Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche günstige 3 wege Stereo Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
#Guardian
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Nov 2014, 10:07
Hallo leute

ich suche stereo lautsprecher für kleines Geld.
Es sind meine ersten und ich bin nicht sehr anspruchsvoll.
Aber erstmal der Fragebogen.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
ca 300€

-Wie groß ist der Raum?
20m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Links und Rechts direkt neben den TV
Skizze würde nicht viel Sinn machen, weil ich bald umziehen werde

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Vorzugsweise Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Egal

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Noch keiner vorhanden

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
TV und Musik

-Wie laut soll es werden?
Gute Frage. Im extremfall denke ich nicht lauter als 90 db

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So tief, dass sich die "Bwwaaahhhs" noch richtig bassig anhören
Also sowas hier wie ganz am anfang: https://www.youtube.com/watch?v=oIBtePb-dGY#t=16

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Nein, garnicht. Sollten aber schwarz sein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube es waren die Magnat vector 207.
Die haben mir eigentlich richtig gut gefallen. Bass und höhen waren für mich völlig ausreichend!

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
91607 +100km
War schon in MM und Saturn
haben hier auch einen Euronics und Expert in der Nähe.
Internet bestellung wird aber sowieso bevorzugt!

jetzt habe ich diese hier gesehen:

http://www.conrad.de...=1967171626324185088

Da kosten 2 stück 200€.
Taugen die denn überhaupt was?

Vielen Dank für Empfehlungen


[Beitrag von #Guardian am 11. Nov 2014, 10:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 11. Nov 2014, 10:35

#Guardian (Beitrag #1) schrieb:

Skizze würde nicht viel Sinn machen, weil ich bald umziehen werde

Dann macht mMn die Anfrage nicht viel Sinn, denn die Lautsprecher müssen neben dem persönlichen Geschmack vor allem zum Raum und den Aufstellungsmöglichkeiten passen.

Wenn du umgezogen bist und ein Foto vom Zimmer posten kannst ist eine vernünftige Beratung wesentlich einfacher.

LG
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 11. Nov 2014, 10:43
genau.
hier kannst du dich informieren worauf es ankommt, einfach große boxen an die wand stellen klappt selten.
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2014, 10:48
Warum stand-LS und warum drei Wege?
Wieviel Budget planst du denn für den Verstärker und was soll dann an ihn angeschlossen werden?
#Guardian
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 11. Nov 2014, 10:58
Gibt es denn in meinem Preisbereich überhaupt unterschiede, die sich dahingehend bemerkbar machen würden?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Nov 2014, 11:01
es gibt immer unterschiede, in der preis klasse klingen viele 2-wege kompakte manchmal besser.
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 11. Nov 2014, 11:15
Hallo,


Gibt es denn in meinem Preisbereich überhaupt unterschiede, die sich dahingehend bemerkbar machen würden?


der Preisbereich hat mit dem individuellen Klangergebnis, Musikgenuss und gutem Klang so gut wie nichts zu tun.

Raumakustik, Lautsprecherpositionierung + Hörplatzposition sind das A+O für gutes Hören. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, ist guter Klang sicher, wenn man nicht zu wirklich schlechten/unpassenden Lautsprechern greift.

Es gibt schon ab etwa 60 Euro Paarpreis gute Lautsprecher. Mehr als etwa 300 Euro muss man - nach meiner Meinung - für gute Lautsprecher nicht ausgeben, um richtig gut Musik hören zu können.

Für mehr Geld bekommt man zumeist Dinge die mit dem Klang gar nichts zu tun haben. Viel Werbung, teure Produktion, teures Marketing, teuren Vertrieb, hohe Gewinnspannen, teure Materialien, teure Optik, teure Haptik, teures Design, teures Image usw.

Abseits solcher für den Klang irrelevanten Faktoren, bekommt man für mehr Geld ggf. auch mehr Auflösung, mehr Tiefton und mehr maximalen Schalldruck. Wobei diese Faktoren nicht unbedingt gefallen und den Musikgenuss fördern müssen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Nov 2014, 11:32 bearbeitet]
anakyra
Inventar
#8 erstellt: 11. Nov 2014, 11:21
Also ich würde, wenn der Umzug nicht mehr allzu lange entfernt ist, warten. Was nützen Dir jetzt Stand-LS, die Du dann evtl. gar nicht mehr stellen kannst.
Desweiteren reichen in der Preisklasse 2 oder 2.5-Wege LS meist aus. Ein guter 2 Weger ist einem schlechten 3 Weger eindeutig überlegen

Die Vector sind in der Preisklasse übrigens meine persönlichen Favoriten.
#Guardian
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Nov 2014, 11:26
wovor ich bei den Kompakten angst habe, ist dass sie keinen Bass bringen.
Einen Sub zu kaufen wollte ich mir daher erstmal ersparen.

Aber wenn ihr alle sagt, dass ich noch warten, soll, wird das wohl schon sinn machen.

habe mir auch mal den Link von Soulbasta angesehen. Ich gehe mal davon aus, dass die neue Wohnung schon passend eingerichtet wird, dass die Rahmenbedingungen gegeben sind!

@ Tywin

das klingt doch schonmal gut
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 11. Nov 2014, 11:28
Ich halte die Magnat Vector auch für gute Lautsprecher, ganz unabhängig vom Preis. Als besser empfinde ich die Heco Music Style, Heco Aleva. Ein oder zwei Schippen Hörspaß drauf legen die JBL Studio 2x0 und insbesondere die Dynavoice Definition.


[Beitrag von Tywin am 11. Nov 2014, 11:53 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 11. Nov 2014, 11:44

#Guardian (Beitrag #9) schrieb:
wovor ich bei den Kompakten angst habe, ist dass sie keinen Bass bringen.


ein donner machen sie nicht aber um damit musik zu hören und so gut wie nichts zu vermissen was die musik verlangt, geht es ziemlich gut.
http://www.lite-magazin.de/2014/04/test-jbl-studio-230/
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 11. Nov 2014, 11:57
Hier mein Bericht zur JBL Studio 230:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2209.html

Zur Dynavoice Definition DM-6:

http://www.hifi-foru...ead=31636&postID=2#2

Zu Heco Music Style 200:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2146.html
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 11. Nov 2014, 20:58
http://www.conrad.de...=1967171626324185088

Die sind übrigends weniger zu empfehlen. Sehe Du hast deine frühere Post ergänzt, mit diesem Link?
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 11. Nov 2014, 23:12
Jau, die Magnat Monitor Supreme sind keine Lautsprecher die ich irgendjemand empfehlen würde.
#Guardian
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 12. Nov 2014, 07:39
Ne, die waren schon von anfang an drin

Dann werde ich von denen absehen und vielleicht doch die Vector 207 oder die Heco Aleva 400 TC nehmen!
Aber die Finale Entscheidung erst nach dem Umzug
#Guardian
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 12. Nov 2014, 14:25
Sorry für Doppelposting,

sollten es Lautsprecher wie die Vector 207 werden, kann man dann bedenkenlos zu einem dieser AVR greifen?

Pioneer VSX-527
Onkyo TX-NR525
Denon AVR-X1000

Hier ist mir Netzwerk wichtig (spotify wäre auch nicht schlecht, beim Pio hab ich hier aber nichts gefunden)
Zuspieler wären dann PS3, PC mit Crative X-Fi Titanium, Smartphone mittels streaming und ein Edision Argus receiver
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 12. Nov 2014, 14:47
Ja.
anakyra
Inventar
#18 erstellt: 12. Nov 2014, 14:48
Ich würde den Denon nehmen, der hat das beste Einmesssystem. Im Rest unterschieden sie sich nicht dramatisch.
#Guardian
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 12. Nov 2014, 15:28
Ok, mit dem Denon hab ich auch am meisten geliebäugelt!

Ich denke das wird auch kein Thema sein, wenn man später mal noch einen Sub dazukaufen will, oder?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 12. Nov 2014, 15:30
nein.
#Guardian
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 12. Nov 2014, 15:39
Ok, danke!
golf2
Inventar
#22 erstellt: 12. Nov 2014, 15:45
Indiana Line 3-Wege Standlautsprecher Tesi 560.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gute u. günstige Stereo Standlautsprecher
jubbel3 am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  40 Beiträge
günstige Standlautsprecher oder Dynaudio/Dali
td1779 am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  79 Beiträge
Suche 2,5 bis 3-Wege Standlautsprecher (Stereo) für meine Bedürfnisse! [bebildert!]
alex030 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  32 Beiträge
Suche 3-Wege Standlautsprecher für Elektro/Techno
Hag2bard am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  4 Beiträge
Günstige Standlautsprecher
-Felix am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  10 Beiträge
Welche sind die besten 3-Wege Standlautsprecher bis zu 500,00??
Chris_Breezy am 09.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.03.2013  –  15 Beiträge
Suche günstige Standlautsprecher
strobo am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  10 Beiträge
suche gute günstige Standlautsprecher
speedlink123 am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  38 Beiträge
Suche günstige Verstärker & Standlautsprecher
Gregsen am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  3 Beiträge
3 Wege Standlautsprecher an AVR anschließen!
TMRbmwB10 am 16.08.2008  –  Letzte Antwort am 21.08.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Magnat
  • JBL
  • Heco
  • Indianaline
  • Pioneer
  • Edision

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedHelgeK42
  • Gesamtzahl an Themen1.344.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.654.808