33 Beiträge
Neuer Receiver/Verstärker gesucht
Azarnoth am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker
Zerwas am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  7 Beiträge
Neuer Stereo Verstärker oder Zone 2 bestehender AVR?
david_p am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 19.09.2010  –  7 Beiträge
neuer verstärker
Nicolas92 am 31.07.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 75 )
  • Neuestes Mitgliedshaokeen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.462