Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen würdet Ihr nehmen | Denon AVR-X1100W oder Onkyo TX-NR636

+A -A
Autor
Beitrag
mawi022
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2014, 14:31
Hallo Leute,

ich hatte vor kurzen ein Thema aufgemacht wo ich nach obigen Geräten gefragt hatte, und dazu auch Boxen.
Leider gab es keine Antworten dazu.

Nun habe ich mir Boxen Teufel MK 40 gekauft, und möchte zum Wochenende einen Reciver holen.
Welchen der beiden obigen Geräte würdet Ihr nehmen, oder ist besser mit den Teufel MK 40 Boxen?

Wichtig ist der Klang, kein Surround oder so, es wird viel Radio gehört via Sonos derzeit oder vom NAS Musik gestreamt.

Danke Danke für Eure Hilfe und Tipps.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Okt 2014, 14:36

mawi022 (Beitrag #1) schrieb:


Wichtig ist der Klang.


dann wären andere boxen sinnvoller
die elektronik ist so gut wie egal, wenn alle anschlüße die du benötigst vohanden sind.
der denon kann durch sein eimesssystem vielleicht das teufelszeug ein bisschen begradigen.
mawi022
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Okt 2014, 14:45
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich muss sagen, ich habe Teufel Boxen am PC und bin von dieses begeistert.
Klar ich hatte auch schon Boxen von Firma Fohhn Audio, die sind Spitze gewesen aber halt auch sau Teuer.

Es standen halt die Teufel MK 40 oder Canton SL 580 zu Auswahl.
Aber der Preis bei den Teufel und die Farbe Weiß hatten die Entscheidung gebracht.

Nun dreht es sich um den Reciver, ein Verkäufer bei MM meinte das der Denon besser zu den Teufel Boxen passen würde.
Da wohl bei dem Onkyo Reciver wohl der Bass schon Stark sein soll, und die Teufel Boxen von Haus aus viel Bass hätten.

Also ich suche nun einen Reciver in der Preisklasse von dem Denon und Onkyo :-), falls dazu jemand einen Tipp hat dann nehme ich den gerne.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Okt 2014, 14:49
standboxen und receiver für den pc?

das hätte auch gereicht und man hätte sauberen klang.
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_305.htm
mawi022
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Okt 2014, 14:53
Ne die Boxen waren für den PC damals auch von Teufel Concept B 20 Mk2 und der Klang ist da super sauber.

Daher habe ich mich auch für Teufel Boxen für das Wohnzimmer entschieden die MK 40 halt.

Nun muss noch ein Reviver her, und mir wurden halt beide Reciver empfohlen obwohl der Denon besser sein soll an den Teufel Boxen.

Schaue nun nach Erfahrungen.

Also falls jemand einen Tipp hat zu den Recivern wäre ich Glücklich.

Boxen sind halt gefunden, und die Canton die der Verkäufer vorgeschlagen hatte waren mit 650 etwas über den Preis.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Okt 2014, 15:16
ich dachte die standboxen sind für den PC

dann kauf die das vor model, denon x2000 ist günstiger als der x1100 und hat bessere ausstatung
http://www.elektrowe...erk-AV-Receiver.html
Lars_1968
Inventar
#7 erstellt: 27. Okt 2014, 15:20
Wenn es der X 2000 werden sollte und gebrauchte Ware für Dich in Frage kommt, kannst Du meinen kaufen; ich muß derzeit nur warten, bis mein - immerhin schon 6 Tage alter - aus der Reparatur wieder kommt
mawi022
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Okt 2014, 15:37
Also geht man lieber in Richtung Denon?
So wie es aussieht haben beide Denon Modelle vor und Nachteile, das sehe ich doch richtig?
Der X2000 sieht nach Qualität aus auf den Bildern.

Wie alt den Dein X2000 geworden, das der zur Reparatur musste?
ironman32
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2014, 15:43

mawi022 (Beitrag #8) schrieb:

Wie alt den Dein X2000 geworden, das der zur Reparatur musste?

Ich schätze mal 6 Tage.


Würde auch den Denon nehmen.
Lars_1968
Inventar
#10 erstellt: 27. Okt 2014, 15:46
habe mich da mißverständlich ausgedrückt......Der X 2000 ist aus Dezember 2013 und arbeitet perfekt - mein neuer X 4000 ist defekt.
mawi022
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Okt 2014, 20:15
Wie man merkt sind alle sehr Denn verbunden ;-)
Kommt noch ein anderes Gerät in Frage?
Lars_1968
Inventar
#12 erstellt: 27. Okt 2014, 20:20
Bei mir rührt es daher, dass mein Denon Stereo Receiver von 1995-2014 perfekt funktioniert hat und auch die Verstärker davor von Denon waren und auch die nie Probleme gemacht haben. Aber stimmt schon, Denon hat im Forum einen guten Namen.

Wobei Yamaha und Pioneer auch gute AVR bauen, da kenne ich mich aber nicht mit aus.
mawi022
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Okt 2014, 20:24
Mein Technics Receiver ist auch schon 17 Jahre alt, nur die Anschlüsse sind halt mager :-(

Hm das ist nicht so einfach was es wird.
ironman32
Inventar
#14 erstellt: 27. Okt 2014, 20:25
Wenn dir alle Denon empfehlen wird das schon seinen Grund haben.
Und in der Preisklasse gibt es keine wirklichen Unterschiede.
Wenn dir das Design zusagt und er alle Anschlüsse hat die du
brauchst kannste ihn ohne Bedenken kaufen.
Lars_1968
Inventar
#15 erstellt: 27. Okt 2014, 20:34
Von weitem wirst Du die AVR von Pioneer, Denon und Yamaha nicht unterscheiden können, die Haptik wird ebenfalls sehr ähnlich sein, vom Klang brauchen wir nicht zu sprechen, vom Einmeßsystem her ist Audyssey das derzeit wohl beste, dafür kannst Du beim Yamaha noch nachträglich Änderungen vornehmen.

Bei MM / Saturn wirst Du alle Kandidaten vorfinden; fahr hin, guck sie Dir an und frage keinen Verkäufer
mawi022
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Okt 2014, 21:38
Hm das klingt doch alles schon einmal ganz gut.

Ich Frage Euch noch folgendes :-)

Es wurde hier der Denon AVR-X2000 in den Raumgeworfen was bedeutet das hier z.b.
- Hochwertige Audiokomponenten hat der X1100W ja nicht
- Spotify* (Premium-Abo erforderlich) hat der X1100W der X2000 nur das o bei Denon
- DSD-Audio-Kompatibilität hat der X1100W der X2000 nicht
- Gapless-Wiedergabe AIFF, ALAC, DSD der X1100W derX2000 "nur" FLAC, WAV

Also was ich suche ist etwas was ein recht nettes Klangbild mit den Teufel MK 40 Boxen hergibt und wo man auch noch etwas Bass hat.
Meistens wird Internetradio gestreamt, was wohl jeder Receiver von Denn selber kann ohne Songs zu haben richtig, oder es wird Musik meist MP3 vom NAS gestreamt.
Auch soll der TV Samsung UE55.... und ein Samsung BlueRay Player und ein Technisat Sat Receiver angeschlossen werden können.

W-Lan und Bluetooth sehe ich nicht als super wichtig, da im Haus überall genug Netzwerkdosen vorhanden sind.

Wohin würdet Ihr eher gehen der X1100 oder X2000 welche geht vielleicht bald aus den Regelen und liegt nicht mehr auf Firmware updates ab, und geht in Rente sozusagen :-).

Welcher ist leichter zu Bedienen für meine Frau :-)

Danke Euch für die Klasse Hilfe.


[Beitrag von mawi022 am 27. Okt 2014, 21:39 bearbeitet]
mawi022
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Okt 2014, 13:06
Also würdet Ihr eher den "neuen" nehmen X1100 oder doch den X2000?
Lars_1968
Inventar
#18 erstellt: 28. Okt 2014, 13:20
es sind beides 7.1 AVR mit Audeyssey XT, beiden haben die nahezu identische Leistung, der X 1100 hat W lan mit an Bord und wie ich im Forum gelesen habe, gab es den für € 330 +/-. Den x 2000 gibt es für um und bei € 370, da würde ich u.U. eher zum 1100 tendieren.
mawi022
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Okt 2014, 16:15
Hm dachte der x2000 ist schon in einer anderen Liga sprich nicht Einsteiger mehr schon durch die

Es wurde hier der Denon AVR-X2000 in den Raumgeworfen was bedeutet das hier z.b.
- Hochwertige Audiokomponenten hat der X1100W ja nicht
- Spotify* (Premium-Abo erforderlich) hat der X1100W der X2000 nur das o bei Denon
- DSD-Audio-Kompatibilität hat der X1100W der X2000 nicht
- Gapless-Wiedergabe AIFF, ALAC, DSD der X1100W derX2000 "nur" FLAC, WAV

Für 330 habe ich den X1100 nicht gesehen den X2000 gibt es bei Elektrowelt24 wohl für 369.
ironman32
Inventar
#20 erstellt: 28. Okt 2014, 16:24
So wie ich das sehe schlägt dein Herz für den x2000.
Kauf ihn dir und du wirst glücklich. Gibt nichts was gegen den x2000 sprechen würde.
mawi022
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Okt 2014, 16:26
Ne der X2000 wurde in den Raum geworfen von Soulbasta.
Ich bin derzeit etwas durcheinander bei den beiden Modellen.
Möchte auf der einen Seite vielleicht kein Einsteiger Modell auf der anderen etwas was in die Zukunft schaut.

Was würdet Ihr so als HiFi Fans machen?

Eher den etwas älteren nehmen, oder das neue Modell?
W-Lan und Bluet... ist nicht so wichtig habe halt LAN im Haus.

Und was sind das genau für Unterschiede:
- Hochwertige Audiokomponenten hat der X1100W ja nicht
- Spotify* (Premium-Abo erforderlich) hat der X1100W der X2000 nur das o bei Denon
- DSD-Audio-Kompatibilität hat der X1100W der X2000 nicht
- Gapless-Wiedergabe AIFF, ALAC, DSD der X1100W derX2000 "nur" FLAC, WAV
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 28. Okt 2014, 16:31
du wirst mit beiden zufrieden sein!
Lars_1968
Inventar
#23 erstellt: 28. Okt 2014, 16:34
........Und Du hast eine PN
ironman32
Inventar
#24 erstellt: 28. Okt 2014, 18:39
Hier hat einer fast genau die gleichen Fragen wie du.
KLICK Link
mawi022
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Okt 2014, 21:54
Vielen Dank für Eure Geduld, ich werde mir noch einmal alles genau durchlesen und schauen.
PureMusik
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Nov 2014, 23:56
Nabend

ich habe beide bei mir zu Hause gehabt , angeschlossen an Canton´s Ergo`s , 5.1 eingestellt , Subwoofer ausgelassen , und Klanglich beide mit den gleichen CD´s , DvD`s und Bluray DvD`s in verschiedenen Klangmodies angehört . Temperatur : Onkyo 42 Grad, Denon 39 Grad , Im Stereo Modus klingt der Denon weicher und angenehmer , der Onkyo bringt die Musik strammer aber die abbildung der Instrument sind präziser. Im DD Modus tun sich beide nichts , aber im DTS HD zeigt der Onkyo , was er kann . Die Geräuschkulisse aller Ls gibt einem mehr das Gefühl , das man mitten drin sitzt , Effekte sind genauer , klarer getrennt und passender zum Bild in der Ortung , als das der Denon kann . Man schaue sich mal die Oberseite der Geräte mit Blick durch die Schlitze , da kann einem beim Denon Bange werden , nackte Trafo`s , Verkabelung auch nicht das Gelbe vom Ei .
Ich war selbst überrascht , das der Onkyo so aufspielt , denn ich war bis zum Kauf der beiden " Nur " Denon Fan , da aber mein 16 Jahre alter Denon AVC A1 technisch nicht mehr mit dem heutigen Standard mithält , klanglich aber immer noch on Top ist und zumindest im Stereo Betrieb die beiden Neuen an die Wand spielt , gezwungen ( ) , mir für den BD Betrieb , Full HD TV und , und, und was neues zu kaufen.
Fazit : Der Onkyo 636 steht nun im WZ und der Denon 1100W bekommt mein Sohn ( natürlich gegen Cash ) .

Gruß Lothar
mawi022
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 05. Nov 2014, 07:25
Guten Morgen Lothar,
vielen Dank für Deine Antwort.

Habe mir schon den Denon gekauft mit den Teufel MK40 2 Boxen.
Der Denon ist schon ganz nett, womit ich Kämpfe ist der sehr sehr Starke Bass.
Habe noch nicht heraus gefunden wo man Bass und so separat einstellen kann.
Denn so macht es keine Freude mit dem Bass.

Und noch weiß ich nicht wie man es um gehen kann der Sat Reciver von Technisat nicht über den Denon laufen zu lassen.
ironman32
Inventar
#28 erstellt: 05. Nov 2014, 07:31

mawi022 (Beitrag #27) schrieb:


Und noch weiß ich nicht wie man es um gehen kann der Sat Reciver von Technisat nicht über den Denon laufen zu lassen.


Einfach nicht an den Denon anschließen, sondern gleich an den TV?
mawi022
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Nov 2014, 07:36
Ja das geht aber dann kannst das On Screen Menü nicht mehr nutzen um Einstellungen zu machen.
Und da das App von Denen doch sehr beschränkt ist, braucht man das on Screen Menü.

Möchte nur nicht immer den Denon anmachen zum TV sehen.
ironman32
Inventar
#30 erstellt: 05. Nov 2014, 08:43
Klick Link

Unsere aktuellen A/V-Receiver verfügen über eine HDMI-Steuerfunktion (CEC), mit der Sie u.a. auch HDMI-Signale im Standby-Betrieb durchschleifen können.

Und was musste denn ständig einstellen?


[Beitrag von ironman32 am 05. Nov 2014, 08:44 bearbeitet]
mawi022
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Nov 2014, 10:16
Vielen Dank für den Link.

Werde das mal testen und schauen ob das klappt.

Nun muss noch eine Lösung für den Dollen Bass her.

Das einstellen bezieht sich derzeit auf dem Bass und so, da ich eine Lösung halt für das Problem suche.
Daher stelle ich viel ein sofern möglich.

Hätte ich mit dem Onkyo doch die besser Wahl getroffen was den Bass angeht.
tss
Inventar
#32 erstellt: 05. Nov 2014, 13:48
klick mich << hast du das gelesen?

der technisat hat hinten digitale ton ausgänge, diese könntest du mit dem avr verbinden und via hdmi vom technisat zum tv gehen. der sinn erschliesst sich mir jedoch nicht.


ab und an hilft auch die bedienungsanleitung.
mawi022
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Nov 2014, 14:38
Danke für den Tipp.
Der sinn ist ganz einfach derzeit läuft alles über den Reciver auch der TV sprich TV sehen reciver an um über die Boxen den Ton zu hören.
Nicht gewollt ist aber den Ton über die Boxen kommt, sondern vom TV.
Derzeit ist der Bass einfach zu schwer.
ironman32
Inventar
#34 erstellt: 05. Nov 2014, 14:59
Hat denn dein TV so schelchte Boxen, dass man den Ton über die Anlage hören muss?
tss
Inventar
#35 erstellt: 05. Nov 2014, 16:20

mawi022 (Beitrag #33) schrieb:

Derzeit ist der Bass einfach zu schwer. :cut


entweder hast du beim einmessen geschludert oder dein avr oder sub haben einen weg.
am volumeregler des subs hast du nach der einmessung nicht zufällig auch noch rumgedreht oder ihn bei der einmessung auf max stehen gehabt?
dawn
Inventar
#36 erstellt: 05. Nov 2014, 16:54
Das kann auch ganz einfach an der Aufstellung liegen. Die Teufel Ultima 40 sind halt schon von Haus aus recht basslastig, wenn man die dann noch direkt an die Wand oder gar in die Raumecke stellt, ist es kein Wunder, dass es nur noch dröhnt. Das kann dann auch kein EQ der Welt mehr beheben.

Rück sie mal 1 Meter von allen Wänden/Möbeln ab und miss dann nochmal neu ein.

Nicht der AVR ist Dein Problem, es sieht eher so aus, dass die Ultima 40 für deinen Raum doch nicht die richtige Wahl waren. Wie groß ist der Raum eigentlich? Wie weit ist der Abstand zwischen den beiden Lautsprechern und wie weit sitzt Du entfernt. Sitzt Du im Stereo-Dreieck? Eine Skizze und/oder Foto wäre gut.

@tss: Wo steht was von Subwoofer? So wie ich das lese sind nur die beiden Ultima 40 angeschlossen und spielen fullrange.
tss
Inventar
#37 erstellt: 06. Nov 2014, 10:08
jepp, du hast recht. ich kam nicht auf die idee, dass die front-ls so dermassen viel bass haben könnten.
mawi022
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 07. Nov 2014, 09:58
So habe die Einmessung neu gemacht, nun ist es wesentlich weniger Bass, teils zu wenig ;-).
Werde noch eine Einmessung machen.

Was mir aber defentiv fehlt oder ich es nicht finde sind die Einstellungen über das Denon App.
Da sieht zumindest das App von Onkyo im App Store besser aus:
https://itunes.apple.com/de/app/onkyo-remote-2/id475639098?mt=8

Gibt es das auch bei dem Denon irgendwo, finde das man oft die Einstellungen pro Lied anpassen muss, wenn es per NAS gestreamt wird.

Was noch noch so aufgefallen ist, das der Ton nicht so klar ist wie bei meinen "alten" Stereo Verstärker :-(

Danke für Tipps.
dharkkum
Inventar
#39 erstellt: 07. Nov 2014, 10:10

mawi022 (Beitrag #38) schrieb:
So habe die Einmessung neu gemacht, nun ist es wesentlich weniger Bass, teils zu wenig ;-).


Gewöhn dich erst mal dran.

Richtiger Bass kommt einem erst zu wenig vor wenn man Dröhnbass gewohnt ist.
mawi022
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 07. Nov 2014, 17:53
Danke Euch erstmal.
Werde den noch einmal einmessen und dann noch mal schauen ob es anders wird.

Danke euch trotzdem für die Hilfe.
Wenn ich jetzt weniger Bass habe dann müsste man zur Not eine Sub nehmen richtig?

Kennt jemand ein App wie bei onkyo nur für denon?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AVR-X1100W oder CD-Receiver oder ?
Adrian1104 am 05.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  18 Beiträge
Vergleich Denon AVR-2113 und Onkyo TX-NR616
Neodym66 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.11.2012  –  6 Beiträge
Yamaha vs. Onkyo vs. Denon
victhor am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  8 Beiträge
Welchen LS würdet ihr nehmen ???
ZweiKanal-Fetischist am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  60 Beiträge
Onkyo TX SR 600E oder Denon AVR 1804 ???
Tomac7 am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  7 Beiträge
Onkyo TX-8522 oder Yamaha RX-797
Konic am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  3 Beiträge
denon avr x1100w empfehlenswert?
TimGun am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2015  –  23 Beiträge
Onkyo TX-NR636: Lohnt sich zusätzlicher Stereo-Verstärker?
wermuth am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  6 Beiträge
Welchen würde Ihr nehmen?
boulevard100 am 28.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  2 Beiträge
Regallautsprecher für Onkyo TX 8050
BertiIrmo am 31.08.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Teufel
  • Denon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedUnke_54
  • Gesamtzahl an Themen1.345.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.721