Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Brauche Hilfe ! Anfänger, Verstärker Suche

+A -A
Autor
Beitrag
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Okt 2014, 14:14
Hi,

Also ich möchte mir 2 Magnat Soundforce 1200 und ein Magnat Monitor Surpreme 200(Paar) kaufen.
Also insgesamt 4 Lautsprecher.

Jetzt meine Frage :

Was muss ich beim Kauf eines Verstärkers beachten ?

Könnt ihr mir einen empfehlen für die oben angegeben Lautsprechern ?

Gibt es Verstärker für 140 Euro ?

Dankeschön
Rabia_sorda
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2014, 14:37
Moin

Zu deiner LS Wahl sage ich erstmal nichts

Worauf du achten mußt ist die Impedanz der LS.Die muss zu dem Verstärker passen.Wenn die LS 8 Ohm haben,muss der Verstärker auch 8 Ohm haben.
Wenn der Verstärker 4 Ohm hat kannst du aber 8 Ohm LS anschließen.
Die LS müssen immer mindestens die gleiche Impedanz wie der Verstärker haben.Aber nie umgekehrt!!!


Verstärker für 140€?
Gebraucht bekommst du für weniger einen sehr guten zb.: Denon,Kennwood,Technics,Onkyo usw......
Im Gegensatz zu einem neuen,bekommst du für den Preis nur einen Fuschimuschi-Chinaböller!
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2014, 15:07
Ah okay danke

Was ist denn an meiner LS Wahl falsch ? Die Magnat Soundforce sind billig aber nicht schlecht...nagut die hohen Töne sind richtig schlecht aber die tiefen sind sehr gut.

Ich hab gehört Watt ist irgentwie auch wichtig bei der Verstärker Wahl ?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2014, 15:20
Hallo,

ich habe noch keine Ahnung was Du vor hast. Willst Du irgendwelches BumBum oder HiFi/Stereo? Guten Klang bekommst Du mit dem was Du da bislang genannt hast nämlich nicht.

Und ... wie schon geschrieben wurde, ist ein Stereoverstärker zum Betrieb von "einem" Paar Lautsprecher gedacht und konstruiert, da Stereo auch nur mit einem Paar Lautsprecher funktioniert.

Willst Du kein HiFi-Stereo, sondern Raumbeschallung, findet sich ggf. gebrauchtes Equipment aus dem PA-Bereich, welches für deine Zwecke besser geeignet ist.

VG Tywin
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Okt 2014, 15:41
Ich habe einen Bekannten der besitzt 2 Magnat Soundforce und 2 Technics Lautsprecher.

Schöne Tiefen und gute Höhen so will ich das aber ich brauch kein Profi Equipment

Aber Tiefen sind mir schon ein bisschen wichtiger und dafür sind die Soundforce 1200 sehr gut !

Also für die Tiefen die Soundforce und dann noch was für gute Höhen.

Gibt es denn für 100 Euro bessere Lautsprecher als Magnat Surpreme 200 ?
Der gute Höhen hat ?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2014, 15:48
Willst Du denn nicht lieber zwei richtige - ggf. gebrauchte - Lautsprecher kaufen, als so einen Mist?

Wenn Du Lautsprecher mit genügend Freiraum zu allen Seiten aufstellen kannst, dann wären z.B. die folgenden Lautsprecher Welten besser als der Unsinn, den Du Dir ausgedacht hast:

IQ TED 4

http://kleinanzeigen...-172-1575?ref=search


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2014, 15:59 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 19. Okt 2014, 16:06

Tywin (Beitrag #6) schrieb:
Willst Du denn nicht lieber zwei richtige - ggf. gebrauchte - Lautsprecher kaufen, als so einen Mist?






Peter_Nebel (Beitrag #5) schrieb:
Ich habe einen Bekannten der besitzt 2 Magnat Soundforce und 2 Technics Lautsprecher.

Schöne Tiefen und gute Höhen so will ich das aber ich brauch kein Profi Equipment

Aber Tiefen sind mir schon ein bisschen wichtiger und dafür sind die Soundforce 1200 sehr gut !

Also für die Tiefen die Soundforce und dann noch was für gute Höhen.

Gibt es denn für 100 Euro bessere Lautsprecher als Magnat Surpreme 200 ?
Der gute Höhen hat ?



so funktionier guter klang nicht wirklich, weniger ist mehr.
zwei schlechte paare ergeben in der summe nicht was besseres, im gegenteil.
für das geld von zwei paaren gibt es ein paar dafür besser.
>COWL<
Stammgast
#8 erstellt: 19. Okt 2014, 16:22
Hallo,

also ich würde die Wahl der Lautsprecher auch nochmal überdenken. Die sehen ja fürchterlich aus...vom Klang mal ganz zu schweigen. Für die Garage, den Partykeller oder die Gartenhütte sind die vielleicht noch geeignet, für guten Klang sicher nicht.

Ich rate dir ebenfalls, auch was vom Gebrauchtmarkt abzugreifen. Die genannten sind kein Vergleich mit den von dir ins Auge gefassten. Und tiefe Töne - ja, die können andere auch.

Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Okt 2014, 19:51
http://www.amazon.de...eywords=mivoc+sb+210

Sind die besser als die Magnat Surpeme 200 ?
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2014, 20:06
Es spricht nicht viel dafür. Wenn Du Dich ein wenig mit Lautsprecherselbstbau beschäftigt hättest, wüsstest Du, was brauchbare Bestandteile eines Lautsprechers kosten. Dann wüsstest Du auch, dass man für dieses Geld, keine so großen Boxen - mit so vielen Chassis - bauen und verkaufen kann, die etwas taugen können.

Wenn Du genug Platz für eine ordentliche Aufstellung hast und die Raumakustik mitspielt, könntest Du versuchen solche Lautsprecher günstig zu bekommen:

Magnat Quantum 675

http://www.ebay.de/i...&hash=item4adda31598

Wenn Du uns eine Postleitzahl in deiner Nähe nennen willst, dann könnten wir in deinem Umfeld nach gebrauchten guten Lautsprechern schauen.

P.S.:


Sind die besser als die Magnat Surpeme 200 ?


Die Lautsprecher der Magnat Monitor Supreme und Heco Victa Baureihen halte ich nicht für empfehlenswert und sie gehören zu den schlechtesten Lautsprechern die ich kenne und in den 37 Jahren je gehört habe, die ich mich mit HiFi beschäftige.


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2014, 20:29 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Okt 2014, 20:18
viel für wenig ist meistens nicht gut, umgekehrt ist es oft besser.
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Okt 2014, 16:03
Danke erstmal für die vielen Antworten Was hält ihr von den Magnat Supreme 200 ?

Bin erst 13 Deswegen hab ich nur ein Budget von 300 Euro. Bass ist mir schon sehr wichtig !

Aber ich muss mir auch einen Verstärker kaufen also für 200 Euro dann bleiben noch 100 Euro für Lautsprecher. Nicht viel ich brauch aber kein Profi Zeugs
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 20. Okt 2014, 16:18

Magnat Soundforce 1200 und ein Magnat Monitor Surpreme 200


Tue Dir den Gefallen und vergiss das.

Bitte nenne uns die Größe des Raums, in dem die Lautsprecher ihre Arbeit verrichten sollen und was für Musik Du hören willst.

Wenn Du uns eine Postleitzahl in deiner Nähe nennen kannst, dann schauen wir für Dich in den Kleinanzeigen in deinem Umfeld nach zwei ordentlichen Boxen und nach einem Verstärker.
Cellistikus
Stammgast
#14 erstellt: 20. Okt 2014, 16:49
Hi Peter,

ich habe selbst auch mal den Fehler gemacht und billige Sachen neu gekauft... Der Hinweis auf den Gebrauchtmarkt (z.B. ebay Kleinanzeigen) ist so ungefähr der beste Tip bei der Kaufempfehlung. Da kannst du die Verkäufer direkt anschreiben und Fragen zum Gerät stellen usw.
Ein älterer Verstärker und Lautsprecher kosten echt nicht viel Geld und ist definitiv besser als der billige Schrott, was man heute so kaufen kann.
schau mal: http://kleinanzeigen...er/251259238-172-305
und die Boxen (IQ TED), die oben von Tywin vorgeschlagen wurden, sind auch recht gut, Bass können die!

Klick dich einfach mal durch die Angebote durch, google nach den Teilen, lese Erfahrungsberichte und dann erfährst du schon, ob es einen Kauf wert ist. Dann kannst du naütlich auch noch hier nachfragen, ob das wirklich passt und du wirst sicher glücklicher als mit diesen Magnat Kisten.


[Beitrag von Cellistikus am 20. Okt 2014, 16:50 bearbeitet]
>COWL<
Stammgast
#16 erstellt: 20. Okt 2014, 17:44
Hier wurde schon viel richtiges gesagt. Wie Tywin schrieb, nenn uns deine PLZ und wir suchen dir was passendes aus.

Und, ja, auch ich habe in jungen Jahren viele Fehler gemacht. Hätte es damals schon Internet bzw. so ein Forum gegeben, hätte ich mir manch schmerzliche Erfahrung sparen können.

Und ich finde es toll, dass du mit dreizehn den Weg hierher gefunden hast. Da sollte dir auch geholfen werden, mit Rücksicht auf dein Budget.
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Okt 2014, 19:56
27283 Verden (Aller)

Okay danke
>COWL<
Stammgast
#18 erstellt: 20. Okt 2014, 20:35
Hier mal einiges in 20 Kilometer Umkreis. Da könntest du vielleicht mit Mutter oder Vater hin.

Technics Verstärker

Grundig Verstärker

Mission Lautsprecher
Nicht von der Größe abschrecken lassen. Die klingen recht “ausgewachsen“.

Infinity Lautsprecher
Wenn es etwas “größer“ sein darf...

So, ich habe jetzt nicht danach geschaut, ob die zusammen passen. Ich wollte dir nur ein paar Anregungen geben, was du für dein Geld in deiner Nähe bekommen kannst. Natürlich hast du bei Gebrauchten keine Garantie, das sollte dir klar sein.


[Beitrag von >COWL< am 20. Okt 2014, 20:37 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 20. Okt 2014, 20:49
Hallo,

leider wissen wir immer noch nicht in was für einem Raum die Lautsprecher zu Werke gehen sollen. Lautsprecher, Raumakustik und Lautsprecherpositionierung sorgen "zusammen" für guten Klang.

Die meisten der folgenden Lautsprecher sind für große Räume und für reichlich freien Platz rund um die Boxen gedacht und geeignet. Bei allen Geräten sollte noch gehandelt werden. Also jemanden mitnehmen, der das kann.


Verstärker:

Grundig Fine Arts V3 (etwa 50€ wäre ein guter Preis)

http://kleinanzeigen...-172-2724?ref=search

Technics SU-VX920 (etwa 70€ wäre ein guter Preis)

http://kleinanzeigen...-172-2728?ref=search

Kenwood KAF 1010 (maximal 40€ ausgeben)

http://kleinanzeigen...-172-2728?ref=search

JVC AX-A342

http://kleinanzeigen...324-172-4?ref=search

Sony TA-F 220

http://kleinanzeigen...-172-2726?ref=search


Lautsprecher:

IQ 4180 AT (150€ wären i.O.)

http://kleinanzeigen...22-172-46?ref=search

Yamaha NS-G40 (deutlich besser als Monitor Supreme + Soundforce)

http://kleinanzeigen...66-172-47?ref=search

Magant Quantum 655 (150€ wäre ein guter Preis)

http://kleinanzeigen...-172-2917?ref=search

MB Quart 790 MCS (können im Hochton giftig klingen, genau anhören und noch ein wenig runter handeln)

http://kleinanzeigen...172-13508?ref=search

Infinity Reference 61i (150€ wären i.O.)

http://kleinanzeigen...42-172-17?ref=search

Quadral Wotan Mk IV (wenn Du die genügend runter handeln könntest, wären die schon ziemlich gut)

http://kleinanzeigen...-172-2658?ref=search


[Beitrag von Tywin am 20. Okt 2014, 21:20 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 20. Okt 2014, 20:56
@Dieselhirsch

Bei den Mission bin ich bei der Durchsicht fast weich geworden und hab schon überlegt mir die Boxen zu kaufen.

Für den jungen Mann werden die sicher nichts sein, da wird es ihm an Gewummer und Gedröhne fehlen. Ich denke die Infinity sind genau das Richtige, um zu erkennen, dass Raum und Lautsprecher in einem gewissen Verhältnis zueinander stehen müssen und nicht viel, viel hilft.

Auch das Paar Phonar Standlautsprecher war nicht uninteressant, ist aber sicher nicht das, was Peter_Nebel tonal gefällt.


[Beitrag von Tywin am 21. Okt 2014, 07:23 bearbeitet]
Chefkoch28
Stammgast
#21 erstellt: 20. Okt 2014, 22:07
ich rede bzw schreibe ja öfters mal unsinn, aber ich muß Tywin hier mal recht geben.folge dem rat und kauf dir statt neuem schrott, gebrauchtes aber bewährtes. fast mein gesammtes equipment ist aus 2.hand . ich kaufe lieber was ordentliches gebrauchtes statt für den selben betrag was neues, was aber qualitätsmäßig um welten schlechter ist ( zumindest bei hifi, meine unterhosen kauf ich auch neu )

laß mal hören wie es ausgeht.

cheers


[Beitrag von Chefkoch28 am 20. Okt 2014, 22:08 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 20. Okt 2014, 22:25

Peter_Nebel (Beitrag #1) schrieb:
Hi,

Also ich möchte mir 2 Magnat Soundforce 1200 und ein Magnat Monitor Surpreme 200(Paar) kaufen.
Also insgesamt 4 Lautsprech


Ziemlich zielsicher mit die schlechtesten mir bekannten Lautsprecher (zumindest von Markenherstellern) herausgesucht...
>COWL<
Stammgast
#23 erstellt: 21. Okt 2014, 17:01
@Tywin:
Hast Recht, was die Mission angeht. Wäre ich näher dran, hätte ich die auch gleich abgeholt. Ich dachte mir auch, dass die für den TE wohl zu wenig Bumms haben, habe die aber mit Rücksicht auf die (angenommene) Größe des (Jugend-)Zimmers aufgelistet.

Ich sehe übrigens, unser Geschmack ist recht ähnlich.

@Peter:
Da ist jetzt aber wirklich brauchbares dabei. Und das wichtigste: Neidvolle Kommentare deines Kumpels mit den Magnat Soundforce bzw. Technics-LS, wenn dieser zum Probehören bei dir war.

Edit:
Der Verkäufer bietet die Mission parallel auch in einer Auktion bei eBay an. Das finde ich aber mal richtig Sch...e, weil er ja nur ein Mal liefern kann.
Mission 762


[Beitrag von >COWL< am 22. Okt 2014, 19:46 bearbeitet]
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Nov 2014, 19:33
danke für all die Antworten und Bemühungen

Es ist jetzt aber anders also ich bekomme von meiner Mutter eine Anlage ^^
Schneider MINI System MS250 oder so ähnlich ist zwar schon etwas älter aber ich finde den Sound wirklich gut Jetzt hab ich noch eine Frage also die Anlage besitzt 2 kleine Standlautsprecher die wirklich gute hohe und mittlere Töne abgibt. Diese Anlage hatte mal einen intiegrierten Subwoofer der leider kaputt gegangen ist. Kann ich einfach einen anderen Subwoofer oder Lautsprecher am Subwoofer Soundkabel anschließen ?

Daten:
8 Ohm
Und auf der Rückseite steht 260V
Mehr ist mir nicht über das Gerät bekannt...steht auch leider nichts im Internet :/

Ausserdem sind auf der Rückseite des Systems ganz viele Rote und Schwarze "Knöpfe" kann ich da irgentwo noch einen Lautsprecher anschließen ? Ich will nicht das dieses Gerät abfackelt oder das der Strom ausfällt ^^ Danke im Vorraus!
>COWL<
Stammgast
#25 erstellt: 30. Nov 2014, 19:49
So was hier?

Schneider MiniSystem MS240

Wird auf alle Fälle so was in der Art sein. Eben ein kompaktes All-In-One...natürlich Meilenweit von dem entfernt, was hier von mir und anderen empfohlen wurde. Aber wenn du nix bezahlen musst (klar, die Mama halt ) und zufrieden bist. Einen Vergleich mit den hier empfohlenen Komponenten kannst du dir sparen. Dein Gehör muss erst noch reifen und sich in Richtung HiFi entwickeln. Meine ich nicht böse, aber so ist es.

Bei den roten und schwarzen Knöpfen handelt es sich vermutlich um die Anschlüsse für die Lautsprecher. Diese sind bzw. waren bei günstigen Komplettsystemen häufig zum “drücken“, um dann das dünne Lautsprecherkabel einzuführen. Ob du einen anderen (systemkonformen) Sub anschließen kannst, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Ein passiver Sub geht aber natürlich. Ob das gut klingt, ist jetzt glaube ich auch egal.

Viel Spaß damit.



[Beitrag von >COWL< am 30. Nov 2014, 19:50 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#26 erstellt: 30. Nov 2014, 20:25
Kannst Du mal ein Foto von der Rückseite des Gerätes machen, auf dem die Anschlüsse zu sehen sind?

Ein aktiver Subwoofer mit Hochpegeleingängen könnte funktionieren.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Dez 2014, 14:16
Hinter der AnlageHinter der Anlage


Ich blick da echt nicht durch :/
Rabia_sorda
Inventar
#28 erstellt: 06. Dez 2014, 14:56
Bei was blickst du nicht durch?

Das untere Bild ist die Stereo-Anlage.Von dort gehen die Lautsprecherausgänge in den Subwoofer (Input).Vom Sub (output) zu den Stereo-Front-LS.
Was mich nur wundert ist das zusätzlich schwarze Kabel an Input right.Soll das zu dem "extra Sub" gehen?
Wenn dieser Sub auf dem oberen Bild eh defekt ist,solltest du den auch weglassen und die Front-LS direkt an den LS-Ausgängen der Stereo-Anlage anschliessen.
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Dez 2014, 21:04
Ich weiß halt nicht wo ich die Bässe herbekommen soll ? :/ Kann ich einen Subwoofer anschließen ? Aktiv oder Passiv ? Wo liegt der Unterschied ? Ich bin mir nicht sicher ob der Verstärker überhaupt genug Power hat :/

Die Anlage hatte unten 2 größere Lautsprecher deren Gummi sich gelöst hat :/ Die waren für die tiefen Töne zuständig.
Rabia_sorda
Inventar
#30 erstellt: 07. Dez 2014, 21:37

Die Anlage hatte unten 2 größere Lautsprecher deren Gummi sich gelöst hat :/ Die waren für die tiefen Töne zuständig.


Besorg dir einfach 2 neue Basslautsprecher und tausche sie aus.Das werden wohl ganz billige sein.Wenn du mal bei Conrad elektronik nachschaust,wirst du wohl schon welche für´n 10ner bekommen.

Aber mach doch mal ein Bild von den defekten Lautsprechern.Vllt. kann ich dir auch ein paar Tipps zur Reparatur geben.
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Dez 2014, 21:59
Kann ich da nicht einfach einen Aktivsubwoofer anschließen ? Aktivsubwoofer werden ja durch die Steckdose versorgt. Dann muss ja nur noch ein Signal an den Subwooofer gesendet werden.

http://www.amazon.de...words=aktivsubwoofer

Wäre das irgentwie möglich ?
Rabia_sorda
Inventar
#32 erstellt: 07. Dez 2014, 22:28

Wäre das irgentwie möglich ?


Irgendwie....ja.
Es ist mit einem Hi/Low Adapter aus dem Kfz Bereich möglich.
Schau dir mal den High-Low-Level Adapter HL-406 an.

Den alten Sub klemmst du komplett ab und schliesst die Frontlautsprecher direkt an die Stereo-Anlage an.An die gleichen LS-Ausgänge der Anlage wird der Adapter angeschlossen (parallel).Von dem Adapter gehts dann mit RCA Kabel auf den Yami-Sub.

(Den Yamaha Sub mußt du aber immer selber ein/aus schalten.Da empfehle ich dir noch eine Master/Slave oder Funksteckdose)


[Beitrag von Rabia_sorda am 07. Dez 2014, 22:30 bearbeitet]
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Dez 2014, 22:49
Das klingt aber kompliziert :/ Einen Subwoofer besitzt "meine zukünftige" Anlage ja nicht denn da waren 2 mittelgroße Lautsprecher drin.

Am besten werde ich erstmal abwarten bis ich die Anlage bekomme (also in 2 Wochen ) und dann werde ich das Kabelsalat usw. lösen und dann sehen wir mal weiter Also in 2 Wochen melde ich mich nochmal.

Aber es wäre schon möglich irgentwie den Yahama Subwoofer zum laufen zu bringe ? Mit meinen 2 Frontlautsprechern ? Da müsste doch nur ein Signal an den Subwoofer gesendet werden. Ich mache am besten in 2 Wochen noch bessere Bilder und erkundige mich noch ein bisschen mehr im Internet.
Ich will halt nicht den Subwoofer kaufen und dann funktioniert der nicht :/
Den Aktivsubwoofer muss ich natürlich direkt am Gerät selbst anschalten und die Lautstärke auch aber das ist ja nicht wirklich ein riesen Aufwand ^^ Ich bin froh wenn ich ordnentlichen Bass hab ^^

Ich bedanke mich noch mal für die zahlreichen Antworten
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Dez 2014, 22:51
Rabia_sorda
Inventar
#35 erstellt: 07. Dez 2014, 22:56
Da sind noch einige ungereimtheiten....
Es ist dann wohl besser,wenn du sie wirklich in den Händen hälst.Dann können wir nochmal näher darauf eingehen...
Rabia_sorda
Inventar
#36 erstellt: 07. Dez 2014, 22:58

Ist so etwas gemeint ?


Ja...äh.Ist das gleiche
RocknRollCowboy
Inventar
#37 erstellt: 07. Dez 2014, 23:42
Dann nimm doch gleich den Mivoc Hype 10.
Der hat bereits High-Level Eingänge an Bord und ist potenter als der Yamaha.
Kostet nur unwesentlich mehr als der Yamaha + den Adapter.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 08. Dez 2014, 15:10
Könnten sie mir erklären was für eine Funktion dieser Adapter/Converter hat ? Steckt man das cinch Kabel vom Subwoofer rein und dann kann man ein Lautsprecherkabel vom Verstärker in den Converter machen ? Ausserdem hab ich gehört das man eine Frequenzweiche dazwischen schalten sollte damit der Sound nicht verzerrt ? Der Converter hat 2 "Löcher" in dem man die chinch Kabel reinmachen kann der Subwoofer hat am Ende des chinch Kabels auch nur EIN cinch Knopfdingends. Also geht das auch ohne 2 "Löcher" zu belegen ? Der Verstärker hat kein Pre-Out kann ich den Subwoofer an einem der anderen Ânschlusse Dinger anschließen ? Da sind einfach zu viele Schwarze und rote Dinger ^^

Ich hoffe ich nerve sie nicht mit meiner ganzen Fragerei :/ Ich möchte nur auf Nummer sichergehen das dann auch alles funktioniert.
RocknRollCowboy
Inventar
#39 erstellt: 08. Dez 2014, 16:27
Der Yamaha ist für einen Stereoverstärker nicht geeignet.
Der braucht einen AVR als Zuspieler. Im AVR werden die Frequenzen getrennt. Darum hat der Yamaha auch keine Frequenzweiche an Bord.

Der Mivoc hat alles was Du benötigst.
Du brauchst dann auch keinen Adapter mehr. Nur Lautsprecherkabel.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Dez 2014, 16:51
Der hier ? http://www.amazon.de...oc+hype+10+subwoofer

40 Euro mehr geht voll klar. Wird das dann aber wirklich funktionieren ? ^^ Also einfach Stecker rein , Lautsprecherkabel an die Stereoanlage und fertig ? Ich weiß halt nicht wo ich das Lautsprecherkabel dann reinstecken soll aber das klären wir in ein paar Wochen. Muss man da doch noch irgentwas beachten?
Rabia_sorda
Inventar
#41 erstellt: 08. Dez 2014, 16:58

Wird das dann aber wirklich funktionieren ? ^^ Also einfach Stecker rein , Lautsprecherkabel an die Stereoanlage und fertig ?


Wenn du keinen Fehler machst...klar!


Ich weiß halt nicht wo ich das Lautsprecherkabel dann reinstecken soll


An die LS-Ausgänge von der Stereo-Anlage (Da wo Front drauf steht) schliesst du deine Front LS,und den Sub an High-Input an.
RocknRollCowboy
Inventar
#42 erstellt: 08. Dez 2014, 16:58
Genau das ist er.


40 Euro mehr geht voll klar. Wird das dann aber wirklich funktionieren ?

Klar.

Mit Lautsprecherkabel von der Stereoanlage in die High-Level-Eingänge des Mivoc.
Vom Mivoc mit Lautsprecherkabel (High-Level-Out) an die Hauptlautsprecher.
Lautstärke und Trennfrequenz am Sub einstellen. (Trennfrequenz ist abhängig von den Hauptlautsprechern)
Das wars.

Natürlich noch das Stromkabel in die Steckdose.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 08. Dez 2014, 17:21
Kann ich wenn ich was falsch anstecke was kaputt machen ? ^^ Am besten ich werde mich richtig ins Thema reinhängen und dann wenn der Aktivsubwoofer angekommen ist (2 Wochen oder so) könnt ihr mir ja Schrittweise helfen

Also folgendes muss ich kaufen:

Aktivsubwoofer Mivoc Hype 10 G2
und Lautsprecherkabel ?

Ich höre fast nur Hip Hop und halt Bass Beats und freu mich schon mega ^^ Danke für die zahlreichen Antworten
RocknRollCowboy
Inventar
#44 erstellt: 08. Dez 2014, 18:37

Aktivsubwoofer Mivoc Hype 10 G2
und Lautsprecherkabel ?

Genau.

Mach doch mal Fotos von den Hauptlautsprechern.
Eventuell kann man dann dazu was sagen.
Auf dem Foto sollten die Chassis zu sehen sein.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 08. Dez 2014, 19:56
AnlageAnlageAnlageAnlageAnlage


Man kann leider den Schutz nicht abnehmen :/ Über den AUX Anschluss kann ich doch http://www.amazon.de...&smid=A27FKXUFP2P7QT
das Kabel reinstecken und dann zum Laptop ?

Da sind so viele Anschlüsse da muss doch der Subwoofer irgentwo ran ^^
RocknRollCowboy
Inventar
#46 erstellt: 08. Dez 2014, 20:35

Man kann leider den Schutz nicht abnehmen :/ Über den AUX Anschluss kann ich doch http://www.amazon.de...&smid=A27FKXUFP2P7QT
das Kabel reinstecken und dann zum Laptop ?


Ja, das geht.


Da sind so viele Anschlüsse da muss doch der Subwoofer irgentwo ran ^^

Auf den Bildern kann ich keinen expliziten Subwoofer Anschluss erkennen.
Aber so wie ich oben geschrieben habe funktionierts.

Über den Austausch der Hauptlautsprecher sollte man auch mal nachdenken.
Aber für den Anfang werden die es noch tun, solange die nicht defekt sind.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 08. Dez 2014, 20:55
Die Hauptlautsprecher werde ich erstmal so lassen ^^ Mir fehlt es zurzeit an Bass . Gibt es denn irgentwelche Nachteile wenn man einem Subwoofer nicht an einem Pre-Out Anschluss steckt ?

Also es gibt ja 2 Methoden einmal Pre-out (auch Sub-Out genannt) und diese Methode das man das mit einem LS Kabel am Verstärker befestigt (Der Aktivsubwoofer besitzt High und Low level input) Gibt es dadurch einen Bassverlust oder irgentwelche Nachteile?
Und sind Lautsprecherkabel für 10 Euro gut ? Ich mein Kabel ist Kabel ^^
http://www.amazon.de...ds=lautsprecherkabel
Kann man die Kabel in Stücke schneiden falls man mehre benötigt ? Man muss ja nicht gleich die 2m verwenden für einen Sub denke ich ^^ Ich hab gehört das Kabel zum Sub muss genau so lang sein wie das zu den Hauptlautsprechern ? Soll besser sein glaub ich ^^
Ich bedanke mich bei euch allen für die Hilfe ! In 2-3 Wochen werde ich noch mal genauer fragen wie man das alles anschließt denn dann hab ich nähmlich den Subwoofer
RocknRollCowboy
Inventar
#48 erstellt: 08. Dez 2014, 21:09

Gibt es denn irgentwelche Nachteile wenn man einem Subwoofer nicht an einem Pre-Out Anschluss steckt ?

Nein.
Außerdem ist das bei Dir die einzige Möglichkeit.


Also es gibt ja 2 Methoden einmal Pre-out (auch Sub-Out genannt) und diese Methode das man das mit einem LS Kabel am Verstärker befestigt (Der Aktivsubwoofer besitzt High und Low level input) Gibt es dadurch einen Bassverlust oder irgentwelche Nachteile?

Nein einen Bassverlust gibt es nicht.
Allerdings gibt es einen Nachteil.
Deine Hauptlautsprecher spielen den vollen Frequenzumfang.
Dadurch ist die Anpassung an den Sub etwas schwieriger und muss durch Ausprobieren herausgefunden werden.


Und sind Lautsprecherkabel für 10 Euro gut ? Ich mein Kabel ist Kabel ^^
http://www.amazon.de...ds=lautsprecherkabel

Das Kabel ist OK.


Kann man die Kabel in Stücke schneiden falls man mehre benötigt ?

Natürlich.


Man muss ja nicht gleich die 2m verwenden für einen Sub denke ich ^^ Ich hab gehört das Kabel zum Sub muss genau so lang sein wie das zu den Hauptlautsprechern ? Soll besser sein glaub ich ^^

Das ist Quatsch.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 08. Dez 2014, 21:17
Dankeschön ich werde mir das Kabel und den Aktivsubwoofer bestellen und wenn ich alles beisammen habe melde ich mich nochmal Dann tschüss bis in 2 Wochen und danke danke an alle die mir geholfen haben
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 08. Dez 2014, 21:33
Noch eine Frage ^^ Also kann ich den Bass direkt am Subwoofer hörstellen?Also kann ich die Hauptlautsprecher und den Subwoofer getrennt einstellen ? Nicht das ich die Hauptlautsprecher voll aufdrehen muss dann wären ja die Höhen viel zu laut :/
RocknRollCowboy
Inventar
#51 erstellt: 08. Dez 2014, 21:44
Ja, Du kannst den Subwoofer in der Lautstärke einstellen. (direkt am Sub)
Das wird anfangs einmal gemacht, so dass es zum Verhältnis der Hauptlautsprecher passt.
Einmal eingestellt wird die Lautstärke dann nur noch an der Anlage geregelt.
Der Sub wird dann automatisch lauter oder leiser, je nach Einstellung an der Anlage.

Gruß
Georg
Peter_Nebel
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 09. Dez 2014, 18:10
danke Was halten sie eig. von den Mivoc Hype 10 G2 ? Ich möchte zu 90 % Musik hören und habe gelesen das der ungeeignet ist für schnelle Bass Musik ? :/ Aber es ist eig.nicht so schlimm weil ich chillige Musik höre ^^ Wie schon gesagt ich kenne einen der hat 2 Magnat Soundforce 1200 und die hauen rein ^^ So ein Subwoofer ist da besser als diese billig Magnat Ware ?

Ich werde mir den Mivoc aufjedenfall kaufen möchte es trotzdem mal wissen^^
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche HILFE .... Blutiger Anfänger...
r4pt0r am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  2 Beiträge
Suche günstigen Verstärker! Brauche Hilfe!
ZenBose am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  2 Beiträge
Suche neuen Verstärker - brauche Hilfe
the-pet am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  2 Beiträge
Anfänger braucht dringend Hilfe !
mathias.97 am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  4 Beiträge
Anfänger braucht hilfe
hitachiman am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 15.02.2007  –  25 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe
Invidious am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  13 Beiträge
Totaler Anfänger braucht Hilfe
Tobi2710 am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  5 Beiträge
Hilfe bei der Verstärkerauswahl ! Anfänger !
skinner@vrisom am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 15.06.2007  –  15 Beiträge
Blutiger Anfänger sucht Hilfe (Lautsprecher)
WarlordXXL am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
Suche Verstärker + Lautsprecher für Wohnzimmer (Anfänger)
mrbubbachuck am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 19.05.2016  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • I.Q
  • Magnat
  • Canton
  • Kenwood
  • Nubert
  • Quadral
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.753