Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Vollverstärker für Linn Keilidh Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
weihnachtsmo
Neuling
#1 erstellt: 08. Okt 2015, 05:45
Hallo Leute,
ich habe vor einiger Zeit zwei 4Ohm Linn Keilidh Standlautsprecher geschenkt bekommen, und suche jetzt einen passenden Vollverstärker inklusive Audioquelle dazu.
Ich habe noch absolut keine Erfahrung im HiFi-Bereich und suche daher erst einmal eine nicht zu teure aber solide Einstiegslösung. Habe da an 300€ - 500€ inklusive Audioquelle gedacht. Möchte vorwiegend CD`s (klassisch, aber auch Beatles, Queen,...) abspielen, eine kabellose Verbindung zum Computer wäre eine tolle Sache. Ich höre nur Zimmerlautstärke.
In Zukunft könnte ich mir vorstellen das System um einen Fernseher/Beamer zu erweitern, weiß nicht in wie weit ich diese Option schon jetzt berücksichtigen soll.
Gerne würde ich auch ein plus an Qualität durch den Kauf gebrauchter Ware in Erwägung ziehen.
Danke euch für eure Tipps!

Was haltet ihr von folgendem:
YAMAHA AX-380
CAMBRIDGE AUDIO A500
Denon PMA-425r
SONY TA-F 570 ES


[Beitrag von weihnachtsmo am 08. Okt 2015, 07:17 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 08. Okt 2015, 18:26
weihnachtsmo
Neuling
#3 erstellt: 09. Okt 2015, 06:50
Ich danke dir.

Würde mich über weitere Kommentare vor allem bezüglich des Verstärkers sehr freuen.
weihnachtsmo
Neuling
#4 erstellt: 09. Okt 2015, 10:22
Nach weiterer Recherche finde ich mich immer mehr mit der gigantischen Auswahl überfordert.
Es ist schwierig für mich zu unterscheiden, was an Geld ausgeben wirklich Sinn macht, was reiner Luxus/Spielerei für Liebhaber ist.

Zusammengefasst: Ich suche ein Gerät, mit dem ich CD`s oder Dateien vom PC über meine Linn Lautsprecher abspielen kann, und das die Qualität der Boxen gut nützt.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 09. Okt 2015, 10:46
Hallo,

wenn du die CD´s über den PC abspielen möchtest brauchst du einfach nur einen Verstärker zwischen dem PC und deinen Lautsprechern.

Der von mir vorgeschlagene Sherwood ist vielleicht nicht der schönste und haptisch mit seinen Kunsstoffteilen auch nicht der tollste, aber er ist günstig, solide, leistungsstark und macht was er soll, verstärken.

Wenn du den PC direkt an den verstärker anschließen kannst/möchtest brauchst du auch das Bluetooth Gedöhns nicht, ist aber eine nette, kabellose Variante.

Dieses Gerät ist ein Aussteller mit 1 Jahr Garantie. Ich würde mir keine 20 Jahre alte Kiste aus "der guten alten Zeit" kaufen, die sind optisch und haptisch sicher besser, dafür sind sie alt und keiner weiss wie lange sie noch funktionieren.

Wenn du anfängst dem Geschwurbel über Verstärkerklang glauben zu schenken bist du in der Tat verloren Wie immer, nur meine Meinung.

Der hier ist auch ok Denon PMA-720AE, sieht schicker aus, hat ne Alufront.....

LG
Moonlightshadow
Inventar
#6 erstellt: 09. Okt 2015, 11:07
An einen Linn Lautsprecher würde ich erst mal einen Linn Verstärker hängen und dann meinetwegen mit den o.g. vergleichen. Nen Majik I aus den 90ern bekommt man heute für deutlich unter 500,- Euro.


[Beitrag von Moonlightshadow am 09. Okt 2015, 11:12 bearbeitet]
weihnachtsmo
Neuling
#7 erstellt: 09. Okt 2015, 11:17
Darf ich fragen wie du auf genau diesen Verstärker kommst?
Moonlightshadow
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2015, 11:20

weihnachtsmo (Beitrag #7) schrieb:
Darf ich fragen wie du auf genau diesen Verstärker kommst?


Darfst Du. Den hatte ich selbst schon mal.

Wenn Du noch CD hören willst, schau Dich mal nach nem Linn Classik Music um. Kriegt man auch für um die 500,- Euro gebraucht.

Damit kannst Du das Thema Verstärker für die Keilidh IMO auch schon ad acta legen.


[Beitrag von Moonlightshadow am 09. Okt 2015, 11:24 bearbeitet]
weihnachtsmo
Neuling
#9 erstellt: 09. Okt 2015, 11:33
Das heißt, hier habe ich Verstärker und CD Abspielgerät in einem. Habe ich das richtig verstanden?
Und wie wäre eine Verbindung zum PC zu verwirklichen?
Moonlightshadow
Inventar
#10 erstellt: 09. Okt 2015, 11:36

weihnachtsmo (Beitrag #9) schrieb:
Das heißt, hier habe ich Verstärker und CD Abspielgerät in einem. Habe ich das richtig verstanden?
Und wie wäre eine Verbindung zum PC zu verwirklichen?


Kabellos sicher nicht...
weihnachtsmo
Neuling
#11 erstellt: 09. Okt 2015, 11:44
OK. Mit einer Kabelverbindung aber machbar?
Wäre mit einem weiteren Gerät (ich denke da an bluetooth empfänger oder ähnlichem) auch eine kabellose Variante realisierbar?

Denn der classik music gefällt mir auf den ersten blick schon sehr gut, obwohl preislich ziehmlich an der obersten grenze, wenn ich so an den ersten gebrauchtangeboten sehen konnte.
Was wären etwas günstigere alternativen?
HannoverMan31
Inventar
#12 erstellt: 09. Okt 2015, 11:48

weihnachtsmo (Beitrag #4) schrieb:
Nach weiterer Recherche finde ich mich immer mehr mit der gigantischen Auswahl überfordert.
Es ist schwierig für mich zu unterscheiden, was an Geld ausgeben wirklich Sinn macht, was reiner Luxus/Spielerei für Liebhaber ist.

Zusammengefasst: Ich suche ein Gerät, mit dem ich CD`s oder Dateien vom PC über meine Linn Lautsprecher abspielen kann, und das die Qualität der Boxen gut nützt.



SINN: VERSTÄRKER UND Audio Quelle, beides kann man bereits neu für ca 300 Euro das Stück erwerben. Gebraucht geht's noch billiger und man hat dann bereits Geräte, die ihre Zweck erfüllen und solide sind.

Luxus und unnötige Spielerei: Mehr Geld für Quelle und Amp ausgeben. Warum? Weil der reine Zweck dadurch nicht besser wird, sondern lediglich das Auge etwas davon hat oder man zeigen möchte, was man hat. Du zahlst nur unnötig für einen Namen und andere Spielereien wie Optik, die der eigentlichen Verwendung aber nichts nützen. Der eigentliche Nutzen solcher Geräte ist mit obiger Variante schon bereits bestens abgedeckt.
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 09. Okt 2015, 11:55
Hallo,

wenn du dein Geld in überteuerte Schwurbekmarken versenken möchtest wirst du sicher noch "gut beraten" werden, ich tauge dafür nicht und empfehle mich hiermit.
Viel Erfolg

LG
HannoverMan31
Inventar
#14 erstellt: 09. Okt 2015, 12:01
Und bitte lass dir nicht einreden, dass irgendein alter Linn Verstärker, nur weil der Name drauf steht, etwas besser oder anders macht.

Für 500 euro bekommst du nagelneue Verstärker, die jeder Lebenslage gerecht werden. Du fragtest nach dem Sinn?! Sinnlos ist, dir zu sagen, dass deine Linn Lautsprecher unbedingt einen Linn Verstärker brauchen. Linn klingt ja toll, aber die machen auch nichts anderes als verstärken und deinem Lautsprecher ist es egal, welcher Verstärker dran hängt.

Also lass dir bloß nicht irgendeinen teuren alten gebrauchten Verstärker andrehen, nur weil der oder die meint, dieser würde besser klingen, weil er von x, y kommt. Das wäre dann in der Tat sinnlos Geld ausgegeben bzw unnütz ausgegeben.


[Beitrag von HannoverMan31 am 09. Okt 2015, 12:04 bearbeitet]
Moonlightshadow
Inventar
#15 erstellt: 09. Okt 2015, 12:09

weihnachtsmo (Beitrag #11) schrieb:
OK. Mit einer Kabelverbindung aber machbar?
Wäre mit einem weiteren Gerät (ich denke da an bluetooth empfänger oder ähnlichem) auch eine kabellose Variante realisierbar?

Denn der classik music gefällt mir auf den ersten blick schon sehr gut, obwohl preislich ziehmlich an der obersten grenze, wenn ich so an den ersten gebrauchtangeboten sehen konnte.


Mit Kabelverbindung und Soundkarte am PC müsste das gehen. Letztendlich ist es aber Deine Entscheidung.

Vielleicht fragst Du aber mal hier nach:

http://www.hifi-foru...ack=1&sort=lpost&z=1

Die kennen die Keilidh und den Classik Music sicher besser.


[Beitrag von Moonlightshadow am 09. Okt 2015, 12:14 bearbeitet]
Moonlightshadow
Inventar
#16 erstellt: 09. Okt 2015, 12:17

HannoverMan31 (Beitrag #14) schrieb:


Also lass dir bloß nicht irgendeinen teuren alten gebrauchten Verstärker andrehen, nur weil der oder die meint, dieser würde besser klingen, weil er von x, y kommt. Das wäre dann in der Tat sinnlos Geld ausgegeben bzw unnütz ausgegeben.


Lies nochmal genau was ich geschrieben habe bevor Du so nen Unsinn schreibst.
weihnachtsmo
Neuling
#17 erstellt: 09. Okt 2015, 19:51
Hm, jetzt hab ich zwei Meinungen.
Mal schaun ob sich bei mir in der Umgebung die Gelegenheit bietet verschiedene Systeme probe zu hören.
Vielen Dank für die bisherigen Antworten, freue mich natürlich über mehr Meinungen!
glenfarclas
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jan 2016, 16:43
Hallo Weihnachtsmo, was ist aus Deinen Keilidh geworden?
Die hatten mich auch mal interessiert, als sie rauskamen - nach dem Hören im HiFi-Laden habe ich es aber gelassen, weil sie eben nicht so unkompliziert waren, wie Hannoverman und Fanta es hinstellen. Für 300€ incl. Quelle kann man sie jedenfalls nicht ausreizen. Aber ein Classik music und evtl. später Bi-Amping mit einer alten Linn-Endstufe ist schon richtig gut.

Oder so was: http://audio-markt.de/_markt/item.php?id=8482967877&
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linn Keilidh Lautsprecher, welcher Verstärker
Leolausemaus am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  6 Beiträge
Linn Keilidh
octrone am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  5 Beiträge
Linn Keilidh + NAD visio three?
weihnachtsmo am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  14 Beiträge
Lautsprecher für Linn Classik
Purzello am 16.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  10 Beiträge
Linn Keilidh mit Denon DRA-500AE ?
Igamel am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  2 Beiträge
Yamaha rx-v363 mit Linn Keilidh
kosatik1404 am 12.01.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  9 Beiträge
Vollverstärker
inosantoka am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  6 Beiträge
lautsprecher für linn classik -> canton m80dc?
356roadster am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  4 Beiträge
lautsprecher für linn classik music gesucht
356roadster am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  5 Beiträge
Vollverstärker gesucht für Elac Lautsprecher
Kappesskopp am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Linn
  • Denon
  • Sherwood
  • Yamaha
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedhumbagumba
  • Gesamtzahl an Themen1.345.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.062