Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Netzwerk Receiver auftrennbar?

+A -A
Autor
Beitrag
-Dezibel-
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jun 2015, 10:51
Hallo zusammen,

gibt es auftrennbare Stereo Netzwerk Receiver?
Wichtig wäre mir auftrennbar für einen DSP und gleichzeitig Möglichkeit für Internetradio/DLNA.

Preis sage ich mal bis 800€.

Gruß Dezi...
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2015, 11:14
Sowas wirst du nicht finden.
Es gibt aber genügend Alternativen:
1. Netzwerkstreamer + Verstärker (auftrennbar)
2. AVR, der bietet dir die NetzwerkReceiver Funktion und hat bereits viele DSP Funktionen integriert.

Ich würde dir zur zweiten Variante raten, explizit zum Pioneer VSX 930 oder 1130 (falls du eine Alu front willst)
-Dezibel-
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jun 2015, 04:26
Schade, ich dachte da an sowas wie von Harman.
Die aktuelle Stereo Receiver von denen haben Netzwerk, sind aber nicht auftrennbar.
Davor gab es auftrennbare aber ohne Netzwerk
Nicht mal ein passender Netzwerk Tuner.
Highente
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2015, 05:03
dann suche einen Vorverstärker mit Netzwerkfunktion und dazu eine Endstufe. Warum soll es unbedingt ein auftrennbarer Receiver sein?
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 25. Jun 2015, 05:15

Highente (Beitrag #4) schrieb:
dann suche einen Vorverstärker mit Netzwerkfunktion und dazu eine Endstufe. Warum soll es unbedingt ein auftrennbarer Receiver sein?


Den Onkyo TX8050 mit seinen Preouts könnte man dafür benutzen dazu z.B. ein T-Amp S150 oder eine andere nette gebrauchte Endstufe


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 25. Jun 2015, 14:05 bearbeitet]
-Dezibel-
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jun 2015, 10:06

Highente (Beitrag #4) schrieb:
dann suche einen Vorverstärker mit Netzwerkfunktion und dazu eine Endstufe. Warum soll es unbedingt ein auftrennbarer Receiver sein?


Das wäre jetzt nur Toll gewesen weil alles in einem Gerät.
Natürlich kann ich auch 2 Bausteine nehmen um das um zu setzen.
Wollte halt erstmal wissen ob es sowas gibt.
Highente
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2015, 10:24
Moment, jetzt komme ich nicht mehr mit. Wenn du das Gerät auftrennen willst, hast du doch sowieso 2 Geräte oder wozu sollen Vor- und Endstufe getrennt werden?
-Dezibel-
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jun 2015, 10:29
Ja aber ein miniDSP würde ich wohl versteckt verbauen, ist ja kein gleich großer Hifibaustein.

Ich hätte sonst alle Audio Features die ich brauche in einem Hauptgerät gehabt.

Jetzt kommt aber sicher wieder die Empfehlung einen AVR zu kaufen wie so oft hier
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Jun 2015, 10:29
er möchte einen DSP einschleifen.

an TE
was hast du mit dem DSP genau vor? würde ein guter AVR nicht reichen? z. b. ein denon x4100 mit Audyssey MultEQ-XT 32.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Jun 2015, 10:31

-Dezibel- (Beitrag #8) schrieb:


Jetzt kommt aber sicher wieder die Empfehlung einen AVR zu kaufen wie so oft hier ;)



was ist daran so falsch? wenn man es in einem gerät haben möchte bleibt nicht viel übrig.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Jun 2015, 10:36

-Dezibel- (Beitrag #8) schrieb:
Ja aber ein miniDSP würde ich wohl versteckt verbauen, ist ja kein gleich großer Hifibaustein.



wenn du z. b. so was nehmen würdest oder was vergleichbares
http://www.hifi-regl...005-100006539-sg.php

dazu eine endstufe die du auch optisch verstecken könntest wie so eine, dann hättest du theoretsich nur ein gerät
http://quint-store.com/index.php?page=product&info=58


[Beitrag von Soulbasta am 25. Jun 2015, 10:36 bearbeitet]
-Dezibel-
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jun 2015, 10:37
Okay dann Formulier ich das anders, ich suche einen AVR mit nur 2 Audio Kanälen

Ne aber mal so nebenher. Es scheint wirklich so ein Trend zu sein das den meisten Leuten im Stereo Bereich sehr oft zu einem AVR geraten wird.
Ich denke wenn Sie einen AVR suchen würden, würden Sie die Frage auch dort im Forum stellen und nicht hier im Stereo.
Manch einer brauch dann doch nicht alle Funktionen eines AVR, wie z.B. so viele Kanäle.

Ich finde wenn jemand z.B. ein Gerät nach seiner Vorstellung sucht, sollte man ihm dabei helfen so eines auch zu finden oder sagen gibt es so nicht und nicht direkt dann was ganz anderes empfehlen.

Glaube kaum das Leute im Stereo Bereich einen AVR suchen, sondern etwas mit 2 Kanälen
-Dezibel-
Stammgast
#13 erstellt: 25. Jun 2015, 10:40
Wie gesagt könnte ich problemlos auch auf mehr Geräte gehen.

Mir kam halt nur so der Gedanke als ich die aktuellen Harman Stereo Receiver gesehen habe, cool so ein Teil noch auftrennbar und ich hätte alles was ich brauche.
Daher meine suche in der Richtung erstmal.
jo's_wumme
Inventar
#14 erstellt: 25. Jun 2015, 10:53
Der Yamaha R-S700 ist ein auftrennbarer Stereo-Receiver, aber ohne Netzwerk. Falls du ohnehin noch einen BluRay Player hast, könntest über diesen die Netzwerkfunktionen abdecken. Oder falls du noch einen CD-Player brauchst, gäbe es einige Geräte, die auch Netzwerkfunktionen mitbringen.

In einem Gerät fällt mir leider auch keines ein
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Jun 2015, 11:29

-Dezibel- (Beitrag #12) schrieb:
Okay dann Formulier ich das anders, ich suche einen AVR mit nur 2 Audio Kanälen

Ne aber mal so nebenher. Es scheint wirklich so ein Trend zu sein das den meisten Leuten im Stereo Bereich sehr oft zu einem AVR geraten wird.
Ich denke wenn Sie einen AVR suchen würden, würden Sie die Frage auch dort im Forum stellen und nicht hier im Stereo.
Manch einer brauch dann doch nicht alle Funktionen eines AVR, wie z.B. so viele Kanäle.

Ich finde wenn jemand z.B. ein Gerät nach seiner Vorstellung sucht, sollte man ihm dabei helfen so eines auch zu finden oder sagen gibt es so nicht und nicht direkt dann was ganz anderes empfehlen.

Glaube kaum das Leute im Stereo Bereich einen AVR suchen, sondern etwas mit 2 Kanälen ;)


wo ist das problem? das was man nicht braucht nutzt man einfach nicht, von der preisleistung sind AVR geräte oft günstiger.
es gibt im stereoberreich solche geräte nicht oder nur ein paar exoten die sehr teuer sind, was soll man dann empfehlen?
in einem auto ist oft platz für 4/5 personen, sie müssen aber und sind auch nicht immer belegt.
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 26. Jun 2015, 09:30
Hallo,

dieses Gerät müsste eigentlich alles haben was du möchtest http://hifiakademie....Ny4yNDYuMjUyLjI0MHwg

Ein Netzwerkplayer mit DAC und Amp und DSP, das hat natürlich seinen Preis.

Man könnte auch einen Pioneer VSX 930 nehmen und nur die 2 Front-Kanäle benutzen, das wäre wohl aber einfach zu abwegig

LG


[Beitrag von Fanta4ever am 26. Jun 2015, 09:34 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 26. Jun 2015, 10:07
Es gäbe da noch eine Möglichkeit Cocktail Audio X40+ MiniDSP+ Endstufe+ Passivboxen oder Cocktail Audio X40+ MiniDSP + Aktivboxen

http://www.cocktaila...dio_X40_Prospekt.pdf ähnlich geht es auch mit dem Audioblock CVR100+ oder wie oben schon Gesagt mit dem Onkyo TX8050

Die ganze DSP Geschichte wäre einfacher und interessanter wenn die externen Geräte ähnlich wie Subwoofer eine Hochpegelschleife hätten, um sie in die Lautsprecherverbindung einschleifen zu können.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Jun 2015, 10:11 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#18 erstellt: 26. Jun 2015, 10:19
Du bist ja verrückt, beim VSX 930 zahlt ja er 5 Endstufen mit die er gar nicht braucht
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 26. Jun 2015, 10:27
Stimmt, die liegen dann brach, vielleicht fangen die sogar an zu müffeln, mit der Zeit...

LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 26. Jun 2015, 10:31

das wäre wohl aber einfach zu abwegig



Ihr braucht Euch gar nicht lustig machen..... der TE will einfach keinen AVR .......
-Dezibel-
Stammgast
#21 erstellt: 26. Jun 2015, 10:43
Ja das hellste Forum ist das hier nicht wie man lesen kann.

Werde in Zukunft keine Kaufberatungsfragen mehr stellen.

Man könnte den Stereo Bereich jetzt auch in den Surround Bereich integrieren.
Wie man sieht wird kein separater Stereo mehr benötigt.


[Beitrag von -Dezibel- am 26. Jun 2015, 10:46 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 26. Jun 2015, 11:09

-Dezibel- (Beitrag #21) schrieb:
Ja das hellste Forum ist das hier nicht wie man lesen kann.



da gebe ich dir recht, wenn ich das lese.


es ist auch schön wenn sich leute gedanken machen und unterschiedliche ansätze ansprechen, vor allem wenn das gewünschte nicht wirklich existiert und man logischerweise kompromissbereit sein sollte.
tolle dankbarkeit.
was hast du eigentlich an geräten gefunden?


[Beitrag von Soulbasta am 26. Jun 2015, 11:10 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 26. Jun 2015, 11:11

baerchen.aus.hl (Beitrag #20) schrieb:

das wäre wohl aber einfach zu abwegig



Ihr braucht Euch gar nicht lustig machen..... der TE will einfach keinen AVR .......


nicht so ernst, es ist freutag.
er möchte auch was für 800,- und nicht für über 2000,-


[Beitrag von Soulbasta am 26. Jun 2015, 11:12 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#24 erstellt: 26. Jun 2015, 11:17

er möchte auch was für 800,- und nicht für über 2000,-


Habe ihme ein ganze breite Spanne vorgeschlagen u.a. auch für unter 800 Euro......


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Jun 2015, 11:19 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 26. Jun 2015, 11:25
naja aber nicht brauchbar, welcher dsp funktioniert mit hochpegel?
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 26. Jun 2015, 11:43
Warum Hochpegel? Der TX 8050 hat einen ganz normalen Frontpreout zum Anschluss einer Endstufe ( z.B. T. AMP S150II) da kann man dann diverse Geräte einschleifen. http://www.de.onkyo...._Rear_N4049x1565.jpg

Wie ich oben schon schrieb, wäre ein externes DSP mit Hochpegelanschluss so manches mal hilfreich..... gibt es meines Wissens aber nicht
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 26. Jun 2015, 11:55
es ist also sinnvoller ein stereo receiver zu kaufen und dann eine endstufe? aber die übrigen endstufen in einem AVR sind überflüssig.
mir egal was der TE sich kauft, er hat nicht mal geschrieben was er eigentlich mit dem DSP vor hat.

der the t.amp S-150 MK II ist ein kleiner brummer, einige beschweren sich über brummgeräusche des trafos, hauptsache ringkern!


baerchen.aus.hl (Beitrag #26) schrieb:


Wie ich oben schon schrieb, wäre ein externes DSP mit Hochpegelanschluss so manches mal hilfreich..... gibt es meines Wissens aber nicht


wird es auch nicht geben, welche chips sollen so hohe ströme verarbeiten?


[Beitrag von Soulbasta am 26. Jun 2015, 11:57 bearbeitet]
-Dezibel-
Stammgast
#28 erstellt: 26. Jun 2015, 11:58
Ich denke es wird wohl doch auf einen normalen Verstärker mit einem separaten Netzwerkplayer am Ende hinauslaufen.

Da gibt es dann doch deutlich mehr Auswahl.
Ich war mir ja auch nicht sicher ob es meine Wunschkonfiguration überhaupt gibt, daher habe ich ja hier nachgefragt.

Alles in einem Gerät wäre schön gewesen, was aber wohl doch nur über ein AVR verwirklicht werden kann, aber mit 2 Geräten gehts auch noch.
dejavu1712
Inventar
#29 erstellt: 26. Jun 2015, 12:24
Es gibt eine Möglichkeit das Vorhaben mit einem Gerät zu realisieren, das setzt allerdings Aktivboxen voraus.

Denon Heos Link oder Sonos Connect > MiniDSP > Aktiv Lautsprecher / Subwoofer

Ansonsten kann man auch mit beiden Geräten jeden (auftrennbaren) Verstärker/Receiver Netzwerkfähig machen,
dabei müssen die kompakte Geräte nicht mal zugänglich sein, die Steuerung erfolgt über das Smartphone und Co.
baerchen.aus.hl
Inventar
#30 erstellt: 26. Jun 2015, 12:43

es ist also sinnvoller ein stereo receiver zu kaufen und dann eine endstufe?


Zumindest eine Option, auch mancher AVR wird ja zur Vorstufe degradiert, Preceiver gab ja bisher nicht allzu häufig. Und da es unbedingt ein Receiver sein sollte.....

Wenn man sich einen Netzwerkplayer holt, braucht man ja nicht unbedingt einen Receiver. Die meisten Netzwerkplayer können auch I-Net Radio . Ein auftrennbarer Amp tut es da zum eventuellen Einschleifen des DSP ja auch ..... die gibt es wesentlich öfter


Das die neue T-Amp Serie schlecht sein soll höre ich zum ersten mal.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Jun 2015, 12:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Verstärker - auftrennbar
Quotengrote am 03.05.2015  –  Letzte Antwort am 04.05.2015  –  13 Beiträge
Stereo-Netzwerk-Receiver gesucht
YeOldHinnerk am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 06.11.2014  –  5 Beiträge
Stereo Receiver mit Netzwerk Suche
thomba67 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  3 Beiträge
Umstieg auf Stereo-Netzwerk-Receiver?
hifi-rookie am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  20 Beiträge
Stereo Kompaktanlage mit Netzwerk
MaTel am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  3 Beiträge
Netzwerk-Stereo-Receiver, welcher für Standboxen?
myvision am 15.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  13 Beiträge
Netzwerk-Receiver (Internetradio, WLAN) für Stereo Einsatz?
Rayne-720 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  4 Beiträge
Stereo Netzwerk Receiver für Dali Zensor 7
Mystery32 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  2 Beiträge
audiophiler Stereo-Netzwerk-Verstärker gesucht
lezard am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  8 Beiträge
Netzwerk-Receiver & KEF Q 900
mala* am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Pioneer
  • Onkyo
  • Denon
  • Sonos
  • COCKTAIL AUDIO
  • iHome

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedfloh5668
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.733