Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Lautsprecher für 11qm Raum Budget 4000€

+A -A
Autor
Beitrag
xbeastyboy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Nov 2015, 22:17
Hi Leute,
nach langer Zeit möchte ich gerne meine Lautsprecher Upgraden.
Mein Budget beträgt rund 4000€.
Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit den Sonics Argenta, finde sie jedoch ab und zu echt höhenbetonend, gerade wenn es etwas lauter wird werden sie sehr nervig.
Außerdem möchte man ja auch gerne mal andere Lautsprecher haben und Ausprobieren.

In Aussicht habe ich aktuell die B&W 804, da sie gebraucht oft für unter 4000€ weg geht. Habe sie schon mal gehört und fand sie echt gut, angenehmer im Hochton als die Sonics und dadurch etwas entspannter.
Da sie eben ein Auslaufmodell ist, wird Probehören zu Hause sehr schwer und mein kleines Zimmer(ca.11qm) machen mir sorgen.
Nicht dass sie schlechter klingen als meine jetzigen.
Deswegen wollte ich fragen, ob jemand Erfahrungen hat mit den 804ern und kleinen Räumen?

Oder habt ihr vielleicht einen anderen Vorschlag bezüglich Lautsprecherwahl?

Meine Anlage:
Lautsprecher: Sonics Argenta
Subwoofer: Klipsch SW-115
Vorstufe : Advance Acoustic MPP-506
Endstufe: Advance Acoustic MAA-406
Netzwerkplayer: Denon DNP 720AE
SACD Player : Magnat MCD 850
Plattenspieler: Thorens TD 320

Euch noch einen schönen Abend
und vielen Dank im Voraus!
Moe78
Inventar
#2 erstellt: 30. Nov 2015, 22:35
Hallo xbeastyboy,

na da hast du ja schon mal einen ordentlichen Gerätepark.
Du fährst Stereo mit Subwoofer, warum schaust/hörst du dir nicht mal die B&W 805D2 oder D3 an? Die wären im Budget und würden in deinem kleinen Raum bestimmt besser aufspielen als die große 804. Damit hast du den guten Klang, und den fehlenden Tiefgang übernimmt sowieso dein Sub.

Ich habe den Vorgänger 804S, allerdings in ca. 70 qm... In einen 11 qm Raum würde ich die nicht zwängen wollen...
xbeastyboy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Nov 2015, 23:12
Hi Moe78,

Vielen Danke
Als Schüler und jetziger Stundent gar nicht so einfach sich sowas aufzubauen
Was tut man nicht alles für sein Hobby

Ich hatte die 805 D2 gegen die 802 D2 gehört gehabt und empfand die 802er viel angenehmer und wärmer im Klang, was aber auch die Tieftöner machen könnten
Finde die 804 auch etwas schöner als die 805 und denke das gerade der Mitteltöner in den 804 den positiven Unterschied machen oder??

Okay, 70 qm ist schon eine Hausnummer
Da hat man wenigstens viel Platz für die Aufstellung, was ja leider bei mir sehr bescheiden ist.

Denkst du echt, dass sie darunter klanglich sehr leidet?
Moe78
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2015, 01:15
Wow, als Student hatte ich kein solches Setup.

Naja, ich denke ja. Aber das kannst du abschließend nur durch Hören bei Dir rausfinden. Die 805D2 klingt verdammt gut, die 804er hat mMn nur minimal im Mittelton einen Vorteil. Da ich keinen Sub nutzen kann, war das für mich keine Alternative.
Bei 11 qm, hm, da bleibt dir nur testen. Kaufen und im Zweifelsfall verkaufen. Ist ja bei den B&W dank hohen Werterhalts recht problemlos möglich.
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2015, 08:18
Den Klipsch SW115 auf 11 qm zu betreiben und dann noch über einen Stand LS nachzudenken halte ich für sehr sportlich!

Bei der Raumgröße hörst du doch sicherlich im Nahfeld Bereich?

Ohne detaillierte Angaben zum Raum und der Aufstellung (Skizze und Fotos), macht es wenig Sinn über andere LS zu diskutieren.
Freiundunbesch...
Stammgast
#6 erstellt: 01. Dez 2015, 09:17
Hallo
Hör die doch mal ne Harbeth m30.1 an
Einen Standlautsprecher würde ich da auch nicht sehen.
Wenn es etwas zupackender sein soll Cabasse bora.
ATC
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2015, 19:28
Moin,

für den kleinen Raum sehr gute Alternativen zu den analytischen Argenta,

Totem Arro
Totem Sttaf
PMC twenty 23

aber ich würde die Kompaktlautsprecher generell nicht außer Acht lassen,

gebraucht wären da die Dynaudio Confidence C1 zu nennen, für mich persönlich die Kompakte schlechthin,

und als Preistipp die Phonar Veritas M4 Next, falls du es auch noch einmal in dieser Klasse versuchen wolltest.


Für 4000€ und Standlautsprecher würde ich persönlich hier zuschlagen:
http://www.ebay-klei...d/387761036-172-3339
da denkt man doch nicht mehr an B&W ....
Moe78
Inventar
#8 erstellt: 02. Dez 2015, 02:14
Bei DER Optik? Da denk ich liebend gern an B&W.
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2015, 02:33
also 11qm...
das sind nichtmal 3x4m oder 3,3x3,3m
da stellt sich mir sofort die Frage: wie soll das aufgestellt werden? Etwas Abstand zu den Seitenwänden, zur Rückwand, Hörplatz sollte auch nicht direkt an der Wand sein und dann noch ein Stereo-Dreieck mit mehr als 1,5m hinbekommen?
ich denke mal egal wie man dreht oder wendet, es dürfte in jedem Fall "echt knapp" werden. Und wenn ich mir dann das Abstrahlverhalten der B&W angucke, dann wage ich einfach mal zu behaupten: das geht komplett in die Hose!

Es fragt sich natürlich auch worauf die Prioritäten liegen? Ist es in erster Linie die "etwas eigenwillige Interpretation von Linear" oder ist z.B. auch die Abbildungsschärfe relevant?

Ich glaube, ich würde lieber in etwas anderes investieren und die Sonics behalten. Auf keinen Fall würde ich mir da jetzt irgendwelche Teile hinstellen, nur weil sie gerade im Ausverkauf verramscht werden.

auch wenn vielleicht andere Leute vor Ehrfurcht erblassen, aus meiner Sicht wurde das Geld bisher "nicht sehr weise" angelegt. Die Endstufe raus (mMn ist AA eh nur gehpyped und die Leute kaufen sich aller einfachste Billig Technik wegen der Wackelzeiger) und vernünftige aktive Monitore, das wäre vermutlich vernünftiger.
Moe78
Inventar
#10 erstellt: 02. Dez 2015, 02:46
Joar, Aktive wären wohl ne gute Option. Eve Audio, ein gutes 2.1 System, Durfte ich letztens hören, sowohl im Near Field als auch im Mid Field richtig gut!
ATC
Inventar
#11 erstellt: 02. Dez 2015, 08:10

Moe78 (Beitrag #8) schrieb:
Bei DER Optik? Da denk ich liebend gern an B&W. ;)


Kannst ja an die Optik der B&W denken wenn du mit der ATC Musik hörst ,
andersrum ist es sicher schlimmer

Gibt es übrigens auch in schönem Furnier

Zu den aktiven Monitoren, die gefallen dann klanglich automatisch?
Auch Passive kann man entzerren
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 02. Dez 2015, 08:33

meridianfan01 (Beitrag #11) schrieb:

Kannst ja an die Optik der B&W denken wenn du mit der ATC Musik hörst ,
andersrum ist es sicher schlimmer





Wenn die LS von ATC nur nicht so unverschämt teuer wären, man bekommt dafür zwar exzellente Technik,
aber trotzdem halte ich die Preise für nicht ganz angemessen, allerdings ist das bei Hifi/High End nun mal so.

Ob passiv oder aktiv spielt im Grunde genommen erst einmal keine Rolle, aber wenn im Nahfeld Bereich
gehört wird, was bei 11 qm sehr wahrscheinlich ist und Stand LS zu dem nicht Art gerecht gestellt werden
können, dann sollte man Boxen nehmen die zum Raum passen, eine B&W 804 gehört wohl nicht dazu.

Aber es soll Leute geben, denen ist das ziemlich egal, Hauptsache man hat den LS den man schon immer
haben wollte, der Klang ist da manchmal nur Nebensache, könnte man zumindest meinen.
HannoverMan31
Inventar
#13 erstellt: 02. Dez 2015, 09:13

meridianfan01 (Beitrag #7) schrieb:
Moin,

für den kleinen Raum sehr gute Alternativen zu den analytischen Argenta,

Totem Arro
Totem Sttaf
PMC twenty 23

aber ich würde die Kompaktlautsprecher generell nicht außer Acht lassen,

gebraucht wären da die Dynaudio Confidence C1 zu nennen, für mich persönlich die Kompakte schlechthin,

und als Preistipp die Phonar Veritas M4 Next, falls du es auch noch einmal in dieser Klasse versuchen wolltest.


Für 4000€ und Standlautsprecher würde ich persönlich hier zuschlagen:
http://www.ebay-klei...d/387761036-172-3339
da denkt man doch nicht mehr an B&W .... :D



kann ich nur unterstreichen. Bei mir laufen die Veritas m4 next von Phonar auf 12qm2. Von allen andern Aspekten mal abgesehen, spielt sie auf jeden Fall auch beengt sehr gut im Bass und vor allem dröhnfrei. Und du bezahlst bei ihr wirklich nur den Klang bzw nur für das nötigste und zahlst nicht extra für irgendeinen Namen oder ein Image, hast aber dennoch fabelhafte Optik und eine klasse Verarbeitung. (Von den traumhaften Mitten mal ganz abgesehen) Bin ein richtiger Fan von denen geworden und kann sie lieber TE auch nur empfehlen.
yahoohu
Inventar
#14 erstellt: 02. Dez 2015, 09:52
Moin,
habe einige ATC hören können. Ob passiv oder aktiv, die gehören für mich zum Besten was der Markt hergibt.
Neben den Lautsprechern von Lansche könnten ATC meine "letzten" Lautsprecher werden
Beide Firmen übertreffen sich aber gegenseitig bei der Preisgestaltung.

Gruß Yahoohu
sebekhifi
Stammgast
#15 erstellt: 02. Dez 2015, 10:25
Bei 11qm auf Stand Lautsprecher zu tendieren und dazu noch ein Sub in Betracht ziehen,
ist schon Realität fremd auf gut deutsch gesagt.
Wenn keine Mond Ausflüge gedacht sind – einfach mal paar gute kompakte testen alles andere ist irreführend.
Der Rest was von den Euros was überbleibt in Akustik investieren.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Dez 2015, 10:34
bei dem budget und dem raum würde ich das testen.
http://www.thomann.de/de/neumann_kh_310_a_left.htm
http://digitalaudioservice.de/event-opal.html

deine endstuffe kannst du dann verkaufen und entweder das geld für raumakustik oder ein dsp nehmen.
Doktor_Mabuse
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Dez 2015, 11:03

xbeastyboy (Beitrag #1) schrieb:
Hi Leute,
nach langer Zeit möchte ich gerne meine Lautsprecher Upgraden.
Mein Budget beträgt rund 4000€.
... und mein kleines Zimmer(ca.11qm) machen mir sorgen.
Euch noch einen schönen Abend
und vielen Dank im Voraus!


Respekt ! Unser Gäste-WC im Haus hat auch ca. 11 qm.

Gruß

Rainer


[Beitrag von Doktor_Mabuse am 02. Dez 2015, 11:04 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 02. Dez 2015, 11:06
ich denke du solltest kacken gehen.
Moonlightshadow
Inventar
#19 erstellt: 02. Dez 2015, 11:32
Auch mit einer ATC muss man nicht zwangsläufig immer glücklich werden. Sie sind ohne Frage sehr gut, aber entscheiden tut der persönliche Geschmack.

Von daher würde ich nicht ausschließen, dass auch eine B&W besser gefallen kann klanglich.

Und was teuer ist, liegt immer im Auge des Betrachters. Ich finde den aufgerufenen Preis für ATC Lautsprecher z.B. überhaupt nicht teuer. Dort entsteht schließlich jedes Chassis in Eigenentwicklung.
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 02. Dez 2015, 13:50
Hallo,

bei der Raumgröße würde ich mir mal 2 XTZ Sub 8.17 mit dem DSPeaker Anti-Mode 8033 s-II hinstellen.

2 sehr gute Kompaktlautsprecher dazu, z.B. XTZ Master M2 mit Stands, das wäre doch mal ein Ohr wert.

Macht mit Versand rund € 3400.- , da bleibt sogar noch was über

LG
nuernberger
Inventar
#21 erstellt: 02. Dez 2015, 14:58
@TE
lass Dich nicht verrückt machen!
Wichtig ist m.E. hauptsächlich, dass Du es mit der LS Größe nicht übertreibst - nicht dass Dir der Bass die Bude erschlägt...
Müssen es Stand LS sein oder wären - schon vorgeschlagene - Kompakte auch eine Option?
Mickey_Mouse
Inventar
#22 erstellt: 02. Dez 2015, 19:18
ich wundere mich nur darüber, dass viele hier anderer Leute 4000€ einfach mal so mit konkreten Vorschlägen verplanen, ohne dass sie nähere Informationen zu dem Raum und Aufstellungsbedingungen, außer den 11qm.

Aus meiner Sicht hat der TE ja schon bei der bisherigen Auswahl der Geräte kein besonders glückliches Händchen bewiesen und ich habe "Angst" (nee, eigentlich ist mir das sch*** egal), dass auch jetzt wieder "irgendwas" mit viel Schnäppchen Potential und großem Namen angeschafft wird.

Es ist schon ein Unterschied ob das Stereo Dreieck auf 3m Schenkellänge mit den LS quasi direkt in den Raumecken und dem Hörplatz an der Wand ausgelegt wird oder werden muss (weil das eine Studentenbude mit Bett und am besten noch Kochnische ist ), ob das ein reines Musikzimmer ist oder die LS links und rechst vom Schreibtisch stehen mit <1m Abstand zum Hörplatz.
dejavu1712
Inventar
#23 erstellt: 02. Dez 2015, 19:26

Mickey_Mouse (Beitrag #22) schrieb:

ich wundere mich nur darüber, dass viele hier anderer Leute 4000€ einfach mal so mit konkreten Vorschlägen
verplanen, ohne dass sie nähere Informationen zu dem Raum und Aufstellungsbedingungen, außer den 11qm.


Mich nicht, ist doch die übliche Vorgehensweise hier im HF.

Das die TE die Fragen nicht beantworten ist ebenfalls nicht ganz ungewöhnlich.
ATC
Inventar
#24 erstellt: 02. Dez 2015, 19:53

Mickey_Mouse (Beitrag #22) schrieb:

Es ist schon ein Unterschied ob das Stereo Dreieck auf 3m Schenkellänge mit den LS quasi direkt in den Raumecken und dem Hörplatz an der Wand ausgelegt wird oder werden muss (weil das eine Studentenbude mit Bett und am besten noch Kochnische ist ), ob das ein reines Musikzimmer ist oder die LS links und rechst vom Schreibtisch stehen mit <1m Abstand zum Hörplatz.


Moin,

nun, da ist, bis auf die zwei genannten Dreiweger,
eigentlich kein Lautsprecher dabei welchen ich für a oder b ausschließen würde

Und neben den 11qm gibt es noch eine Info, Sonics Argenta


[Beitrag von ATC am 02. Dez 2015, 19:54 bearbeitet]
xbeastyboy
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 02. Dez 2015, 23:27
Nabend Leute,
tut mir leid, dass ich so spät erst antworte.
Die Woche ist es echt etwas stressig in der Uni und auf Arbeit.



Ich weiß, dass mein Raum wirklich echt klein ist und hatte deswegen auch viele Zweifel mit dem Klipsch gehabt. Betreibe ihn aber mit einem Anti-mode und bin wirklich zufrieden, um einiges besser als der von Teufel!
Hatte deswegen Standlautsprecher ehr im Auge, weil ich überrascht war trotz der kritischen Größe.
Klanglich und Optisch haben die B & W schon sehr zugesagt, aber konnte sie eben leider nur im Hörraum hören und aktuell haben sie die leider nicht mehr.
Bin aber auch für andere Vorschläge offen.
Von einem Aktiven System scheue ich mich irgendwie
Ich finde der Flair fehlt einfach irgendwie, hatte es deswegen nie in Betracht gezogen.
Die ATC find ich vom Aussehen her leider nicht ganz so schön, aber sie sollen klanglich ja wirklich gut sein.
Vielleicht sollte ich mich mit denen mal näher beschäftigen.
Die Totem sehen aus wie nichts halbes und ganzes

Ich mag eigentlich das analytische der Sonics.
Bei Zimmerlautstärke wirklich eine unglaubliche Bühne und Räumlichkeit.
Wenn es etwas lauter wird, wirkt alles sehr verwaschen und der Hochton ist wirklich sehr anstrengend.
Habe auch im Frontbereich schon Basotect, sowie auch an der Rückwand oberhalb.

Habe mal eine Skizze von meinem Raum erstellt und versucht Maßstabsgetreu zu bleiben.
Hätte die mal von Anfang an machen sollen.
Der Abstand der LS beträgt 1,9m

Raumskizze

Wünsche euch noch einen schönen Abend
ch
Inventar
#26 erstellt: 02. Dez 2015, 23:56
Ich habe noch mein Paar Sonics Allegria abzugeben
mw83
Inventar
#27 erstellt: 03. Dez 2015, 06:30
Gib nicht Unsummen aus, wenns der kleine Raum nicht hergibt.

Spar dir das Geld und Kauf die dann mal was wennst eine größere Wohnung hast, is ja nicht so als hättest du jetzt keine guten Komponenten
dejavu1712
Inventar
#28 erstellt: 03. Dez 2015, 08:01
Es sollen mal wieder Stand LS werden weil die optisch am meisten her machen,
ich bleibe dabei, Kompaktboxen erscheinen mir angesichts der Gegebenheiten
nach wie vor sinnvoller, zu mal noch der SW115 im Spiel ist und der Klang sicher
davon profitieren würde, wenn die Couch noch etwas von der Rückwand steht.

Hören im Nahfeld ist insbesondere in kleinen Räumen ein erheblicher Vorteil, weil
man sich so am Hörplatz weniger Sauereien die der Raum produziert einfängt.

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorredner durchaus an, zu mal man gar nicht
so viel Geld ausgeben muss um guten Klang zu haben, wichtig ist halt, das man es
gezielt einsetzt, dann können auch Kompakte (aktiv oder passiv) groß aufspielen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#29 erstellt: 03. Dez 2015, 16:56
Hallo,

bei dem Budget kann ich mich der Empfehlung Dynaudio Confidence C1 oder Contour S1.4 anschließen. Sind zwar Kompaktboxen, aber....... ein bekannter betreibt die C1 in einem ähnlich großen Raum..... da fehlt nichts.

Wenn Du dich da noch verbessern willst, kannst auf DIY Zurückgreifen. Da gäbe es auch für deine Räumlichkeiten geeignete Standboxen. Der Vorteil vieler DIY Boxen ist, das sie zu später zu größeren Boxen umgebaut werden können.....

Gruß
Bärchen
dktr_faust
Inventar
#30 erstellt: 04. Dez 2015, 21:49
Sollte ich das jetzt überlesen haben, dann bitte ich um Entschuldigung: Was hörst Du eigentlich? Mir fiele nicht viel Musik ein, die zum einen so irrwitzig viel "Wumms" und gleichzeitig so höchstwerige Lautsprecher bräuchten...... Daher würde ich mir für guten HiFi-Klang überlegen den Sub einzumotten und - auch wenn ich den optischen Aspekt gut nachvollziehen kann - zu Kompaktlautsprechern greifen.

Grüße
Don_Tomaso
Inventar
#31 erstellt: 05. Dez 2015, 10:15
Ich werfe mal, nur so als Tip, kompakte Monitore von Harbeth in den Raum. Ich denke mal, gerade mit Sub, kannst du mit einer P3ESR oder C7ES3 schon sehr gut Musik hören. Oder du verkaufst den Sub und legst das Geld noch drauf und holst dir die S-HL5+ (die ich seit einer Woche habe ).
Ich muss aber dazusagen, dass ich weder die P3ESR noch die C7ES3 gehört habe, sondern nur die M30.1 im Vergleich zur S-HL5+, und da gefiel mir die HL5 besser. War aber auch nicht verblindet. Ich schliesse also aus bekannten Elementen auf unbekannte...
Ist natürlich alles eine Frage der Vorlieben. Wenn du gerne sehr viel Bass im Raum hast, hol dir die 804. Ich bin halt froh, weniger, aber dafür präzisen Bass zu haben. Und das jetzt auch ohne SW.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Standlautsprecher max. 4000?
Toastbrod am 01.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  16 Beiträge
Neue Lautsprecher für kleines Budget
d0um am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  195 Beiträge
[S] LS+VS für 11qm Raum bis 300?
Blumenhund am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 13.12.2012  –  8 Beiträge
Neue Lautsprecher bis max. 4000 Euro gesucht
negon am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  20 Beiträge
Neue Lautsprecher für Wohnzimmer
uott am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  16 Beiträge
Neue Lautsprecher
frankytankyy am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2011  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher - Low Budget
DiSchu am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  4 Beiträge
Budget 4000 ? für Boxen/Verstärker Kombi
EL1895 am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  52 Beiträge
Stereo Lautsprecher für 20qm Raum
Bum666 am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  29 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker für 50qm (~4000?)
epidemiic am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 09.02.2016  –  80 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Bowers&Wilkins
  • Klipsch
  • Advance Acoustic
  • XTZ
  • Thorens
  • Event
  • Totem
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 123 )
  • Neuestes MitgliedRheingauner04
  • Gesamtzahl an Themen1.345.480
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.274