Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochwertige Stereo Anlage bis 1500€

+A -A
Autor
Beitrag
-Dezibel-
Stammgast
#1 erstellt: 11. Mai 2015, 07:02
Hallo zusammen,

ich würde gern eine ordentliche Stereoanlage bis 1500€ neu oder gebraucht anschaffen.

Enthalten sein muss für den Preis:

- Verstärker
- Netzwerk Player
- 2 Standboxen


Ich habe mich natürlich schon etwas umgesehen und folgende Komponenten ins Auge gefasst:

Pioneer A-50/A-70 Verstärker
Pioneer N-50A Netzwerkplayer
KEF R-Line Standboxen

Was ist davon zu halten?

Harmonieren die Boxen mit der Elektronik?
Ich weiß, ich werde ums Probehören nicht herum kommen.
Aber sind die Komponenten an sich empfehlenswert?

Wie ist die Ansprechzeit und Bedienung des Netzwerk Players?

Kann man mit einer Fernbedienung beide Geräte Steuern?

Gruß Dezi...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 11. Mai 2015, 07:06
wie soll der netzwerkplayer benutzt werden? hast du eine NAS?
werden andere quellen außer nezwerkplayer in frage kommen?
wie kannst du die boxen aufstellen? kennst du die infos?
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

vielleicht wären aktive boxen eine alternative?
-Dezibel-
Stammgast
#3 erstellt: 11. Mai 2015, 07:24
Über den Player möchte ich aufs NAS und Internet Radio zugreifen.

Leider habe ich nicht so einen Idealen Raum.

Das Wohnzimmer ist auf der Linken Seite mit einer Dachschrägen versehen.

Vom Sofa bis zur Frontwand habe ich etwa 3,5-4m.

Mit Aktivboxen habe ich mich noch nicht wirklich so befasst. Was gibt es in dem Bereich für brauchbare LS?


[Beitrag von -Dezibel- am 11. Mai 2015, 07:25 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2015, 07:56

-Dezibel- (Beitrag #3) schrieb:
Über den Player möchte ich aufs NAS und Internet Radio zugreifen.

Leider habe ich nicht so einen Idealen Raum.

Das schreit förmlich nach einem AVR zb Yamaha V777 oder Denon X2100.
Da hast du Netzwerk Player und Verstärker in einem und noch eine Anpassung der Lautsprecher an deinen Raum.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2015, 07:59
Hallo,

den Amp kannst Du evtl sogar noch ne Nummer kleiner wählen, denn die Kef hat einen guten Wirkungsgrad. Da wird evtl sogar noch etwas mehr Budget für die Lautsprecher frei, die zusammen mit der Raumakustik den Löwenanteil vom Sound "machen". Ansonsten ist gegen die Elektronik nicht zu sagen. Auch bei der Kef ist vom Grundsatz her nichts zu beanstanden. Nur ob dir dieser Lautsprecher in deinen Räumlichkeiten mit deiner Musik gefällt kannst Du nur mit den eigenen Ohren herausfinden..... Also Probehören.....

Wenn man sich auf der Homepage des Herstellers die Systemfernbedienung des Amp ansieht, müsste der Netzwerkplayer, zumindest nach dem Setup, in den wichtigsten Funktionen mit der System FB bedienbar sein

Gruß
Bärchen
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2015, 08:09
Hallo,

die kleinsten KEF-R Standlautsprecher liegen als Neuware schon über dem kompletten Budget...

Wie kommst du überhaupt auf die KEF-R ?

LG
-Dezibel-
Stammgast
#7 erstellt: 11. Mai 2015, 10:12
Ups, ja stimmt. Hatte die Preislage von den KEF grade nicht wirklich auf dem Schirm.

Hm vielleicht die KEF R 300 Regalbox nehmen? Funktioniert eventuell auch besser unter ner Schrägen einseitig?
Als Gebrauchtware dann.
Ich kenne die KEF noch nicht wirklich, aber möchte die unbedingt mal Probehören da mich das mit dem Coax sehr interessiert wie gut das funktioniert.

Ansonsten wüsste ich grad keine alternativen, was LS technisch noch so taugt.

Gibt es eigentlich auch Verstärker mit Raumeinmessung?
Das sieht man ja immer nur bei Surround Receivern.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Mai 2015, 10:25
mein vorschlag bei deinem budget wäre.

ein receiver, kann alles was du brauchst und kann vielleicht durch die einmessung ein bisschen die raumprobleme beseitigen.
der hat ein pre-out und erlaubt den betrieb aktiver lautpsprecher.
den bekommst du für ca. 300,-
http://www.marantz.d...ver&productid=nr1504
dazu die, frei auf ständern.
http://www.thomann.de/de/neumann_kh_120_a.htm

es wäre jedoch gut den hörplatzabstand zu verringern.
höre dir jedoch viele boxen erst an um zu finden was dir gefällt.

vielleicht ist dieser bericht interessant?
http://www.hifi-foru...ad=1951&postID=75#75
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2015, 10:30
Hallo,

in der Preisklasse, sagen wir mal bis € 1000.-/Paar (damit noch was für den AVR übrig bleibt) gibt es eine Menge Alternativen.

Stereo Verstärker mit Raumeinmessung gibt es, aber die sind nicht gerade günstig, spontan fällt mir der Lyngdorf TDAI-2170 ein.

Zur Zeit würde ich einen gebrauchten AVR mit Audyssey MULTEQ XT32 empfehlen, z.B. Denon AVR-X4000.

Hör dir erst mal so viel wie möglich Lautsprecher an, dann kannst du uns deinen ungefähren Geschmack mitteilen und dann kann man auch sinnvolle Vorschläge machen.

LG
-Dezibel-
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mai 2015, 19:01
Hm, ich sollte dann vielleicht mal erwähnen das ich ein Yamaha RX-A1020 mit einem Canton Chrono 5.1 Regalboxen besitze

Ich bin jetzt davon ausgegangen das ich mit einer reinen Stereo Kombination auch besser Stereo hören kann?
Der Yamaha ist schon sehr gut klanglich, aber ich dachte da ist noch Luft nach oben.
Mickey_Mouse
Inventar
#11 erstellt: 11. Mai 2015, 19:11
wenn du die LS wirklich nach der bereits genannten Anleitung aufstellen kannst (dazu zählt z.B. auch mindestens 80cm "Luft" rund um die Lautsprecher zu allen Seiten, inkl. Dachschräge!), der Raum auch ansonsten akustisch optimiert ist, eben alles (nahezu) perfekt ist, DANN kannst du anfangen darüber zu philosophieren, ob ein Stereo Verstärker einem AVR vom Schlage des Yamaha 1020 überlegen ist )

es gäbe da noch eine andere Schiene, die vielleicht preislich noch im Rahmen ist:
wenn du als Netzwerk-Player einen kleinen PC nimmst, dann kannst du darauf Dirac Live oder Acourate als Raum-Korrektur Software einsetzen und der Verstärker muss das nicht können.
basti__1990
Inventar
#12 erstellt: 11. Mai 2015, 19:15

-Dezibel- (Beitrag #10) schrieb:
Ich bin jetzt davon ausgegangen das ich mit einer reinen Stereo Kombination auch besser Stereo hören kann?

Tja, falsch gedacht
Durch die Optimierungen von YAPO sollte eigentlich alles besser klingen. Du kannst das ja mal selbst beurteilen. Lass dir die Augen verbinden und bitte jemand ein dir bekanntes Lied abzuspielen und dann wird zwischen YAPO (es muss eine ordentliche Einmessung erfolgt sein) und Pure Direct hin und her geschaltet und du sagst was dir besser gefällt


aber ich dachte da ist noch Luft nach oben

Ja garantiert, nämlich durch:
Bessere Lautsprecher
Bessere Lautsprecheraufstellung
Raum-Optimierung (Absorber und Diffusoren)
Akustisch bessere Sitzpostion (Stereo-Dreieck und mindestens 80cm weg von jeder Wand)
audi-o-phil
Stammgast
#13 erstellt: 11. Mai 2015, 19:30
Zu den LS: bei deinem Budget macht es durchaus Sinn Monitore in Betracht zu ziehen. Du wirst dich wundern was hier mittlerweile möglich ist. Wenn dich die Kef reizen (hatte selber einmal die iQ30) höre sie dir in deinem Raum an!
Viel Spaß beim Hören!
audi-o-phil
-Dezibel-
Stammgast
#14 erstellt: 11. Mai 2015, 19:32
Hm okay, danke für die Aufklärung.
Ich werde dann erstmal versuchen mein bisheriges Setup noch weiter zu optimieren.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 12. Mai 2015, 06:59

Durch die Optimierungen von YAPO sollte eigentlich alles besser klingen

Was ist denn YAPO ?

Ich bin jetzt davon ausgegangen das ich mit einer reinen Stereo Kombination auch besser Stereo hören kann?

Meiner Meinung nach nicht.

Ich werde dann erstmal versuchen mein bisheriges Setup noch weiter zu optimieren

Sehr gute Idee, viel Erfolg.

LG
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 12. Mai 2015, 07:35
Hallo,


Ich bin jetzt davon ausgegangen das ich mit einer reinen Stereo Kombination auch besser Stereo hören kann?


da ich derzeit drei AVR und drei Stereoverstärker nutze kann ich Dir bestätigen, dass man mit einer "reinen Stereo Kombination" nicht besser Stereo hören kann.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 12. Mai 2015, 07:35 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Verstärker bis 1500?
master030 am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  8 Beiträge
Stereo Anlage bis 1500 ?
R.Kelly am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Anlage bis 1500 ?
*EVO87* am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  7 Beiträge
Kaufberatung: Anlage bis 1500 ?
Texess am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  6 Beiträge
Stereo Set bis 1500€
master_Adrian am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  3 Beiträge
Stereo- Kaufberatung bis ca. 1500?
UltimaRatio am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 02.07.2013  –  18 Beiträge
Stereo-Anlage 1500-2000?
Doc_Holliday89 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  23 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Anlage bis 1500? (bitte um Unterstützung)
svob am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  19 Beiträge
Anlage bis 1500 euro
BlackShadow am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Lyngdorf
  • Pioneer
  • KEF
  • Yamaha
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.143