Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Von 5.1 zu 2.0 für 1500€

+A -A
Autor
Beitrag
Marcel-Do
Stammgast
#1 erstellt: 13. Dez 2015, 16:47
Hallo,

nachdem ich den Gedanken bereits öfters hatte, jedoch nie den "Mut", tatsächlich aktiv zu werden, bin ich nochmal tief in mich gegangen und habe entschieden, dass ich von 5.1 auf 2.0 / 2.1 zurück gehe.

Sobald die Verkäufe durch sind, soll es los gehen. Daher würde ich mich über ein paar Meinungen und Anregungen freuen.

Hier mal die Ausgangssituation:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Für 2 Stand LS + Verstärker insg. ca 1500€

-Wie groß ist der Raum?

ca 22 m² mit einem offenen Durchgang zur Küche, auf der rechten Seite

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?

Siehe Bilder: Dort wo die jetzigen Front LS stehen... Sitzplatz ist ca 3,50 - 4m entfernt
IMG_4200IMG_4201

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Auf jeden Fall... Es sei denn, kompakt LS tun es mit Subwoofer Unterstützung auch

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Grundsätzlich erstmal keine Einschränkung... Sie sollten mich jedoch nicht erschlagen...

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Ja, ein alter KLIPSCH KSW 10 - nichts besonderes, aber genügt

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Muss mit angeschafft werden / sollte zu den letztendlichen LS passen

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

In der Regel Internetradios, Vinyl und Musik über AirPlay - Größtenteils HipHop

-Wie laut soll es werden?

Grundsätzlich etwas über Zimmerlautstärke. Sie sollten aber auch keine Mühe haben, mal einen Geburtstag zu beschallen (in Maßen)

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

So tief wie möglich...

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Nein, ich habe kein Audiophiles Gehör.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Den einzigen wirklichen Vergleich habe ich zu meinen Zensor 5 - Gafallen mir, aber ich würde gerne aufrüsten.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)



- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

33607 Bielefeld - Radius: 150 km maximal

So, ich hoffe damit kann man schon mal was anfangen. Wichtig wäre zu wissen, dass ich keinerlei Probleme mit Gebrauchten Lautsprechern und Verstärkern habe. Ich denke, da lässt sich gegenüber Neuware entweder deutlich sparen, oder noch mal n Regal höher greifen.

Der Verstärker sollte AirPlay fähig sein und einen MM Phono Eingang haben. Ich mag die Yamaha Geräte sehr, bin daran aber nicht gebunden. Vill macht ja auch Vor-Endstufen Kombi sinn, wenn sowas günstig zu haben ist. Und.. achja... Ich liebe VU-Meter.. Also wenns da in der Preisklasse was gibt ;-) Her Damit!

Vielen Dank schon mal vorab.

LG, Marcel


[Beitrag von Marcel-Do am 13. Dez 2015, 17:10 bearbeitet]
jo's_wumme
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2015, 17:18
Da unten steht doch noch ein Marantz AVR, oder täuscht das Bild?

Falls ja, würde ich den an deiner Stelle weiterverwenden und die volle Kohle in die LS stecken.

Empfehlenswerte LS Modelle gibt es viele, da musst einfach mal Probe hören gehen und dann können wir weiterreden.
HiFiKarol
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2015, 17:24
1. behalt den AVR.

2. wenn dir de Zensoren gefallen, dann schau (also hör) dich als erstes mal in den höheren Dali Serien um...
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2015, 17:28
Du kannst dein 5.1 Set ja weiter bestehen lassen und einfach nur die Front ersetzen. Den AVR würde ich auf alle Fälle behalten.


Ich liebe VU-Meter.. Also wenns da in der Preisklasse was gibt

nur gebraucht

Allgemein solltest du dich im Gebrauchtmarkt mal umsehen, was es da für ~1500€ für Lautsprecherpaare gibt ist schon der Hammer.
zb http://www.ebay-klei...-/398745843-172-1603
http://www.ebay-klei...r/396054372-172-1220
http://www.ebay-klei...-/359740883-172-1277
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2015, 17:47
Hallo,

mein Tip zum Ausprobieren ist ein Paar Dynavoice Definition DF-8.

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2015, 19:09
Hallo,

ich würde auch den AVR behalten, mein Hörtipp:

Phonar Veritas p4 NEXT, oder p6 NEXT evtl. passen Aussteller ins Budget

LG
ATC
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2015, 19:16
Moin,

vllt kannst du dich ja hiermit anfreunden und vllt budgettechnisch annähern......?
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 13. Dez 2015, 19:19
Mit was ?

LG
ATC
Inventar
#9 erstellt: 13. Dez 2015, 19:30
rewetuete
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 13. Dez 2015, 20:02
Vielleicht könnten die Opticon 6 dir gefallen
Marcel-Do
Stammgast
#11 erstellt: 14. Dez 2015, 07:55
Okay, der Tenor geht also eher in die Richtung, den AVR zu behalten?

Gibt es dazu konkrete Erklärungen? Ich hätte jetzt gedacht, dass ein Yamaha A-S 700 bspw. einen klanglichen Gewinn bringen würde?
dejavu1712
Inventar
#12 erstellt: 14. Dez 2015, 08:35

Marcel-Do (Beitrag #11) schrieb:

Gibt es dazu konkrete Erklärungen?


Gibt es denn konkrete Erklärungen warum der Yamaha besser klingen soll als ein AVR?
Die müsstest Du ja haben wenn du auf diese Idee kommst, glauben ist nicht wissen.

Ich würde ja sagen, probier es doch einfach aus, aber da bei solchen "Vergleichen"
immer wieder die gleichen "Fehler" gemacht werden, kannst Du dir das auch sparen.

Wenn der Yamaha wenigstens haptisch und von der Leistung deutlich mehr bieten
würde als der AVR, könnte ich den Wunsch vielleicht noch halbwegs nachvollziehen,
egal, konzentriere dich lieber auf die LS, aber objektiv gesehen dürfte eine deutliche
Verbesserung dürfte angesichts der Gegebenheiten mMn nicht ganz einfach werden.

Kompakt LS bzw. ein 2.1 System solltest Du auf jeden Fall mit in die Auswahl einbeziehen.

Was gefällt Dir an den Dali nicht bzw. was würdest Du gerne am Klang verändern bzw. verbessern wollen?


[Beitrag von dejavu1712 am 14. Dez 2015, 08:37 bearbeitet]
ATC
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2015, 08:58

Marcel-Do (Beitrag #11) schrieb:
Ich hätte jetzt gedacht, dass ein Yamaha A-S 700 bspw. einen klanglichen Gewinn bringen würde?


Moin,

dann teste dies doch ganz einfach aus,
kaufen im Netz, bei Gefallen behalten, bei Nichtgefallen wieder zurückschicken.

Es gibt hier im Forum genug Berichte darüber das Leute nach dem Austausch zufriedener Musik gehört haben,
Andere hören keinen Unterschied,

das kann dir aber alles egal sein weil nur dein persönlicher Eindruck zählt,
also probier es aus und entscheide für dich selbst.

Hier im Forum gibt es zu diesem Thema sowieso nur die üblichen Grabenkämpfe zum Verstärkerklang,
hilft dir aber rein gar nichts.

Also mal ran ...

Achja, wenn du das mit den Dali probieren willst, würde ich nen Marantz PM 6005 bestellen
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 14. Dez 2015, 09:04
Hallo,

wenn man gute Livemusik kennt und diverse gute Boxen unter brauchbaren akustischen Rahmenbedingungen gehört hat, sollte sich nach meinen Erfahrungen recht schnell ergeben an welcher/welchen Stellschrauben gedreht werden muss um womöglich eine deutliche Verbesserung erzielen zu können.

Da es zumeist nicht der Fall ist, solltest Du Dich möglichst intensiv mit der Bedienungsanleitung Deines Verstärkers beschäftigen um die Möglichkeiten des Geräts möglichst in Deinem Sinne nutzen zu können.

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2015, 09:09
Die Elac stehen nur 44 km von mir entfernt

Wegen des AVR bringt dich nur selbst hören weiter, wenn du zufrieden bist hast du alles richtig gemacht, egal was andere schreiben.

LG
Marcel-Do
Stammgast
#16 erstellt: 14. Dez 2015, 09:38
Okay, danke schonmal für die Antworten.

Also generell, um das nochmal zu betonen, bin ich mit der aktuellen Konstellation aus Marantz AVR und Zensor 5 durchaus zufrieden, wäre aber bereit, bei hörbarem Klang Gewinn, zu investieren.

Mir fehlen, wenn ich die Zensor 5 im Pure Direct Mode, ohne Sub laufen lasse, einfach ein wenig Volumen. Vielleicht ist es aber auch einfach der Wunsch nach etwas Veränderung :-D
HiFiKarol
Inventar
#17 erstellt: 14. Dez 2015, 10:34

Marcel-Do (Beitrag #16) schrieb:
Also generell, um das nochmal zu betonen, bin ich mit der aktuellen Konstellation aus Marantz AVR und Zensor 5 durchaus zufrieden, wäre aber bereit, bei hörbarem Klang Gewinn, zu investieren.

Also solltest Du Dich einfach mal umhören, was Dir gefallen könnte... wie gesagt, wenn Du tendenziell zufrieden bist, würde ich persönlcih als "erste Anlaufstelle" bei Dali schauen... Opticon Serie evtl?

Mir fehlen, wenn ich die Zensor 5 im Pure Direct Mode, ohne Sub laufen lasse, einfach ein wenig Volumen. Vielleicht ist es aber auch einfach der Wunsch nach etwas Veränderung :-D

Die Zensor 5 sind jetzt keine Bass-Monster. Das kann schon sein, dass Dir "untenrum" was fehlt... In dem Fall könntest Du entweder einfach immer sen Submitlaufen lassen, oder evtl auf ne Zensor 7 Upgraden... Oder eben auch was völlig anderes probieren... evtl. B&W 683 S2... KEF Q700... es gibt in dem Preisbereich unzählige Alternativen.

Wie dejavu schon sagte, kannst Du auch auf ein System aus Kompaktlautsprechern mit Subwoofer setzen. Da könntest Du preislich wahrscheinlich sogar eine Serie höher landen, was Dir noch mehr Möglichkeiten bietet...
konz
Stammgast
#18 erstellt: 14. Dez 2015, 10:45
Hi, zu deinen Ansprüchen würden auch Klipsch (zbsp. RP 280) Lautsprecher passen. V.A. wenn es mehr Funbdament bringen soll und keine audiophilen Eigenschaften verlangt werden.


LG
ATC
Inventar
#19 erstellt: 14. Dez 2015, 12:27

Fanta4ever (Beitrag #15) schrieb:
Die Elac stehen nur 44 km von mir entfernt


Was bedeutet das?
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 14. Dez 2015, 15:08
Nix, ich war wohl noch nicht richtig wach

LG
HiFiKarol
Inventar
#21 erstellt: 14. Dez 2015, 15:13
Wieso willst Du eigentlich von 5.1 auf Stereo verändern? Hat das nen bestimmten Grund?
ATC
Inventar
#22 erstellt: 14. Dez 2015, 19:13

Fanta4ever (Beitrag #20) schrieb:
Nix, ich war wohl noch nicht richtig wach


Na dann guten Morgen......
Marcel-Do
Stammgast
#23 erstellt: 17. Dez 2015, 13:17
Soo, da bin ich wieder. Beruflich sehr eingespannt, daher kaum Zeit gehabt, mal vorbei zu schauen.

Also vielen Dank nochmal, für Eure Einschätzungen und das "Wachrütteln" bezüglich des Verstärkers. Ich werde nun folgendes tun:

Der Marantz ist dennoch verkauft und wird gegen einen Yamaha RX-V 779 getauscht, welchen ich heute bestellt habe.

Das 5.1 System bleibt bestehen und wird in der Front lediglich durch die Dali Zensor 7 ergänzt, welche die Zensor 5 ablösen sollen.

In Rear Bereich werde ich die Zensor 1 gegen etwas kleineres tauschen, da ich aufgrund einer Dachschrägen und der Couch direkt darunter, die Zensor 1 nie gut platzieren konnte. Hier werde ich nun was Kleineres suchen und besser platzieren.

Warum Yamaha gg. Marantz tauschen? Yamaha hatte ich schon, bevor ich mir damals den Marantz gekauft habe. Ich stehe einfach auf die DSP Programme. Zudem ist der Yammi mit mit HDMI 2.0 und HDCP 2.2 etwas zukunftssicherer... Und ein klein wenig, weil ich einfach neues Spielzeug haben wollte.

Nachdem ich nen User zum Probehören meines Marantz hier hatte und wir unsere Lautsprecher vergleichen konnten, habe ich doch festgestellt, dass ich zufrieden bin und der Wunsch nach was neuem den Verstand etwas ausgeschaltet hat. Ich bleibe nun bei Lautsprechern die ich grundsätzlich kenne und kehre zu Yamaha zurück.

Beste Grüße aus Bielefeld
basti__1990
Inventar
#24 erstellt: 17. Dez 2015, 13:34
Was versprichst du dir von den größeren Lautsprechen?
Es gibt zensor Pico, die sind bestimmt die richtigen als Rears
Marcel-Do
Stammgast
#25 erstellt: 19. Dez 2015, 16:45
Naja, was man sich üblicherweise von größeren Lautsprechern verspricht. Mehr Tiefgang und mehr Fundament auch bei moderater Lautstärke.

Der Yamaha RX-V 779 ist heute übrigens angekommen. Ich bin rundum zufrieden und bereue es keineswegs. Alleine das 4K Upscaling bei Fußballübertragungen funktioniert nun in 50p. Hier konnte der Marantz nur 25p wiedergeben, was beim Fußball schauen sehr unangenehm war, da bspw. der Ball immer deutlichste Schleier hinterher gezogen hat.

Auch was den Klang angeht, bin ich absolut zufrieden und kann keinen Unterschied zum Marantz hören.

Ich bin glücklich :-)
basti__1990
Inventar
#26 erstellt: 19. Dez 2015, 17:05

Marcel-Do (Beitrag #25) schrieb:
Naja, was man sich üblicherweise von größeren Lautsprechern verspricht. Mehr Tiefgang und mehr Fundament auch bei moderater Lautstärke.

Du hast doch einen Subwoofer, tiefer kommen die Zensor 7 auch nicht.
Naja probier mal die Funktion "YPAO Volume" aus

YPAO Volume für einen natürlichen Klang auch bei niedriger Lautstärke

Das sollte wesentlich mehr bringen als größere Lautsprecher.


Auch was den Klang angeht, bin ich absolut zufrieden und kann keinen Unterschied zum Marantz hören.

Hast du bei beiden AVRs die Einmessfunktion genutzt?


Ich bin rundum zufrieden und bereue es keineswegs

Das ist natürlich das wichtigste


[Beitrag von basti__1990 am 19. Dez 2015, 17:06 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 19. Dez 2015, 19:03

Marcel-Do (Beitrag #25) schrieb:
Ich bin glücklich :-)

Das ist schön
Marcel-Do
Stammgast
#28 erstellt: 20. Dez 2015, 08:51
Na klar habe ich jeweils die Einmesssysteme genutzt, wieso fragst Du?
basti__1990
Inventar
#29 erstellt: 20. Dez 2015, 09:20
Naja YPAO (Yamaha) und Audyssey (Denon/Marantz) unterscheiden sich, daher dachte ich du würdest sicher auch unterschiedliche Ergebnisse hören.
HiFiKarol
Inventar
#30 erstellt: 20. Dez 2015, 09:50
Ich denke jetzt nicht, dass dir sich soo groß unterscheiden. Technisch vielleicht. ABEr vom Ergebnis wahrscheinlich nicht so sehr...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verständnisfrage 2.0 zu 4.1/5.1
Veannon am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  6 Beiträge
Rückwärts Marsch von 5.1 zu 2.0/2.1
wulthur am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.04.2011  –  12 Beiträge
Von 5.1 zu 2.0 (Neuanschaffung)
zylfaxx am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  5 Beiträge
Empfehlung 2.0/5.1 für Kenwood AV Receiver
BmW_pOWer91 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  6 Beiträge
Standlautsprecher für 2.0 später 5.1 .
Peterueps am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  12 Beiträge
2.1 oder 2.0 für 1000-1500?
fireblade183 am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  18 Beiträge
Erst 2.0 dann 5.1 Canton GLE gut?
>FUSSEL< am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  2 Beiträge
2.0 oder 5.1 oder oder oder?
Jotess71 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  7 Beiträge
Günstiges Stereo System - 5.1 oder 2.0 Receiver?
blubbl am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  3 Beiträge
Umstieg von 5.1 auf 2.0 (Canton/Klipsch)
xplo am 23.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.01.2014  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.656