Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Kompakt-Stereo-Anlage vor allem für Mp3 Wiedergabe

+A -A
Autor
Beitrag
trog
Neuling
#1 erstellt: 18. Mai 2014, 21:50
Hallo liebes HiFi-Forum,

ich habe mich mal ganz fix hier angemeldet, weil ich mir für mein Zimmer eine kleine Kompaktanlage besorgen möchte.
Ich wohne in einem 18 Quadratmeter Zimmer mit recht niedriger Decke, Holzboden (ist ein Studentenzimmer) und die Boxen werden wohl eher nicht auf dem Boden stehen können, weil dafür nicht viel Platz ist. Noch dazu werden sie wohl recht nah an der Wand landen, weil ich eben räumlich schlichtweg recht begrenzt bin.
Da ich zur Zeit vor allem Musik über meinen Laptop höre und der Sound da natürlich recht spartanisch ist, wollte ich mich hier mal informieren was es denn so gibt und was für mich geeignet sein könnte.
Ich höre vor allem viel so Indiekram, von den Beastie Boys über Modest Mouse bis zu Liars oder John Frusciante. Manchmal auch ein bisschen härteres Zeug, Dillinger Escape Plan, Glassjaw, Blood Brothers oder sowas..

Mein Budget ist jetzt leider auch nicht gigantisch aber bis zu 350 Euro wären schon ok, notfalls wird eben noch ein bisschen gespart. Ich habe auch schon ein bisschen bei euch gestöbert, allerdings nur herausgefunden, dass Teufel Produkte eher nicht so beliebt sind.
Leider waren für mich die meisten vorgeschlagenen Produkte in den anderen Themen wie beispielsweise ein Hitachi Ha-5700 schlichtweg nicht auffindbar, weswegen ich nochmal ein neues Thema eröffnet habe.
Ich möchte eigentlich nicht viel Schnickschnack, es würde mir schon reichen wenn ich einfach nen Verstärker habe und 2 gute Boxen, also ich brauche keine iPod Station oder derartige Dinge. Ich habe mir auch überlegt evtl einfach nur Aktivboxen zu kaufen, allerdings habe ich keine so tolle Soundkarte, ist nur ein Aldilaptop.

Außerdem weiß ich da noch weniger als bei einer Anlage worauf man achten muss.
Naja, es wäre sehr nett, wenn sich vielleicht einer erbarmt und mich ein bisschen bei der Hand nimmt während ich mich durch den Dschungel wusel.

Vielen Dank schonmal für die Mühen,

trog.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2014, 07:15
Hallo trog,

du hast da mMn mehrere Möglichkeiten.

Aktive Monitore wie z.B M-Audio BX8 D2, die sind aber relativ groß und sollten nicht nah an die Wand.

Sehr fein auflösend und auch Wandnah geeignet Yamaha HS 5 Bundle

Dann ist mMn noch die ESI uniK 05 zu empfehlen.

Eine Kompaktanlage könne auch sinnvoll sein, z.B:

Denon D-M39, oder Yamaha Piano Craft MCR-550, die Qual der Wahl

Ich persönlich würde die Yamaha Piano Craft MCR-550 nehemen, aber ob das auch für dich die beste Wahl ist......

LG Beyla
_equinox_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Mai 2014, 09:55
Hallo!

Ich würde an deiner Stelle zu aktiven Monitoren greifen, da bekommt man meiner Meinung nach mehr Sound fürs Geld und da du ja ohnehin keinen Schnick-Schnack brauchst...

das mit der OnBoard-Soundkarte sollte kein Problem sein, falls doch kannst du dir noch ein kleines USB-Audiointerface wie das hier:
USB-Audiointerface
dazu bestellen

lg
trog
Neuling
#4 erstellt: 20. Mai 2014, 12:32
Hallo nochmal,

erstmal vielen Dank euch beiden für eure raschen Antworten.
Ich werde wohl die Yamaha Pianocraft nehmen, einfach weil es für Bekannte und meine Freundin einfacher ist, da dann mal ne CD oder nen USB Stick reinzustecken.

Ich hab nur noch eine Frage, weil ich bei meinen eigenen Recherchen dauernd drauf stoße und dieses System einfach auch wirklich preiswert ist.
Es ist natürlich von Teufel. hehe Ich finde da leider vor allem die Boxen wirklich sehr ästhetisch und ich finde in den "Testberichten" eigtl auch weitgehend sehr positive Äußerungen was Preis/Leistung betrifft.

Konkret geht es dabei um das Set: KOMBO42 Teufel
Das System kostet offiziell 299,99 und da es momentan noch einen Gutschein über 30 Euro im Netz gibt, würde sie dann summa summarum 269,99 € kosten, was wirklich recht günstig ist.
Also ich meine wo liegen denn die akustischen Unterschiede zwischen dem Teufel-Angebot und dem Yamaha-System,

vllt hol ich mir einfach beide und schließ sie mal an.... ich weiß nicht wieviel da Suggestion ist..
also ich bin jahrelanger Konzertgänger, vllt sind meine Ohren einfach eh schon viel zu sehr im Arsch

Leider gabs in den ganzen Elektrogroßwarenhändlern bei uns beides nicht, sonst hätte ich mir da mal was angehört.. Ist irgendwie ein komisches Gefühl, das ohne für mich einordbare Werte zu bewerten und so dann zu einem Kaufentschluss zu kommen.

Naja so oder so auf jedenfall danke für die freundliche Hilfe.

trog.

edit: hab mal den link dazu gefügt und an meiner Grammatik gearbeitet..


[Beitrag von trog am 20. Mai 2014, 13:29 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2014, 17:41

vllt hol ich mir einfach beide und schließ sie mal an.... ich weiß nicht wieviel da Suggestion ist..

Das halte ich für eine hervorragende Idee, denn eintscheidend ist was dir gefällt.

LG Beyla
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 20. Mai 2014, 17:58
Joah hör einfach beide an bevor du das Teufelsystem zurückschickst.
_equinox_
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Mai 2014, 19:14
Viel Spaß beim testen/probehören
Vielleicht kannst du ja deine Eindrücke nachher mal hier posten.

lg
trog
Neuling
#8 erstellt: 24. Mai 2014, 21:42
So, hallo nochmal,
sorry, dass das jetzt so lang gedauert hat. Hatte bisschen was zu tun und die Sachen kamen erst am Donnerstag an.Also ich hab mir heute so 4 Std lang CDs, viele Mp3s und auch mal ne Platte angehört, anschließen kann man ja bei beiden noch Zeugs.

Also allein vom Aussehen her, war ich zunächst schon von den Teufelboxen sehr begeistert, aber gut Aussehen ist ja nicht alles. Beim Sound klingen die Boxen etwas halliger, weiter und diffuser, was allerdings nicht prinzipiell schlecht ist finde ich. Allerdings haben die Yamaha wirklich einen knackigeren, punktuierten Sound. Vor allem bei elektronischer Musik und bei den Lieder von Rodrigo y Gabriela sind die auf jedenfall ein bisschen "näher" an einem dran so vom Unmittelbarkeitsgefühl der Musik. Naja bin evtl nicht gerade gut im Beschreiben was ich meine. Allerdings fehlt mir bei der Yamaha grade bei etwas rockigeren Sachen ein bisschen der Rumms, also mh ich finde, dass zb Bassgitarren meistens sehr durch das Schlagzeug und den Gesang verdrängt werden und manchmal hab ich das Gefühl, dass sich bei Songs, die sich so Schichtweise steigern, einfach zu viel in den Vordergrund gedrückt wird, was mich dann eher nervt. Da fehlt mir dann eben die Weite. Die Teufelboxen geben da meiner Meinung nach ein bisschen mehr Raum, also man "hört" irgendwie auch, dass es "größere" Boxen sind. Dafür haben die manchmal einen verwascheneren, matschigen Sound, bei den nicht so tiefen und nicht so hohen Tönen, hatte ich das Gefühl, aber der Wumms ist mir wohl wichtiger. So vom Bauchgefühl.
Was aber wirklich gar nicht geht, ist leider der Verstärker von Teufel. Nach jedem Tastendruck ein doofer Knackslaut in den Boxen, dann laufen die CDs bzw auch die Mp3 Stücke nie rund durch, sondern es gibt immer eine obligatorische Pause, was mich ziemlich nervt, weil ich eigtl immer CDs am Stück höre und viele davon auch einen schönen Übergang zwischen den Liedern haben, der dadurch einfach zerhäckselt wird. Naja und bei der Yamaha finde ich das mit dem USB-Eingang eher schlecht gelöst, weil ich diese Kapsel als Staubschutz sicher irgendwann verschmeiße und auch nicht dauernd einen Stick drin haben werde, somit das Teil sicher mal mit Staub eingedeckt sein wird. Noch dazu kommt, dass der CD Player da öfter mal rumspinnt und endlos scannt bzw dann beim stopp/auswurf ne Dauermeldung "stopping disc" anzeigt, allerdings schön die Cd weiter schwingen lässt. Das ist bei mir bei 4 Cds so gegangen und die haben keinerlei Kratzer oder sonst was bzw wurden auch bei der Teufelanlage sofort erkannt.

Fazit ist ich hätte gerne den Yamaha Verstärker, aber die Teufelboxen.
Geht nicht. Doof. Was nun?

Nein, also natürlich danke für die Inputs. Ich hätte nicht gedacht, dass man wirklich bei verschiedenen Musikrichtungen so eklatante Unterschiede hört. Achso ja und sorry für den langen Text, ich hab das jetzt einfach mal frei Schnautze geschrieben, damit ihr für eure Mühen auch ein Feedback von mir bekommt. Was natürlich irgendwo eher in Meckern auf hohem Niveau ausgeartet ist, aber eigtl will ich jetzt keine von beiden so unbedingt behalten.

puuh, naja.

trog.
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 24. Mai 2014, 21:55
Hallo,

die Yamaha NS-BP200 sind echte Regallautsprecher und damit selbstredend eher schwach im Tiefton ausgelegt, damit sie straffrei suboptimal aufgestellt werden können.

Teurere Yamaha-Anlagen werden zum Teil mit den Kompaktlautsprechern NS-BP300 ausgeliefert, die man nicht ungestraft in ein Regal pappen kann, die müssen auf Ständern wandfern aufgestellt werden, damit auch bei höheren Lautstärken noch guter Klang (sauberer Rums) möglich ist.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Mai 2014, 21:56 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 25. Mai 2014, 01:04

Fazit ist ich hätte gerne den Yamaha Verstärker, aber die Teufelboxen.
Geht nicht. Doof. Was nun?


Verkaufe die kleinen Yamahaboxen und organisier dafür ein paar andere... z.B. Die Denon F109 oder ein paar Magnat Quantum 603 oder sowas.

Oder schick beide Anlagen zurück und wir denken uns was ganz neues aus.
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 25. Mai 2014, 08:17
Hallo trog,

aber eigtl will ich jetzt keine von beiden so unbedingt behalten

das macht doch nichts, jetzt weisst du wenigstens wo du stehst, das ist doch viel Wert, mMn hast du das richtig gemacht.

Mein Tipp für den nächsten Test

Beyla (Beitrag #2) schrieb:

Denon D-M39

LG Beyla
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 25. Mai 2014, 08:35
Aber bitte die SC-M39 Lautsprecher "frei" auf Ständern aufstellen. Wenn man sie nicht wirklich "frei" aufstellt, klingen sie - insbesondere bei höheren Lautstärken - mäßig, schlecht oder gar grausam.

Auch der in der zugehörigen Denon-Anlage eingebaute Verstärker ist "nicht" in der Lage die SC-M39 auszureizen.


[Beitrag von Tywin am 25. Mai 2014, 08:38 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 25. Mai 2014, 08:45
Hallo trog,

mein Tipp: Höre selbst und bilde dir dein eigenes Urteil

LG Beyla
trog
Neuling
#14 erstellt: 25. Mai 2014, 10:03
Ich hatte jetzt eher mit dem Gedanken gespielt beide Systeme zurückzuschicken und mir die Yamaha MCR 840 zu holen. Kosten zwar gute hundert Euro über meinem ursprünglichen Budget, aber dann muss ich halt noch einen Monat sparen oder 1-3 Schichten mehr als Bedienung schieben, aber die hätten dann ja die oben erwähnten NS-BP300 Lautsprecher, die auf jedenfall größenmäßig ganz ordentlich aussehen. Vielleicht sind die ja genau das richtige. Habt ihr eigtl noch irgendnen Tipp, wo man sowas am besten kauft.
Die Teufel hab ich direkt bei Teufel gekauft, die Yamaha über Amazon.. Also wo kauft ihr eure Sachen denn ein?
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 25. Mai 2014, 10:11
Hallo trog,

eine solche Kompaktanlage kannst du mMn bedenkenlos bei Amazon kaufen, da gibt es meiner Erfahrung nach keine Probleme bei einer Rückgabe und der Preis ist auch sehr gut Yamaha Piano Craft 840

LG Beyla
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 25. Mai 2014, 14:27

Habt ihr eigtl noch irgendnen Tipp, wo man sowas am besten kauft.


Amazon geht schon.. ist aber nicht immer am günstigsten.

Die 640 gibts auch noch, ist halt dann mit CD laufwerk statt DVD... die 940 ist mit blueray.
trog
Neuling
#17 erstellt: 18. Jun 2014, 15:06
Heyho.
Nach langer Zeit, melde ich mich mal wieder zurück.
Gestern kam die Yamaha MCR 640 an und vom Sound her ist sie wirklich super.
Also für mein Zimmer genau richtig. Jetzt gibt es nur noch ein Problem, was leider wirklich nervt und zwar
kann dieses Modell im Gegensatz zur MCR 550 (!!!!) jetzt plötzlich auf den USB Sticks keine Ordner mehr überspringen (also es fehlt die entsprechende Taste FOLDER auf der Fernbedienung und in der Anleitung steht dann sogar wirklich, dass diese Funktion hier nicht vorhanden ist). Somit kann man hier nur mit einem einfachen "skippen" von einzelnen Tracks zum gewünschten Lied, was bei nem normalen USB Stick von sagen wir 4-8 GB mit mp3s in 320kb/s quali halt ziemlich dämlich ist, wenn man dann lied 429 hören möchte, weil man so einfach 428 mal auf "-->" drücken muss, was einen wahnsinnig macht. Also ich höre schon gerne Alben durch, aber so hört man halt immer die ersten 4 alben und den rest halt nie.

Weiss denn jemand ob das bei den anderen Modellen sprich der 840 oder was es sonst noch so gibt, anders ist.
Ich hab mir jetzt nur mal auf der yamaha seite die pdf dateien für die Anleitungen geholt - wobei das da nicht ganz klar wird... in der Anleitung wird davon ausgegangen, dass ein Fernseher an die 840 er angeschlossen ist, und es wird auf die "MENU" Taste der Fernbedienung verwiesen, die dann wohl einen Bildschirm mit Dateienauswahl bereitstellt, bei dem man dann gewünschten Ordner und Datei(en) auswählen kann.

Sonst noch wer irgendwelche Ideen? Mir ist leider jetzt etwas die Luft ausgegangen, dass ganze hin- und hergeschicke stresst mich leider ganz schön.
Eine Kombination aus CDRX-550 von yamaaha mit den großen, also NSB-300 Lautsprechern scheint nicht zu existieren, soweit ich jetzt gesehen habe. Wobei das genau das ist, was ich brauchen würde.

Alternative Systeme hab ich jetzt bis auf die ONKYO CS1045 wobei mir die mit knappen 700 euro schon zu teuer ist und die Harman Kardon MAS 100 nicht gefunden, wobei mir die nicht gefällt.
ohhh maaaan.
Hilfe?
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 18. Jun 2014, 17:53
Die USB Stick integration ist eigentlich bei allen Geräten wo kein Computer eingebaut ist ein Problem.

Die (einfachste) Alternative ist du kaufst dir einfach nen 10er Pack CD rohlinge und brennst die MP3 da drauf.

Als die Geräte eingeführt wurden waren die größten USB Sticks auch grad mal ein GB oder so groß. Autoradio etc haste oft dasselbe Problem. Die Pianocraft setzte damals voll auf die Integration eines Ipod...

Bin zwar kein Apple-Fan aber in dem Fall würd ich mal in die BDA schauen und einen der unterstützten Ipod zulegen. z.B. einen Classic mit entsprechend viel Speicherplatz, da kannste dann dein ganzes Musikarchiv auf einmal draufpacken


[Beitrag von Detektordeibel am 18. Jun 2014, 17:55 bearbeitet]
omimoo
Stammgast
#19 erstellt: 18. Jun 2014, 18:30
Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft, aber ich habe eine Yamaha Pianocraft MCR 560D und eine Denon M39 bestellt und beide verglichen und mir gefällt die Denon vom Klang her doch deutlich besser. Was sehr schade ist, da die Yamaha Anlage sehr viel mehr Features hat. Ob das mit dem USB Stick bei der neueren Pianocraft 560 so funktioniert, wie du es gerne hättest, kann ich dir nicht sagen, da ich keinen USB Stick hier habe.

Ich weiß aber, dass es bei der Denon Anlage da Probleme geben soll, sprich, die Dateien werden nicht nach der Anordnung auf dem Stick abgespielt, sondern nach dem Ladedatum.
Mir ist das allerdings ziemlich egal, weil ich sowieso bei sowas lieber einen MP3 Player anschließe.

Ich habe mir jetzt noch die Denon F109C bestellt und werde höchstwahrscheinlich auch diese behalten (da sie wohl noch etwas besser ist als die M39). Vom Testen anderer Yamaha Kompaktanlagen habe ich abgesehen.

Zur Denon M39 und Yamaha Pianocraft MCR-560D findest du hier ein ausführliches Review von mir: http://www.hifi-foru...d=60381&postID=66#66
OliNrOne
Inventar
#20 erstellt: 18. Jun 2014, 18:45
@te
Schau dir mal die denon df 109 n an....da ist ein vollwertiger streamer mit dabei....der zudem den usb port hinten hat was nicht verkehrt ist:-)
trog
Neuling
#21 erstellt: 22. Jun 2014, 13:43
mh also die denon gefällt mir irgendwie vom aussehen einfach nicht so....
evtl spar ich noch und hol mir die onkyo cs 1045, weiß jemand ob sich da das geld dann auch rentiert.
gefällt mir jedenfalls optisch besser als die denon und sie hat wohl auch die von mir gewünschten funktionen.. aber is halt wirklich nochmal ein anderes preisniveau.
hat dazu irgendwer erfahrungen?

danke natürlich trotzdem für die tipps. aber wenn ich schon 400 euro oder mehr ausgebe, dann soll sie schon auch für mich "schön" sein


edit:

ok dazu gibt es wohl nicht so viele meinungen
mh hat vllt noch wer ne idee, was ich mir für ne anlage zusammenbasteln könnte?

also evtl die denon komponenten, aber mit anderen lautsprechern? (die sind nämlich mein problem)


[Beitrag von trog am 23. Jun 2014, 10:07 bearbeitet]
trog
Neuling
#22 erstellt: 25. Jun 2014, 16:42
heiho nochmal,

also nach etwas Herumgeforsche habe ich herausgefunden, dass das Denon System wohl bekanntermaßen Probleme bei der mp3 Wiedergabe hat und zwar werden die Dateien nicht nach der Trackreihenfolge sondern zumeist nach Änderungsdatum abgespielt.
Kommt damit also leider auch nicht für mich in Frage.

Ich weiß nicht, es muss ja nicht zwangsläufig eine Kompaktanlage sein, zudem
habe ich jetzt mittlerweile 700 Euro für ne einigermaßen gute Anlage erspart.
Gibt es denn evtl auch Einzelkomponenten, die sich dafür eignen würden?
OliNrOne
Inventar
#23 erstellt: 25. Jun 2014, 16:51
Die Wiedergabe von Sticks mit MP3s ist an jedem Port direkt fast immer irgendwie suboptimal....die Marantz MCR 510 schon angeschaut? Da kannst ihn auch hinten reinstecken und per App kannst alles steuern...ähnlich wie beim Denon DNP 109...
omimoo
Stammgast
#24 erstellt: 25. Jun 2014, 18:46
Ich würde mir da eher eine MP3 Player kaufen und den über den Audioeingang anschließen.

Ansonsten kannst du ja auch MP3 CDs brennen und die einfach über den CD Player abspielen.

Ich fand die Denon M39 übrigens klanglich besser als die F109C.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage für Mediacenter gesucht (FLAC-Wiedergabe)
jarob am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.03.2015  –  32 Beiträge
Kaufberatung Stereo für 20m² Wohnzimmer
spooky1 am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung Kompakt - Anlage
Neulinghochdrei am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung Kompakt-Anlage
Jastar am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung für hochwertige Kompakt-/Mikroanlage mit CD und MP3
maniac1982 am 04.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  10 Beiträge
Stereo- Anlage für 450?
Goldmatte am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  5 Beiträge
Stereo Kaufberatung
Stella16v am 06.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  18 Beiträge
Kaufberatung zum aufrüsten meiner Stereo/Surround-anlage
rabbit1234 am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung Stereo Kompakt mit LS
Multisporty am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  63 Beiträge
Stereo für Wohnzimmer. Kaufberatung
kastanie514 am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • M-Audio
  • Onkyo
  • Teufel
  • Denon
  • Harman-Kardon
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.772