Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker für Denon SC-M39

+A -A
Autor
Beitrag
christiank111
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jun 2015, 20:21
Hallo zusammen,

ich habe bisher sehr gute Erfahrungen mit diesem Forum gemacht und hoffe, dass mir auch diesmal jemand weiterhelfen kann.

Wie schon im Titel steht, besitze ich ein Paar Denon SC-M39.

Heute hat leider mein "Verstärker" den Löffel abgegeben, ein SMSL SA-60. Nach 3 Wochen! So ein kleines Teil kann natürlich nicht mit einem größeren Verstärker mithalten, aber für meine Zwecke war die Leistung ausreichend. Ich konnte damit auch deutlich über Zimmerlautstärke hören. Besonders gefielen mir an dem Gerät auch die geringen Abmessungen und der günstige Preis.

Nun brauche ich also einen neuen Verstärker. Von einem Neukauf desselben Gerätes werde ich absehen, weil ich doch enttäuscht bin von einer so kurzen Lebensdauer. Ich habe allerdings nur Platz für ein kleineres Gerät. Einen Verstärker im 19"-Format bekomme ich nicht unter.
Dieser Verstärker ist von den Abmessungen schon das Maximum.

Ich würde bis 150€ ausgeben, lieber nur 100. Gibt es in diesem Preisbereich vernünftige Geräte. Wenn es das Budget zulässt, wäre ein Ausgang für einen aktiven Subwoofer toll, damit ich bei Bedarf auf 2.1 aufrüsten kann. Das ist aber kein Muss :).

Ich denke, es gibt hier viele Menschen, die von Verstärkern sehr viel mehr Ahnung haben als ich. Kann mir jemand weiterhelfen?
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2015, 21:18
Machs wie bei Auto, kauf dir einen jungen Gebrauchten
zb http://kleinanzeigen...32-172-49?ref=search
oder
http://kleinanzeigen...-172-3260?ref=search

oder falls du noch einen CD-Player willst
http://kleinanzeigen...-172-9428?ref=search

achja, wenn du einfach einen Subwoofer mit High-Level-Eingang kaufst, dann passt der auch an jeden 2.0 Verstärker


[Beitrag von basti__1990 am 19. Jun 2015, 21:19 bearbeitet]
christiank111
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jun 2015, 21:24
Hallo,

ein Gebrauchter ist natürlich auch eine Option. Die von Dir verlinkten Verstärker sind aber leider zu groß. :/
tinnitusede
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2015, 21:28
Hi,

wie bist du denn auf den SMSL SA-60 gekommen, wurde er dir empfohlen und was kostet denn so ein Teil?

Bis 27,5 cm Breite hätte ich was für dich.

Hans


[Beitrag von tinnitusede am 19. Jun 2015, 21:30 bearbeitet]
christiank111
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Jun 2015, 21:30
Der SMSL SA-60 hat 80€ gekostet. Ich hab' nach einem möglichst platzsparenden Verstärker gesucht und habe den SMSL dann mal ausprobiert. Das war sozusagen mein erster Verstärker. Man muss eben erstmal Erfahrungen machen
tinnitusede
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2015, 21:34

christiank111 (Beitrag #5) schrieb:
Der SMSL SA-60 hat 80€ gekostet. Ich hab' nach einem möglichst platzsparenden Verstärker gesucht und habe den SMSL dann mal ausprobiert. Das war sozusagen mein erster Verstärker. Man muss eben erstmal Erfahrungen machen :P



sollte eigentlich nicht passieren, wenn du hier nachfragst,

Hans
christiank111
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Jun 2015, 21:36
Das war eben so ein "Chinateil", von der Verarbeitung an manchen Stellen leider auch nicht einwandfrei.

Was hast du denn für mich?
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2015, 21:42
sind das die Teile, die ein Steckernetzteil haben und der Strom mittels 3,5er Klinke eingespeist wird?

Ich hab hier von Onkyo Separate Kollektion, Receiver, Verstärker, CD, Tuner , Tape, alles 27,5 cm breit.
christiank111
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jun 2015, 21:43
Das Netzteil war ein Notebooknetzteil
tinnitusede
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2015, 21:46
und angeschlossen über angesprochene 3,5er Klinke?
christiank111
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jun 2015, 21:50
Wenn du das mit Klinke meinst.

Der hatte Input über Cinch (habe ich verwendet) und 3.5mm-Klinke.


[Beitrag von christiank111 am 19. Jun 2015, 21:52 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#12 erstellt: 19. Jun 2015, 21:56
kann den Link nicht öffnen,
über die 3,5er Klinke ein paar Ampere zu jagen, ist schon mehr als abenteuerlich, die Kontakte in der Buchse werden sicherlich verschmort sein, sind sie doch nur für Kopfhörerpegel gedacht.

Hasst du Interesse an den Onkyo´s?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Jun 2015, 21:57
die SMSL verstärker sind gar nicht schlecht, bei mir läuft einer am TV schon seit einem jahr. nach drei monaten hat man noch garantie?
es gibt viele user hier die vor allem den SMSL SA-50 nutzen.
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 19. Jun 2015, 21:59
Hallo,

wenn der SMSL SA-60 nach nur 3 Wochen defekt ist hast du doch Garantie.

Wenn es ein neues Gerät sein soll S.M.S.L SA-98E

LG
christiank111
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Jun 2015, 21:59
@tinnitusede
Könntest Du mir mal die Modellbezeichnungen mitteilen?

Über den SMSL-SA50 habe ich auch viel Gutes gelesen. Ich weiß nicht, ob es sich lohnt, den auszuprobieren, oder ob ich da ebenso eine Bauchlandung mache


[Beitrag von christiank111 am 19. Jun 2015, 22:01 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#16 erstellt: 19. Jun 2015, 22:00
bei ihm war er schon nach 3 Wochen übern Jordan,
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Jun 2015, 22:02

tinnitusede (Beitrag #12) schrieb:
kann den Link nicht öffnen,
über die 3,5er Klinke ein paar Ampere zu jagen, ist schon mehr als abenteuerlich, die Kontakte in der Buchse werden sicherlich verschmort sein, sind sie doch nur für Kopfhörerpegel gedacht.


wo gibt es die geräte mit klinke als stromversorgung? ich habe noch nie welche gesehen?
die SMSL amps haben laptop netzteile mit hohlstecker.
tinnitusede
Inventar
#18 erstellt: 19. Jun 2015, 22:06

christiank111 (Beitrag #15) schrieb:
Könntest Du mir mal die Modellbezeichnungen mitteilen?



Receiver R-811
Verstärker A-922
Tuner T-411
CD C-711
Tape K-611

in Champagner
tinnitusede
Inventar
#19 erstellt: 19. Jun 2015, 22:11

Soulbasta (Beitrag #17) schrieb:

tinnitusede (Beitrag #12) schrieb:
kann den Link nicht öffnen,
über die 3,5er Klinke ein paar Ampere zu jagen, ist schon mehr als abenteuerlich, die Kontakte in der Buchse werden sicherlich verschmort sein, sind sie doch nur für Kopfhörerpegel gedacht.


wo gibt es die geräte mit klinke als stromversorgung? ich habe noch nie welche gesehen?
die SMSL amps haben laptop netzteile mit hohlstecker.



christian hatte in #11 auch die 3,5er Klinke erwähnt, der andere Stecker sieht natürlich vertrauensvoller aus.
christiank111
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Jun 2015, 22:14
Sorry, wenn das missverständlich war: die Klinke ist der 2. Audioeingang des SA-60.

Die Onkyo-Geräte sind mir leider zu groß. 33cm tief und 11cm hoch ist zu viel. Das Gerät soll auf den Schreibtisch kommen, deshalb...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Jun 2015, 22:14
weil du ihn im #8 durcheinander gebracht hast
basti__1990
Inventar
#22 erstellt: 19. Jun 2015, 22:20
Mal ganz ein anderer Vorschlag: wieso verkaufst du nicht boxen und holst dir für 200€ aktive Nahfeld Monitore?
die Denon Lautsprecher brauchen Freiraum und den wird es auf deinem Schreibtisch kaum geben.
tinnitusede
Inventar
#23 erstellt: 19. Jun 2015, 22:21
ja, dass mag sein, hatte in der Vergangenheit auch hier über diese abenteuerliche Anschluss-Variante gelesen und gefragt, ob sein Amp auch so angeschlossen ist.
christiank111
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Jun 2015, 22:29

Mal ganz ein anderer Vorschlag: wieso verkaufst du nicht boxen und holst dir für 200€ aktive Nahfeld Monitore?
die Denon Lautsprecher brauchen Freiraum und den wird es auf deinem Schreibtisch kaum geben.


Das wäre auch eine Möglichkeit, auch wenn ich die Denons irgendwie lieb gewonnen habe Die sind eben auch schön handlich
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 19. Jun 2015, 22:34
Was ist denn jetzt mit der Garantie bei einem 3 Wochen alten Gerät ?

LG
christiank111
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 19. Jun 2015, 22:34

Was ist denn jetzt mit der Garantie bei einem 3 Wochen alten Gerät ?


Ich schicke den SMSL ein.


[Beitrag von christiank111 am 19. Jun 2015, 22:35 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 19. Jun 2015, 22:35


[Beitrag von Soulbasta am 19. Jun 2015, 22:36 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#28 erstellt: 19. Jun 2015, 22:45

Ich schicke den SMSL ein

Gute Idee

Einfach warten bis ein neuer, oder reparierter zurück kommt ist zu abwegig ?

LG
christiank111
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 19. Jun 2015, 22:48

Einfach warten bis ein neuer, oder reparierter zurück kommt ist zu abwegig ?


Ein Neuer wäre in der Verarbeitungsqualität vermutlich nicht besser. Ein Beispiel: den Netzstecker einzustecken war sehr hakelig, manchmal gab es ein paar Funken.
Tywin
Inventar
#30 erstellt: 19. Jun 2015, 22:51
Wenn Du erst das Netzteil am Verstärker anschließen würdest und danach erst das Netzteil mit der Netzsteckdose verbindest, dann gibt es auch keine Funken. Allerdings solltest Du das Netzteil mit dem Stromanschluss des Verstärkers verbinden und nicht mit irgendwelchen Audio Ein- oder Ausgängen.


[Beitrag von Tywin am 19. Jun 2015, 22:52 bearbeitet]
christiank111
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 19. Jun 2015, 22:55

Wenn Du erst das Netzteil am Verstärker anschließen würdest und danach erst das Netzteil mit der Netzsteckdose verbindest, dann gibt es auch keine Funken.


So wie du das schreibst, passiert das also generell, auch bei anderen Verstärkern?



Allerdings solltest Du das Netzteil mit dem Stromanschluss des Verstärkers verbinden und nicht mit irgendwelchen Audio Ein- oder Ausgängen.


Da bin ich bei dir


[Beitrag von christiank111 am 19. Jun 2015, 22:58 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#32 erstellt: 19. Jun 2015, 22:56
Ich habe selbst einen SMSL SA-98, der ist an einer abschaltbaren Steckerleiste angeschlossen, da gibt es auch keine Funken

Wenigstens wundert es mich jetzt nicht mehr warum das Gerät nur 3 Wochen funktioniert hat...
LG und noch viel Erfolg
christiank111
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 19. Jun 2015, 23:03

Ich habe selbst einen SMSL SA-98, der ist an einer abschaltbaren Steckerleiste angeschlossen, da gibt es auch keine Funken

Wenigstens wundert es mich jetzt nicht mehr warum das Gerät nur 3 Wochen funktioniert hat...


Bei mir steckt der ebenfalls in einer Steckerleiste mit Kippschalter. Heute dann Kippschalter an -> Verstärker funktioniert nicht mehr. Der Funkenflug war beim ersten Einschalten, als der Computer schon an war -> Kippschalter an
tinnitusede
Inventar
#34 erstellt: 19. Jun 2015, 23:03

Fanta4ever (Beitrag #32) schrieb:

Wenigstens wundert es mich jetzt nicht mehr warum das Gerät nur 3 Wochen funktioniert hat...
LG und noch viel Erfolg :prost


und was ist deiner Meinung nach nun die Ursache für den defekt?

Hans
Ingo_H.
Inventar
#35 erstellt: 20. Jun 2015, 07:52
Könnte Dir einen nagelneuen TEAC A-H380 + den dazu passenden Tuner T-H380 anbieten.Beide in schwarz und nur einmal kurz zur Funktionsprüfung ausgepackt. Sind edle kleine Bausteine. Preis wäre Verhandlungssache.
christiank111
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 20. Jun 2015, 08:23

Könnte Dir einen nagelneuen TEAC A-H380 + den dazu passenden Tuner T-H380 anbieten.Beide in schwarz und nur einmal kurz zur Funktionsprüfung ausgepackt. Sind edle kleine Bausteine. Preis wäre Verhandlungssache.


Den TEAC A-H380 finde ich auch sehr interessant. Der ist auch von der Größe her ok. Kann man da auch einen Sub anschließen? Was würdest du dafür haben wollen?
Ingo_H.
Inventar
#37 erstellt: 20. Jun 2015, 08:52
http://www.canton.de...wooferManual2010.pdf

Einen Sub kannst Du, so wie im Link auf Seite 7 Punkt 3 erklärt anschliessen. Für Verstärker + Tuner schwebt mir zusammen 180€ vor.
christiank111
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Jun 2015, 09:56

Einen Sub kannst Du, so wie im Link auf Seite 7 Punkt 3 erklärt anschliessen.


Ist ein zusätzlicher Subwoofer denn eine große zusätzliche Belastung für den Verstärker?


Für Verstärker + Tuner schwebt mir zusammen 180€ vor.


Für den Tuner habe ich keine Verwendung. Nur Verstärker geht nicht?
Tywin
Inventar
#39 erstellt: 20. Jun 2015, 10:25

Ist ein zusätzlicher Subwoofer denn eine große zusätzliche Belastung für den Verstärker?


Nein, da HiFi-Subwoofer immer aktiv sind und somit eingebaute Verstärker haben.
christiank111
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 20. Jun 2015, 10:32

Nein, da HiFi-Subwoofer immer aktiv sind und somit eingebaute Verstärker haben.


Ich habe gerade ein kleines Verständnisproblem (bitte seht mir nach, wenn das eine blöde Frage ist ). Wenn ich einen aktiven Subwoofer über den High-Level-Eingang des Subs an den Lautsprecherausgang des Verstärkers anschließe, ist das Signal, das am Sub ankommt, doch schon verstärkt. Also würde der Sub-Verstärker nicht gebraucht?
Tywin
Inventar
#41 erstellt: 20. Jun 2015, 12:12

Wenn ich einen aktiven Subwoofer über den High-Level-Eingang des Subs an den Lautsprecherausgang des Verstärkers anschließe, ist das Signal, das am Sub ankommt, doch schon verstärkt.


Ja.


Also würde der Sub-Verstärker nicht gebraucht?


Nein, da der Subwoofer mittels Highlevel-Eingang nur das Tonsignal abgreift.

Verstärkerleistung wird daher nicht "verbraucht", es gibt auch kein Impedanzproblem beim Verstärker, wie es mit paralell geschalteten "passiven" Lautsprechern entstehen würde/könnte.


[Beitrag von Tywin am 20. Jun 2015, 12:14 bearbeitet]
christiank111
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 20. Jun 2015, 12:23

Nein, da der Subwoofer mittels Highlevel-Eingang nur das Tonsignal abgreift.

Verstärkerleistung wird daher nicht "verbraucht", es gibt auch kein Impedanzproblem beim Verstärker, wie es mit paralell geschalteten "passiven" Lautsprechern entstehen würde/könnte.


Die Impedanz des Subwoofers spielt also keine Rolle?
ATC
Inventar
#43 erstellt: 20. Jun 2015, 12:34

christiank111 (Beitrag #40) schrieb:
Also würde der Sub-Verstärker nicht gebraucht?


Moin,

natürlich wird die Endstufe im Sub noch benötigt, falls du diese meinst.

Die genannten TEAC Geräte wären doch in Ordnung,
und die Denon würd ich auch nicht gegen billigste Aktivmonitore tauschen.
In dem Preisbereich bekommt man oft neben ständigem Rauschen auch teilweise Pseudo Aktive mit Passivweiche.

Und mit den Denon bist du ja zufrieden.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoverstärker für zwei SC-M39
brunob. am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  9 Beiträge
Erledigt: Stereo-Lautsprecher, 200 ? --> Denon SC-M39
Kasse_2 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  31 Beiträge
Frage Aufstellung und Alternativen Denon SC-M39
Modorok am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  53 Beiträge
Sub für denon m39
Micha08 am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  12 Beiträge
Denon SC-M39 oder Magnat Monitor 200
xiCorda am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  17 Beiträge
Denon Sc-M39 oder Sc-N8? und Review SC-M39
ayran am 24.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  14 Beiträge
Denon SC-M39 vs Heco Victa 201/301
hifibeats7 am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  5 Beiträge
Denon sc m39 auf Dynavoice dm6 große Verbesserung?
Jonnyblacklabel am 18.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  7 Beiträge
Alternative für Denon RCD-M39 / Suche 2.1 Verstärker
k-factor am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  2 Beiträge
Denon SC-M39 vs SC-M40 vs SC-F109.
constantineparas am 22.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Teac
  • Sailor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.039
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.787