Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung / mivoc Hype 10 G2 / Marantz PM 4000 / Yamaha NS - BP 300

+A -A
Autor
Beitrag
kokomolex
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2014, 11:46
Hallo zusammen, Ich bitte um eure hilfe bei der zusammenstellung meiner ersten HIFi - Anlage.

Ich Habe mich über hier die letzten Tage im Forum über die einzelnen Komponenten informiert, Jedoch keine
Erfahrungsberichte meiner wunsch Kombination erhalten. Ich Besitze den Marantz PM 4000 schon und würde gerne die Yamaha NS BP 300 und einen kleinen Sub eventuell mivoc Hype 10 G2 ergänzen.
Die Komponenten habe ich im einzelnen schon probe gehört jedoch nicht in meiner wunsch kombo.

Mir ist bewunst das der Marantz PM 4000 kein Sub anschluss hat. Jedoch 2X 2 LS steuern kann. Ist hier ein Aktiv Sub anschlus möglich ? Wenn ja wie würdet ihr dies tun ?


Einsatzgebiet: 1 Zimmer Wohnung / Dachgeschoss mit schrägen / 10 X 5m / Altbau / Teppichboden.

Ich höre: 100% Musik mit dem Setup. Curtis Mayfield, John Mayer, Tommy Emmanuel, Fink, Depeche Mode. recht unterschiedliche Musik.

Ich habe mir soweit es mir möglich ist ein Set up überlegt das mit wennig Leistung dynamisch klingen solte.

Mein Wunsch: Ich möchte LEISE ! ( Nachbarn ) Musik in angenehmer Qualität Hören können bei der der Bass nicht fehlt.

Wie schätzt ihr diese Kombination ein ?

Danke schon mal vorab !

Gruß Eric


[Beitrag von kokomolex am 11. Jun 2014, 12:48 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2014, 14:24
Hallo Eric,

auf Seite 12 ist eine Anschlußmöglichkeit ohne Subout zu sehen http://www.produktin...W_SW_de_en_fr_nl.pdf

LG Beyla
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2014, 14:42
Hallo Eric,

wenn Du nur leise hören willst, dann stellst Du die NS-BP300 - auf Ständern - etwas näher an die Wand wie es sonst geboten wäre und sparst Dir den Subwoofer.

Für meinen Geschmack wird ein billiger Subwoofer den Klang der gut und tief klingenden NS-BP300 nicht unbedingt verschönern.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Jun 2014, 14:45 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2014, 15:19
Hallo Eric,

ich stimme dem geschätzten Kollegen Tywin zu.

Eine Möglichkeit wäre noch den Marantz verkaufen und ein Gerät wie den Yamaha RX-497 anschaffen, der hat eine regelbare Loudness und falls es doch nicht reichen sollte auch einen Subout

LG Beyla
kokomolex
Neuling
#5 erstellt: 11. Jun 2014, 16:46
Hallo zusammen,

Danke für die schnelle Rückmeldung. Die idee den Sub weg zu lassen fällt mir im moment noch etwas schwer... Ich hatte beim probe hören das gefühl das die NS-BP300 etwas Souveräner in den Bässen sein könnten.

@ Beyla: Danke für den Hinweis. Sicher auch ein Lösungsweg.

@ Tywin : wie kann ich mir das problem vorstellen, das du sieht den Sub zu ergänzen ?

@ Tywin: Hast du sonnst weiter vorschläge wie ich zum gewünschten ergebnis kommen könnte. Gerne mit dem PM 4000 und den NS-BP300

Danke !

Gruß Eric
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2014, 17:06

Danke für die schnelle Rückmeldung. Die idee den Sub weg zu lassen fällt mir im moment noch etwas schwer...


Der Subwoofer läuft doch nicht weg. Den kannst Du jederzeit zukaufen, wenn Du wirklich einen SW benötigst.


Ich hatte beim probe hören das gefühl das die NS-BP300 etwas Souveräner in den Bässen sein könnten.


Das Klangergebnis ist maßgeblich von der Lautsprecherpositionierung, derr Raumakustik und der Hörplatzposition abhängig. So lange Du Lautsprecher nicht zu Hause ausprobiert hast, hast Du kaum eine Ahnung wie das Ergebnis sein wird.


@ Tywin : wie kann ich mir das problem vorstellen, das du sieht den Sub zu ergänzen ?


Die NS-BP300 klingen voll, warm und stimming, wen man sie richtig aufstellt. Mit einem hochwertigen gut positionierten und eingestellten Subwoofer könnte man das stimmige Klangbild versuchen nach unten abzurunden.

Vielleicht bekommst Du das - bei wirklichem Bedarf - auch mit dem günstigen Mivoc hin.


@ Tywin: Hast du sonnst weiter vorschläge wie ich zum gewünschten ergebnis kommen könnte. Gerne mit dem PM 4000 und den NS-BP300


Probiere doch erst mal die Yamaha, dann wissen wir alle mehr. Insbesondere wie Dir der Klang der Lautsprecher bei Dir zu Hause gefällt. Ähnlich gut, aber neutraler klingt die Denon SC-F109. Dynamischer, audiophiler, besser auflösend - aber weniger warm und kuschelig als die NS-BP300 - klingt z.B. ein Paar Heco Music Style 200.

Andere Hausnummern sind die Dynavoice Definition DM-6 und JBL Studio 230.

Alle diese Lautsprecher müssen frei auf Ständern aufgestellt werden, wenn man deren Potential nutzen will. Vom Marantz PM 4000 halte ich nicht viel, da mir das Gerät doch sehr schwachbrüstig erscheint und vermutlich keinen der genannten Lautsprecher klanglich ausreitzen kann. Für das geplante leise Hören ist das aber vollkommen unproblematisch.


[Beitrag von Tywin am 11. Jun 2014, 17:17 bearbeitet]
kokomolex
Neuling
#7 erstellt: 11. Jun 2014, 17:52
@ Tywin: Super ! Danke für die detaillierte Darstellung. Ich werde euch dem Ergebins Berichten.

Gruß Eric
topchiller
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Aug 2014, 12:15
und, schon ein Ergebnis da?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mivoc Hype 10 G2
Clear_ am 13.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  9 Beiträge
Welche Regal-Lautsprecher für Marantz NR1504 und Mivoc Hype G2
fuxc1 am 10.06.2016  –  Letzte Antwort am 11.06.2016  –  6 Beiträge
Mivoc Hype G2 oder Heco Victa
miro2407 am 26.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  2 Beiträge
Welchen verstärker zu teufel ultima 20 mk2 und MIVOC HYPE 10 G2 Subwoofer?
Krabbeltierchen am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 16.04.2015  –  3 Beiträge
aktiver Subwoofer bis zu 150 Euro gesucht (Mivoc Hype 10 G2?)
Zorni3 am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  2 Beiträge
Verstärker für Mivoc Hype 10 G2 & Heco P3002
Zarathrustra am 28.09.2016  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  10 Beiträge
Mivoc SW1100A vs. Hype 10 G2 (oder andere bis 150?)
PeteConrad am 23.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  2 Beiträge
Harman HK 980 vs. Marantz PM 4000
Buddelbaby am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  2 Beiträge
Vollverstärker kaufberatung Marantz/Yamaha
kurvenjaeger am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  2 Beiträge
Mivoc Hype 10 an Pianocraft 332 anschließen?
Matrickz1 am 06.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mivoc
  • Marantz
  • Yamaha
  • JBL
  • Heco
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 114 )
  • Neuestes MitgliedDerOnkel1236
  • Gesamtzahl an Themen1.345.462
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.001