Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Lautsprecher für Musikfan

+A -A
Autor
Beitrag
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Dez 2015, 15:09
Hallo,

ich bin auf der Suche nach neuen Lautsprechern die ich an meinen Denon AVR-2310 anschließen kann um hauptsächlich Musik damit zu hören. Der AVR ist über die externe Soundkarte Asus Xonar U7 mit meinem Laptop über Chinch verbunden. Derzeit habe ich das EDIFIER S730D 2.1 Lautsprechersystem an dem Denon angeschlossen. Nicht so das Wahre also. Den Subwoofer des Edifier Systems würde ich aber gerne weiterhin verwenden. Mir geht es also erst einmal um ordentliche Front Lautsprecher. Später dann gerne auch mal Rear Lautsprecher und eventuell einen Center für Dolby Pro Logic. Dementsprechend sollten die Front Lautsprecher also problemlos erweitert werden können. Ich höre zu 90% Musik und 10% mal Videos auf Youtube oder so. Hauptsächlich höre ich elektronische Musik (Trance, Minimal, House) aber auch gerne mal Soundtracks von Hans Zimmer. Selten auch mal Hip Hop und Pop. Ziel ist es irgendwann ein komplettes System zu besitzen auf dem ich Musik in Dolby Pro Logic 2 genießen kann. Ist halt genau mein Geschmack und ich lasse mir da auch nicht einreden, dass Stereo besser klingt. Für mich klingt Dolby Pro Logic besser. Ich hatte viel von den Heco Vita 701 gelesen. Diese sollen aber eher Dumpf klingen (Vorhang vor den Lautsprechern). Vorteil an diesen wäre halt der unschlagbare Preis und die Erweiterbarkeit gewesen. Ich möchte mir hier mal ein paar Meinungen einholen und den ein oder anderen Tipp.

Hier mein Fragebogen:


- Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Maximal 500 Euro. Ob neu oder Gebraucht ist mir egal solange die Lautsprecher keine Mängel haben und nicht im Partyeinsatz waren.

- Wie groß ist der Raum?

Möchte mich da nicht festlegen da ich bestimmt noch öfter umziehen werde. Raumgröße aber immer so ab 20 m2

- Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?

Ich kann meinen "Hörraum" jederzeit umstellen. (Siehe Skizze)
Raumskizze

- Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

In etwa wie die Heco Vita 701. Können aber auch gerne etwas größer sein.

- Steht ein Subwoofer zur Verfügung?

Ja. Würde gerne erst einmal den Sub vom Edifier System weiterbenutzen (20Hz-130Hz).

- Welcher Verstärker wird verwendet?

Denon AVR-2310

- Was soll über die Lautsprecher gehört werden?

Hauptsächlich Musik (Electro, Trance, House, Minimal, weniger Hip Hop und Pop)

- Wie laut soll es werden?

Es kann nicht Laut genug sein. Sollte sich dann aber noch vernünftig anhören. Aber auch im leiseren Bereich sollen die Lautsprecher einen guten Dienst tun.

- Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

Da ein Sub benutzt wird müssen sie nicht sooo tief kommen. Schön wäre es aber schon wenn die Lautsprecher auch etwas tiefer können.

- Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Jain. Es soll sich einfach gut anhören. Nicht zu dumpf aber auch nicht zu krazig.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Habe nicht wirklich viel Erfahrung und kenne auch nicht viele Lautsprecher.
DVD-Liste
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2015, 15:16
Zwecks Heco Victa:
Wer billig kauft, kauft zweimal!

Bei Gebrauchtkauf, besteht immer ein Risiko, du weiist nicht wie arg die LS belastet wurden...

Ich beging mal den gleichen Fehler..

500€ ? Wie wäre es mit einem Paar JBL Studio 270 ?


[Beitrag von DVD-Liste am 28. Dez 2015, 15:17 bearbeitet]
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2015, 15:25

DVD-Liste (Beitrag #2) schrieb:
Wie wäre es mit einem Paar JBL Studio 270 ?



Da würde mich folgendes stutzig machen:

JBL Studio 270: 45 Hz - 22 kHz
Heco Victa 701: 26 Hz - 38 kHz

Laut technischen Daten sind die JBL also sehr viel schlechter oder?
Splat
Stammgast
#4 erstellt: 28. Dez 2015, 15:32
Du musst drauf achten ob bei den Frequenzangaben etwas von -3dB oder -6dB steht. Wenn es nicht da steht heisst es nur das dort 26Hz rauskommen können, aber nicht in welcher Lautstärke

Guck mal hier --> http://www.hifi-forum.de/viewthread-106-8147.html
DVD-Liste
Stammgast
#5 erstellt: 28. Dez 2015, 15:32

MenikoBlue_ (Beitrag #3) schrieb:

DVD-Liste (Beitrag #2) schrieb:
Wie wäre es mit einem Paar JBL Studio 270 ?



Da würde mich folgendes stutzig machen:

JBL Studio 270: 45 Hz - 22 kHz
Heco Victa 701: 26 Hz - 38 kHz

Laut technischen Daten sind die JBL also sehr viel schlechter oder?


Vergesse mal die angeblichen technischen Angaben.

Die Heco Victa stinkt gegen die JBL Studio 270 total ab..

Ich kann das sagen, da ich beide besitze..

Die Heco wird nur noch für Partys im Garten oder Garagenpartys benutzt...
Für mehr taugt die nicht.
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Dez 2015, 15:39
Ihr seht schon wie hilflos ich bin
DVD-Liste
Stammgast
#7 erstellt: 28. Dez 2015, 15:46
Low Budget "AV Receiver" für Anfänger

Selbst dort wurden dir ja schon die LS empfohlen, etc...
Siehe dort Beitrag nr. 7 ...
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 28. Dez 2015, 15:47
Hallo MenikoBlue,

es gibt nichts was Du als Anfänger über Lautsprecher lesen kannst wovon Du auf den Klang bei Dir zu Hause und in Deinen Ohren schließen kannst.

Wenn Du Musikfan bist solltest Du Dich zuerst mit ein paar Basics beschäftigen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Weiterhin solltest Du als Musikfan aus meiner Sicht einen sehr weiten Bogen z.B. um die Heco Victa machen. Ich assoziiere mit dem Klang der Boxen dieser Baureihe das Gefühl das eingeschlafene Füße bereiten.

Bei Heco fängt für meinen Geschmack der HiFi-Spaß bei den Music Style an. Ich sehe aber auf der Zeichnung gar keinen Platz der für normale Kompakt- oder Standlautsprecher geeignet wäre. Nicht mal ein Paar Music Style 200 würde ich bei den gezeigten wandnahen und raumeck Positionierungen einsetzen. Da würde für meinen Geschmack einfach viel zu viel Klang verloren gehen. Da mag sich aber jeder seine eigene Meinung zu bilden.

Du wirst aber sicherlich noch andere Meinungen dazu lesen können, die Dir vielleicht besser gefallen.

VG Tywin

P.S.: Die JBL Studio 2X0, Numan Retrospective und die Dynavoice Definition halte ich für gut klingende günstige Lautsprecher .... wenn man sie geeignet aufgestellt in einem geeigneten Raum an einem geeigneten Hörplatz hören kann/könnte.


[Beitrag von Tywin am 28. Dez 2015, 15:56 bearbeitet]
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Dez 2015, 18:19
Okay, die JBL Studio 270 habe ich mir mal notiert. Gibt es noch Vorschläge?

@Tywin, danke für die Links. Werde ich mir mal anschauen.

Wie schaut es mit folgenden aus:

Mohr SL15

Magnat Monitor Supreme 2000

Canton GLE 490

Auna Linie 501 FS BK

Beng V9B


Okay, die letzten waren nur Spaß


[Beitrag von MenikoBlue_ am 28. Dez 2015, 18:58 bearbeitet]
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Dez 2015, 16:41
Eher die JBL Studio 270 oder die JBL Studio 280?
~Lukas~
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2015, 17:56
Hallo MenikoBlue,
Du hast in den letzten beiden Beiträgen nun 7 Lautsprecherpaare aufgezählt. Davon halte ich 4 für absolut grausam,
die anderen drei kann man hören. Aber was nützt dir das? Eigentlich fast nichts.
Klang ist eine so subjektive Sache, die maßgeblich von Geschmack, Lautsprecher, Raum, Aufstellung, Musikqualität etc.
abhängt, sodass die hier niemand direkt deine Lösung präsentieren kann. Was ich sage, kann man großenteils auch aus
Tywins Links entnehmen. Zentral ist, dass du dir Lautsprecher anhörst, zunächst beim Händler, dann zu Hause.

Natürlich können wir dich hier warnen, Dinge zu kaufen, von denen hier vielleicht viele abraten, so z.B. ginge es mir bei
Mohr, Beng, Auna, Magnat Supreme und co. Wenn dir aber einer dieser Lautsprecher gefällt, dann ist das auch gut so.
Wichtig ist nur, dass du dir verschiedenes anhörst und eben dann auswählen kannst, was dir gefällt.

Ich stelle mir hier die Frage, warum du dich auf Standlautsprecher fokussierst. Wegen der Optik? Einen Raum wie den
gezeigten würde ich eher mit einem Pärchen Kompaktlautsprecher und einem Subwoofer, der diesen Namen auch verdient
hat kombinieren.
Dabei kann der Kompaktlautsprecher auch bassschwächer sein, da er durch die wandnahe Aufstellung sonst zum dröhnen neigt.

Was du dir diesbezüglich anhören kannst, wäre etwas wie die Dali Zensor 1, z.B. kombiniert mit einem Klipsch R 10 SW/R 12 SW.
Auch denkbar wäre vielleicht ein netter kleiner aktiver Monitor wie die JBL LSR 305.
Alles dies sind Optionen, die du dir einmal anhören kannst, um dir ein Bild zu machen, welche Lösungsansätze in deinem Raum dir
wirklich zusagen.

Für eventuelle Gebrauchtempfehlungen benötigen wir noch deine PLZ.



[Beitrag von ~Lukas~ am 30. Dez 2015, 17:57 bearbeitet]
ATC
Inventar
#12 erstellt: 30. Dez 2015, 19:25
Jo,

mit ner PLZ könnte man dich z.B. in solch eine Richtung bugsieren:
https://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=2308447237&
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Jan 2016, 00:14
Hat jemand Erfahrung mit den Dali Zensor 5 und Dali Zensor 1?
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 04. Jan 2016, 09:25
Hallo,

ja, hab ich. Was meinst Du zum Klang?

Hast Du Dir inzwischen auch nich irgendwelche andere Boxen - möglichst zu Hause - angehört um vergleichen zu können?

Wie klangen die in Deinen Ohren, bei Deiner Musik und Lautstärke, bei Deiner Raumakustik/Lautsprecherpositionierung an Deinem Hörplatz?

VG Tywin
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Jan 2016, 19:50
Leider gibt es bei mir in der Nähe keinen Hifi-Shop. Ich bin also auf Erfahrungen und Meinungen anderer User angewiesen. Ich habe mir jetzt mal drei Sets rausgesucht und wollte mal fragen was ihr davon haltet und welches ihr empfehlen könnt.

JBL:

Standlautsprecher für vorne:

JBL Studio 270 oder JBL Studio 280 oder JBL Studio 290

Lautsprecher für hinten:

JBL Studio 220 oder JBL Studio 230



Dali:

Standlautsprecher für vorne:

DALI Zensor 5

Lautsprecher für hinten:

Dali Zensor 1 oder Dali Zensor 3



Klipsch:

Standlautsprecher für vorne:

Klipsch RP-260F oder Klipsch R-28F

Lautsprecher für hinten:

Klipsch R-15M



Ich werde bald umziehen und habe dann einen eigenen Raum für mich zur Verfügung. Meinen Raumplan oben kann man also ignorieren. Das Zimmer hat eine Größe von ca. 25 m2. Ein weiterer Umzug in ein kleineres oder größeres Zimmer ist aber nicht auszuschließen. Ich kann mir den Raum so aufteilen wie ich möchte. Jetzt ist meine Frage was ihr mir von den oben genannten Lautsprechern empfehlen könnt. Wie ihr sehen könnt habe ich zum Beispiel bei den JBL Lautsprechern für vorne drei Stück in´s Auge gefasst. Auch da brauche ich Tipps.
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Jan 2016, 17:40
Keiner nen Tipp für mich
ATC
Inventar
#17 erstellt: 11. Jan 2016, 17:57
Moin,

Klipsch und die JBL .... klanglich sehr unterschiedlich,

die JBL eher unauffällig und entspannt,
die Klipsch direkt und livehaftig.

Was dir besser gefällt, keine Ahnung?

Bei Klipsch sollte man wenn möglich bei der neuen RP Serie bleiben,
die RP 250F, den 250er Center und die RP 150M hinten,
das ist schon ein schönes Set.
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Jan 2016, 19:34
Ich denke mal die Klipsch fallen komplett weg. Habe jetzt schon öfter gelesen, dass diese wohl in den Höhen zischen. Also JBL oder Dali?
ATC
Inventar
#19 erstellt: 11. Jan 2016, 19:52
Von der neuen Klipsch RP Serie hast du das gelesen?

Nimm die JBL.....
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Jan 2016, 21:10
Kann mir noch jemand die JBL empfehlen? Wenn ja, welche von denen die ich oben genannt habe?
MenikoBlue_
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Jan 2016, 19:49
Bitte
HannoverMan31
Inventar
#22 erstellt: 15. Jan 2016, 06:06

MenikoBlue_ (Beitrag #18) schrieb:
Ich denke mal die Klipsch fallen komplett weg. Habe jetzt schon öfter gelesen, dass diese wohl in den Höhen zischen. Also JBL oder Dali?

Die Dali Zensor spielen auch sehr forsch und teils auch nervig im Hochton. Die neue klipsch rp Serie spielt hingegen sehr ausgewogen. Auch könntest du dir mal Lautsprecher der Magnat Vector oder neueren Shadow Serie anhören. Günstig, aber gut und sehr ausgewogen klingend. Phonar Ethos ist auch sehr günstig und zu empfehlen.


[Beitrag von HannoverMan31 am 15. Jan 2016, 06:09 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 15. Jan 2016, 20:37
Hallo,

ich stimme HannoverMan31 gerne zu.

Ansonsten halte ich das Vorgehen sich Lautsprecher auf Empfehlung fremder Leute zu kaufen, ohne die je selbst gehört zu haben für töricht, sorry ist meine ehrliche Meinung.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Lautsprecher für ~200?
Luca_Brasi am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  7 Beiträge
Empfehlung für neue Lautsprecher?
CHX1968 am 01.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  27 Beiträge
Neue Lautsprecher für Newbee
funblocker am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  2 Beiträge
Neue Lautsprecher für 550?
JohnnyGTR am 13.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung für neue Lautsprecher
Homofaber am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  12 Beiträge
Neue Lautsprecher für Vereinsheim
tennisniete am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 31.03.2011  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher für Studentenbude
da-woida am 20.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.02.2013  –  13 Beiträge
Empfehlung für neue Lautsprecher
Wulgamot am 25.03.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2015  –  21 Beiträge
Neue Lautsprecher für Wohnzimmer
uott am 22.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  16 Beiträge
Neue lautsprecher für Kellerbar
#Toastbrot23 am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Klipsch
  • Canton
  • Dali
  • JBL
  • Magnat
  • Denon
  • Ltc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792