Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


12qm² Raum 2.0 Lautsprecher 300€ // Receiver 300€

+A -A
Autor
Beitrag
raffelor-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Nov 2014, 01:03
Moin,

Alsooo

Muss in ein kleines Kämmerlein ziehen aber Hamburg und günstig UND allein wohoo.
Das heisst abrüsten

Momentaner Audio Kram in meinem Besitz:
Receiver: Braun A1(nicht mehr ganz so frisch) // ab Weihnachten Teac A-H500
LS: IQ Gent M // Arcus AS5 // Arcus AS3 // Canton Quinto 510(Top in Schuss)
BDP: Pioneer BDP-170
Nutzen 50/50 Film/Musik

Hier der Raum:
Hifi-Träumchen

Da ich keinen Desktop-Pc mehr haben werde entfällt die SONAR Essence STX vom Pc
und ich hätte gerne Spotify an dem neuem Receiver.
Es sei denn man kann das irgendwie anders lösen und ich kann die alten verstärker benutzen.

Boxen müssen halt recht Wandnah stehen neben dem TV an der Tür
Gibt es da eine Halterung//Ständer die da mehr Spielraum zulässt?

Die Receiver die da in Betracht kommen dat übliche halt: Denon x1000 ; Pioneer vsx-528 bzw 529(wo is da eigtl der Unterschied?)

Lautsprecher: Jaaa nu bisschen Bass sollte schon sein!
JBL Studio 230 fallen ja leider raus wegen Wandnähe, Dali Zensor 1 hatte ich schonmal fand ich aber etwas nüchtern.
Was währe mit den Cantöner + sw ?? Oder kann das mit aktuellen ~300€ Boxen nicht mithalten.

Bin für jeden Tipp um das Zimmer umzugestalten offen..
Gleich wird erstmal gestrichen
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2014, 11:29
Habe selbst Erfahrungen mit einem ca. 12m²-Raum und habe die letzten Jahre alle möglichen Varianten ausprobiert. So wie Du dein Zimmer im Moment eingerichtet hast und die Boxen wandnah( und die eine dazu noch im Eck) stehen hast, würde ich dir empfehlen deine Canton (obwohl ich die nicht kenne) zu nehmen und einen Subwoofer wie den Canton AS85.2 SC dazuzukaufen. Damit wirst Du am wenigsten Probleme haben einen guten und ausgewogenen Klang ohne Dröhnen zu erreichen, wenn Du es mit der Lautstärke nicht übertreibst und zudem noch den Sub dezent einstellst. Alternativ kannst Du nach gebrauchten ELAC BS 52 oder BS 52.2 Ausschau halten. Die 52.2 betreibe ich gerade vorrübergehend in einem 12,5m²-Raum mit einem Canton AS85.2 SC. Klingt in meinen Ohren hervorragend. Die Kombi zieht aber nach unserem Umzug ins Wohnzimmer unserer neuen Wohnung mit um (ca. 25m²), da wir dort dann Standlautsprecher und bassstarke Regallautsprecher wegen dem vorhandenen Wohnzimmerschrank nicht vernünftig stellen können und dann meine ELAC Edition One erst mal eingemottet werden müssen. Ohne Subwoofer würde ich die BS 52 und die BS 52.2 nicht empfehlen, da dann untenrum wirklich zu viel fehlt und es irgendwie etwas "kahl" klingt.
Altefrau
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Nov 2014, 15:19
Bei 12qm würde ich definitiv Aktivboxen nehmen...
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2014, 16:17
Hallo,

du hast doch ein gutes Equipment.

Wenn dein Braun Amp noch funktioniert, gibt es eigentlich keinen Grund zum Tauschen. Auch würde ich den lieber überholen lassen als mir eine Plastekiste von AVR ins Zimmer zu stellen. Als Lautsprecher würde ich, bevor ich neue LS ins Visier nehme, im neuen Raum zunächst die guten alten Quintos testen.

In Sachen Spotify sprich Internetradio würde ich mir die Frage stellen, ob das eine Notwendigkeit oder nur ein "nice to have" darstellt. Also die eigenen Hörgewohnheiten in Sachen Radio abfragen. Bist Du Radiofreak und gehst international auf Sendersuche oder bist Du ein ausländischer Mitbürger der einen Sender aus der alten Heimat hören will? Wenn nicht, wirst Du wie die meisten nur einen regionalen Sender oder Spezialsender wie Klassikradio o.ä. hören. Dazu braucht es aber nicht wirklich Internetradio. Das Kabelnetz in HH bietet 27 Sender aller Genres und die Empfangslage via Antenne ist meist sehr gut. Dafür reicht ein gebrauchter UKW/Kabel Tuner den man in der Bucht schon für 30-50 Euro nachgeworfen bekommt ........

Wenn du dem "nice to have" aber nachgeben möchtest, brauchst Du dir keinen AVR zu kaufen, sondern kannst deine Anlage auch mit einem Netzwerkplayer wie dem Pioneer N30 oder N50 ergänzen.

Also ich würde das alte Equipment erst mal behalten, im neuen Raum testen und dann ggf. sinnvoll ergänzen.


Da ich keinen Desktop-Pc mehr haben werde


Alternativ wäre über die Anschaffung eines neuen Rechners nachzudenken der via LAN dann mit dem BR-Player kommunizieren kann. Muss ja kein neuer sein . Dafür gibt es in HH z.B.: folgenden Laden http://www.elbe-digital.de/

Gruß
Bärchen
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 16. Nov 2014, 17:14
Hallo,


Wenn du dem "nice to have" aber nachgeben möchtest, brauchst Du dir keinen AVR zu kaufen, sondern kannst deine Anlage auch mit einem Netzwerkplayer wie dem Pioneer N30 oder N50 ergänzen.


für das Geld gibt es aber schon ein neues Laptop, was alles und viel mehr kann als so ein Netzwerkplayer.

VG Tywin
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2014, 18:00
Mag sein, den Hinweis auf einen neuen Rechner als Alternative hatte ich ja schon gegeben. Ein Netzwerkplayer wie der N50 kann, abgesehen vom Einmessen der Lautsprecher, alles was man zur Stereowiedergabe von digitalen Musikdateien und Internetradio ohne Rechner braucht. Und ich sehe so ein Teil als Beitrag gegen den Wegwerfwahn. Einen Braun A1 zu entsorgen wäre absoluter Frevel und ein Netzwerkplayer wäre neben einem neuen Rechner imho eine sinnvolle Ergänzung.

Für das Einmessen der Lautsprecher gibt es bekanntlich auch bessere Systeme als die in AVRs. Diese können beim Braun A1 zwischen Vor und Endstufe eingeschliffen werden......


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 16. Nov 2014, 18:11 bearbeitet]
raffelor-
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Nov 2014, 19:04
Alles klar!

Also nach passendem Sub für die Quintos suchen.

Den Braun A1 überarbeiten. Sehr gerne nur wo zu annhembaren Preis? Der letzte den ich gesehen habe war um die 450€ .....
Grade weil du sagst ich kann da was zum einmessen dranhängen, hört sich das toll an.

Der Netzwerkplayer ist sehr Interessant, weil ich die Spotify Funktion wirklich gerne nutzen würde. Aber fürs gebotene, finde ich, viel zu teuer.
Darüberhinaus habe ich ein aktuelles Notebook. Nur wie verbinde ich das günstig Drahtlos mit den Boxen?
Einen HTPC wollte ich mir nur ungerne ins Zimmer stellen, aber den zusammenzubauen is kein Problem. Sehe nur den Nutzen nicht.

Am liebsten währe mir natürlich eine Spotify-Steuerung übers Handy.
Aber wenn das heisst 300€ zu investieren kann ich auch drauf verzichten.

Dann suche ich mal nach einem Braun-Schrauber und einem Canton AS85.2 SC (Noch andere Optionen?)

lg
Raffi
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 16. Nov 2014, 21:38

Darüberhinaus habe ich ein aktuelles Notebook


Nur wie verbinde ich das günstig Drahtlos mit den Boxen?


Dein BR-Player kann Wifi dein Laptop auch? Wenn ja, sollte das normal schon klappen. Aber was hast Du gegen eine LAN Verbindung zwischen BR-Player und Laptop? Die ist meist stabiler.

http://www.pioneer.eu/de/products/45/64/222/BDP-170-K/page.html

Für die Überarbeitung des braun frage mal hier im Forum in der Reparaturabteilung.


Also nach passendem Sub für die Quintos suchen.


Wie gesagt erst mal im neuen Raum testen. Die Quintos auf 12 qm in Wandnähe aufgestellt dürften schon reichlich Bass haben....
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 16. Nov 2014, 22:41
"Stream What You Hear" ist eine virtuelle Soundkarte für deinen Rechner und streamt alles was aus deine LapTopLautsprechern kommt auf irgendein DLNA Gerät. z.B. auf ein Smartphone (DVD/BD-Player, Multimediaplayer, DLNA-Empfänger ...) welches Du an deinem Braun A1 als DLNA.Renderer (Empfänger/Client) anschließen kannst.
Altefrau
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Nov 2014, 00:19
Wieso nimmst Du nicht so einen Bluetooth-Audio-Adapter? Ich habe mir eben diesen hier heraus gesucht, kostet rund 50 EUR:

"Philips AEA2700/12 Multipair-Empfänger (Bluetooth 3.0, NFC, aptX, mit 3,5mm Klinke) silber"
http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF

Mit Adapterkabel von Miniklinke auf whatever anschließen und vom Handy Spotify streamen?


[Beitrag von Altefrau am 17. Nov 2014, 00:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 System bis 300?
manifreak am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  14 Beiträge
2.0 oder 2.1 für 300? - Kaufberatung
unwissender.bengel am 30.07.2013  –  Letzte Antwort am 31.07.2013  –  6 Beiträge
2.0/2.1 System für 300-400? gesucht
-Magu- am 31.05.2015  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  16 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für 300?
stepe1991 am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 10.04.2014  –  4 Beiträge
Suche Receiver + Lautsprecher + CD-Player (max. 300?)
xinilap am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  16 Beiträge
300 ? 2.0 System gesucht, Nahfelder!
-ice-man- am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  17 Beiträge
Suche starkes 2.0 System für max 300 Euro
SchoteRoy am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 11.02.2012  –  8 Beiträge
2.0 Neustart
Aktioncooking am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  18 Beiträge
Suche Anlage für Einzimmerwohnung - 12qm - wandnah - ca. 300? gerne bebraucht
MarkusSö_ am 29.09.2016  –  Letzte Antwort am 30.09.2016  –  6 Beiträge
(Stand-)Lautsprecher bis 500? (Paar) + Verstärker/AV-Receiver bis 300?
BeQuiet! am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • JBL
  • Elac
  • Pioneer
  • Acer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.119