Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker für Dali Zensor 3 gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
RNFohle
Neuling
#1 erstellt: 11. Sep 2015, 15:04
Moin moin zusammen,

ich bin seit gestern stolzer Besitzer der Zensor 3, nur den passenden Verstärker habe ich noch nicht gefunden.
Der Verstärker sollte folgenden Bedingungen erfüllen:
Unter 500€
Kopfhörerausgang
Optisch wenigsten einigermaßen ansprechend aussehen
Entweder interner DAC oder zusätzlich ein externer (Input vom TV und PC)

Von zusätzlichen technischen Spielereien habe ich keine Ahnung. Wenn ihr der Meinung seid, dass ich irgendein Feature dringend benötige nur her damit.

Viele Grüße
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 11. Sep 2015, 15:25
Da kämen z.B. in Frage:

Advance Acoustic X-i60
Onkyo A-9050
Yamaha A-S701, 501, 301

Theoretisch wäre auch ein AVR möglich, mit den vielfältigen zusätzlichen Möglichkeiten, z.B. einem Einmess-System.
RNFohle
Neuling
#3 erstellt: 11. Sep 2015, 15:40
Hui, damit kann man etwas anfangen, danke.


Theoretisch wäre auch ein AVR möglich, mit den vielfältigen zusätzlichen Möglichkeiten, z.B. einem Einmess-System.


Ich habe gelesen, dass AVR im Stereobetrieb gegen gleichteure reine Stereo-Verstärker schwächer sein sollen - stimmt das?

Merkt man denn in dieser Preisklasse und bei meinen Lautsprechern einen qualitativen Unterschied zwischen den 580€ teuren S701, den 433€ teuren X-I60 und den vergleichsweise billigen A-9050?
Und worin besteht denn der Unterschied zwischen den Yahamas?
BeZu
Neuling
#4 erstellt: 11. Sep 2015, 16:24
Schau dir mal den Rohrenhybrid Magnat MA 400 (340 euro bei Amazon) an und lese die Rezensionen im Netz. ICH habe einen und betreibe diesen an Dali Rubicon 2 und bin SEHR zufrieden.
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 11. Sep 2015, 16:29

RNFohle (Beitrag #3) schrieb:
Hui, damit kann man etwas anfangen, danke.


Theoretisch wäre auch ein AVR möglich, mit den vielfältigen zusätzlichen Möglichkeiten, z.B. einem Einmess-System.


Ich habe gelesen, dass AVR im Stereobetrieb gegen gleichteure reine Stereo-Verstärker schwächer sein sollen - stimmt das?


Nein. Je nach Akustik und Aufstellung kann ein AVR mit aktivierter Einmessung sogar deutlich besser sein.


Merkt man denn in dieser Preisklasse und bei meinen Lautsprechern einen qualitativen Unterschied zwischen den 580€ teuren S701, den 433€ teuren X-I60 und den vergleichsweise billigen A-9050


Nein
Lars_1968
Inventar
#6 erstellt: 11. Sep 2015, 16:33
Außerdem hättest Du mit einem AVR die Möglichkeit, Dir eine Surround Anlage zusammen zu stellen, falls das mal oder jetzt schon ein Thema ist.
RNFohle
Neuling
#7 erstellt: 11. Sep 2015, 16:38

Nein


Sehr gut


Schau dir mal den Rohrenhybrid Magnat MA 400 (340 euro bei Amazon) an


Werde ich, vielen Dank für den Tipp. Wenn ich einen Verstärker ohne internen DAC nehmen sollte brauche ich einen externen. Ist so etwas geeignet oder was würdet ihr für diesen Fall nehmen?


Nein. Je nach Akustik und Aufstellung kann ein AVR mit aktivierter Einmessung sogar deutlich besser sein.


Ok, das hatten mir zumindest zwei verschiedene Hifi-Händler gesagt gehabt.


Außerdem hättest Du mit einem AVR die Möglichkeit, Dir eine Surround Anlage zusammen zu stellen, falls das mal oder jetzt schon ein Thema ist.



Ist es nicht und wird es vermutlich nie sein.


[Beitrag von RNFohle am 11. Sep 2015, 16:43 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 11. Sep 2015, 16:41
Hallo,

mein Tip ist der Sherwood RX-772 wenn es ein Stereoverstärker sein soll. Als AVR finde ich den Denon X-1000+1100 recht preiswert. Der X-4000/4100 ist deutlich besser, aber auch deutlich teurer.

Ob ein AVR die bessere Wahl als ein Stereoverstärker ist, ist vom konkreten Einzelfall abhängig. Man muss die technischen Angaben, den Preis, die Ausstattung und die Anschlüsse vergleichen, wissen was für den Einsatzzweck wichtig ist und sich darüber klar sein, dass ein AVR ein vergleichsweise kompliziertes Gerät ist.

Für Technikdummis/Technikmuffel und Menschen die eine Bedienungsanleitung nicht lesen/verstehen können/wollen ist ein AVR aus meiner Sicht das falsche Gerät.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Sep 2015, 16:44 bearbeitet]
Lars_1968
Inventar
#9 erstellt: 11. Sep 2015, 16:42
Dann mußt Du jetzt nur noch entscheiden, welcher AVR es werden soll, bzw. was Du ausgeben möchtest. Aktuell gibt es den Denon AVR X 4100 mit dem sehr guten Einmeßsystem XT32 für um die € 770. Ich habe den selbst und kann ihn uneingeschränkt empfehlen.
Lars_1968
Inventar
#10 erstellt: 11. Sep 2015, 16:43
sorry..........unter € 500 ist das Ziel, der X 1100, den Tywin empfiehlt, ist auch sehr gut.
RNFohle
Neuling
#11 erstellt: 11. Sep 2015, 16:47
Ich tendiere eher zum Stereo-Verstärker als zum AVR. Favoriten sind der Onkyo und der S501. Jetzt muss ich nur das Problem lösen, dass der Digitalausgang am Fernseher anscheinend durch die Wandhalterung blockiert ist... (siehe nächster Post)


[Beitrag von RNFohle am 11. Sep 2015, 17:36 bearbeitet]
RNFohle
Neuling
#12 erstellt: 11. Sep 2015, 17:38
Problem: Wandhalterung verdeckt SPDIF Ausgang.
Bei meinem Fernseher handelt es sich um einen 43" Sony W805C. Die Wandhalterung verdeckt die Anschlüsse in der Mitte. Was hat sich denn Sony bei der Positionierung der Anschlüsse gedacht?

Hier mal 3 Bilder um die Situation zu verdeutlichen:
IMG_20150911_185459IMG_20150911_190354Screenshot_2015-09-11-18-56-06

Den Ton des Fernsehprogramms könnte ich am Sky-Receiver abgreifen, aber wenn ich Netflix schaue geht das nicht...
Es bliebe noch der analoge Kopfhörer Ausgang, welcher aber qualitativ besch... (eiden) sein soll.
Irgendwelche Ideen? Würde so etwas? funktionieren?
sealpin
Inventar
#13 erstellt: 11. Sep 2015, 17:40
wenn Du hierfür Platz hast, warum nicht?

Das wird funzen...
RNFohle
Neuling
#14 erstellt: 11. Sep 2015, 17:45
Diese "Einbuchtung" für die Anschlüsse ist ca. 1cm tief. Der Adapter ist 13mm tief - wird knapp^^
sealpin
Inventar
#15 erstellt: 11. Sep 2015, 17:47
es gibt nichts, was man nicht mit einem Schlagbohrer weiten könnte ...

Kannst Du nicht den Fernseher mittels Abstandsmuttern anbringen und so ggf. 5-10mm mehr Platz dahinter schaffen?
RNFohle
Neuling
#16 erstellt: 11. Sep 2015, 17:55
Ich werde erst einmal es so testen (Winkel eben bei eBay bestellt), Zweite Option wäre es den unteren Halbkreis zu drehen, dann hätte ich genug Platz. Zur Not kommen die Muttern, die dürften aber nicht nötig sein
ZimTst3rn
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 11. Sep 2015, 20:43
Man könnte auch einfach einen Avr kaufen und den Audio Return Channel vom Hdmi Port nutzen.
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 12. Sep 2015, 06:16

RNFohle (Beitrag #11) schrieb:
Ich tendiere eher zum Stereo-Verstärker als zum AVR. Favoriten sind der Onkyo und der S501

Mein Favorit wäre auch der Yamaha A-S501, geringfügig weniger Leistung als der 701, aber deutlich günstiger.

LG
Reiniman
Stammgast
#19 erstellt: 12. Sep 2015, 06:46

Fanta4ever (Beitrag #18) schrieb:

Mein Favorit wäre auch der Yamaha A-S501, geringfügig weniger Leistung als der 701, aber deutlich günstiger.


Schließe mich dem an. (Mal wieder)

Der Yami A-S 501 ist einfach saugut, kann man nicht anders sagen.
essjott2708
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Sep 2015, 09:21
Hey!
Ich habe meine Zensor 3 mit einem Marantz PM 5004 betrieben! Wenn du dein Budget ausreizen willst, dann ist evtl. der PM 6005 was für dich!
Marantz macht sich echt gut an den Dalis!

haumti
Stammgast
#21 erstellt: 12. Sep 2015, 11:00
Wenn es ein Stereo Gerät werden soll wäre der Yamaha as-301 eine überlegung wert da die Leistung immer noch reichen würde.
Kannst du am Sony-TV die Chinch Buchsen nutzen ?

Gruß
Alex
ATC
Inventar
#22 erstellt: 12. Sep 2015, 11:59

essjott2708 (Beitrag #20) schrieb:
Hey!
Ich habe meine Zensor 3 mit einem Marantz PM 5004 betrieben! Wenn du dein Budget ausreizen willst, dann ist evtl. der PM 6005 was für dich!
Marantz macht sich echt gut an den Dalis!

:prost


Sehe ich ebenso

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für DALI Zensor 3
spetkraft am 18.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.08.2015  –  111 Beiträge
Ersat für Dali Zensor 1 gesucht. Vielleicht Zensor 3?
Gidian am 09.11.2016  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  40 Beiträge
Verstärker für Dali Zensor 1 gesucht
schnilch am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  3 Beiträge
Stereoverstärker/-receiver für Dali Zensor 3
karower3 am 05.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  6 Beiträge
Dali Zensor 3 oder 5?
Winter_Sorbeck am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 15.12.2013  –  8 Beiträge
Dali Zensor 1 oder 3 ?
Drehermicha am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2015  –  21 Beiträge
Verstärker für Dali Zensor 7 gesucht
Xalistro am 30.08.2012  –  Letzte Antwort am 31.08.2012  –  17 Beiträge
Verstärker & CD Player für Dali Zensor 3
Franky-C. am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 02.11.2013  –  9 Beiträge
Welche Komponenten für Dali Zensor 3 erforderlich?
Noris12 am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2014  –  33 Beiträge
Verstärker für Dali Zensor 7
woods1996 am 18.01.2015  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • Magnat
  • Dynavox
  • Sherwood
  • Advance Acoustic
  • Marantz
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.793