Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher und Verstärker für schall-isolierten Raum/Heimdisco

+A -A
Autor
Beitrag
dephyyar
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2015, 12:29
Hallo,
bin neu hier. Habe auch schon die Suche bemüht aber ich habe eine etwas spezielle Anfrage. In meiner Wohnung ist ein stark schall-gedämmter Raum (ca. 4 x 7,5 m), Decke und zwei Wände sind mit Noppenschaumstoff verkleidet, der Rest mit ich sage jetzt mal dickerem Teppich. Ganz früher hat hier ein HiFi Händler seine Lautsprecher vorgeführt, danach war das mal ein semi-professionelles Aufnahmestudio, jetzt ist es meine Heimdisko. Soll dementsprechend auch schon etwas lauter werden können.
Für den Raum bin ich auf der Suche, nach Lautsprechern und Verstärker. Nach meiner bisherigen Recherche sind meine Vorstellungen zwei Standlautsprecher plus Verstärker und ausgeben wollte ich so 500 - 1000 €.
Meine Fragen:
- macht meine Preisvorstellung Sinn?
- was würdet ihr empfehlen?
- ich werde hier nicht ewig wohnen, die Lautsprecher sollten vielleicht nicht so speziell sein, dass sie später in einem "normalen" Raum keinen Sinn machen. (Ich weiß z. B. nicht, ob es eventuell spezielle Proberaum-Lautsprecher gibt)

Vielen Dank schon mal und wenn ich wichtige Infos vergessen habe, sagt bitte Bescheid.

Gruß
Christoph

Nachtrag:
Was haltet ihr von Teufel Ultima 40 Mk2
link
bzw. Magnat Vector 207?
link


[Beitrag von dephyyar am 13. Jan 2015, 13:01 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jan 2015, 16:26
was für abspielgeräte wirst du nutzen?
kannst du bilder von dem raum zeigen? zu sehr gedämmt ist auch nicht gut, aktive monitore könnten vielleicht gute ergebnisse liefern.
Talley
Stammgast
#3 erstellt: 13. Jan 2015, 16:49
Ich persönlich halte von der Magnat gar nichts. Die teufel kenne ich nicht, aber allgemein ist meine Meinung zu Teufel auch nicht so besonders hoch angesiedelt.
Wenn du Qualität haben möchtest, dann rate ich dir zuerst einmal zu Gebrauchtware. Da bekommst du weit mehr für dein Budget. Ist das eine Option für dich?
dephyyar
Neuling
#4 erstellt: 13. Jan 2015, 18:44
Danke schonmal für die Hilfe.
@Soulbasta
Abspielgeräte wird meist auf Laptop hinauslaufen (Dell XPS 15 um genau zu sein, Soundkarte müsste ich nachschauen, falls die relevant ist).
P1130001P1130002
Hier sind Bilder aus zwei gegenüberliegenden Ecken im Raum. Die Matratzen bitte wegdenken. Falls man es nicht erkennt, die Regale sind ebenfalls mit dickem Teppich verkleidet, unter der abgehängten Decke (Stoff) ist ebenfalls Noppenschaumstoff.
Wären aktive Monitore nicht schon sehr speziell, hinsichtlich meines Hinweis die Lautsprecher evtl. auch mal andersweitig zu nutzen?
@Talley
Gegen gebrauchtes hab ich nix einzuwenden.

Ein Bekannter hat noch die Marke Nubert in den Raum geworfen. Gibt es dazu Meinungen?

Danke
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Jan 2015, 19:21
oh je bisschen zu flauschig.

wenn nur der laptop vorwiegend genutzt wird würde ich dir aktive boxen empfehlen und sich den verstärker sparen.
frei auf ständern aufgestellt mit super PLV wären die
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_308.htm

von nubert würde ich auch nur die aktiven testen.
http://www.nubert.de/nupro-a-200/p1362/?category=218


dephyyar (Beitrag #4) schrieb:

Wären aktive Monitore nicht schon sehr speziell, hinsichtlich meines Hinweis die Lautsprecher evtl. auch mal andersweitig zu nutzen?


die kannst du auch wo anders nutzen, was spricht dagegen?


[Beitrag von Soulbasta am 13. Jan 2015, 19:23 bearbeitet]
dephyyar
Neuling
#6 erstellt: 13. Jan 2015, 22:27
Sorry aber Aktiv-Boxen sind für mich totales Neuland.
Jetzt wo ich mir dieses NuPro Päckle angesehen habe, mit dem WLAN Teil, finde ich das aber sehr interessant. Da ich ja eh keinen vernünftigen Versärker habe. Vor allem weil ich mir gut vorstellen kann, dass ich mal die Boxen in anderen Zimmern verwenden kann, so als zusätzliche. Bzw. ich wäre generell flexibler.
Aber wie kann ich mir das vorstellen, das sind vollaktive Lautsprecher (die JBL auch?). Das heißt ich brauche keine weiteren Komponenten wie Vorverstärker? Und Kabel sind Klinke oder Cinch und ich brauche dann Y Adapter an der Quelle für mehrere Boxen?
Danke schonmal
Und wegen dem flauschig, ist vielleicht nicht optimal, aber der Raum war einfach so da, also einem geschenkten Gaul... du weißt schon Dämmtechnisch werde ich mich da nicht weiter austoben, so oft gibts auch keine Parties hier.


[Beitrag von dephyyar am 13. Jan 2015, 22:28 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2015, 22:59
Hallo Christoph,

für HiFi finde ich die Magnat Vector einen schönen Einstieg zu einem guten Preis. Brauchbare Raumakustik und eine ordentliche freie Positionierung von Hörplatz und Lautsprechern vorausgesetzt, klingen die Magnat Vector recht neutral mit einem Hauch Wärme.

Die Ultima 40 finde ich preiswert, sie gefallen mir z.B. besser als die Canton GLE oder die Lautsprecher von Klipsch im unteren Preissegment.

Die Vector ziehe ich aber allen diesen Lautsprechern und z.B. auch den Dali Zensor Standlautsprechern vor. Auch würde ich z.B. die JBL Studio 270 den Vector 207 klanglich für HiFi vorziehen, welche man für einen ähnlichen Preis bekommen kann.

Für Party und BumBum sind die Vector aber die falschen Lautsprecher. Insbesondere in einem stark gedämmten Raum. Da ist evt. die Ultima oder eine aktuelle Magnat Quantum die bessere Wahl.

Auch die bereits genannten aktiven Lautsprecher könnte man ausprobieren, ob es allerdings solche gut klingenden HiFi-Lautsprecher sein sollten? Der Einsatzzweck schreit nach eher deftig klingenden Lautsprechern, mit denen ich mich gar nicht auskenne.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 15. Jan 2015, 21:47 bearbeitet]
dephyyar
Neuling
#8 erstellt: 14. Jan 2015, 21:31
Danke für die Info,
ich hab jetzt noch ein paar Mal hin und her überlegt. Das Ding ist, es gibt in unserer Wohnung (ne Art Loft) einen großen Wohn-/Essraum/Küche mit guten 100 m². Der ist im Moment auch nur mit zwei No Name Boxen beschallt. Und dort wird auch deutlich öfter Musik gehört. Also wenn macht es wohl eher Sinn dort aufzurüsten, mit Hinblick darauf, dass ich bei einer Feier Lautsprecher in die Heimdisko rüberstelle. Der Wohnraum ist nahezu quadratisch, mit einer Säule in der Mitte. So ca 10 m x 10 m. Das heißt eigentlich suche ich die Eierlegende Wollmilchsau, was die Sache bestimmt noch einfacher macht...
Lautsprecherpositionierung wäre eh ne ziemliche Herausforderung, weil es keine bevorzugte Hörposition gibt. Im Wohnbereich stehen drei Sofas mehr oder weniger im Kreis verteilt auf ca. 16 m², auf der anderen Seite steht in der Raummitte der Küchenblock freistehend. An den beiden Orten wird sich am meisten aufgehalten.
Muss mir das erstmal noich durch den Kopf gehen lassen.
Danke für die Hilfe und falls wer noch Tipps hat, gerne her damit.
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 14. Jan 2015, 22:40
Das hört sich irgendwie nach den Duevel Planets an. Link dazu
Für Partys sind die aber nicht geeignet und für den Raum eigentlich zu "Klein", wenn´s mal krachen soll.
Für die 16 qm der Sofas aber absolut ausreichend

Den aktuellen Preis hab ich auf die schnelle auch nicht gefunden.
Das wissen aber sicherlich andere hier.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 15. Jan 2015, 07:58
Die Duevel Planets sollten für etwa 700 Euro Paarpreis erhältlich sein. Händler, siehe Händlerverzeichnis des Herstellers/Importeurs.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 15. Jan 2015, 21:28
Moin,

ja , die duevel sind aufgrund der Raumdämmung keine schlechte Idee,
leider absolut nichts für Partys wie schon angemerkt,
und auch nichts für den 100qm Raum.

Etwas Knalliges wären hier die Dynavox Impulse.
oder die Newtronics Temperance mit den zusätzlichen Hochtönern auf der Rückseite.

Falls zu wenig Hochton ankommt,
was mich bei der Dämmung nicht wundern würde,
man kann auch noch sogenannte Supertweeter separat einsetzen um hier etwas nachzuhelfen,
http://www.google.de...H4BQ&ved=0CCYQ9QEwAA

oder ne ganz andere Möglichkeit,
4 Kompaktlautsprecher mit zuschaltbarer Dipolfunktion an einem AVR plus Subwoofer in "AllChannelStereo",
wenn es mehr um Beschallung geht,
und nicht um das kompromisslose Hören im Stereodreieck.

Gruß
dephyyar
Neuling
#12 erstellt: 17. Jan 2015, 18:23
Ja Stereo Dreieck ist im großen Raum wahrscheinlich utopisch.Jetzt habe ich gesehen, dass es die JBL LSR auch in der 305 Variante gibt. Viele Kommentare betonen auch deren breiten Schallwinkel, das kommt mir eigentlich gelegen. Von denen wären auch vier im Budget. Die Lösung gefällt mir im Moment fast am besten.
Ähnlich wären denke ich die, hat da jemand Erfahrung mit?
http://www.thomann.de/de/the_box_pa110a.htm

Wie würde die Verkabelung bei 4 Boxen ausschauen, wenn ich sagen wir mal je eine Box auf 3, 6, 9 und 12 Uhr des Raums stehen hab und die Quelle so bei 1 Uhr ist.
1. Kann ich das Kabel mehr oder weniger einmal im Kreis an der Raumwand entlang legen und jeweils mit nem Y Kabel einen Abzweig für die Boxen machen?
2. Gibt es da irgendwelche max. Kabellängen zu beachten oder muss ich den Kabelquerschnitt berechnen?
3. Was ist besser, Klinke oder XLR? Oder egal?
4. Ist bei einem Y Kabel die Signalrichtung vorgegeben? Weil sonst könnte ich an anderer Stelle der Kette bei Bedarf ein zusätzliches Y Kabel reinmachen wo ich bei bedarf auch ein Quelle ranhängen kann. Oder muss das Signal immer beim Y von "unten" kommen und auf die beiden Arme verteilt werden?
5. Oder solten die vier Boxen besser je in eine Ecke? Würde auch gehen, ist aber mit mehr Aufwand verbunden.

Hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimdisco Lautsprecher Empfehlung
Eru0123 am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  17 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für großen Raum?
-fischer- am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  9 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für PC / Vinyl im kleinen Raum
Cr3yodin am 08.06.2013  –  Letzte Antwort am 10.06.2013  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Fitness Raum
VW-Corrado am 28.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  15 Beiträge
Empfehlung für Lautsprecher u. Verstärker (kleiner Raum)
markko am 21.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  15 Beiträge
Verstärker + Lautsprecher für 1500?
Kenny3333 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für "Musikzimmer"
hubsi336 am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 08.11.2013  –  15 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für Plattenspieler
Romps am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2015  –  10 Beiträge
lautsprecher gesucht für kleinen raum
carlito82 am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher für 24m² Raum und Cambridge Anlage
Trommelchen am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Teufel
  • JBL
  • Nubert
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.557