Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Welches Boxensystem?

+A -A
Autor
Beitrag
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Okt 2014, 18:15
Hallo Ihr Lieben,

ich habe vor mir ein Boxensystem zu kaufen. Ich wollte ersteinmal mit einem 2.1 anfangen welches ich später evtl. auch auf ein 5.1 aufrüsten kann.

Ich bin absoluter Neuling auf diesem Gebiet und hofe das Ihr mir weiter helfen könnt.

Wichtig wäre mir das die Boxen eine sehr gute Musikwiedergabe haben (gehört wird überwiegend POP Musik aber auch hin und wieder mal Hip Hop). Desweiteren sollten Sie auch gut für einen Filme Abend sein.

Jetzt gibt es ja soviele Marken und mir sind bisher so drei ins Auge gesprungen:

Magnat (zb: Magnat Monitor Supreme 200), Canton (zb: Canton GLE 420) und Dali (zb: Dali Zensor 1).

Jetzt gibt es ja noch soviele weitere Modelle von den Herstellern, da blicke ich nicht wirklich durch. Welche könntet Ihr mir da empfehlen?

Den Subwoofer kann ich mir auch noch später zu legen, oder gibt es da gute günstige?

An Receiver liebäugele ich den Denon AVR-X1000.

Vielleicht habt Ihr noch weitere Vorschläge, immer her damit. =)

Mein Budget beläuft sich so auf 500 - 600 Euro.
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 21. Okt 2014, 18:37
Hallo,

wenn Du die Boxen mit etwa 30cm Freiraum zu allen Seiten - möglichst auf Ständern - aufstellen kannst, könntest Du ein Paar JBL Studio 220 (+Ständer) + Canton AS 85.2 + Denon AVR X-1000 ausprobieren.

Wenn Du weniger Platz hast, dann sind die Magnat Vector 201 evt. eine Möglichkeit.


Magnat (zb: Magnat Monitor Supreme 200), Canton (zb: Canton GLE 420) und Dali (zb: Dali Zensor 1).


Von den Monitor Supreme rate ich ab, da ich sie für "schlechte" Lautsprecher halte. Die GLE können mich nicht begeistern und die Zensor 1 sind recht teuer für das was sie klanglich bieten. Die Zensor 1 können aber wie die Vector 201 sehr nahe an Wänden eingesetzt werden.

Wenn Du auf den Subwoofer verzichten kannst und den Lautsprechern etwa 50cm freien Platz zu allen Seiten einräumen kannst, dann könntest Du auch die JBL Studio 230 und Dynavoice Definition DM-6 ausprobieren.

VG Tywin
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Okt 2014, 19:32
Vielen dank für deine Antwort, ich werde dies aufjedenfall in Erwägung ziehen.

Hat sonst noch jemand Vorschläge?
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 21. Okt 2014, 19:50
Tywin hat schon alles wichtige gesagt
ATC
Inventar
#5 erstellt: 21. Okt 2014, 19:55

Technikfreund83 (Beitrag #1) schrieb:
Jetzt gibt es ja noch soviele weitere Modelle von den Herstellern, da blicke ich nicht wirklich durch. Welche könntet Ihr mir da empfehlen?


Moin,

empfehlenswert sind jene , welche DIR klanglich mit deiner Musik am besten gefallen.
Nimm ne CD und hör dir mal ein paar Modelle an.

Denn Geschmäcker sind verschieden, deshalb sind Empfehlungen ohne jeglichen Anhaltspunkt für die Katz.

Neben den von dir genannten Firmen gibt es in dem Preisbereich noch Lautsprecher von Nubert, PolkAudio, PSB, Jamo, Yamaha,KEF uvvm...

Ohren auf beim Lautsprecherkauf

Gruß
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 21. Okt 2014, 20:43
Werfe noch die Heco Music Style 200 ins Rennen, welche es gerade wieder gibt (für 99€/stück). Toller Lautsprecher (besitze ich ebenfalls) wenn man genügend Wandabstand einhalten kann (min. 30-40cm). Ansonsten begeistern mich gerade die Vector 201, welche ich wahrscheinlich demnächst nach meinem Umzug mit einem Canton AS85.2 SC betreiben werde (muss dann Lautsprecher aufs Regal mit wenig Wandabstand stellen und bin somit eingeschränkt). Habe mir auch die Möglichkeit offen gehalten später auf 5.1 aufzustocken und mir für den Fall der Fälle schon ein zweites Paar Vector 201 und den Center 211 gekauft, da es die zur Zeit in Mocca so günstig gibt. Die Dali Zensor 1 (welche ich auch schon hatte) funktioniert noch etwas wandnäher und dürfte sogar aufgehängt funktionieren. Die empfohlenen JBL kenne ich nicht.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 21. Okt 2014, 20:58
Die Heco Music Style 200 oder auch die Heco Aleva 200 empfinde ich auch beide als sehr schön klingende Lautsprecher. Die Aleva ist aber kein Freund von Traurigkeit und braucht w/ihres kräftigen Sounds recht viel freien Platz.


[Beitrag von Tywin am 21. Okt 2014, 21:00 bearbeitet]
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 22. Okt 2014, 18:36
So ich habe mich noch einmal ein bisschen umgeschaut. Was haltet ihr davon:

Receiver: Denon AVR-X1000
Boxen: Canton Chrono 502 (sollen laut Erfahrungen bei Amazon richtig gut sein)
Subwoofer: Yamaha YST SW 012 Advanced YST II (der Subwoofer soll es fürs erste tun, könnte ich ja später gegen zb. den Canton AS 85.2 SC austauschen)

Die Heco Music Style 200 beomme ich bei Amazon nicht (habe dort Gutscheine =) ) oder sind die JBL Studio 220 besser?
Ingo_H.
Inventar
#9 erstellt: 22. Okt 2014, 18:41
Den Yamaha-Subwoofer würde ich auf keinen Fall kaufen, denn damit versaust Du dir nur das Klangbild. Spar lieber noch etwas und kaufe Dir dann den Canton AS85.2 SC. Wie gross ist denn eigentlich der Raum? Vielleicht brauchst Du auch gar keinen Subwoofer (und falls Doch lieber gar keinen als einen schlechten).
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 22. Okt 2014, 18:45

Die Heco Music Style 200 beomme ich bei Amazon nicht (habe dort Gutscheine =) ) oder sind die JBL Studio 220 besser?


"Mir" gefallen die recht audiophil klingenden Heco Music Style 200 besser als die neutralen JBL Studio 220. Die JBL kommen aber mit wenig Freiraum besser zurecht als die Heco.

Hier habe ich mich mal zur Heco MS 200 ausgelassen:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2146.html


[Beitrag von Tywin am 22. Okt 2014, 18:52 bearbeitet]
Anonymus14
Gesperrt
#11 erstellt: 22. Okt 2014, 18:47
der Raum hat ca. 25 m2.
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 22. Okt 2014, 18:54

der Raum hat ca. 25 m2.


Hallo,

kannst Du uns schreiben, auf welchen/wessen Raum sich diese Angabe bezieht und was Du damit - bezüglich dieses Themas - zum Ausdruck bringen willst?

VG Tywin
Anonymus14
Gesperrt
#13 erstellt: 22. Okt 2014, 18:58
Hallo,

die 25 m2 beziehen sich auf mein Wohnzimmer und die Antwort bezog sich auf die Frage von Ingo H.
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 22. Okt 2014, 19:02
Bei 25m² passst dann auch der Canton AS85.2 SC.
Anonymus14
Gesperrt
#15 erstellt: 22. Okt 2014, 19:03
Ja den kann ich mir dann leider erst einmal noch nicht leisten.

Hi echt schwierig das ganze.
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 22. Okt 2014, 19:06

Hallo,

die 25 m2 beziehen sich auf mein Wohnzimmer und die Antwort bezog sich auf die Frage von Ingo H.


Die Frage hat er aber an den TE "Technikfreund83" gestellt und nicht an Dich. Wer bist Du?
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 22. Okt 2014, 19:09
Das mit dem Subwoofer ist gar nicht so schlimm. Man kann auch erstmal gut ohne Subwoofer hören oder braucht überhaupt keinen, wenn man etwas bassstärkere Regallautsprecher besitzt.

Danke Tywin. Sehe eben selbst erst, dass das nicht der TE ist.
Anonymus14
Gesperrt
#18 erstellt: 22. Okt 2014, 19:09
Oh gut das du es schreibst, sorry ich bin noch mit meinem anderem Nick eingeloggt.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Okt 2014, 19:12
So jetzt passt es wieder. =)
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Okt 2014, 19:13
@Ingo H. Okay sind denn die Canton Chrono erst einmal ausreichend auch Ohne Subwoofer?
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 22. Okt 2014, 19:30
Für meinen Geschmack bräuchte ich da nicht unbedingt einen Subwoofer. Aber ich würde auch noch andere Lautsprecher versuchen zu hören, denn vielleicht kannst Du ja den Gutschein anderweitig verwenden oder mit etwas Rabatt verkaufen und bist dann nicht an Amazon gebunden.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Okt 2014, 12:31
Vielen dank ersteinmal für eure Unterstützung. =)

Ich habe mir nochmal gedanken gemacht. Eventuell habe ich vor nur ein 2.1 System zu verwenden und da wäre jetzt meine Frage, ob ich da klangtechnisch mit einem Stereo Receiver (zb. den Denon PMA 720) besser bedient wäre als mit einem AV Receiver?

Wenn ja bekomme ich an einen Stereo Receiver überhaupt einen Subwoofer (Canton AS 85.2 SC) angeschlossen?
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 23. Okt 2014, 12:38
Viele Stereo-Receiver besitzen einen Subwooferanschluss, falls nicht dann wie hier beschrieben:


Ingo_H. (Beitrag #55) schrieb:
Seite 7 Bild 1

http://www.canton.de...wooferManual2010.pdf
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 23. Okt 2014, 12:43
Vielen dank, werde ich mir mal anschauen.

Besteht denn klangtechnisch ein Unterschied zwischen dem AV Receiver und einem Stereoreceiver?

Welchen Stereo Receiver könntet Ihr mir empfehlen?

Boxen werden jetzt wahrscheinlich die Chrono 502.
Donsiox
Moderator
#25 erstellt: 23. Okt 2014, 13:03
Unterschiede von Verstärkern kommen nur bei sehr hohen Pegeln zu Tag.

Der einzige signifikante Unterschied besteht darin, ob der Verstärker ein Einmesssystem besitzt oder nicht.
Da im Stereobereich solche Systeme aber fast nicht erhältlich oder bezahlbar sind, hat ein AVR Vorteile.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 23. Okt 2014, 13:46
Okay und dieses EInmesssystem bietet auch Vorteile für 2.0 bzw. 2.1?

Welcher ist den besser von den beiden: Yamaha RXV477 oder Denon AVR-X1000?

4k benötige ich übrigens nicht. =)
Donsiox
Moderator
#27 erstellt: 23. Okt 2014, 14:01
Ja.

Ich würd den Denon nehmen.
Endman
Stammgast
#28 erstellt: 23. Okt 2014, 14:01
Ich hab mich die letzten Jahre mit dem Thema 5.1 beschäftigt und dieses Jahr auf normales Stereo zurückgebaut. Mein Hörraum hat eine ähnliche Größe. War bei 5.1 dauernd am einstellen und nie recht zufrieden, im Prinzip wars meistens zuviel Bass für die kleine Bude. Ich hab in der Zwischenzeit vollwertige Kompaktlautsprecher (KEF Q300) auf ordentlichen Stativen, gut auf den Hörplatz ausgerichtet an einem normalen Stereoverstärker mit DA-Wandler. Die Kombi funktioniert besser als alles andere was ich mit viel mehr Lautsprechern die letzten fünf Jahre auprobiert habe, egal ob Film, XBox oder eben Musik. Den Center für Filme & Zocken kann man sich meiner Meinung nach bei guter Aufstellung getrost sparen oder eben später nachrüsten. Vielleicht wär das einen Versuch wert - sofern Musikhören das Hauptding sein soll...
Donsiox
Moderator
#29 erstellt: 23. Okt 2014, 14:10
Dann war dein 5.1 aber auch kein richtiges 5.1
Wenn du nun mit den q300 und einem gescheiten sub (svs/klipsch/jamo/vekodyne) ein Heimkino aufbauen würdest, könntest du sowohl Musik als auch Filmton genießen.
Endman
Stammgast
#30 erstellt: 23. Okt 2014, 14:19
Doch doch, war schon gescheites 5.1, mit Receiver, Sub und allem ChiChi. Ich wollt einfach nur sagen dass es vielleicht tatsächlich sinnvoll ist qualitativ hochwertig mit normalem Stereo einzusteigen und nach und nach aufzurüsten. Vielleicht das Budget erstmal in gute Stereoboxen stecken und schauen ob's unbedingt 5.1 braucht. Mir kommt halt der Raum enorm klein vor für"richtiges" Surround. Das kann viel Geld & Enttäuschung sparen.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 23. Okt 2014, 14:47
@Endman: Also meinst du für Stereo doch eher einen Stereo Receiver und keinen AV Receiver?

Oh je das ganze macht es mir echt nicht leicht...
Donsiox
Moderator
#32 erstellt: 23. Okt 2014, 15:04
Wenn Stereo-Amp, dann ein gebrauchter.

Hol dir gute Lautsprecher und einen gebrauchten Amp für ~60-70€.

Wenn du erweitern möchtest auf 5.1 -wenn das noch 1-2 Jahre Zeit hat- kannst du dir gleich einen aktuellen Avr kaufen und hast kein Geld unnötig "verbrannt"
Endman
Stammgast
#33 erstellt: 23. Okt 2014, 15:18
Das mit dem gebrauchten Amp würd ich auch so machen und erstamal das Budget in die Lautsprecher kloppen. Dann siehst Du schnell wohin die Reise geht. Bei den Leuten in meinem Bekanntenkreis die viel experimentiert haben gibt's nach ein paar Jahren zwei Richtungen; eben Rückbau auf hochwertiges Stereo (hier ist das Preis/Leistungsverhältnis Heut echt spitze wenn man gut raussucht, das schwäbische Modell) oder halt fett rein mit der Kohle in 5.1, geht auch Stück für Stück (eher amerikanischer Big Block statt Lotus Elise). Aber wie gesagt, ich hab halt keine guten Erfahrungen mit Surround in kleinen Räumen gemacht. Und die räumliche Abbildung von hochwerigem Stereo reicht mit völlig, ich kann gut auf Sound von hinten verzichten...


[Beitrag von Endman am 23. Okt 2014, 15:19 bearbeitet]
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 23. Okt 2014, 15:27
Danke für eure super Ratschläge. =)

Was für gebrauchte Verstärker würdet Ihr mir denn empfehlen?

Und eine Sache verstehe ich nicht so ganz, es gibt ja zb. Stereo Verstärker die haben 2 mal 70 Watt. Und die Canton GLE 490 haben zb 150/320 Watt.

Worauf muss ich da achten damit die Boxen auc mit den Verstärker harmonieren?
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 23. Okt 2014, 15:31
Und sind die großen Standardlautsprecher für den Anfang besser geeignet als Regallautsprecher?
Donsiox
Moderator
#36 erstellt: 23. Okt 2014, 15:37
"Normal große" Regallautsprecher wir z.B. Jbl Studio 230 oder Dali Zensor 3 halte ich für besser geeignet.

Welche Plz hast du denn?
Dann kann man ein Angebot in der Nähe aussuchen.

Und ein Lautsprecher "verträgt" nur eine Leistung.
Das heißt, bei 150 Watt Dauerleistung würde er kaputt gehen.

Bei Zimmerlautstärke werden aber nicht über 5 Watt gebraucht; bei (sehr) hoher Lautstärke noch immer weniger als 50.
Also keine Sorge; ein "normaler" Amp wird dir ausreichen.
Chefkoch28
Stammgast
#37 erstellt: 23. Okt 2014, 15:43
lautsprecher haben keine watt.

bei einer empfindlichkeitvon 88 dB/W/m kannste jeden normalo verstärker dran hängen.
Endman
Stammgast
#38 erstellt: 23. Okt 2014, 15:45
Klingt gut. Als alter KEF-Mann würde ich noch Q100 oder eben Q300 (!!!) ins Rennen schicken, sind in Stereo vollwertig und gehen dann auch eventuell im 5.1-Bundle prima. Die Idee mit dem gebruachten Amp ist auch gut, da macht man nix verkehrt und hat trotzdem guten Sound in der Hütte.
ATC
Inventar
#39 erstellt: 23. Okt 2014, 18:45

Technikfreund83 (Beitrag #35) schrieb:
Und sind die großen Standardlautsprecher für den Anfang besser geeignet als Regallautsprecher?


Moin,

auf 25qm würde ich ohne Subwooferunterstützung mit Kompakten nicht glücklich werden,
wenn man nur Pling Pling Musik hört vllt, ansonsten fehlen da doch einige Informationen im Musikgeschehen.

Bei dem recht geringen Budget würde ich zum Musikhören nie an einen AVR denken,
Geld in die Lautsprecher, gebrauchter Amp dazu, dann passt das.

Denon PMA 710AE (ca 100€)
Yamaha RX 497

sind nicht soo alt
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 23. Okt 2014, 19:48
@Donsiox: Ich meinte mit normalen großen Lautsprecher die ganz großen.

War heute mal im Saturn und habe mal die Canton Chrono 509 DC Probe gehört. Ich war einfach nur hin und weg. =)


Nur leider sind die so garnicht meine Preisklasse.

Jetzt bin ich am überlegen ob ich mir die Canton Chrono 502, JBLstudio 220/230 hole oder eher doch so große wie zb. die Canton GLE 470.
Donsiox
Moderator
#41 erstellt: 23. Okt 2014, 20:03
Und deine Plz wäre ;)?
Dann hätte man mal das Thema Verstärker weg.

Ich bin eher der Regallautsprecher + Sub Typ bei Heimkino braucht man eh einen.

Wenns aber nur um Musik und ab und an Film geht und du Standlautsprecher auch stellen kannst (wandabstand etc.), dann spricht nichts dagegen.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 23. Okt 2014, 20:07
32049 Herford. =)

Also das stellen der Boxen wäre kein Problem, wieviel Abstand zur Wand müsste denn nötig sein?
ATC
Inventar
#43 erstellt: 23. Okt 2014, 20:13
Moin,

die Chrono 507 liegen doch im Budget
Ingo_H.
Inventar
#44 erstellt: 23. Okt 2014, 20:22
Wie wäre es hiermit? Gerade auf Amazon gesehen, da Du ja dort Gutscheine hast.

http://www.amazon.de...FVdwttC9BS4CzqSRlS7w
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 23. Okt 2014, 20:22
@meridianfann danke, einfach spitze. Die habe ich noch garnicht gesehen. =)

Wie ist das denn da mit den Abstand zur Wand? Und bräuchte ich dafür dringend ein Sub?
ATC
Inventar
#46 erstellt: 23. Okt 2014, 20:37
Wenn die 507 direkt an der Wand stehen klingen die fast wie die 509

Da hab ich keine großen Bedenken, wenn du bestellst hast du eh kein Risiko, spring....

Sub? Bei Musik durchaus vermeidbar, jedenfalls für die Meisten.
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 23. Okt 2014, 21:12
@Ingo H. Die Heco sehen auch nicht schlecht aus.

Eine Frage ich habe hier noch so alte T&A pp80 heißen die glaube ich stehen.

Könnte ich die, wenn ich einen avr nehmen sollte, als Rear Lautsprecher für den "Bass" nehmen und die neuen Lautsprecher welche auch immer ich nehme (Heco, chrono 507 oder chrono 502, jbl 220/230) als Front Lautsprecher einsetzen?
ATC
Inventar
#48 erstellt: 23. Okt 2014, 21:18
Du könntest sie als Rear nutzen, aber nicht als Bassunterstützung
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 23. Okt 2014, 21:22
Okay würden die T&A Boxen das Klangbild beim Filme gucken negativ beeinflussen?
ATC
Inventar
#50 erstellt: 23. Okt 2014, 21:25
Wenn sie nicht sehr nah an deiner Hörposition stehen, eher unwahrscheinlich
Technikfreund83
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 23. Okt 2014, 22:54
Okay also ich habe jetzt 2 Möglichkeiten.

Entweder ich nehme die Chrono 507 mit einem Stereo Verstärker oder ich nehme die Chrono 502 mit Sub und Stereo Verstärker.

Dann kann ich zwar meie T&A Boxen nicht als Rear anschliessen aber ich denke das wird dann nicht unbedingt von nöten sein.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxensystem
scheichoel am 22.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  4 Beiträge
Welches 2.1 Lautsprecher/Receiver System könnt ihr mir empfehlen?
Barış am 02.11.2017  –  Letzte Antwort am 02.11.2017  –  5 Beiträge
Erweiterbares Boxensystem
sin0sis am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  3 Beiträge
Kauf Receiver für 2.1 Boxensystem
floris87 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  4 Beiträge
Welches 2.1 System passt zu mir ?
Spitii am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  2 Beiträge
Gutes 2.1 Boxensystem für PC gesucht.
RobPayne am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 18.11.2008  –  7 Beiträge
Könnt ihr mir helfen??? Aufrüstung?
pelzer am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 28.07.2003  –  2 Beiträge
2.1 oder 2.0 Boxensystem
Quilch99 am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  2 Beiträge
Festival Boxensystem
curler am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  4 Beiträge
Neuling, Aufbau von Stereo Anlage für Musik und Filme
globster am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 104 )
  • Neuestes Mitgliedadvent_user
  • Gesamtzahl an Themen1.389.812
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.055