Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Stereo für den PC (mit späterer Aufrüstung)

+A -A
Autor
Beitrag
MedixXx
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Mai 2014, 09:25
Hallo zusammen,

vorab: ich wusste nicht genau wo ich das einordnen soll, im Stereo-Bereich oder unter PC. Ich habe mich für Stereo entschieden.

Nach einigen Jahren mit Brühwürfeln (im jugendlichen Leichtsinn habe ich mir damals das Concept G 7.1 THX von Teufel zugelegt ;)) möchte ich an meinem PC auf guten 2.0 Sound umsteigen.
Ich bin auf der Suche nach "Preis / Leistungs - Siegern" und nicht nach High-End-Produkten. Ich behaupte einfach mal das ich keinen Unterschied hören würde.

Derzeit sollen die Komponenten nur am einem PC betrieben werden, später (nach meinem Umzug) soll das ganze dann ebenfalls an einem TV (+ externe Quellen) hängen. Von daher würde ich direkt auf einen AV-Reciever setzten - ist das i.O.? Das würde mir ebenfalls die spätere Aufrüstung auf 5.1 ermöglichen.

In meinem PC arbeitet folgende Soundkarte: ASUS Xonar DGX, PCIe x1
(Geizhals: http://geizhals.at/de/asus-xonar-dgx-90-yaa0q0-0uan0bz-a795560.html)

Nach einigem Lesestoff bin ich bei diesem Modell hängen geblieben: Denon AVR-X1000
(Geizhals: http://geizhals.at/de/denon-avr-x1000-schwarz-a927531.html)
Würde das zu meinem Vorhaben passen? Oder doch lieber auf Stereo setzen wenn auch nur Stereo betrieben wird?

Bei den Boxen bin ich total unentschlossen, je mehr man ließt desto verwirrter werde ich
Preislich würde ich so 400-450€ für das Paar ansetzten. Habe einiges über Nubert (positiv wie negativ) gelesen.
Ich schaue viel Serien und höre zu 90% elektronische Musik. Könnt ihr mir hier eine Empfehlung aussprechen?

Ich bedanke mich im Voraus für alle die sich die Zeit nehmen und mir helfen.
Grüße
MedixXx
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Mai 2014, 10:05
was die boxen angeht könnest du dir die anschauen, für den PC mehr als ausreichend und die kannst du mal später durch einen sub ergänzen.
http://www.testberic...100-testbericht.html

ich würde dazu einen günstigen verstärker kaufen.
http://www.amazon.de...plifer/dp/B00EXHQTA6

keine ahnung was für dich später bedeutet? vielleicht besser dann was aktuelles kaufen als jetzt den günstigsten receiver.
MedixXx
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Mai 2014, 11:11
Später bedeutet in dem Zusammenhang: Zeitrahmen bis maximal 1 Jahr ab heute.


[Beitrag von MedixXx am 03. Mai 2014, 21:12 bearbeitet]
MedixXx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 04. Mai 2014, 12:43
Keine anderen Meinungen / Vorschläge ?
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 04. Mai 2014, 12:45
Hallo,

wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Des Weiteren ist es für eine Beratung sinnvoll, wenn Du die nachfolgenden Fragen beantwortest, soweit Du das noch nicht gemacht hast:

1. Was für Geräte sollen angeschafft werden?

2. Wie hoch ist das maximale Budget in Euro?

3. Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung?

4. Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Bitte mit Skizze/Foto/Beschreibung vom Aufstellungsort, Möbeln, Hörplatz und Bodenbelag mit Abmessungen.

5. Was für eine Art Lautsprecher (Schreibtisch-, Regal-, Wand-, Kompakt- oder Standlautsprecher) stellst Du Dir vor und warum?

6. Was für HiFi-Geräte besitzt Du bereits? Bitte mit Angabe von Hersteller und Typ.

7. Welche Art von Musik hörst Du üblicherweise und wie laut?

8. Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat Dir daran gefallen, bzw. nicht gefallen? Bitte mit Angabe von Hersteller, Typ und den akustischen Rahmenbedingungen beim Hören.

9. Bitte nenne uns eine Postleitzahl in der Nähe deines Wohnortes, wenn Du die ggf. sinnvolle Anschaffung gebrauchter Geräte nicht ausschließt.

VG Tywin
MedixXx
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Mai 2014, 17:55
Hallo,

ich habe heute von einem Arbeitskollegen (nachdem ich ihm von meinem Vorhaben erzählz habe) einen kleinen Verstärker für 'ne Kiste Bier bekommen. Er benötigt das Teil nicht mehr und mir schien der Verstärker als ausreichend.

Und zwar ist es ein: S.M.S.L. SA-50 - ich denke viele hier werden ihn kennen (hab einiges dazu im Forum gefunden). Da es mir um reinen Sound vom PC geht sollte das i.O. sein oder?

----------------
Um deine Fragen zu beantworten:
1. Nur noch Boxen (2)
2. 400-450€
3. 25qm sitze am PC bzw auf dem Sofa und höre Musik / schaue Serien
4. am liebsten auf dem Schreibtisch
5. ich denke mal: Kompakt oder Regal
6. nur oben genannten Verstärker
7. überwiegend Elektronische Musik
8. -
9. Karlsruhe

get_the_hjk
Gesperrt
#7 erstellt: 05. Mai 2014, 18:15

1. Nur noch Boxen (2)


JBL530, JBL530, JBL530,JBL530,JBL530.

Eine absolute Wucht.

JBL_530

Kaufen.

Was geileres habe ich in den letzten 100 Jahren nicht gehört,
ich höre auch elektronische Musik und Nu-Jazz,
bei mir laufen die JBL´s an einem Verstärker Marantz M-CR510.

Ich will gar nicht mehr zu meinen Röhren und den Cabasse.......



CM
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 05. Mai 2014, 18:26
Wenn die Lautsprecher auf dem Schreibtisch stehen sollen, kenne ich für diesen Zweck kaum Lautsprecher. An dem SA-50 könntest Du aber prima ein Paar Tannoy Reveal 601P betreiben, die auf einem Tisch akustisch gut funktionieren.

http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_601p.htm

Dazu ein passendes Paar

the t.akustik ISO-Pad 6

http://www.thomann.de/de/the_takustik_isopad_6.htm

VG Tywin
get_the_hjk
Gesperrt
#9 erstellt: 05. Mai 2014, 18:42

Wenn die Lautsprecher auf dem Schreibtisch stehen sollen, kenne ich für diesen Zweck kaum Lautsprecher.


Nix verstehen.

Das ist doch uninteressant, ich kenne ja welche.

JBL 530, ein paar Hörnchen im Nahfeld, geht, geht super, Wahnsinn.



CM
MedixXx
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Mai 2014, 18:49
Schreibtisch war vielleicht was falsch ausgedrückt.
Es handelt sich nicht um einen "Monitor + Tastatur und der Platz ist zu 90% belegt" Schreibtisch, sondern was ordentlich großes.
Rechts und Links neben dem Schreibtisch stehen jeweils Regal (Bauchhöhe) auf welche ebenfalls Lautsprecher gestellt werden könnten.
get_the_hjk
Gesperrt
#11 erstellt: 05. Mai 2014, 18:53
Auf meinem Bild siehst du einen 27 Zoll Monitor,
und die JBL530 erden dich absolut zufrieden stellen, glaub mir.

Warum ist es so schwer, Leute zum Guten zu bekehren.

CM
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 05. Mai 2014, 19:10

Schreibtisch war vielleicht was falsch ausgedrückt.
Es handelt sich nicht um einen "Monitor + Tastatur und der Platz ist zu 90% belegt" Schreibtisch, sondern was ordentlich großes.
Rechts und Links neben dem Schreibtisch stehen jeweils Regal (Bauchhöhe) auf welche ebenfalls Lautsprecher gestellt werden könnten.


Es geht nicht nur um den Schreibtisch, sondern auch um den möglichen Wandabstand. Wenn Du LS auf Ständern wandfern aufstellen könntest, würde ich Dir ganz andere LS empfehlen. Die Tannoy klingen aber unter allen üblichen suboptimalen akustischen Rahmenbedingungen - auch bei höheren Lautstärken - sehr sauber und neutral.

Für BumBum sind sie aber ungeeignet.


[Beitrag von Tywin am 05. Mai 2014, 19:11 bearbeitet]
MedixXx
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Mai 2014, 20:07
Verstehe ... bin doch noch neu auf dem Gebiet

Theoretisch wäre es auch möglich Lautsprecher auf mit Ständern zu versehen. Was gäbe es dann schönes zur Auswahl?
get_the_hjk
Gesperrt
#14 erstellt: 05. Mai 2014, 20:10
JBL 530.



CM
MedixXx
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Mai 2014, 20:12
Ja den hab ich doch auf dem Schirm und werde versuchen den in nächster Zeit "probezuhören"
get_the_hjk
Gesperrt
#16 erstellt: 05. Mai 2014, 20:16
Dann kann ich ja jetzt schlafen gehen, Gute Nacht.



CM
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 05. Mai 2014, 20:30

Verstehe ... bin doch noch neu auf dem Gebiet


Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Theoretisch wäre es auch möglich Lautsprecher auf mit Ständern zu versehen.


Welcher Freiraum ist ringsum möglich? 50cm freier Platz zu allen Seiten ist ein guter Anfang.


Was gäbe es dann schönes zur Auswahl?


Bei etwa 50cm Freiraum zu allen Seiten:

Denon SC-M39/SC-F109
Acoustic Energy Compact 1
Yamaha NS-BP300
Magnat Vector 203/205/207/208
Alesis Monitor One MKII
Heco Music Style 200/500
Heco Aleva 200/400
Pioneer S-81
Dynaudio DM 2/6
Dynavoice Definition DM-6/DF-5

Je nach Hörgeschmack. Gut sind die - in meinen Ohren - alle.


[Beitrag von Tywin am 06. Mai 2014, 09:22 bearbeitet]
MedixXx
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Mai 2014, 09:00
Danke für die ausführliche Antwort.

Ich werde mir alles zu gemüte führen, versichen soviel wie möglich "probezuhören".
MedixXx
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Mai 2014, 19:48
Würden die "JBL 530" denn überhaupt an dem SA-50 (bereits vorhanden) ordentlichen laufen?

-> Empfohlene Verstärkerleistung:125Watt (laut Amazon)


[Beitrag von MedixXx am 07. Mai 2014, 19:48 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 07. Mai 2014, 20:08
Die Angabe bei Amazon ist falsch. Die maximale Leistung die zugeführt werden darf, beträgt 125 Watt.

Der SA-50 reicht auch für sehr hohe "gesundheitsschädliche" Lautstärken (90-100dB Schalldruck in einem Meter Entfernung), aber nicht dafür um die Lautsprecher vollkommen auszureizen.


[Beitrag von Tywin am 07. Mai 2014, 20:17 bearbeitet]
MedixXx
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Mai 2014, 20:12
Danke für die Antwort.
Man(n) lernt nie aus
get_the_hjk
Gesperrt
#22 erstellt: 08. Mai 2014, 08:46
Bei mir laufen die JBL530 an einem Marantz M-CR510 absolut hervorragend,
und auch bei extremer Lautstärke noch glasklar mit mächtig Basspunch.

Gefüttert via PC und Asus Essence Stx analog auf M-CR510,
der Klang ist absoluter Wahnsinn.

Und wer mal nach der JBL530 googelt wird lesen, das ich mit meiner Begeisterung
nicht alleine da stehe.



CM
thokue
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Mai 2014, 17:58
Nubox 381 wären genau in deinem Budget...und sind auch oft Preis/leistungssieger!
habe sie selber u. die klingen für einen Stereoanfänger schon toll.
Betreiben tue ich sie mit folgender Kette, Laptop(JRiver)--->V-DAC 2 Music Fidelity---->Yamaha RS 700----->Nubox 381 auf Ständer
MedixXx
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 08. Mai 2014, 18:55
Ok, danke für den Vorschlag.
Über Nubert liest man ja so einiges positiv wie negativ.
MedixXx
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 10. Mai 2014, 20:57
noreski67
Gesperrt
#35 erstellt: 11. Mai 2014, 07:58
Wie wäre es dann mit jbl lsr 305 ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo für PC weiß
becolux am 23.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  12 Beiträge
Hifi-Einstieg mit Stereo und späterer Erweiterung zu 5.1
saibot1991 am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.08.2008  –  29 Beiträge
Kaufberatung für Stereo Boxen
Polakmaster am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  26 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Sound-System mit PC(?) bis 400 ?
Dustin91 am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  7 Beiträge
Aufrüstung meiner Stereo Anlage
jonasvc am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  6 Beiträge
Stereo System Aufrüstung
Merandor am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  8 Beiträge
Stereo-Kaufberatung - Verstärker gesucht
CaaaN. am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 02.09.2015  –  29 Beiträge
Kaufberatung Stereo
JoMei33 am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  9 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
Klaus323 am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  31 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
ParaDOXo am 09.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Heco
  • Dynaudio
  • Magnat
  • JBL
  • Nubert
  • Pioneer
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedNotizente
  • Gesamtzahl an Themen1.345.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.235