Kompaktanlage oder Stereoreceiver mit Weckfunktion

+A -A
Autor
Beitrag
Oli_SD
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2015, 00:44
Bin derzeit darüber meinen Dachboden zum Schlafzimmer auszubauen. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Anlage. Ganz wichtig ist mir ein guter Klang und eine ordentliche Weckfunktion (will keinen Radiowecker mehr aufstellen, der Klang ist da meist sehr dürftig).
Von der größe wäre eine Kompaktanlage ganz chic aber ein normal großer Receiver wäre auch möglich. Bluetooth wäre auch schön, also Music vom Smartphone über die Anlage abspielen. Dolby brauche ich nicht im Schlafzimmer 2.0 oder 2.1 reicht mir hier völlig. Ein Bluray Player wäre gut aber auch kein muss.
Hab kein festes Budget aber wollte inkl. Lautsprecher schon im dreistelligen Euro bereich bleiben
Hoffe hier hat jemand eine Empfehlung für mich, das mit der Weckfunktion ist offensichtlich gar nicht so einfach...
geek87de
Stammgast
#2 erstellt: 28. Okt 2015, 11:59
Wenn du eine Weckfunktion möchtest, dann ist eine Kompaktanlage wahrscheinlich die einfachere und komfortablere Lösung.
In diesem Thread habe ich gestern schon Anlagen vorgeschlagen:
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=65406
Denke daran kannst du dich gut orientieren.
Je nach Bedarf kann ein Subwoofer bei diesen Anlagen noch nachgerüstet werden.


Wie groß ist denn das Zimmer? Und wie ist die Aufteilung und Positionierung?
Die Anlagen verfügen über digitale Eingänge, sodass ein BR Player / TV angeschlossen werden kann.
BT / Airplay / DLNA lässt sich so bzw. über Cinch auch einfach über einen Empfänger nachrüsten, falls es nicht implementiert ist.

Von den Yamaha Anlagen gibt es auch Varianten mit BluRay Laufwerk, falls alles in einem Gerät erwünscht ist. Habe hierzu aber keinerlei Erfahrung.


Alternativ wären im Budget natürlich auch ein AV Receiver + 2.0 / 2.1 Lautsprecher realisierbar.
Aber ich hab keinen Plan, ob diese Weckfunktionen bieten..


[Beitrag von geek87de am 28. Okt 2015, 12:03 bearbeitet]
Oli_SD
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Okt 2015, 23:34
Danke schonmal für die schnelle Antwort. Ja da hast du einiges zur Auswahl geschrieben. Gibt es hier klanglich einen Favoriten?

Das Zimmer ist relativ groß, wobei die qm wegen der Dachschrägen nicht im Verhältnis zum Rauminhalt steht. Hab 3,5m Deckenhöhe aber halt nur in der Mitte des Raumes. Bodenfläche hat ca 27qm wobei die zu beschallende "Schlafnische" nur ca. 12,5qm Bodenfläche hat.
Dafür muss ich die Lautsprecher wahrscheinlich auf den Boden stellen, außer ich gehe auf kleine Sateliten + Sub, die könnte ich dann höher in eine Wand einlassen, wobei der Abstand der beiden Sateliten dann nur ca. 1 Meter wäre. Der klang ist aber bei solchen Systemen, zumindest was ich bisher gehört habe, nicht wirklich berauschend.

Integrierter BluRay Player wäre interessant. Bin normal nicht der große Fan von solchen All in One Geräten, aber so oft wird da oben der Player nicht genutzt werden.
geek87de
Stammgast
#4 erstellt: 29. Okt 2015, 00:12
Ich habe die Anlagen nicht gehört. Sondern anderen Empfehlungen hier entnommen.

Im Fall der Denon Modelle gibt es die Passiv Lautsprecher auch ohne Anlage zu kaufen.
Sie werden in diesem Forum oft als günstige und anständige Option zum Hifi-Einstieg empfohlen.
Aber auch die Yamahas sollten da ohne größere Probleme mithalten können.
Am Ende hilft nur Probehören.
Diese Modelle sind keine Exoten und mit etwas Glück auch in jedem Elektromarkt ausgestellt.
Da kann man sich schon mal einen ersten Eindruck verschaffen, auch von der Haptik, der Bedienung etc.

Welche Funktionen wären dir denn noch wichtig? (Streaming, Radio etc.)
Was soll alles angeschlossen werden?
Für einen simplen Wecker wäre so eine Anlage ja doch etwas übertrieben.

Jetzt wo du sagst wie groß der Raum ist.. kannst du evtl mal eine Skizze hochladen, wie der Raum aufgeteilt ist und was wo positioniert werden soll?
Lautsprecher auf den Boden ist mist. Die sollten möglichst auf Kopfhöhe positioniert werden, idealerweise auf Ständern mit genügend Abstand zu den Wänden. Oder zumindest auf einer Kommode / TV Lowboard.

Wenn sich kein Platz schaffen lässt, gäbe es noch die Option, auf 2 Wandlautsprecher + Subwoofer + AV Receiver zurückzugreifen.
In diesem Fall bin ich aber überfragt.
Oli_SD
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Okt 2015, 00:31
Nun ich lasse mich gerne von Musik wecken, daher ist mir die Weckfunktion so wichtig. Radiowecker haben meist einen äußerst ... Klang, außerdem hätte ich gerne nur ein Gerät. Um Musik zu hören brauche ich eh eine neue Anlage daher gleich mit dieser Funktion.
Sonst spiele ich Musik hauptsächlich über USD-Stick oder über Bluetooth mit dem Smartphone ab. Hier habe ich auch Spotify also muss das Gerät selbst nicht zwingend Internetzugang haben.
Steuerung über Smartphone wäre eig. auch ganz praktisch, aber auch wieder nicht zwingend nötig.
Das mit der Lautsprecherposition ist ein Problem. Skizze von oben hänge ich an.
Das Rechteck mittig ist das Bett. Hinter den Kopfteil steht eine Trockenbauwand und rechts (am Fußteil) des Bettes ist eine ca 1m breite Säule auch mit Rigips verkleidet, die einen Schlot verdeckt. Hier wird später auch ein TV hängen. Der Kniestock ist links und rechts aber lediglich 40cm hoch, daher ist es mir auch nicht möglich die Lautsprecher höher zu positionieren. Dies wäre nur an der Säule unter dem TV möglich aber auch nur mit kleinen Lautsprechern und auch mit mit einem Abstand von 1m zwischen den beiden Lautsprechern. An der Wand hinter dem Bett, könnte ich die Lautsprecher weiter auseinander montieren, aber Beschallung von hinten?!

Grundriß SZ
geek87de
Stammgast
#6 erstellt: 29. Okt 2015, 01:04
Die Problematik mit der Dachschräge ist wirklich nicht so einfach zu lösen.
Das Rechteck unten mittig vor dem Bett ist die Säule, an dier der TV hin soll, richtig?

Wenn du sagst, dass der TV an die Säule montiert werden soll, würde sich für dich auch eine Soundbar anbieten die unter den TV an die Wand geschraubt wird.
Denon HEOS oder Sonos bieten da Lösungen mit potenten Apps und integriertem Streaming an. Vorteil hiervon ist, dass z.b. Sonos in der App eine Weckfunktion bietet. HEOS hingegen bietet einen USB Anschluss an der Soundbar (Infos über die Funktionen der einzelnen Apps müsstest du dir anderweitig suchen).
Bei Bedarf könntest du dies dann auch noch flexibel im Raum mit weiteren Lautsprechern der Serie ausbauen, um diesen besser beschallen zu können.
Liegen natürlich preislich nochmal in anderen Regionen als klassische Kompaktanlagen.
Oli_SD
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Okt 2015, 01:09
Ja richtig, auf dem Bild das Rechteck unter dem Bett ist die Säule für den TV.
Mit Soundbars hab ich mal noch gar keine Erfahrungen. Werde ich mir wohl mal ansehen.

Wegen dem Platzproblem hatte ich mir auch schon Das Bose Acoustimass 5 angesehen. Da könnte ich die Satelliten in die Säule integrieren. Wäre optisch eine super Lösung aber klanglich naja ganz ok würde ich jetzt mal sagen.
geek87de
Stammgast
#8 erstellt: 29. Okt 2015, 01:27
Hier im Forum ist Bose nicht gerade beliebt. Über die Suchfunktion kriegste nen Eindruck davon.
dann lieber ne Kompaktanlage... und versuchen, die Boxen an der Dachschräge mit speziellen Halterungen festzukriegen, um einigermaßen ein Sterodreieck zu bilden.

Die Weckfunktion schränkt die Auswahl an z.b. Soundbars leider sehr ein.
Gibt scheinbar auch keine vernünftige Android / iOS App, die direkt das Wecksignal an die Anlage streamt
bzw.mittels Spotify / Internetradio anfängt, dich aufzuwecken.
Oli_SD
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Okt 2015, 01:38
Das hab ich hier auch gerade festgestellt. Das auch mit recht, bin auch nicht wirklich ein Bose Fan, Preis / Leistung ist einfach mal sehr enttäuschend bei Bose. Aber Boxen an die Dachschrägen geht leider nicht, 1. ist zumindest die Rechte voll in Weg und 2. optisch keine akzeptable Lösung für mich.

Auch was die Soundbars betrifft hab ich gerade bei google nix mit Weckfunktion gefunden. Bräuchte wenn dann ne passive Soundbar und die dann an einem entsprechenden Receiver betrieben. Desweiteren sind die Soundbars meist über 1m breit, wenn dann würde ich sie schon gerne in die Wand einlassen, damit sie vorne nicht rausschaut. Mit Trockenbau ja alles wunderbar machbar, nur müsste ich in der Breite dann unter 1m bleiben.

Ist nicht so einfach in meiner Situation und mit meinen Ansprüchen die richtige Lösung zu finden...

Evtl. ja auch eine alternative zu dem Bose Acoustimass 5. Die Größe der Satelliten wäre schon echt genial, aber die Physik spricht eben einfach dagegen einen ordenltichen Klang aus der Größe zu holen
geek87de
Stammgast
#10 erstellt: 29. Okt 2015, 11:18
Die Sonos wäre 90cm breit. Und hat einen Wecker in der integrierten App.
Hat neben dem Preis allerdings auch einige Nachteile.

Wenn du möchtest, kannst du natürlich noch ein Foto vom Bett aus einstellen,
damit man auch einen besseren Eindruck von den Möglichkeiten bekommt und dir evtl etwas empfehlen kann.

Wenn du Kleinstlautsprecher willst, dann greif lieber zu sowas:
http://www.amazon.de...-2&keywords=kef+e305
Die Kefs können mit ihrem Fuss direkt an der Wand befestigt werden und sollen trotz ihrer Größe recht erwachsen klingen.
Gäbe es auch als 301 Variante, die nur 2 Lautsprecher enthält. Dann müsstest du allerdings mit einem Sub nachhelfen.
Und einen passenden Stereo Receiver finden, der dir eine Weckfunktion bietet. Der Denon müsste das ja haben, da die Kompaktanlage diese Funktion anpreist.
http://www.amazon.de...=_AC_UL70_SR70%2C70_
Für Streaming Funktionalität noch mit einem DLNA / Airplay Empfänger ausstatten und gut ist. Oder den passenden Denon Netzwerkplayer dazuholen.
Oder
http://www.amazon.de...=1-27&keywords=denon


[Beitrag von geek87de am 29. Okt 2015, 14:41 bearbeitet]
Oli_SD
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 30. Okt 2015, 21:51
Die Sonos habe ich mir heute mal angehört klingt ganz akzeptabel, jedoch leider nur mit Woofer, ohne Woofer ist es nicht wirklich ein Musikgenuss. Allerdings liegen wir bei Playbar plus Woofer bei 1500€, dass ist mir dann doch zuviel.

Kompaktanlangen habe ich mir auch einige angeschaut. Von der Weckfunktion muss ich mich wohl verabschieden, gibt zwar einige mit Weckfunktion aber alle nur mit täglich oder einmalig wecken. Fürchte das nervt mich auf dauer tierisch wenn der Wecker auch am WE zur gleichen Zeit angeht.

Alternativ hat mir ein Verkäufer noch eine Harman Kardon 2.1 inkl. BluRay Player angeboten, hab sie noch nicht gegoogelt im Laden lag das Set bei 999€.

Hier mal drei Fotos von der Baustelle, erstes Foto zeigt links vom bett, zweites rechts, drittes um die Höhe des Raumes mal zu erkennen. Die Säule für TV kann man an den Trockenbau-Profilen erkennen (wird ca 1m breit). Ebenso die geringe Kniestockhöhe (ca 40-50cm).

20151030_182843705_iOS 20151030_182859033_iOS 20151030_191124458_iOS


[Beitrag von Oli_SD am 30. Okt 2015, 22:16 bearbeitet]
geek87de
Stammgast
#12 erstellt: 30. Okt 2015, 23:54
na das sind mal Neuigkeiten

von solchen Komplettanlagen wird meist abgeraten.
Zum einen kann man bei einem Defekt meist alles entsorgen, zum anderen kriegst du für 1000 € definitiv besseren Sound.

hast schon mal ins http://av-wiki.de/ hier geguckt?
Da gibts zum einen Infos über Kleinstlautsprecher, sowie Soundbars und Empfehlungen.
Wenn die Weckfunktion entfällt, hast du natürlich viel mehr Optionen.

Wenn die Boxen zwingend unter den Fernseher an / in die Wand sollen, bleibt nur Soundbar / Kleine Lautsprecher oder Wandlautsprecher....
Oli_SD
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 31. Okt 2015, 00:02
für 1000€ kommt das HK System auch nicht wirklich in Frage.

In die Wiki werd ich gleich mal reinschauen.

Tja das das mit der Weckfunktion wegfällt ärgert mich jetzt schon aber als Wecker taugen die alle nicht.

Unterm TV wäre optisch halt ne sehr schöne Lösung. Da wäre aber echt nur eine Soundbar (evtl. Teufel?) oder eben wirklich kleine Lautsprecher möglich. Bei einer Kompaktanlage müssen die LS schon mehr in richtung Kniestock. Links kein Problem, da muss ich eh eine Wand hochziehen, aber rechts wollte ich eigentlich wegen der schönen Offenheit des Raumes keine Wand stellen.

Auf welche Höhe würdest du die LS mindestens stellen? So ein Bett ist ja auch nicht so hoch. Nur umso höher der Lautsprecher umso weiter kommt er wegen der Dachschräge auch in den Raum hinein.
geek87de
Stammgast
#14 erstellt: 31. Okt 2015, 00:29
Lautsprecher immer möglichst auf Kopfhöhe in Hörposition.

Ob Soundbar oder z.b. 2 Kef E301 kommt auf deinen Geschmack an...für die KEF brauchst eben nen Verstärker.
Zu den einzelnen Soundbars gibts hier auch einige Threads, da kannst mal durchblättern...

Für welche du dich entscheiden solltest, weiß nur dein eigenes Gehör.
Oli_SD
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 31. Okt 2015, 00:42
Umso mehr ich über Soundbars lese umso mehr stelle ich fest das ich wohl die Finger davon lassen sollte. Die Sonos soll ja gar nicht so schlecht sein und mit um die 700€ auch nicht die billigste. Der Klang hat mich aber nicht wirklich umgehauen.

Muss wohl doch zu einer Kompaktanlage bzw. kleinen Regallautsprechern greifen. Auch wenn ich noch nicht weiß wohin mit den Lautsprechern

Nachdem die Weckfunktion jetzt auch noch wegfällt, fange ich wieder von vorne an zu suchen
geek87de
Stammgast
#16 erstellt: 31. Okt 2015, 00:52
Da weiß ich leider auch nix.
Evtl. kann ja jemand mit Dachboden Erfahrung hier weiterhelfen

Ich persönlich würde die kleinen KEFs in Betracht ziehen...
sind mit ihrer Bauart sicher um einiges potenter als die flachen Soundbars.
Sowas großvolumiges wie die NuPro Soundbase kannst du ja auch nicht richtig stellen.
Ist nun mal so, dass ohne Volumen nur in gewissem Maße Klang möglich ist.

Bei Regallautsprechern ist im AV-Wiki ja alles schön zusammengefasst.
In die Ecke quetschen ist bei den meisten Regallautsprechern auch keine gute Idee, da geht am ehesten noch sowas wie Dali Zensor 1.


[Beitrag von geek87de am 31. Okt 2015, 00:53 bearbeitet]
Oli_SD
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 31. Okt 2015, 01:32
Bin gerade auf die Pioneer X-HM Serie gestoßen. Laut Bedienungsanleitung sogar mit Werktagabhängiger Weckfunktion

Hab im Wohnzimmer aktuell auch einen Pioneer VSX-920 und damit eigentlich recht zufrieden bisher. Evtl. kann mir hier ja jemand was zu den Lautsprechern von Pioneer sagen...
geek87de
Stammgast
#18 erstellt: 31. Okt 2015, 18:42
und wohin mit den Boxen?
Den Receiver gäbe es auch einzeln... dann hättest die Option, andere Boxen anzuschließen, falls die Pioneer mies sind.
Siehe Empfehlungen weiter oben / AV Wiki.
tinnitusede
Inventar
#19 erstellt: 31. Okt 2015, 18:58
Hi,

diese Flachmänner sind besonders gut geeignet, um sie an die Wand zu hängen, vielleicht hilft Dir das weiter.

http://www.ebay-klei...*/381585857-172-1457

Hans
Oli_SD
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 31. Okt 2015, 23:34
Hab mir die Pioneer heute mal angeschaut und angehört. Im Laden klingen sie ganz ok, auf jedenfall besser wie die anderen Lösungen die ich mir angehört habe. Bass ist etwas dürftig aber nen Sub-Ausgang hat sie auch, da könnte ich dann ja noch nachhelfen.

Hab hier gestern schonmal einiges über die X-HM82 gelesen. Ich vertraue mal Pioneer, dass sie das Problem mit dem Netzteil mittlerweile in den Griff bekommen haben.

Für die rechte Box muss ich wohl doch eine kleine Wand stellen so wie auch links von der Säule. So dass ich in etwa auf Kopfhöhe komme wenn ich im Bett sitze.

Danke Hans, aber der Link funzt bei mir nicht
tinnitusede
Inventar
#21 erstellt: 01. Nov 2015, 00:51
bei mit geht´s, sind aber auf einmal nicht mehr zu haben.
Oli_SD
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Nov 2015, 00:55
ja auf geht der link schon, aber nur:

Die gewünschte Anzeige ist nicht mehr verfügbar.

Was waren es denn für Lautsprecher?
tinnitusede
Inventar
#23 erstellt: 01. Nov 2015, 02:13
dass waren sehr flache Lautsprecher von Canton, nur 9 cm tief, speziell, um sie an der Wand zu befestigen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoreceiver
denner0 am 12.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.03.2016  –  11 Beiträge
Kompaktanlage mit MP3 und Weckfunktion
bazti am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  7 Beiträge
Kompaktanlage mit guter Weckfunktion+USB für Schlafzimmer
Squeezer69 am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  4 Beiträge
Suche Receiver mit Weckfunktion
tygold am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  4 Beiträge
Stereoreceiver gesucht
nurmusik am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 19.10.2014  –  5 Beiträge
Kompaktanlage mit Weckfunktion, Wlan DAB+ bis ca. 300?
kowa1981 am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 02.09.2013  –  9 Beiträge
Surround- oder Stereoreceiver?
reggaefreak am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  2 Beiträge
suche stereoreceiver mit vorverst.ausgang
bmwjunkee am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  9 Beiträge
Stereoreceiver mit Digitaleingang
Narutard1232344 am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 01.02.2009  –  6 Beiträge
USB - SD Anlage mit Weckfunktion
cYbton am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Sonos
  • DALI
  • KEF
  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedhuxor
  • Gesamtzahl an Themen1.371.294
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.118.891