50m2-Wohn- und Essraum, schlechte Akustik: Standboxen an Netzwerk-Receiver oder Aktiv-WLAN-System?

+A -A
Autor
Beitrag
klaus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Apr 2015, 12:27
Liebe Leute,

ich bin auf der Suche nach einer neuen Lösung für unseren Wohn- und Essraum. Bisher lief meine 17 Jahre alte Onkyo-Anlage mit einem TX-8211 Stereoreceiver, die Musik vom iPad bzw. Spotify über Cinch. Daran hingen zwei Canton Fonum 330 Kompaktlautsprecher.

Musik «höre» ich in der Regel über Kopfhörer, für den Raum suche ich eine angemessene Beschallung: Barjazz, Opernarien, Klavierkonzerte, aber auch Pop, Rock, Hiphop. Aber meist eher im Hintergrund, zum Essen, Lesen, Kochen etc. Soll natürlich trodzem «gut» klingen, auch wenn ich kein HiFi-Experte bin.

Der Raum ist 3,85m hoch, 12 Meter lang und vier Meter breit. Es gibt keinen vorgesehenen idealen Hörplatz auf dem Sofa oder so; wir bewegen uns durch den Raum (Sofa, Kücheninsel, Tisch), und es soll überall gut klingen.

Eine Skizze hänge ich an. Dort sind auch die beiden Auslässe für Lautsprecherkabel markiert (rot) sowie der mögliche Standort für einen Netzwerk-Audio-Receiver (LAN-Buchse, gelb); dort steht aktuell auch noch die alte Anlage. Die Akustik ist aufgrund der räumlichen Gegebenheiten recht schlecht, kann natürlich auch an dem bisherigen Setup liegen.

Die Lautsprecher stehen dort wo die Kabel aus der Wand kommen bzw. wo die Anlage steht fünf bis sechs Meter vom Esstisch entfernt (wo man dann den Coffee Tabel Jazz hören möchte).

Daher nun meine Frage: Was empfehlt ihr für einen solchen Raum (schlechte Akustik, viel Hall, 50m2 groß).
- Dezentrale Aktiv-Lautsprecher, die man z.B. an zwei Stirnseiten des Raums verteilen könnte (Küchentisch auf der einen Seite und Sofa auf der gegenüberliegenden). Also Sonos, Teufel oder so was? Oder lieber einen
- Netzwerk-Audio-Receiver (TV brauchen wir nicht), an den ich zwei etwas größere Passiv-Lautsprecher hänge?


Musik möchte ich künfitg vorrangig streamen, am liebsten über Spotify oder Beats oder was da noch so kommt bzw. auch über Airplay. Das ginge ja mit beiden Varianten. Tape Deck und CD brauche ich nicht mehr.

Bevor ich mich nun also konkret nach Geräten umsehe: Was klingt besser: Aktiv oder passiv?

Das Budget für die Komplettlösung liegt bei bis zu 2000 Euro.

Danke für eure Ratschläge - auch über konkrete Kauftipps freue ich mich natürlich schon!

Gruß aus Kreuzberg

Klaus

Grundriss


[Beitrag von klaus* am 10. Apr 2015, 12:32 bearbeitet]
mw83
Inventar
#2 erstellt: 10. Apr 2015, 12:47
Hallo,
kann mir nicht vorstellen, dass egal wie teuer und toll die Lautsprecher auch sein mögen, in dem Raum was reißen...

1. die Aufstellung ist schlecht
2. kein fester Hörplatz, somit scheidet jeder normale Lautsprecher aus, da er nur in eine Richtung (wenn auch Breite) abstrahlt

somit wirst du eigentlich eine Raumbeschallung und kein Stereo im eigentlichen Sinne benötigen.

probiers mal mit so was, sieht auch noch stylish aus und strahlt in alle Richtungen (Rundstrahler) ab

http://www.duevel.com/home/lautsprecher.shtml

http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/rundstrahler/index.html



dazu ein AVR mit Einmessung/DSP + .(Spotify/Airplay/Vtuner) und mehr würde ich bei dem Raum auch nicht tun


Pioneer VSX-924-K
oder
Denon AVR-X1100W

denke das sollte passen


[Beitrag von mw83 am 10. Apr 2015, 13:18 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Apr 2015, 12:54
ich würde so was ausprobieren, verstärker wird nicht benötigt. airplay renderer dran und fertig.
http://www.justhifi.de/Audio-Pro_LV-3_a6610.html

könnte man für den esstisch mit so einem ergänzen.
http://www.justhifi.de/Audio-Pro_LV-1_a6612.html


[Beitrag von Soulbasta am 10. Apr 2015, 12:57 bearbeitet]
klaus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 10. Apr 2015, 13:11
Vielen Dank für eure Anregungen, von Audio Pro hatte ich noch gar nichts gehört. Scheint ja ein bisschen in die Teufel/Raumfeld-Richtung zu gehen. Muss ich mir mal anschauen.

Die Duevel-Geräte sind rein optisch nicht mein Fall, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Bei den Receivern frage ich mich, ob Video, HDMI, 5.1 wirklich sein müssen. Ich brauche ja nur Stereo, oder?
sealpin
Inventar
#5 erstellt: 10. Apr 2015, 13:20
Wenn Du das Budget aufstocken kannst, wäre B&O sicherlich auch etwas...die haben (designtechnisch) nette Sachen und die BeoLab 15&16 finde ich durchaus pfiffig. Und die BeoLab 12 machen auch einen schlanken Fuß (nur nicht preislich ).
Klang: irrelevant...Raumbeschallung machen die recht ordentlich.

ciao
sealpin
mw83
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2015, 13:22
dann such mal im Internet nach Rundstrahler, damit solltest du in deinem Raum was machen können.
da gibt es sicher auch was anderes oder Bausätze.

was mir an den AudioPro nicht gefällt, sie sind sehr teuer und wirken dabei aber auffallend minderwertig, sehr billiges Plastik oben an den Abdeckungen und Knöpfen...

brauchen tust du es nicht, aber schau mal nach was brauchbaren mit der Ausstattung

- WLAN
- Spotiy
- Airplay
- Vtuner
-Einmessung
und noch die Möglichkeit wenn du bei Rundstrahlern nicht fündig wirst, einfach mehrere Lautsprecher im Raum zu verteilen und damit zu betreiben.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Apr 2015, 13:25
der receiver hat eine raumanpassung die jedoch in deinem fall keinen sinn macht, das sie nur sinnvoll mit einem festen hörplatz funktioniert.
wegen airplay alleine macht es auch keinen sinn, das lässt sich mit 50,- euro bei jedem verstärker oder aktiven boxen nachrüsten.

die audio pro beschallen einen raum besser als konventionelle boxen, das ist das was du suchst. die üblichen boxen werden es nicht bringen, da sie in eine bestimmte richtung strahlen. vier boxen in raum verteilt ergeben ein mischmasch den ich persönlich nicht hören möchte.

du musst auf jeden fall einiges ausprobieren.
mw83
Inventar
#8 erstellt: 10. Apr 2015, 13:28

die audio pro beschallen einen raum besser als konventionelle boxen


ersetze mal den Hersteller mit dem Arbeitsprinzip Rundstrahler, dann schränkt er sich nicht ein und weiß wonach er suchen muss.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Apr 2015, 13:30

mw83 (Beitrag #6) schrieb:


was mir an den AudioPro nicht gefällt, sie sind sehr teuer und wirken dabei aber auffallend minderwertig, sehr billiges Plastik oben an den Abdeckungen und Knöpfen...
.


hast du sie mal live gesehen? das ist leder, nix plastik.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 10. Apr 2015, 13:31

mw83 (Beitrag #8) schrieb:

die audio pro beschallen einen raum besser als konventionelle boxen


ersetze mal den Hersteller mit dem Arbeitsprinzip Rundstrahler, dann schränkt er sich nicht ein und weiß wonach er suchen muss.


das stimmt, die sehen aber fast alle nicht gut aus, ist aber geschmacksache.
klaus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Apr 2015, 13:42
Mit Raumanpassung hatte mir ein lokaler Händler hier mal den Streaming-Client Linn Sneaky DS empfohlen, würde vielleicht reichen? Streamt übers Netzwerk, hat halt kein Airplay, aber auch das kann man ja nachrüsten.

Aber der Hinweis auf die Rundstrahler ist gut. Da muss ich mal weiter recherchieren.

Wenn die nur nicht alle so futuristisch daherkommen würden -- Beolab 12 sehen aus wie schlanke Mülleimer, finde ich. Aber wieder mal: alles Geschmackssache. Ich glaube, ich muss mich von der Vorstellung eines furnierten Standlautsprechers trennen ...

Nochmal zum Klang (der vielleicht wirklich irrelevant ist bei der Akustik): bekommen das nicht auch zwei oder drei Play:5 von Sonos hin? Die sind klein, dezent, gut bedienbar, werden hoffentlich noch lange weiterentwickelt (was die Software angeht), bloß Airplay fehlt ...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Apr 2015, 13:49
vergiss die raumanpassung in deinem fall, das macht nur sinn wenn du einen relativ festen hörplatz hast.
du kannst es mit mehreren sonos play 5 versuchen, mir würde es nicht reichen und günstig ist es auch nicht.
sonos hat eine eigene app, airplay ist nicht zwingend nötig.
mw83
Inventar
#13 erstellt: 10. Apr 2015, 13:49

Linn Sneaky DS

da kannst du mir das Geld auch gleich in die Tasche stecken, was willst du mit so einem überteuertem Teil, wenn der Raum eh schon nichts mit Hifi zu tun hat
jeder AVR kann mehr, ich weiß du denkst an die Endstufen wo brach rumliegen, weil nicht angeschlossen, aber dafür hast du alles enthalten und Streamen geht mit den AVRs ja auch und du kannst dein Handy zum bedienen und navigieren durch die NAS nutzen.

wie Soulbasta sagt, die Raumanpassung bringt nur bei Direktstrahlern und festem Hörplatz was, aber wer sagt, dass es auf ewig so in deinem Wohnzimmer aussieht und man da nicht was umstellen kann.


Nochmal zum Klang (der vielleicht wirklich irrelevant ist bei der Akustik): bekommen das nicht auch zwei oder drei Play:5 von Sonos hin? Die sind klein, dezent, gut bedienbar, werden hoffentlich noch lange weiterentwickelt (was die Software angeht), bloß Airplay fehlt ...


bezweifle ich doch stark...


[Beitrag von mw83 am 10. Apr 2015, 13:51 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 10. Apr 2015, 13:50
klar, zwei Play:5 gehen auch...hatte ich mal in einem größeren Esszimmer (30qm, Bauernhaus, hohe Decken).
Zur Raumbeschallung reichten mir diese.

Und ja, praktisch ist das SONOS Zeuchs ... nur ernsthaft (Stereo) Musik hören würde ich damit nicht...

ciao
sealpin
klaus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Apr 2015, 13:58

... wenn der Raum eh schon nichts mit Hifi zu tun hat


Das ist ein Argument.

Vorstellbar wäre natürlich auch, sich zwei ganz normale Standlautsprecher zu besorgen, die man dann je nach Situation umdreht, also Richtung Küche oder Richtung Sofa. So hab ich das mit den kleinen Regal-Boxen bisher auch manchmal gemacht. Geht schon. Tagsüber ist man meist im Küchenbereich, abends auf der Couch.

Gibt es da was in Fichte oder Eichenfurnier, das ihr empfehlen würdet? Würde besser zur Einrichtung passen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 10. Apr 2015, 14:02
geh doch bitte in ein hifi studio und schaue dich um wenn das ein wichtige rolle spielt.
mw83
Inventar
#17 erstellt: 10. Apr 2015, 14:07
ja, ab zum Hifi Händler und Furnier anschauen, äh hören

Wharfedale
Phonar
KEF
Dynaudio
Monitor Audio
Bowers & Wilkins
Dali
Canton
Heco

etc., nur mal um ein paar Hersteller zu kennen... wobei ich mich dann danach so oder so in deinem Raum über das viele Geld und den schlechten Klang ärgern würde...


[Beitrag von mw83 am 10. Apr 2015, 14:07 bearbeitet]
klaus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 10. Apr 2015, 14:11

ja, ab zum Hifi Händler und Furnier anschauen, äh hören


Mach ich!

Danke für eure Anregungen.

Mein Fazit: nicht zu viel Geld ausgeben, viel besser als jetzt wird es eh nicht.

Was auch eine Erkenntnis ist
dktr_faust
Inventar
#19 erstellt: 10. Apr 2015, 14:46
Oh doch...es kann schon viel besser werden - aber da musst Du Dich auf einen Hörplatz festlegen und den Raum dahingehend "verändern". Das heißt nicht, dass Du gleich Wände bauen musst oder die Decke mit Absorbern pflastern, schon einfach Tipps wie hier helfen deutlich weiter.

Wenn Du hingegen weiterhin "nur" Hintergrundmusik abspielen möchtest, dann würde ich mir an Deiner Stelle auch Sonos anschauen - mit zwei Paar Play:1 oder auch Play:3 kannst Du da schon ordentlich was reißen.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 10. Apr 2015, 14:49 bearbeitet]
klaus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 10. Apr 2015, 18:52

aber da musst Du Dich auf einen Hörplatz festlegen und den Raum dahingehend "verändern".


Einen festgelegten Hörplatz wird es nicht geben, bzw. das ist nicht mein Anspruch.

Es geht mir tatsächlich «nur» um eine halbwegs angenehme «Beschallung»; wie gesagt, wenn ich Musik wirklich «hören» will, dann mach ich das nicht in dem halligen Wohnzimmer sondern über ordentliche Kopfhörer.

War heute zufällig in einem Jeans-Laden, der auch zwei Play:5 da stehen hatte und fand das ganz ordentlich für die Hintergrundbeschallung. Muss ich vielleicht doch mal ausprobieren.
dejavu1712
Inventar
#21 erstellt: 10. Apr 2015, 21:45
...und wenn es Dir an Bass fehlt, kannst Du die zwei Play 5 noch mit dem Sonos Sub ergänzen,
allerdings kostet der Spaß dann rund 1.350€, noch paar Stands dazu und die 1.500€ sind voll.

Um den Raum gleichmäßig zu beschallen braucht es mMn mindestens 4 breit abstrahlende LS.

Eine abgehängte Decke ist in dem Raum vermutlich nicht vorhanden, oder?
klaus*
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 10. Apr 2015, 22:08

Um den Raum gleichmäßig zu beschallen braucht es mMn mindestens 4 breit abstrahlende LS.


Dann geht es, wenn ich beim Play 5 hängen bleibe, aber richtig ins Geld


Eine abgehängte Decke ist in dem Raum vermutlich nicht vorhanden, oder?


Abgehängte Decke nicht. Aber Strom am Stahlträger unter der Decke, falls du darauf hinaus willst (allerdings natürlich kein Lautsprecherkabel ...)
dejavu1712
Inventar
#23 erstellt: 10. Apr 2015, 22:27

klaus* (Beitrag #22) schrieb:

Abgehängte Decke nicht. Aber Strom am Stahlträger unter der Decke, falls du darauf hinaus willst (allerdings natürlich kein Lautsprecherkabel ...)


Das reicht leider nicht aus für das was mir so vorgeschwebt ist!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WLAN AKTIV STANDLAUTSPRECHER
manu4g am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  7 Beiträge
Netzwerk-Stereo-Receiver, welcher für Standboxen?
myvision am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  13 Beiträge
Sonos connect oder wlan Receiver
schwarzti am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 07.12.2014  –  2 Beiträge
Netzwerk Receiver
-Fenrir- am 11.02.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2013  –  2 Beiträge
Netzwerk-Receiver (Internetradio, WLAN) für Stereo Einsatz?
Rayne-720 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  4 Beiträge
Welche Standboxen für 5.1 System
marauder1962 am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  11 Beiträge
Netzwerk-Receiver oder Verstärker + Netzwerk-Tuner?
christian500 am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  3 Beiträge
AV Receiver + Standboxen + Subwoofer
Tak0r am 03.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  34 Beiträge
receiver + Standboxen
knut132 am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  8 Beiträge
Stereo Netzwerk Receiver für Dali Zensor 7
Mystery32 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Onkyo
  • Pioneer
  • Canton
  • B & O

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedflozze83
  • Gesamtzahl an Themen1.365.586
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.541