Netzwerk-Receiver für Canton GLE 496 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
EricCantonGLE
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2016, 14:05
Hallo liebes Forum,

ich bin schon länger auf der Suche nach einem passenden Netzwerk-Receiver für meine Lautsprecher Canton GLE 496. Herauskristallisiert hat sich hierbei der Pioneer VSX-830, der mir alles in allem am besten gefällt, auch wenn ich die 5.2 nicht nutzen werde, sondern nur die 2.0, aber man weiß ja nie was später kommt...

ich habe jetzt nur die technische Frage, ob ich den Receiver mit meinen Lautsprechern verwenden kann, da die sogenannte garantierte Ausgangsimpedanz bei 6 bis 16 Ohm liegt, die Lautsprecher haben jedoch eine Impedanz von 4 ... 8 Ohm.
Würde ich etwas kaputtmachen können bzw. auf was muss ich achten, wenn ich die Lautsprecher an diesen Receiver anschließen würde ?
Verändert sich die Impedanz (beim Receiver oder bei den Lautsprechern) in irgendeiner Weise, wenn ich die Lautsprecher uber das Bi-Amping anchließe ?

Tut mir leid wenn die Fragen vielleicht für den ein oder anderen schon durchgekaut oder banal sind, aber ich such schon seit langem im Netz und bekommen dabei sehr unterschiedliche Antworten.

Vielen Dank an alle
Don_Tomaso
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2016, 14:30
"Impedanz" ist zunächst mal einfach der frequenzabhängige Widerstand des Lautsprechers. Frequenzabhängig deshalb, weil in so eine Lautsprecherbox Kondensatoren, Spulen und Treiber verbaut sind, und die haben das alle. Der Verstärker oder Receiver hat also keine Impedanz, er verträgt nur eine (oder kann sie "treiben", wie man auch sagt). Das ist wie mit Boxen, die haben auch keine Leistung, sondern vertragen höchstens eine.
Ein Verstärker bekommt ein Eingangssignal (in Volt!) und versucht dies zu verstärken, also zum Beispiel aus 1 V Eingang 10 V Ausgang zu machen. Der Einfachheit halber nehmen wir einfach mal an, das Eingangs- und Ausgangssignal wäre ein Sinus mit nur einer Frequenz. Dann kann man anstelle der etwas sperrigen Impedanz auch vereinfacht einen Widerstand annehmen, sagen wir mal 5 Ohm. Dann fliessen nach I = U/R 2 Ampère, es fällt eine Leistung von P = U*I = 20 Watt ab. Hätten die Boxen einen Widerstand von nur 2.5 Ohm, wären es schon 4 A und 40 W.
In der Regel hat ein LS bei einer bestimmten Frequenz des Signals ein Impedanzminimum. Ein "4-Ohm"-LS darf dabei minimal 3.2 Ohm haben. Es ist ohne Kenntnis des Impedanzverlaufs - und den habe ich auf die Schnelle nicht gefunden - schwer, detailierte Aussagen zu machen. Wenn du nicht zu lauf machst, wird aber idR nichts passieren, der Pio hat ja immerhin 140 wpc.
Bi-Wiring wird nicht helfen, denke ich, da das Impedanzmiinimum genau da bleibt, wo es vorher war.
EricCantonGLE
Neuling
#3 erstellt: 22. Feb 2016, 14:39
Hallo Don Tomaso,

erst mal danke für die super schnelle Antwort.. Glaube ich kann dann ohne Probleme den Pio nehmen.

Wäre der Yamaha R-N301 (den hatte ich zuerst im Auge) eine gute Alternative zum Pio oder sind da Welten dazwischen ?
Don_Tomaso
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2016, 15:47
Ich kenne die beide nicht, mir gings nur grundsätzlich um die Öhmer An "Welten" zwischen Verstärkern glaube ich aber nicht, Features, Ausstattung, eine gute Bedienbarkeit incl App, Stabilität des Streaming, so was zählt imho.
EricCantonGLE
Neuling
#5 erstellt: 22. Feb 2016, 20:51
Nun bin ich hier im forum auf einen thread gestossen, der mir den denon avrx1200 näher gebracht hat.
Wahrscheinllich kann man das so pauschal nicht sagen bzw. Ist sehr subjektiv, aber welcherwäre zu preferieren, der denon oder der pioneer ?
Dirk_He
Stammgast
#6 erstellt: 22. Feb 2016, 23:03

EricCantonGLE (Beitrag #5) schrieb:
Nun bin ich hier im forum auf einen thread gestossen, der mir den denon avrx1200 näher gebracht hat.
Wahrscheinllich kann man das so pauschal nicht sagen bzw. Ist sehr subjektiv, aber welcherwäre zu preferieren, der denon oder der pioneer ?

Richtig festgestellt, das kann man so pauschal nicht sagen und welcher für dich zu bevorzugen ist weiss ich nicht und wahrscheinlich auch sonst niemand.

Ich hab beide da. Den Pioneer VSX830 seit dem Wochenende und bisher nur an 2.0 Stereo, den Denon AVR-X1200W so 6-8 Wochen und 5.1. Beide haben ihre eigenen Seiten. Direkt an einem Lautsprecherpaar und in einem Raum verglichen habe ich sie bisher nicht.
Bin mir mit dem Pioneer nach 3 Tagen noch nicht sicher, ist noch etwas früh. Bluetooth läuft eher instabil. Die App verbindet auch nur mässig gut, das tut sie beim Denon aber eher noch etwas schlechter. Airplay bei beiden ok, wobei ok nicht toll heißt. Vom Klang auf jeden Fall voll ok. Server oder Spotify kann ich nichts zu sagen.
Hatte da vorher einen Yamaha A-S301 (jetzt Pioneer) an den Lautsprechern und ich kann da keinen Unterschied hören (auf Pure Direct), aber dafür kann ich nun fröhlich die Klangmodi anstellen oder in der App (wenn sie denn verbindet) auch am Equalizer drehen (was aber meist für mich nicht klingt und ich sofort "reset" drücke ), da bietet der Pioneer mehr Freiheit als der Denon (oder ich bin blind beim Denon). Also irgendwie macht der Pioneer für Stereo-Musik einen sympathischeren Eindruck auf mich, aber mal sehen wie ich das in einigen Tagen sehe und wie das mit der BT/App-Verbindung so weiter läuft.


[Beitrag von Dirk_He am 22. Feb 2016, 23:07 bearbeitet]
EricCantonGLE
Neuling
#7 erstellt: 23. Feb 2016, 06:51
ok, danke für den super vergleich...

echt schwierig... vielleicht sollte ich bei meinem 20 jahre technics-verstärker bleiben und mein system mit nem netzwerk-streamer aufrüsten... gibts da irgendwelche empfehlungen eurerseits ?
der sollte auf jeden fall internetradio, dab bzw dab+ haben und musik vom nas streamen können. ausgang wäre ein optischer gut wenn er hat, sonst halt über line out.
welchen könnt ihr mir empfehlen hinsichtlich ausstattung, gute app-steuerung und wertigkeit ?
Dirk_He
Stammgast
#8 erstellt: 23. Feb 2016, 09:50
Mein Vergleich des Pioneer und Denon ist doch eher lau, aber danke.
Um die beiden wirklich vergleichen zu können, müsste ich sie mal in einem Raum an die gleichen Lautsprecher hängen.
Das beschriebene ist also bisher eher ein Eindruck aber der ist wahrscheinlich so gut (oder besser schlecht) wie das Übertragen eines Vergleichstests auf deine Räumlichkeiten.

Mit Netzwerk-Adaptern kenne ich mich nicht aus und kann daher nichts empfehlen. Wenn dein alter Verstärker aber problemlos läuft und du ausser Netzwerkanbindung voll zufrieden bist, dann klingt das nach einer definitiven Option.

Aber vielleicht bestellst du den VSX830 mal online (30 Tage Rückgaberecht: VSX830) und testest ihn. Ich finde AVRs haben schon ihre Vorteile noch über die Netzwerkanbindung mit der Einmessung und der Möglichkeit Korrektur durchführen zu lassen. Meine (2-Zimmer) Wohnung ist halt kein Konzertsaal mit optimierter Akustik und damit bin ich wahrscheinlich nicht allein.
Was Musik angeht finde ich den Pioneer (!anderer Raum und andere LS) bisher besser als den Denon. Das Einmesssystem vom Denon (1200) soll besser sein als beim Pioneer (830) aber vielleicht liegt auch genau da der Punkt und der Pioneer verändert nicht ganz so viel. Ich empfinde den Unterschied zum PureDirect nicht ganz so gross wie den Unterschied beim Denon (bezogen auf die Musik-Klangmodi Rock,Classic, etc).
Bevor sich jemand aufregt, dass das so alles nicht stimmen kann: Das ist mein Eindruck hier bei mir unter bereits zugegeben nicht ordentlichem Vergleich.
Testen könnte bei dir vielleicht nicht schaden und zurücksenden kannst du immer noch.


[Beitrag von Dirk_He am 23. Feb 2016, 09:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
satten Röhrenreceiver für Canton GLE 496
maddin-inc am 22.05.2017  –  Letzte Antwort am 22.05.2017  –  7 Beiträge
Receiver mit Netzwerkfunktion für Canton GLE 470 gesucht
qwertz09 am 17.07.2017  –  Letzte Antwort am 17.07.2017  –  3 Beiträge
Verstärker/Receiver für Canton GLE 496: Pioneer/Denon o.ä?
Maciavelli am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  6 Beiträge
Subwoofer für Canton GLE 496
Vast_Lancer am 11.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  15 Beiträge
Stereo Receiver für Canton GLE 490 gesucht
einsteiger2 am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  18 Beiträge
Stereo Receiver gesucht für Canton GLE 490
Tom2k am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  5 Beiträge
Passende Vollverstärker für Canton GLE 496?
odernichtoderdoch am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  4 Beiträge
Passender Verstärker für Canton GLE 496
virtualnoob am 18.09.2015  –  Letzte Antwort am 21.09.2015  –  14 Beiträge
Canton GLE 496 vs quadral ASCENT 80 LE
dnx am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 10.01.2016  –  3 Beiträge
neuer Stereo Receiver: für Canton GLE 490 gesucht
einsteiger2 am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 01.08.2014  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedDerInformant
  • Gesamtzahl an Themen1.386.514
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.504

Hersteller in diesem Thread Widget schließen