Passender Verstärker für Canton GLE 496

+A -A
Autor
Beitrag
virtualnoob
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Sep 2015, 10:33
Guten Morgen!

Nach langem Hin und Her habe ich mich entschlossen, die Canton GLE 496 zu bestellen.
Da ich jedoch nicht viel Ahnung von Hifi-Komponenten habe, suche ich auf diesem Wege
einen ausreichend dimensionierten Verstärker, der folgendes unterstützen soll:

1.) Übliche Eingänge für TV, PS4 und Bluray-Player
2.) idealerweise möchte ich von meinem Handy drahtlos Musik drauf abspielen lassen, gibt es sowas? (oder braucht es hierzu ein extra Gerät???)

Optisch gefällt mir der Music Fidelity M3i in silber ganz gut, aber unterstützt dieser 2.)? Eher nicht denke ich..

Vielen Dank für Eure Tipps.
Zwuggel
Stammgast
#2 erstellt: 18. Sep 2015, 10:42
Hallo,

da wirst Du um einen AVR (5.1 Kanäle oder höher) nicht drumherum kommen.

Empfohlen werden da gerne die Denon X1100, Pioneer VSX ..... oder Yamaha RXV...

mir ist kein reiner Stereoverstärker bekannt, der HDMI Eingänge besitzt. Oder geht es Dir nur darum, das Audiosignal an den verstärker zu geben?

Dann würde ich mir was mit Optischen Eingängen / bzw. Digital Koax Eingängen raussuchen...

Wobei Dolby und co ja eh mehr Lautsprecher wie zwei haben wollen....
HiFi_Sepp
Inventar
#3 erstellt: 18. Sep 2015, 10:46
Es gibt glaub ich Stereoverstärker von Kenwood mit HDMI Eingang. Müßte der RA 5000 sein
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 18. Sep 2015, 11:02
Hallo,

statt nach einen teuren Verstärker zu gucken, hättest Du mehr Geld in bessere Boxen investieren sollen.

Hast Du überhaupt genug Platz um die große GLE Stellen zu können? Sie braucht mindestens 80 cm Luft nach allen Seiten, weil sich sonst der Bass zu sehr aufbläht?

Wie groß ist dein Zimmer? Unter Umständen ist eine hochwertige Kompaktbox wie die Phonar Veritas m4next und der kleine Yamaha 301 + Bluetoothadapter YBA 11 aus gleichem Hause die bessere Lösung.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 18. Sep 2015, 11:02 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 18. Sep 2015, 18:03
Hallo,

bei einem genügend großen akustisch geeigneten Raum wo die Boxen mit etwa 50cm (gerne auch mehr) Freiraum zu allen Seiten im Stereodreieck aufgestellt werden können, rate ich zum Probieren der Dynavoice Definition DF-6 für etwa 650 Euro oder DF-8 für etwa 800 Euro Paarpreis.

Dazu z.B. einen Denon AVR X1100 oder besser 4100 wenn man sich das Lesen/Verstehen der umfangreichen Bedienungsanleitung und die Bedienung solcher komplexen Geräts zutraut.

Auf den/einen MuFi würde ich nie kommen, da Preis, Leistung + Ausstattung nach meiner Auffassung - aus Käufersicht - gar nicht zusammen passen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 18. Sep 2015, 18:51 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 18. Sep 2015, 18:46
Hallo,

hier ein günstiges Stereogerät mit 3 digitalen Eingängen Onkyo TX-8020, dazu Logitech Bluetooth Audio Adapter

Wenn es etwas mehr kosten darf Yamaha R-N602

LG
virtualnoob
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Sep 2015, 11:19
ok ok... also,

1.) für die Akustikexperten (das bin ich nicht), habe ich mir einmal Mühe gemacht, die Raum- und Stellsituation zu skizzieren. Die wichtigen Angaben stehen auf der Skizze, zu sagen ist, dass die LS nach den roten Linien hin komplett frei stehen, nach der blauen hin ab einer Höhe von 37 cm komplett frei, nach hinten habe ich max. 10 cm zur Wand (die nur 1,30 m hoch ist). LS-Abstand ca. 2,15 m (mehr geht nicht) Der Raum ist komplett gefliest und sehr sporadisch eingerichtet, also nahezu keine Schallfresser. Und ja, wenn ich entsprechende Laune habe, dann soll es schon auch gut knallen (können) :-)

2.) zu den Eingängen: ja, natürlich müssen es keine HDMI Eingänge sein, wichtig ist mir nur, dass ich die Audiosignale von TV, PS4 und ggf. zukünftig einem Blurayplayer einspielen kann, also optische Eingänge (idealerweise nicht nur einen)

3.) Danke für die Empfehlungen wegen des Bluetooth-Geräts, das wusste ich so nicht, muss aber unbedingt sein. Danke!

hallotest


[Beitrag von virtualnoob am 19. Sep 2015, 11:23 bearbeitet]
virtualnoob
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Sep 2015, 19:45
PS: Ich sehe gerade, wenn irgendwie möglich, sollte der passende Verstärker max. 11 cm hoch sein, ich habe lediglich 12,8 cm Platz in einem Lowboard, und knapp 2 cm Luft nach oben wollte ich schon lassen..
ATC
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2015, 19:54
Moin,

Marantz NR 1506 wäre unter dieser Höhe, kenne aber die Wärmeentwicklung des Gerätes nicht,
vllt mal einen Eigner suchen und fragen oder aber bei einem Test darauf achten ,
da 2cm normalerweise generell zu wenig ist.

Eventuell kennt jemand solch ein ähnliches Gerät mit Lüfter, mir fällt da im Moment nichts ein.

Sollte alles bieten was du brauchst:
http://www.google.de..._5WGyAIVhIcsCh3XrgLr
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Sep 2015, 10:05

virtualnoob (Beitrag #7) schrieb:
Der Raum ist komplett gefliest und sehr sporadisch eingerichtet, also nahezu keine Schallfresser. Und ja, wenn ich entsprechende Laune habe, dann soll es schon auch gut knallen (können) :-)


das knallen wird eher ein dröhnen.
http://raumakustik-r...n-wohnraumen-stereo/
virtualnoob
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Sep 2015, 12:04
ja, das mit der Raumakustik ist mir klar - und deswegen soll ich mir nun am besten gar keine LS kaufen? :-) Vll. kann ja ein Experte dann entsprechende LS empfehlen, was die Akustik angeht.
virtualnoob
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Sep 2015, 12:05

meridianfan01 (Beitrag #9) schrieb:
Moin,

Marantz NR 1506 wäre unter dieser Höhe, kenne aber die Wärmeentwicklung des Gerätes nicht,
vllt mal einen Eigner suchen und fragen oder aber bei einem Test darauf achten ,
da 2cm normalerweise generell zu wenig ist.


Herzlichen Dank für diese Empfehlung! :-)
ATC
Inventar
#13 erstellt: 21. Sep 2015, 12:17
Gerne,
und wenn dir die Canton vom Klangbild her zusagen spricht auch nichts gegen diese.

Alternative wäre im Moment die Magnat Quantum 805 welche es zur Zeit noch extrem reduziert hier zu kaufen gibt:
http://www.redcoon.d...zyh8gCFWHlwgod1xsKjA

Gruß
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Sep 2015, 12:47

virtualnoob (Beitrag #11) schrieb:
ja, das mit der Raumakustik ist mir klar - und deswegen soll ich mir nun am besten gar keine LS kaufen? :-) Vll. kann ja ein Experte dann entsprechende LS empfehlen, was die Akustik angeht.


du kannst dir kaufen was du möchtest, es sollte dir nur bewusst sein, dass es probleme geben wird für die nicht die lautsprecher verantwortlich sind, vor allem wenn du mal lauter hören möchtest.
du kannst aber auch was dagegen tun z. b. teppich, vorhänge, bücherregale
ein guter AVR könnte durch die raumeimessung das ganze auch ein bisschen abschwäschen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Alternative zur canton gle 496
Jaba_hood am 06.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  12 Beiträge
Verstärker/Receiver für Canton GLE 496: Pioneer/Denon o.ä?
Maciavelli am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  6 Beiträge
Subwoofer für Canton GLE 496
Vast_Lancer am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  15 Beiträge
Canton gle 490 passender Verstärker
nesip am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  9 Beiträge
Passende Vollverstärker für Canton GLE 496?
odernichtoderdoch am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  4 Beiträge
Netzwerk-Receiver für Canton GLE 496 gesucht
EricCantonGLE am 22.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  8 Beiträge
satten Röhrenreceiver für Canton GLE 496
maddin-inc am 22.05.2017  –  Letzte Antwort am 22.05.2017  –  7 Beiträge
Passender Verstärker zu den Canton GLE 403
Webdesigner am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  4 Beiträge
Canton LE109 passender Verstärker!
devilpatrick88 am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  4 Beiträge
Canton GLE 496 oder NuBox 513
DieterK. am 13.09.2014  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon
  • Yamaha
  • Magnat
  • Onkyo
  • Musical-Fidelity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.439 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBackfire2496
  • Gesamtzahl an Themen1.374.105
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.170.858