Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kaufberatung Standlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Grisu1965
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Jan 2016, 11:49
Hallo Forum,
ich versuche es jetzt noch mal Hilfe von euch zu bekommen da sich bei mir wieder die Voraussetztungen geändert haben.
Ich möchte meine JBL HH 420 gegen was neueres ersetzten. Es darf auch gerne was gebrauchtes sein.
Ich werde den Fragebogen so weit ich kann ausfüllen und hoffe das ihr mich in die richtige Richtung bringen könnt

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden? ca. 1000 bis 1200 Euro

-Wie groß ist der Raum? 22 qm

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich) wohnzimmer

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden? Standlautsprecher

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden? Platz ist vorhanden aber der WAF sollte bedacht werden.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben) Subwoofer ist vorhanden (Jamo 600)

-Welcher Verstärker wird verwendet? Denon AVR W 4200 X

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ? 50 :50 TV / Musik (Surrond wird angestrebt)

-Wie laut soll es werden? Zimmerlautstärke und leicht darüber. Keine Partylautstärke.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt? Neutralität wäre schön.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen? Vorhanden JBL HP 420 (gefallen mir vom Klang immer noch super) Dali Zensor 3, 5, 7. Im Ladenlokal. (War überrascht das sie für den Preis doch so gut klingen)

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.) Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren) PLZ 53332 Radius 50 km
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2016, 13:05
Memphis
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2016, 15:04
Bei dem Preis würde ich mir mal Monitor Audio anschauen/-hören. Speziell die Silver-Serie. Gibt sogar gerade bei eBay ein schönes Paar RS-8 für 770€.
Ich habe selber die RS-8 und bin sehr zufrieden. Mein 7.2 Set besteht aus der Silver RS-Serie.

Den Klang beschreibe ich nicht, da ich so etwas nicht kann ;). Ich habe mich damals aber für die MA's entschieden, da ich sie vom Klang sehr mag...

Anschauen würde ich mir die folgenden (von oben nach unten alt > neu).
Monitor Audio Silver RS-8
Monitor Audio Silver RX-8
Monitor Audio Silver 8

Abgesehen vom Klang haben die eine tolle Verarbeitung und tolle Oberflächen, was für den WAF praktisch ist

Die Silver RX-8 und die Silver 8 gibt es zudem auch in Hochglanz weiß und schwarz. Die RX-8 gibt es nicht in weiß. Sollten es Echtholzfurniere sein, gibt es auch ein paar zur Wahl.

Viele Grüße
Nils
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 09. Jan 2016, 15:28
Hallo,

mein Tip zum zu Hause Ausprobieren und Vergleichen sind die Dynavoice Definition DF-8.

VG Tywin
Pauliernie
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jan 2016, 19:31
Hallo,

mein Tipp wären Mission SX-3

http://www.horch-und-guck.de/Mission-SX-3
Grisu1965
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jan 2016, 07:52
Hallo Leute,

danke für die tollen Vorschläge. Die Dynovoice hören sich sehr interessant an. Ich hab mir den entsprechenden Beitrag mal zu Gemüte gezogen und glaube die werde ich mir mal bestellen. Mal sehen was sie im Vergleich zu den JBL Leisten können.
Die Klipsch hören sich auch interessant an jedoch sind die Meinungen dazu ja sehr unterschiedlich sind.
Mal schauen
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2016, 14:03
Schaun mer mal, dann sehn mer scho

LG
ATC
Inventar
#8 erstellt: 15. Jan 2016, 19:03

Grisu1965 (Beitrag #6) schrieb:

Die Klipsch hören sich auch interessant an jedoch sind die Meinungen dazu ja sehr unterschiedlich sind.
Mal schauen ;)


Welche unterschiedlichen Meinungen hast du denn zu den Klipsch RP 280 F gefunden?
Grisu1965
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jan 2016, 22:21
Ich habe jetzt noch mal geschaut. Was ist mit der Dali Zensor Reihe? Die Zensor 7 scheint ja auch nicht schlecht zu sein.
versuchstier
Inventar
#10 erstellt: 19. Jan 2016, 22:50
Falls noch nicht gelesen, evtl. interessant für Dich
http://www.hifi-foru...ead=71560&postID=6#6

Gruß versuchstier
Grisu1965
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Jan 2016, 10:16
Da hier auch die Klipsch empfohlen wurde möchte ich da mal noch ein paar Worte zu sagen. Vorab es ist meine ganz persönliche Meinung und ich möchte mit meiner Meinung auch keinem auf die Füße treten.

Ich habe mir die RP 280 F angesehen und kann sofort sagen das sie mir optisch nicht gefallen. Lautsprecher kauf ist ja nicht nur hören Sache sondern auch eine optische Entscheidung. Beides muß mit dem persönlichen Geschmack überein kommen.
Die Klipsch fällt bei mir von der Optik leider sofort durchs Raster. Ich habe sie noch nicht gehört aber wenn mir die Optik schon nicht zusagt bin ich schon voreingenommen.
Ich werde die Tage mal in ein Hörstudio fahren die fast alle der von euch empfohlenen Lautsprecher zum hören da haben. Da wird es dann bestimmt auch noch den einen oder anderen Hersteller geben der jetzt noch gar nicht auf dem Plan war.
Mein Budget ist mittlerweile auch etwas größer geworden als eigentlich angenommen. Wobei ich mir jetzt die Frage stelle ob ich erst mal das mehr in die zwei Frontlautsprecher stecken oder lieber gleich auf 5.1 gehen soll.
Ich könnte bei den beiden Standboxen jetzt gut auf 1000 Euro das Stück gehen. Die Frage ist ob das sein muß und ob ich auch doppelt so guten Klang bekomme für das doppelte Budget.
Musik zu Film ist wie bereits geschrieben 50 : 50 gelagert.


[Beitrag von Grisu1965 am 20. Jan 2016, 10:18 bearbeitet]
Memphis
Inventar
#12 erstellt: 20. Jan 2016, 10:45
Mir zumindest trittst Du nicht auf die Füße.

Ich suche ja selber auch gerade nach neuen für das Wohnzimmer, da mein Heimkino in den Keller zieht. Ich habe gefühlte >50 Hersteller durch und sie müssen ja auch optisch etwas her machen. Ich finde den Begriff "Klangmöbel" recht passend. Immerhin sind sie immer zu sehen und meiner Frau müssen sie auch gefallen, obwohl sie schon meint, ich habe recht freie Hand, sie blendet sie dann aus, wenn sie eine bestimmte Größe nicht überschreiten. Sie ist selber 1,61m und möchte keine Box, die ebenso groß ist

Was ich sagen möchte. Ich habe für ein Paar ein Limit von ca. 4500-5000€ gesetzt. Der Knackpunkt ist aber, dass von allen Modellen der Hersteller, die ich gesehen habe, gerade einmal eine Hand voll übrig geblieben ist, die ich optisch auch ansprechend finde. Das grenzt ganz schön ein, aber darunter sind ja auch schon welche, die ich kenne und klasse finde. Die anderen muss ich nochmal hören.

Ich bin eindeutig der Meinung, dass sie optisch, wie auch klanglich gefallen müssen. Wenn ich sie im Heimkinokeller stehen habe, wäre mir das evtl. nicht ganz so wichtig, aber im Wohnzimmer schon.


Aber genug OT.
Wenn Du bis 1000€ pro Box ausgeben kannst und entscheiden musst, ob Stereo oder 5.1, würde ich erst einmal Stereo nehmen. Denn bei 50:50 Musik:Film sollte man schon Spaß haben bei Musik.
Ich würde zwei Möglichkeiten in Betracht ziehen:
1. Stereo kaufen und später weiter aufrüsten. Oder besser gesagt, Budget für Stereo offen halten. Wenn es dann trotzdem für weitere reicht, auch gut.
2. 5.1 und keine Standlautsprecher, sondern den Subwoofer für Musik unterstützen lassen. Ist nicht so mein Fall, da ich Standboxen deutlich lieber mag.

So würde ich es machen.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Jan 2016, 11:15
Da bin ich dann schon mal absolut bei dir. Standlautsprecher müssen sein. Alles ander kommt nicht ins Wohnzimmer.
Meine Frau läßt mir da auch frei Wahl aber sie sollen schon optisch auch ins Wohnzimmer passen und gefallen. Ich rede da jetzt nicht von Designer Möbel den ein LS ist nun mal meist eine große Kiste. Bei den Kisten gibt es aber eben welche die gefallen und andere die gefallen nicht.
Jetzt gilt es einfach die zu finden die vom Klang und von der Optik gefallen.
5.1 bedeutet dann bei mir ganz klar Standlautsprecher vorne die auch in Stereo begeistern. Ich könnte ja übergangsweise meine alten Standlautsprecher für hinten nutzen.
Wäre erst ein Kompromiß aber damit könnte ich leben bis die Hobbykasse wieder gefüllt wäre. Der Subwoofer ist ja schon vorhanden.
Mein JBL waren einfach zu schwach im Bass
Ok ich denke mal ich werde dann eher erst mal mehr in die Frontspeaker stecken.
Damit wären wir aber auch wieder am Anfang meiner Frage

Ich suche gute Standlautsprecher bis max 2000 Euro das Paar.


[Beitrag von Grisu1965 am 20. Jan 2016, 11:20 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 20. Jan 2016, 11:20
Hallo,

natürlich müssen die Boxen auch optisch gefallen, man sieht sie ja jeden Tag Ich fühle mich da ganz sicher nicht auf die Füße getreten.

Bei deinem Budget wären vielleicht auch ein Paar Phonar Veritas p4 next als Auststeller drin, wenn sie optisch zusagen, Ich finde das um 5° geneigte Gehäuse wunderschön, es gibt aber auch Leute die bezeichnen das als "windschief", über Geschmack kann man nicht streiten.

LG
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 20. Jan 2016, 11:27

Grisu1965 (Beitrag #13) schrieb:
Ich suche gute Standlautsprecher bis max 2000 Euro das Paar.

Dann wären ja sogar die Phonar p6 next drin.

Weiterer Hörtipps:

Swans RM600

ASW Genius 410, gibt es in verschiedenen Farben.

LG
Memphis
Inventar
#16 erstellt: 20. Jan 2016, 11:28
Dachte ich mir, dass Standlautsprecher bleiben sollen.

Ich halte immer noch an Monitor Audio Silver fest (Silver RS-8, Silver RX8, Silver 8), die Du Dir mal anhören solltest.

Alternativ, könnte man auch die Bronze-Serie anschauen/-hören. Die sind foliert und und wie die Silver mit Echtholz funiert oder in Hochglanz, aber müssen ja nicht hässlich sein. Da würde sogar für 2000€ ein 5.0 System möglich sein. Die Silver gefiel mir im Klang und optisch damals deutlich besser, als die Bronze-Serie, aber eine Möglichkeit wäre es dennoch, wenn man etwas sparen möchte und sich eh mal einen MA-Händler raussucht zum probehören.


[Beitrag von Memphis am 20. Jan 2016, 11:30 bearbeitet]
Grisu1965
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Jan 2016, 11:30
Die Vertias haben schon was da gebe ich dir Recht. Liegen aber außerhalb meines Budget da ich zumindest den Center sofort mit einplane.
Deswegen auch noch mal die Budget änderun auf 2000 Euro das Paar um noch Kröten für den Center zu haben
Die Idee meine alten JBL als Kompromiss erst mal nach hinten zu verfrachten gefällt mir nämlich erst mal sehr gut. So habe ich im Stereobetrieb schöne neue Standlautsprecher aber auch ein 5.1 System was zwar noch nicht optimal ist aber schon mal funktionieren sollte. Zumindest bis hinten die passenen LS zur vorderen Serie finanziell machbar sind.
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 20. Jan 2016, 11:41
Verstehe, mein Tipp:

ASW Genius 310

ASW Genius 210

ASW Opus M14

Am besten direkt bei MD-Sound anrufen und nach einem Paketpreis fragen, liegen dann locker im Budget

LG
Grisu1965
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jan 2016, 12:23
Die Monitor Audio Silver 8 sind von der Optik schon mal ganz weit vorne. Wie ist das denn mit der silver 10 ? Ob die für mein Wohnzimmer zu groß ist? Ich habe ca 30-35 qm wobei das eigentliche Wohnzimmer ca 22 qm hat aber nach einer Seite offen zu Esszimmer ist.
Die ASW hmmm muss ich mir im original ansehen. Von der Optik nicht schlecht aber....
Ich habe einen Händler im Netz gefunden da gibt es die Monitor Audio silver 8 für rund 1800 Euro das Paar und die 10 für rund 2050 Euro das Paar. Der passende Center dazu liegt bei 530 Euro.
Das würde bei der 8 passen und bei der 10 fast.
Ok ich muß die hören. Mal sehen ob ich einen Händler in der Nähe habe der die im Programm hat und vor allem der die auch mal zum zu Hause hören her gibt.
Memphis
Inventar
#20 erstellt: 20. Jan 2016, 12:54
Da bin ich mit Dir einer Meinung. Mir ist die 10 allerdings wiederum etwas wuchtig. Wenn man einen Subwoofer für Musik im Notfall mitbenutzen könnte, würde ich eher die 8er nehmen.
Bei mir kommt definitiv kein Subwoofer ins Wohnzimmer, da meine beiden nach unten in den Keller wandern, da würde ich bei beiden schauen:

Händlersuche für Monitor Audio
Grisu1965
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Jan 2016, 13:09
Na ja der Subwoofer kommt nachher eh hinter das Sofa so das er nicht mehr gesehen wird. Bei den JBL HP 420 war der leider notwendig. Eigentlich auch nicht aber nach dem ich den Denon AVR X 4200 W hatte und die JBL angeschlossen waren gab der mir den Beweis für das was ich schon seit 25 Jahren vermutet hatte. Am Anschlußterminal der LS ist Plus und Minus vertauscht.
Ich habe aber 25 Jahre gedacht es kann nicht sein was nicht sein darf. Der Denon hat sofort eine Fehlermeldung ausgeworfen das die LS verpolt sind.
Ich werde mir die Monitor Audio, und noch ein paar andere anhören und dann meinen persöhnlichen Hörgeschmack und Optik entscheiden lassen was es denn wird.
Da wird mir noch einiges bevor stehen glaube ich.
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 20. Jan 2016, 13:38

Grisu1965 (Beitrag #21) schrieb:
Da wird mir noch einiges bevor stehen glaube ich. :?

Ja, macht aber auch Spaß.
LG und viel Erfolg
Feanor48
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jan 2016, 14:02
Ich denke auch , Du solltest erst mal einiges hören. Bei dem Budget wirst Du Auswahl haben. Wenn dann eine Richtung absehbar ist, kann man weiter Vorschläge sammeln.
Zur MA Silver 6,8 und 10 sehe ich es wie Memphis. Die 10er war mir zu wuchtig und da die 8er genauso schlank wie die 6er ist, aber mit meinen Ohren noch präziser spielt, wurde es diese im schicken weiß.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 20. Jan 2016, 14:05
Ich habe jetzt auch einen Testbericht gefunden wo etwas kritisch über den Bass der MA Silver 10 berichtet wird. Der soll wohl bei der 10 recht Dominat sein. Ich vermute mal das die dadurch auch etwas Aufstellung kritisch zu sehen ist.
Ich sehe es schon wieder kommen. Ich bin im Augenblick etwas auf die MA Silver fixiert. Nachher wird es aber wieder etwas ganz anderes wo gar keine mit gerechnet hat
Memphis
Inventar
#25 erstellt: 20. Jan 2016, 15:14
Was ja nicht schlimm wäre, im Gegenteil.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 20. Jan 2016, 17:54
Ich war eben in Köln und habe mir ein Paar Monitor Audio Silver 8 und ein par Byerdynamik in der selben Preisklasse angehört.
Jaaa ich muss schon sagen das war schon nicht schlecht für das Hörstudio. Der Unterschied zwischen den Bayerdynamik und den Monitor Audi war vom Klang nicht so groß aber die Bühnendarstellung der Silver 8 war um einiges besser. Immer natürlich mit meinen Ohren gehört.
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 20. Jan 2016, 19:21
Ich kenne nur Beyerdynamic, aber Lautsprecher von denen kenne ich nicht

LG
Memphis
Inventar
#28 erstellt: 20. Jan 2016, 19:58
Ich kenne ehrlich gesagt auch nur Kopfhörer und Mic's von denen.

Naja, ist ja schonmal was, dass Du die Silver hören konntest.
Lars_1968
Inventar
#29 erstellt: 20. Jan 2016, 20:06
Vielleicht wäre das noch eine Alternative, probehören wird allerdings schwierig, da es mittlerweile 2 Nachfolge Modelle gibt.

http://www.ebay.de/i...true&chn=ps&lpid=106
Grisu1965
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Jan 2016, 20:39
Ich war mir sicher das es Beyerdynamic waren aber jetzt wo ihr das so sagt bin ich mir echt nicht mehr sicher
Es waren aber definitiv Monitor Audio Silver 8 die ich gehört habe. Die anderen haben mich wohl nicht so beeindruckt das ich mir den Namen merken konnte
Ich kann es jetzt echt nicht mehr sagen.
Die silver 8 haben mich jedenfalls beeindruckt und ich werde mir die mal ein Wochenende nach Hause holen um zu Testen.
ATC
Inventar
#31 erstellt: 20. Jan 2016, 21:55

Grisu1965 (Beitrag #21) schrieb:
Am Anschlußterminal der LS ist Plus und Minus vertauscht.
Ich habe aber 25 Jahre gedacht es kann nicht sein was nicht sein darf. Der Denon hat sofort eine Fehlermeldung ausgeworfen das die LS verpolt sind.


Moin,

das ist aber leider auch keine aussagekräftige Bestätigung deines Verdachts,
solche "Fehlermeldungen" sind manchmal zu ignorieren...
Tywin
Inventar
#32 erstellt: 20. Jan 2016, 22:18
Hier ein weiser Text zum Thema den ich vor Zeiten irgendwo im Web gefunden hatte:


Wer nicht weiß was am Lautsprecher Plus oder Minus ist der nehme eine handelsübliche Batterie (Mignon LR6 oder R6 1,5 Volt) und klemme die Adern jeweils an Plus und Minus. Sollte die Membran nach innen ausschlagen, dann habt Ihr Plus und Minus vertauscht.

Sollte die Membran nach Außen kommen, dann habt Ihr Plus vom Lautsprecher am Plus von der Batterie. Ganz einfach eigentlich.


So kann man feststellen ob die Fehlermeldung stimmt.


[Beitrag von Tywin am 20. Jan 2016, 22:56 bearbeitet]
ATC
Inventar
#33 erstellt: 20. Jan 2016, 22:23
Wobei hier "nur" der TT oder TMT oder MT Hub anzeigen wird,
und es könnte intern ja auch "nur" der Hochtöner verpolt angeschlossen sein .....

Es gibt dazu übrigens auch Hörtests auf CD.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Jan 2016, 22:42
Und was hat das jetzt alles mit der Kaufberatung für Lautsprecher zu tun? Nichts gegen die Tips aber die haben jetzt nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun. Kommt jetzt nicht damit das ich damit angefangen habe Es war nur eine Randbemerkung.
Also zurück zum Thema
Grisu1965
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 21. Jan 2016, 09:30
Hallo Jungs,
um eventuell noch ein wenig vor Sortieren zu können beim Probehören noch der Hinweis das ich gerne Höhenlastig höre. Soll heißen ich bevorzuge eher Lautsprecher die heller klingen ohne dabei nervig zu werden.
Ich kann das nicht so gut beschreiben und ich hoffe ihr könnt mit der Aussage was anfangen. Die silver 8 klangen für mich schon sehr gut obwohl sie für mich noch etwas heller hätten klingen dürfen.
Ist wirklich schwer zu beschreiben.
Ich drehe eigentlich schon so lange wie ich Musik höre immer die Höhen auf.
Tywin
Inventar
#36 erstellt: 21. Jan 2016, 09:33
Vielleicht willst Du bei der genannten Vorliebe Boxen von Cabasse probehören?
Grisu1965
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Jan 2016, 09:43
Die hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Haben die was in meiner Preisregion und vor allem.......ach ich schau erst mal danach im Netz
Eminenz
Inventar
#38 erstellt: 21. Jan 2016, 09:47
Ich verweise nochmal auf die eingangs erwähnten Dynavoice DF 8. Alternative dazu eine XTZ 99.36.

Des weiteren wäre noch ein Ohr wert:

ELAC 240er Serie
Quadral Platinum M Serie
Swans RM600


[Beitrag von Eminenz am 21. Jan 2016, 09:48 bearbeitet]
firstmad
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Jan 2016, 09:47
Um für noch mehr Verwirrung zu sorgen

In dem Preisgefüge würde ich mal die Jamo C 109 mit in den Topf werfen. Klasse Optik, sehr guter Sound und preislich aktuell ein Schnäppchen in DE weil Jamo hierzulande irgendwie der richtige Ruf fehlt (oder verloren gegangen ist). Aber die neue Concert Serie sind keinesfalls schlechtere Lautsprecher. Das in Verbindung mit dem Jamo C 10 Center und als Rears die gewaltigen C-103 Regalboxen, ist mehr als ein ordentliches Heimkino und die Standboxen liefern richtig Power für Musik. Das alles ist ab und zu schon für 3000€ zusammen zu bekommen und somit schon ein Preisknaller meiner Meinung nach und optisch (in Walnuss) ein absoluter Hingucker. Leider total unterschätzt die Serie finde ich. Habe selbst die C97 und den C 10 Center und bin sehr zufrieden und habe auch schon Magnat, Canton, Klipsch, Monitor Audio gehört in dieser Preisklasse.


[Beitrag von firstmad am 21. Jan 2016, 09:49 bearbeitet]
Grisu1965
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 21. Jan 2016, 09:52
Das Hörstudio wo ich heute oder Morgen hin möchte hat unter anderem auch Jamo. Da werde ich mir die auf jeden Fall mal anhören.
Danke für den Tip denn ich dachte bei Jamo auch eher an billigheimer. Wobei mein Sub von Jamo nicht schlecht ist.
Memphis
Inventar
#41 erstellt: 21. Jan 2016, 09:55
Ich kenne nur meine alten Canton LE-109 von den Canton-Lautsprechern. Bei denen kann ich sagen, dass sie in den Höhen heller klangen, als die MA Silver. Allerdings kann man das natürlich nicht mit etlichen neueren Modellen der Marke vergleichen und schon gar nicht mit der hier empfohlenen Canton Vento Reference.

Canton könnte also evtl. interessant sein. Meine haben mich irgendwann genervt und daher war ich mit den MA Silver deutlich zufriedener.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 21. Jan 2016, 10:09
Ok auf Dauer nerven dar es natürlich nicht. Dann lieber nicht so hell und die Klangeinstellung ein wenig anpassen. Das kann man zur Not dann wieder ändern wenn es nervt
Es ist aber auch schwer einen Klangeindruck zu beschreiben.
Tywin
Inventar
#43 erstellt: 21. Jan 2016, 10:12

Grisu1965 (Beitrag #37) schrieb:
Die hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Haben die was in meiner Preisregion und vor allem.......ach ich schau erst mal danach im Netz :D


Vielleicht gefallen Dir ja schon die Cabasse IO in der Standversion + z.B.:

http://www.areadvd.d...essung-fuer-599-eur/

Oder statt den IO die Minorca + z.B. den genannten Subwoofer?

Ansonsten die Java als Standboxen?

Die DF-8 spielen aber in meinen Ohren runder, angenehmer und sind nicht pingelig wenn es bei der Musikkonserve mit der Qualität hapert. Die Cabasse sind diesbezüglich deutlich ungnädiger.


[Beitrag von Tywin am 21. Jan 2016, 10:15 bearbeitet]
firstmad
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 21. Jan 2016, 10:16

Grisu1965 (Beitrag #40) schrieb:
Das Hörstudio wo ich heute oder Morgen hin möchte hat unter anderem auch Jamo. Da werde ich mir die auf jeden Fall mal anhören.
Danke für den Tip denn ich dachte bei Jamo auch eher an billigheimer. Wobei mein Sub von Jamo nicht schlecht ist.


Ja den guten Ruf von früher haben Sie sich in den letzten Jahren mit Billig Kram gut versaut. Aber die neue Concert Serie, gerade die großen C109, C103 und C10 sind alles andere als Billig und wenn du Sie siehst wirst du das auch merken.

Viel Spaß beim Probehören
Memphis
Inventar
#45 erstellt: 21. Jan 2016, 10:27
Ich wollte nicht sagen, dass es bei allen Canton so ist. Bei meinen LE-109 habe ich es damals so empfunden. Wie die aktuelle LE-Serie oder bessere Serien von Canton klingen, vermag ich nicht zu sagen.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 21. Jan 2016, 10:28
Also die Cabasse IO gehen mal gar nicht. Die Cabasse Minorca muss ich mir mal in real ansehen und hören.
Hab ich mal mit auf dem Schirm.
Die Jamo werde ich dann sehen und hören. Da werde ich berichten
Gerade mal im Netz nach den Jamo geschaut. Die Optik ist ja schon mal klasse. Wenn die so klingen wie sie ausschauen dann..............


[Beitrag von Grisu1965 am 21. Jan 2016, 10:44 bearbeitet]
Grisu1965
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 21. Jan 2016, 19:04
So nach einem kleinen hör Maraton wird die Qual der Wahl immer schlimmer.
Ich habe mir heute angehört die Magnat Quantum 1009, Quadral Platinum M5, eine DALI Opticon 6, Canton Vento 890.2 DC.
Die Dali habe ich nach 5 min wieder aus gemacht. Das war nicht mein Ding.Die Canton war nicht schlecht aber überzeugt hat sie mich nicht. Sie haben mir vom Klang einfach nicht zu gesagt.
Begeistert hat mich allerdings die Quadral. Eine glasklare Stimmwiedergabe. Die Höhen und die Mitten schön sauber auflösend und der Bass nicht zu dick auftragend. Für meine Ohren wirklich sehr wohl klingend.
Tja dann kamen die Magnat. Für mich waren sie mit der Quadral absolut auf einer Stufe. Noch einen ticken höher auflösend aber im Bass dann schon sehr präsent aber nicht aufdringlich.
Die Bühne der Quadral allerdings fand ich etwas räumlicher als bei der Magnat wobei ich hier von Nuancen schreibe.
Der Preis der Magnat bringt einen natürlich schon ins Grübeln hat die ja wohl mal rund 4000 Euro gekostet. Angeboten wird sie jetzt für 1045 das Stück. Sie ist allerdings auch eine richtige Männerbox
Das ok von meiner Frau hätte ich aber irgendwie bin ich hin und her gerissen mit der Quadral. Zu der Magnat gibt es noch den passenden Center den es leider zu der Quadral nicht mehr bekommt. Da müsste ich auf den Center der Nachfolger zurück greifen.
Morgen geht es aber erst mal weiter mit Probehören.
Eminenz
Inventar
#48 erstellt: 22. Jan 2016, 06:19
Dass die Quadral gefällt war ja zu vermuten. Weniger zu vermuten war, dass dir die Magnat zusagt. Zweifelsohne ein guter Lautsprecher, aber analytisch ist die Magnat nicht.
Die 1009 wurde bei uns im MM für 1500.-/Paar zum Abverkauf angeboten.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Jan 2016, 07:56
Du hast absolut recht. Nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe ist die Magnat auch raus anderen Gründen raus. Die Quadral allerdings ist ganz weit vorne.
Leider konnte ich die Jamo C 109 nicht Probehören. Sie waren zwar da aber leider war einer defekt. Von der Optik sind sie real aber genau so hübsch wie im Netz.
Wie gesagt ich tendiere Momentan sehr zur Quadral da mir ihr heller klarer Klang und die sehr gute Räumlichkeit wirklich sehr gut gefällt.
Optisch ist sie nicht so wuchtig nur leider gibt es sie nur in Hochglanz weiß und in Hochglanz schwarz. Beides nicht meine erste Wahl aber mit Hochglanz schwarz könnte ich mich anfreunden.
Ich werde heute aber noch Alternativen hören fahren.
Eminenz
Inventar
#50 erstellt: 22. Jan 2016, 10:34
Noch etwas mehr als die Quadral macht die Swans obenrum, die sizziert wirklich jede Kleinigkeit. Ggf. könntest du auch nach einer Swans M3 schauen, die spielt für ihre Größe recht erwachsen.

Die oben erwähnte XTZ 99.36 ist etwas zurückhaltender, ist aber durch die Steckbrücken hinten gut anpassbar, das gilt auch für die Dynavoice.

Gebraucht könnte dir eine KEF XQ oder Reference gefallen.
Grisu1965
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 22. Jan 2016, 19:03
So Tag drei der Lautsprecher hörung Ich war heute bei Heimkiniraum in Köln. Hatte da einen dreistündigen Maraton mit netten Gesprächen toller Musik und super Klang.
Gehört habe ich heute noch mal Quadral, Dali und Monitor Audio.
Audio Monitor aber diesmal einen LS aus der Goldserie. Bei Quadral war es eine Aurum Orkan und der Platinum M50. Die Dali war eine Opticon 4.
Ich komme zu erst mal zu der Dali weil ich da eine Überraschung erleben durfte. Hat mich die Optikon gestern so gar nicht begeistern können klang sie heute in dem anderen Hörstudio komplett anders. Immer noch nicht wirklich mein Geschmack aber eine sehr schöne breite Bühne die ich gestern gar nicht bemerkt habe. Warum Ich kann es nicht sagen.
Ich habe mich dann mal auf die Quadral Aurum Orkan und der Platinum 50 konzentriert. Die beiden liegen klanglich auf einer Höhe. Ich konnte nur Nuancen im direkten Vergleich der beiden feststellen. Eine tolle Bühne, schöne klare Stimmwiedergabe und ein sehr schöner analytischer klang so wie ich es gerne höre.
Da ich schon einen Monitor Audio Silver 8 gehört hatte habe ich die Gold ? auch noch mal gehört.
Sie war mir dann in den Höhen aber doch zu aufdringlich. Je nach Musikstück war sie mir zu hell und aufdringlich in den Höhen.
Die Basswiedergabe ist aber bei allen heute gehörten absolut toll und ausreichend.

So richtig scheint das Thema aber wohl keinen mehr zu interessieren.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Musikanlage ungefähr 1000 Euro (Fragebogen ausgefüllt)
stefanbk am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  20 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher bis 1300 Euro in 18 qm Raum
-qba- am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher ( Fragebogen ausgefüllt )
tm14984 am 29.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  24 Beiträge
Hilfe bei der Vorauswahl von Lautsprechern +-1000?
Ocsefi am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  23 Beiträge
Kaufberatung Stereolautsprecher für kleinen Raum bis 400?
Astrados am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  3 Beiträge
Suche 2 Lautsprecher und Verstärker für ca 1000 Euro
slimfilter am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  7 Beiträge
Neue Lautsprecher für bis zu 1000?
Vossten am 11.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  12 Beiträge
Was ist das richtige für mich?
PaulWBG am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  6 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 1000 Euro
Jadada am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  16 Beiträge
Kaufberatung
rogerwhite am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Klipsch
  • Quadral
  • Dali
  • Magnat
  • Canton
  • ASW
  • Jamo
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 155 )
  • Neuestes MitgliedKlausHifi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.344.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.555