Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo für TV&Musik? / Budget 100-150 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Mai 2015, 12:48
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,

ich bin auf der Suche nach verbesserten Klang immer wieder hier gelandet und habe mich auch bemüht, alle Kaufempfehlungen zu beachten. Ein paar Hilfestellungen könnte ich trotzdem gebrauchen.

Budget: gering 100-150
Nutzung: Film 70% / Musik 30%
Wunsch: AVR + ? Boxen

Ich habe in meinem Leben noch keine Hifi-Anlage besessen, und bisher aus den, hier als Brüllwürfeln bezeichneten, PC-Boxen konsumiert. Mein Anspruch ist also vermutlich recht gering. Da nun aber eine Anschaffung ansteht, möchte ich mir dabei "Luft nach oben" offen halten. Und die gängige Meinung scheint zu sein, dass die Plastikartikel nicht ihren Preis wert sind.
Was ich als ausgesprochen positiven Sound wahrgenommen habe waren die hier oft empfohlenen JBL LSR 305. Aber wenn ich es richtig aufgefasst habe, kann ich den Preis von 150 Euro besser in einen gebrauchten AVR+gebraucht Boxen investieren und habe dann noch die Option aufzurüsten, wenn mal wieder mehr Geld in der Kasse ist.

Allgemein: Ich würde mir auch lieber direkt mehr investieren können, da ich in anderen Belangen ein Freund hochwertiger Gebrauchsgegenstände bin. Aber ich bin im Moment sehr knapp bei Kasse und würde gerne mit eurer Hilfe den größten Gegenwert aus meinem kleinen Budget holen.


Hier die Raumsituation - einen AVR würde ich unterhalb des TVs (Wandhalterung) auf das Sideboard stellen.

wohnzimmer1

Die Fragen:
Wie weit sollte man bei meinen Ansprüchen und der Zimmergröße (17qm) überhaupt gehen? Ich hätte jetzt auf ein 2.1 System hingearbeitet. Wir sind beide keine Freunde von extrem lauten Hörgenuss. Mir ist es lieber, wenn ich mir nicht alle paar Minuten sorgen um die Nachbarschaft machen muss und im ruhigeren Bereich noch alles gut verstehe.

Sollte man wegen dem hohen Anteil an Filmkonsum doch schon mal einen 5.1 AVR besorgen um bei größerer Wohnung ggf auf Surround wechseln zu können? Bzw hätte es einen Nachteil einen 5.1 AVR nur auf 2.1 zu belasten?

Kann ich bei den Marken Denon/HK/Yamaha arglos auch ältere Stereoverstärker nehmen, oder würde das bei Soundinput von dem TV aus Probleme machen?

Kann ich Standboxen links und rechts vom Sideboard aus auf die Couch ausrichten, oder gibt es da akkustische Vorbehalte?

Habt Ihr neben der Bucht, kleinanzeigen und der foreneigenen Börse noch Empfehlungen wo ich einen Schnäppchen machen könnte?



Ich kann auch mit einer Antwort in Richtung "bei dem Budget/Anspruch doch besser wieder n Brüllwürfel" leben. Aber vielleicht geht es ja wirklich mit ein paar Tipps und etwas suchen besser

VG,
Stefan
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 12. Mai 2015, 12:52
http://www.ebay.de/i...e=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Hier ein gutes Beispiel für obige Frage zu 2.1 vs 7.1 - in der Beschreibung steht eine Ausgangsleistung bei Stereo von 110 W, was doch vermutlich mehr als genügt, wenn man 3 Meter vor den LS sitzt und später könnte ich dann auch mehr in Richtung Surround gehen. Oder mache ich hier einen Denkfehler?
JULOR
Inventar
#3 erstellt: 12. Mai 2015, 14:18
Hallo und willkommen im Forum.

1. Wahrscheinlich bist du in der Kaufberatung Surround und Heimkino besser aufgehoben.
2. Die JBL sind aktive Lautsprecher (mit integrierter Endstufe), die sind für deinen Einsatz ungeeignet. Außerdem sind die 150€ Stückpreis.
3. Der verlinkte AVR ist für den Einstieg ok. Bietet aber kein HDMI, was du für Bluray brauchst, also HD Bild+Ton. Über die Leistung mache dir keine Sorgen, die reicht dicke. Ich würde heute keinen AVR ohne HDMI mehr kaufen.
4. Dein Budget ist selbst für Gebrauchtpreise arg eng. Für 300€ bekommst du evtl. einen gebrauchten Denon X1000 und zwei Kompaktboxen. Das ist dann ein Einstieg. Wenn du Brüllwürfel hast, behalte diese bis du etwas mehr Geld angespart hast.

Zum Einstieg lies mal http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-68685.html
und http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489

Viel Erfolg
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2015, 20:47

Der verlinkte AVR ist für den Einstieg ok. Bietet aber kein HDMI, was du für Bluray brauchst, also HD Bild+Ton.

HDMI braucht man nicht um den Ton zu bekommen. Fast jeder BluRay Player hat einen digitalen Tonausgang, der direkt an den AVR angeschlossen werden kann. HDMI dann für das Bild zum TV.

Ich würde heute keinen AVR ohne HDMI mehr kaufen.

Ich auch nicht, aber man sollte das Budget beachten. Und da ist das nun mal leider nicht drin. Geht aber auch so ganz gut. Hab ich bei mir genauso.

Das Budget ist aber dann trotzdem immer noch sehr eng.
Für einen aktiven Sub wird´s wohl nicht mehr reichen. Aber eventuell bekommt man für 50€ schon annehmbare Lautsprecher. Ebay Kleinanzeigen der Umgebung durchforsten und etwas Geduld haben.
Je nachdem was die Hauptlautsprecher kosten ist eventuell noch ein gebrauchter aktiver Canton AS 10 drin.
Dann wären wir grob bei 150€. Günstiger wird´s nur mit sehr viel Glück gehen.

Gruß
Georg
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2015, 06:43
Stimmt. Geht auch ohne HDMI. HD-Ton braucht man nicht und kann Bild und Ton getrennt übertragen. Ich wollte nur darauf hinweisen. Daher schrieb ich ja "als Einstieg ok".

An TE: Du schreibst was von Standboxen. Ich würde mit Kompakten starten. Da bekommst du mehr für schmales Geld.
Und dann später einen Sub dazu für den Tiefgang.
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 13. Mai 2015, 09:12
Hallo allerseits,

ich habe mich mal umgesehen, und werde mich wohl an die Empfehlung noch einen Moment zu sparen halten müssen

Die Sache mit HDMI macht es in Bezug auf den AVR schwierig unter 150,00 was zu kriegen. Und dann habe ich noch keine Box. Was den BluRay/DVD Player angeht, gucke ich die meisten Filme von so genannten "Sicherungskopien", also per USB-Verbindung zum TV.

Aber da die dort auch in hoher Qualität liegen, macht HDMI vermutlich Sinn? Habe kein Gefühl für den Qualitätsunterschied einer optischen und der HDMI Verbindung.

Danke für den Tipp mit den Boxen - die kompakten könnte ich dann auch gut auf das Sideboard stellen - wird sonst sowieso schwierig mit dem hier oft angemahnten Abstand zur Rückseite.

Den X1000 habe ich ich jetzt mal gesucht - aber da müsste ich wirklich schon eher 250 für den AVR auf den Tisch legen. So viel ist erstmal nicht drin und bei Brüllwürfeln bleiben geht leioder nicht, weil die sich nach 10 Jahren dann auch mal verabschiedet haben. Haben damals 30 öcken bei Tschibo gekostet - es sei Ihnen gegönnt.

Aber da ich durch den neuen TV seit Monaten genervt bin von diesem blechernen Sound, möchte ich nicht wieder ganz so derben Mist kaufen.

Ich denke mal, dass ich auf HDMI verzichte und zusehe, dass ich den bestmöglichen AVR für 150 schieße. Die Boxen hole ich dann, wenn ich weiß mit was für einer Leistung ich da rechnen muss dazu. Hier kann ich ja wirklich Stück für Stück aufstocken.


Vielen Dank für eure Tipps! Ist ja nicht so, dass ich die Richtung erahnt hätte, aber irgendwie hofft man doch für die eigene Situation eine Eierlegende Wollmilchsau für 1,50 empfohlen zu kriegen. Aber ich bin kein Geiz-Ist-Geil Anhänger und werd mal schauen wohin die Reise geht. Vielleicht kann mir ja noch jemand bevor ich Müll ersteiger sagen ob der Preis gerechtfertigt ist, wenn ich eine Auktion im Blick habe.

VG,
Stefan
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2015, 17:43

Habe kein Gefühl für den Qualitätsunterschied einer optischen und der HDMI Verbindung

Da gibt es keinen Qualitätsunterschied. Beides ist digital.

Wie gesagt, HDMI für den Ton muss nicht unbedingt sein.

Gib doch mal Deine PLZ durch, eventuell sind Boxenschnäppchen in Deiner Umgebung in den Ebay Kleinanzeigen drin.

Gruß
Georg
schramme74
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mai 2015, 18:53
Wenn es dich nicht stört etwas gebraucht zu kaufen wäre mein Tip

Onkyo TX-SR508

Um an gute Lautsprecher für ein schmales Budget zu kommen hilft etwas basteln :-)

High Jack

Das wäre mein Ausgangspunkt von dem aus viele Wege weiterführen :-)

Gruß
Thomas
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Mai 2015, 09:21
Moin,
dann werde ich vorerst ganz günstig gebraucht shoppen und dann mit dem sparen anfangen.

Mein PLZ Bereich ist 44789 ... Mobil bin ich auch, also ein paar KM sind kein Problem.

Ich werde längerfristig mal auf eine Kombi die Hdmi und Netzwerkanbindung hat sparen, und jetzt erstmal zur Bedürfnisbefriedigung günstige Sachen gebraucht holen.

Gekauft habe ich für 60 Euro nun diesen Denon AVR-1906Denon AVR-1906

Was haltet ihr als erstes mal von diesen Boxenals Start dafür?

Ich muss mich noch mal in diese Ohm Geschichte einlesen, aber wenn ich richtig liege, darf die Box keinen kleineren Ohm-Wert haben als die Ausgangsleistung des AVRs... finde diese 6 Ohm irgendwie undankbar, da die meisten Boxen, welche ich finde 4/8 haben. Aber wenn ich es richtig verstehe schließe ich die dann einfach mit 8 an.

Wenn euch eine günstige Boxenkombi ins Auge fällt, bin ich für Tipps offen - ich habe jetzt erst mal nach Heco und Magnat geschaut. Es wäre in der Zimmer Situation ungünstig, wenn die Boxen hinten Abstand bräuchten.

Noch mal vielen Dank für die ganzen Tipps - Ich bin da nicht drüber hinweg gegangen, sondern habe langsam ein Gefühl dafür entwickelt, wo der Mittelweg liegt zwischen dem was ich haben will und was ich realisieren kann.

Ein Eigenbau zB würde niemand vorschlagen, der meine handwerklichen Fähigkeiten kennt

Aber wie gesagt, ich nehme jetzt erst mal die 100-150 in die Hand, setze mir eine kleine 2.1-3.1 Kombi zusammen und fange mal an auf gute Boxen zu sparen. Denke mal dass ich langfristiger ein gutes Stereo-System aufbauen werde - diese 5.1 geschichte ist mir zu teuer, um komplett hochwertigere Boxen zu erwerben.
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 14. Mai 2015, 09:58
Für die LS wirst du keinen passenden Center finden. Wenn du mal aufrüstest, müsstest du sie austauschen. Etwas wie gebrauchte Heco Victa, Magnat Vector, Wharfedale Diamond - auch Vorserien wäre wohl sinnvoller. Obwohl du bei Gebrauchtkauf auch nicht so großen Verlust bei Wiederverkauf machst.
Der AVR scheint erstmal ok.
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 14. Mai 2015, 10:05
Moin Julor,

könntest du mir etwas auf die Sprünge helfen, was du mit passend meinst?

Rein aus der Serie, oder hat passend hier auch einen technischen Aspekt?

Wo wir gerade bei passend sind - ich bin kein großer Bass-Junky, daher plane ich aktuell keinen Sub ein. Sollte ich dann tendenziell eher auf 3-Wege Boxen gehen?

Oh man - das Thema ist echt eine Wissenschaft für sich. Ich werde vermutlich noch Tage in diesem Forum verbringen
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 14. Mai 2015, 10:38
"Passend" heißt: klanglich dazu gehörig. Damit du von den vorderen LS einen einheitlichen Sound bekommst. Daher nimmt man Center immer aus der gleichen Serie wie die linken und rechten Front-LS.
3-Wege LS haben keine Vorteile. Ich würde bei kompakten 2-Wegern bleiben. auch wegen des Geldes.

Das mit den Ohm spielt in Heimumgebungen keine besondere Rolle.
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 14. Mai 2015, 10:50
Alles klar, danke für die Ausführung.

Dann bestelle ich mir entweder erstmal nur einen Center oder eine L/R Kombi von Magnat denke ich.
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 14. Mai 2015, 11:26
Nur Center geht nicht. Front L+R müssen da sein.
RocknRollCowboy
Inventar
#15 erstellt: 14. Mai 2015, 11:45
Die Heco PPS 30 halte ich für gute Lautsprecher zum Musik hören.
50 € sind zwar kein Schnäppchen, aber wenn die noch gut erhalten sind, sind die es wert.

Mach Dir um die Ohm Sache mal nicht zu viele Gedanken. Der AVR kommt auch mit 4 Ohm Boxen klar.

Gruß
Georg
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 16. Mai 2015, 16:45
So - habe mich auf eure Tipps verlassen und mir als Start jetzt zu dem AVR die Heco Victa 501 (?) geholt. Jetzt spare ich noch auf ein Center und einen Sub und dann sollte erst mal alles was ich brauche da sein.

Die Verbindung werde ich mit einem optischen Kabel meistern.

Ich bin ganz gespannt, wie das klingt wenn alles angeschlossen ist Ich hätte mir beinahe für die Hälfte der aktuellen Ausgaben ziemlichen Plastik-Mist gekauft und bin mir sicher, dass diese Variante meine Erwartungen bei weitem übertrifft.

Ich möchte mich noch ein letztes (vorerst ) mal für eure Tipps und Hilfestellungen bedanken - das ist echt viel wert, so beraten zu werden, auch wenn es sich um gebrauchte Einstiegsklasse handelt.
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 16. Mai 2015, 17:38
Noch eine letzte Frage :

Bi-Amping - bei dem Aufbau mit den beiden Victa 501 als Stereo Boxen... lohnt sich das? Und könnte das mir noch mal jemand (laientauglich) erläutern?

Ich habe allerdings nur ein 2-adriges Kabel ... aber solange ich kein Bi wiring vorhabe dürfte das wohl gehen, oder?

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe geht das auch ohne weitere Hardware.
Wenn ich das weiterhin richtig verstanden habe, entfernt man hierfür die verbindungsbleche am LS und teilt das Signal am AVR auf?

http://assets.eu.den...EL_AVR-1906_back.jpg


Könnte mir das Jemand anhand dieses Bildes noch mal erläutern? Es kommt heute auch noch ein etwas kundigerer Bekannter, aber ich befürchte das der sich damit auch noch nicht beschäftigt hat. Und ich stehe nach 5 verschiedenen Anleitungen gerade immer noch auf dem Schlauch.
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 16. Mai 2015, 17:48
Bi-Amping lohnt bei dir nicht. Ist nichtmal das zusätzliche Kabel wert.
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 16. Mai 2015, 17:50
Alles klar - dann mache ich mir da keinen weiteren kopf. Danke!
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 16. Mai 2015, 22:46
So - steht alles.

Wegen der Wandhalterung des TV und der unbiegsamen toslink-buchse, muss ich in Bezug auf Filmklang noch ein paar Tage auf 2x 90° Adapter warten. Aaaaaber - allein der MP3 Player ist ein Hörgenuss ohnesgleichen Die Lautsprecher liegen exakt auf Kopfhöhe... ich kann mitten in der Nacht glasklaren Klang genießen.

Zu schön um wahr zu sein. Ich könnte die ganze Nacht hier sitzen und Klassik hören. Diese 120 € waren die bestplazierten in der letzten Zeit.
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Mai 2015, 13:42
Moin - ich mal wieder

Ich habe jetzt die erwähnten winkeladapter angeschlossen und das Toslink kabel verbunden. Trotz sehr viel Trial-and-Error, kriege ich nur über den optischen Anschluss an der Front ein Signal.

Da funktioniert es ohne weitere Einstellungen. Aber ich kriege bei den Buchsen hinten keinen Ton. Es müsste doch eigentlich nur AUX auf Input-Mode AUTO stehen, damit es funktioniert - oder übersehe ich da noch etwas?

Grüße,
Stefan
dany0
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 19. Mai 2015, 13:53
okay, war im setup versteckt - input menu hatte ich noch nicht entdeckt!
JULOR
Inventar
#23 erstellt: 19. Mai 2015, 14:00
Sehr schön, dass alles läuft und gefällt. Glückwunsch zu deiner neuen Anlage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für hauptsächlich Musik 100-150 Euro
skaguitar am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  5 Beiträge
Stereo für Musik und TV
Meat88 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  19 Beiträge
Stereolautsprecher? für Musik - 150 Euro Budget
dermichael84 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  13 Beiträge
Stereo für TV-Board
alfaaa am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  12 Beiträge
Suche gebrauchten Stereo-Verstärker 100-150 Euro
Pannekopp1989 am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  3 Beiträge
Neue Stereo-Boxen für Musik Low Budget
Pretandor am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  26 Beiträge
Nahfeldmonitor für PC / TV / Musik für max. 150 Euro
MacGyverDTH am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  5 Beiträge
Stereo lautsprecher 150-200 euro !
Cuxrider am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  16 Beiträge
Stereo-Verstärker um 150 Euro
daniel16 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  15 Beiträge
Stereo für TV/PS3
Suedberlin37 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.559