Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling ist überwältigt und verwirrt :-)

+A -A
Autor
Beitrag
Sigi.K
Neuling
#1 erstellt: 31. Jan 2016, 11:06
Bin neu hier und ob der schieren Menge an Foren und Unterforen schlichtweg gleich mal überfordert:

Ich weiss nicht, im welchem Unterforum ich mit meiner Frage richtig zu Hause wäre – daher stelle ich die Frage mal hier; vielleicht kann ein netter Mod das an die richtige Stelle verschieben?
Herzlichen Dank! 

Ich starte bei 0 und möchte gerne mit möglichst wenig Geräten / Fernbedienungen folgende Funktionen abdecken (ich verfüge über einen Kabel-Anschluss)
-Radio FM/DAB+
-CD/DVD-Player
-Streaming via WLAN von meinem NAS oder Spotify o.ä.
-TV mit Doppeltuner und Aufnahmefunktionen
-TV-Gerät wird entweder an der Wand hängen oder mit einem Media-Schrank kurz davor aufgestelt sein
-Kein Kino-Sound erforderlich, Klarheit und Verständlichkeit ist dagegen wichtig
-EINFACHE BEDIENBARKEIT
-Kosten sind nebensächlich

Wären z.b. zwei Geräte die Lösung, also z.B. Bose SoundTouchWave plus Technisat TV mit Soundbar?
Oder könnte auch ein z.B. Pioneer X-HM72 mit 2 Boxen als Zentrale dienen und das TV-Gerät auch darüber laufen?
Im Augenblick blicke ich es einfach nicht...
dktr_faust
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2016, 13:45

Sigi.K (Beitrag #1) schrieb:
Kosten sind nebensächlich


Quatsch - Kosten sind nie nebensächlich bzw.erst dann, wenn Du auch bei 100.000€ nicht zuckst . Es ist schon wichtig zu wissen, was Du bereit bist zu investieren.

Ganz grundsätzlich: Um ein bisserl lesen (u. a. auch der Gebrauchsanweisungen) und Einsatz vin Zeit und Hirnschmalz wirst Du nicht rumkommen.

An Deiner Stelle würde ich mir einen AVR als Zentrale kaufen, die von Denon werden hier gerne empfohlen - aber auch die vergleichbaren Geräte der anderen großen Hersteller wie Yamaha, Onkyo, Pioneer, Marantz, etc. sind genauso empfehlenswert. Welcher genau Dir da am besten gefällt musst Du entscheiden --> klanglich gibt es keine Unterschiede, auf die gewünschte Ausstattung und Bedinung kommt es an (viele Hersteller bieten inzwischen komfortable Smartphone-Apps für die Bedienung von Streaming-Client, Internetradio und Co an). Achten würde ich auf ein möglichst modernes Einmesssystem.

Als Wiedergabegerät würde ich auf einen Multiformat-Player setzen, z.B. Denon DBT-1713 UD. Auch hier kannst Du aber nach gewünschter Ausstattung, Bedienung, Design, etc. kaufen.

Bei den Lautsprechern gibt es eine schier unüberschaubare Fülle an potentiell geeigneten Produkten: Hier wäre es gut, wenn Du mal den Fragebogen ausfüllst. Unterm Strich musst Du aber in ein Fachgeschäft gehen (die verkaufen außer HiFi evtl. noch TVs, aber keine Waschmaschinen ;)) und welche anhören - die die Dir am besten gefallen nimmst Du zum testen mit nach Hause (das geht bei guten Fachgeschäften - im Zweifel gegen Sicherheitsleistung bzw. Gebühr).

Für guten Klang kommt es außerdem ganz erheblich auf die Raumakustik an:
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

Beim Fernseher muss ich passen.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 31. Jan 2016, 13:45 bearbeitet]
Sigi.K
Neuling
#3 erstellt: 31. Jan 2016, 13:54

dktr_faust (Beitrag #2) schrieb:

Sigi.K (Beitrag #1) schrieb:
Kosten sind nebensächlich

Quatsch - Kosten sind nie nebensächlich bzw.erst dann, wenn Du auch bei 100.000€ nicht zuckst . Es ist schon wichtig zu wissen, was Du bereit bist zu investieren.
...

Gleichmal Danke für die Antwort - hast natürlich Recht,100.000 will ich nicht ausgeben ... ;-)
Aber es ist mir egal, ob z.B. so ein Radio-CD-Teil 500 oder 2.000,- kostet - wenn es meine Bedürfnisse erfüllt. Ich will aber kein Soundstudio aufbauen, sondern eine möglichst dezente Lösung für das Wohnzimmer haben. Also sicher keine Anlage mit Dolby 9.x ...
ATC
Inventar
#4 erstellt: 31. Jan 2016, 14:20
Moin,

wie wäre denn eine Lösung mit nem Oppo 105 plus einem Paar Aktivlautsprecher a la Nubert NuPro A 300....
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 31. Jan 2016, 14:42
Hallo,

mein Tipp wenn es eher "dezent" sein soll:

ASW Opus L14

2 mal ASW Cuby 150

Pioneer VSX-930

LG
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 31. Jan 2016, 14:51
Eine Kombination aus AV-Receiver (Streaming, UKW, Eingang für TV) und Blu-Ray-Player (CD, DVD, Blu-Ray) und einem beliebigen TV mit ARC (Rückkanal für den Ton) und Tuner wäre möglich. Dazu Lautsprecher, wie du sie stellen kannst. Dafür bräuchten wir mal eine Skizze und/oder Bilder des Raumes.

Gruß
Jan
Sigi.K
Neuling
#7 erstellt: 31. Jan 2016, 14:52
Also wenn ich es richtig verstehe, wird ein AV-Receiver empfohlen?
Was ist denn der Vorteil ggü. einem z.B. Pioneer X-HM72, bei dem wäre der
CD-Player schon dabei (leider kein DVD) ? Auch hat der VSX-930 kein Radio?
Das liest sich nach "perfekter Heimkino-Anlage", die ich ja eigentlich nicht will ...
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 31. Jan 2016, 14:57
Radio haben eigentlich alle AV-Receiver, die ich kenne. Damit wird heute nur nicht mehr geworben
Ein AV-Receiver an sich hat für dich ja keine Nachteile. Die Bedienung ist evtl. nicht so einfach wie mit einem normalen Stereoverstärker, aber mit deinen Anforderungen (Streaming, DVD,TV) ist es mit einem solchen auch nicht getan.
Sigi.K
Neuling
#9 erstellt: 31. Jan 2016, 15:02

Donsiox (Beitrag #6) schrieb:
Eine Kombination aus AV-Receiver (Streaming, UKW, Eingang für TV) und Blu-Ray-Player (CD, DVD, Blu-Ray) und einem beliebigen TV mit ARC (Rückkanal für den Ton) und Tuner wäre möglich. Dazu Lautsprecher, wie du sie stellen kannst. Dafür bräuchten wir mal eine Skizze und/oder Bilder des Raumes.
Gruß
Jan

Danke!! Kombinationsgeräte, die den Player bereits integriert haben, gibt es keine?
Wäre DAS etwas?
Bei den Lausprechern habe ich die geringste Unsicherheit - mir schweben 2 schlanke Standlautsprecher vor.


[Beitrag von Sigi.K am 31. Jan 2016, 15:06 bearbeitet]
zafrin
Gesperrt
#10 erstellt: 31. Jan 2016, 15:04
Bei dem Budget kein Problem
Donsiox
Moderator
#11 erstellt: 31. Jan 2016, 15:12
Ich habe hier: http://www.hifi-foru...read=1715&postID=2#2 mal über Produkte von Arcam geschrieben. Diese englische Firma stellt das Produkt "Solo Movie" her: http://www.arcam.co.uk/products,Solo,Music-Packages,solomovie.htm
Der AV-Receiver mit integriertem Blu-Ray-Player dürfte alles können, was du brauchst, ist aber nicht ganz günstig.

Die Lautsprecher sind für den Klang übrigens das wichtigste. Ein Bild oder eine Skizze würde hier wirklich was bringen
Wenn du Säulenlautsprecher suchst, kannst du dich mal bei German-Maestro aus Obrigheim (Baden-Württemberg) informieren: http://www.hifitest....inea-d_md_f-one_1456

Gruß
Jan
dktr_faust
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2016, 15:16
Ein Melody hatte ich schon....Deinen Anspruch "einfache Bedienung" erfüllt das nicht. Die Navigation durch eine Musiksammlung auf dem kleinen Bildschirm ist ne Katastrophe. Außerdem spielt es weder DVDs noch BRs ab und auf beides würde ich nicht verzichten.

Ich persönlich halte von Kombigeräten nichts solange man nicht (z.B. aus Platzgründen) auf sie angewiesen ist: Der Defekt einer Komponente zieht meist den Ausfall des ganzen Systems nach sich. Außerdem haben gerade Multimedia-Komponenten heute einen relativ große Leistungsaufnahme (im Prinzip sind es ja Computer) im Vergleich zu früher und sind deswegen im Verhältnis anspruchsvoller zu kühlen, ein vollgestopftes Gehäuse erleichtert das nicht.

Grüße
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 31. Jan 2016, 15:19
Die ASW aus meinem Vorschlag sind schlanke Standlautsprecher. Solche LS sollte man mMn mit (mindestens) einem Subwoofer unterstützen. Um diesen vernünftig zu integrieren empfiehlt sich ein AV-Receiver
Ich wünsche noch gutes Gelingen

LG
zafrin
Gesperrt
#14 erstellt: 31. Jan 2016, 15:20
Nubert nuLine 284 ?
als schlanke Säulen
Dirk_He
Stammgast
#15 erstellt: 31. Jan 2016, 16:17
Hallo Sigi,
von dem was du machen willst, denke ich auch, dass du mit einem AVR gut bedient bist. Radio haben die wie angemerkt alle. Da in deinem Fall auch klar ein Modell mit WLAN ansteht hast du dann auch vollen Zugriff auf Web-Radio was eine erhebliche gesteigerte Vielfalt bietet. Bei kombinierten Geräten würde ich ein wenig bedenken was ist, wenn mal ein Teil defekt ist. Soweit man das sehen kann st ja bei dir alles mit zwei Teilen (AVR+Blue-Ray-Player) getan. Über eine Universalfernbedienung kommst du um den Wald an Fernbedienung drumherum.
Sich etwas Flexibilität wahren lohnt sich, da spreche ich aus Erfahrung. Wenn sowas erstmal steht und man das erste breite Grinsen auf dem Gesicht hat, dann kann es schnell passieren, dass man doch drüber nachdenkt das System noch weiter auszureizen und zu erweitern. Da Geld ja nur bedingt eine Rolle spielt hättest du mit einem guten AVR eine Basis für alles. Neben dem Pioneer sind auch die Denon oft empfohlen, ich habe hier selber einen (jedoch den Kleinsten (X1200W). Das Einmesssystem ist einfach zu bedienen und zaubert auch bei suboptimaler LS Aufstellung einiges. Die wirklich grossen Denon haben ja sogar das nochmal erweiterte Audyssey (z.B. X4200W, etwa 1000EUR). Ich weiss nicht was der direkte Nebenraum bei dir ist, aber bei mir betreibt der AVR noch kleine Kompakt-LS (über Kanal 6/7) in der Küche. Die Quellen sind dabei variabel wählbar. Nur so Beispiele was da noch an Luft mit drin ist. Ich kenne nur den Denon, das beschriebene können auch Konkurrenzprodukte wie der vorher genannte Pioneer. Soweit ich das bisher verstanden habe gehören Denon und Marantz zusammen und sind sich daher technisch ähnlich. Wenn es um Optik geht und nachgesagter Wertigkeit sind die Marantz AVRs vielleicht nochmal einen Blick wert. Der Preis ist dann aber auch anders.

Dazu ein Paar nicht zu auftragender Lautsprecher und insbesondere einen guten Center, wenn die Klarheit wichtig ist.
Was das "einfach zu bedienen" angeht ist das leider sehr subjektiv. Ich finde einige Dinge sehr simpel zu bedienen bei denen meine Eltern sofort auf Abstand gehen (würde mich aber wahrlich nicht als Technikspezialist bezeichnen). Im allgemeinen geben sich die Hersteller Mühe.


[Beitrag von Dirk_He am 31. Jan 2016, 16:39 bearbeitet]
ATC
Inventar
#16 erstellt: 31. Jan 2016, 18:09
@Sigi
Hatte schon ein sehr hochwertiges Kombigerät genannt:
http://www.hifi-im-hinterhof.de/bdp-105d.html

dazu Aktivlautsprecher, mehr brauchst du nicht.
http://www.nubert.de/nupro-a-500/p2349/?category=218

oder:

http://www.nubert.de/nupro-a-700/p2350/?category=218
Sigi.K
Neuling
#17 erstellt: 31. Jan 2016, 18:28

meridianfan01 (Beitrag #16) schrieb:
@Sigi
Hatte schon ein sehr hochwertiges Kombigerät genannt

Ooops, sorry ich hatte wohl zuwenig genau geschaut - erst die technische Beschreibung auf
der Herstellerseite offenbart die technischen Details..
Das Ding kann offenbar wirklich alles.
Dirk_He
Stammgast
#18 erstellt: 31. Jan 2016, 18:35

meridianfan01 (Beitrag #16) schrieb:
@Sigi
Hatte schon ein sehr hochwertiges Kombigerät genannt:
http://www.hifi-im-hinterhof.de/bdp-105d.html

dazu Aktivlautsprecher, mehr brauchst du nicht.
http://www.nubert.de/nupro-a-500/p2349/?category=218

oder:

http://www.nubert.de/nupro-a-700/p2350/?category=218



ja, ich glaub wenn es um einen möglichst einfachen Aufbau bei hoher Qualität geht (also was hier gewünscht war), dann liesst sich das wie eine Killerkombi und jeder AVR+X+Y+Z ist nur unnötig kompliziert.
Donsiox
Moderator
#19 erstellt: 31. Jan 2016, 18:38
Bei dem: http://www.arcam.co.uk/products,Solo,Music-Packages,solomovie.htm
brauchst du für die Lautsprecher auch keine Fernbedienung mehr
ATC
Inventar
#20 erstellt: 31. Jan 2016, 18:41
bei der o.g. Kombi auch nicht
tinnitusede
Inventar
#21 erstellt: 31. Jan 2016, 18:44
[quote="Sigi.K
Jan[/quote]
Danke!! Kombinationsgeräte, die den Player bereits integriert haben, gibt es keine?
Wäre [url=http://www.marantz.de/de/products/pages/productdetails.aspx?catid=networkproducts&subcatid=networkcdreceiver&productid=melodymediamcr611]DAS[/url] etwas?
Bei den Lausprechern habe ich die geringste Unsicherheit - mir schweben 2 schlanke Standlautsprecher vor.[/quote]

klar gibt es so was, schau mal bei T+A vorbei, den K2 z. B. vielleicht auch der K1AV, sie werden wohl nicht mehr gebaut, aber diese hochwertigen Geräte sollten auch gebraucht keine Probleme machen und sind auch noch bildschön. Außerdem ist Herford oft gleich mal so um die Ecke.

Hans
dktr_faust
Inventar
#22 erstellt: 31. Jan 2016, 21:32
Wenn wir schon über T+A reden: Die K-Serie gibt es noch.
Allerdings finde ich - obwohl bekennender T+A Fan - die Teile einfach zu teuer: Der T+A K2blu kostet fast 4600€ und ist technisch leider nur Durchschnitt.

Für das tolle Design und die 1a Verarbeitung kannst Du Dir nichts kaufen, wenn der Streaming-Client sehr umständlich ist, die App-Bedienung den Mitbewerbern um mindestens 3 Jahre hinterher hinkt und das Teil von Musikdiensten noch nie was gehört hat.

Grüße
Dadof3
Inventar
#23 erstellt: 31. Jan 2016, 21:36
Wenn Wert auf
EINFACHE BEDIENBARKEIT
gelegt wird, empfiehlt sich meiner Meinung nach kein AVR.

Möglichst einfache Bedienbarkeit schafft man damit:



Mit dieser Fernbedienung wird es auch nebensächlich, wie viele Geräte man hat.

Soll auch Videostreaming möglich sein oder nur Audio? Je nach dem würde ich einen
oder
empfehlen, sofern ein Smartphone oder Tablet mit Android oder iOS zur Verfügung steht.
Sigi.K
Neuling
#24 erstellt: 01. Feb 2016, 10:06
Super - vielen Dank für die Antworten und Links ...
T+A kommt wohl nicht in Frage, für 4000,- sollte es dann schon allererste Sahne sein.
Oppo und Arcam gefallen mir da besser. Jetzt muss ich mal schauen, wo ich die anschauen
und ausprobieren kann.
Fernbedienung war auch ein guter Tip, habe ich mir schon bestellt - bringt auch für meine alte Ausrüstung was.
ATC
Inventar
#25 erstellt: 01. Feb 2016, 18:23

Sigi.K (Beitrag #24) schrieb:

Fernbedienung war auch ein guter Tip, habe ich mir schon bestellt - bringt auch für meine alte Ausrüstung was.


na hoffentlich bringt das was für die alte Ausrüstung,
für die Neue unnötig wie ein Kropf ....
dktr_faust
Inventar
#26 erstellt: 01. Feb 2016, 20:35
Also wenn Du Dir wirklich den Oppo oder Arcam holst, dann beauchst Du die nicht - für beide Geräte gibts Apps und selbst mäßige Apps schlagen inzwischen solche Fernbedienungen. Würde ich also vorher sehr genau testen bevor Du dafür Geld ausgibst.

Grüße
Sigi.K
Neuling
#27 erstellt: 02. Feb 2016, 09:14
ist doch nicht viel hin - wenn ich sie nicht mehr brauchen kann, verschenke ich sie
zusammen mit den altgeräten ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alter HIFI Neuling ist verwirrt und sucht Rat - ohne Schlag
wilfrieduc am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.06.2010  –  17 Beiträge
Verwirrt ^^
Z.W.I.E.B.E.L am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  12 Beiträge
Ich bin verwirrt!
tiwi am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  5 Beiträge
Neuling
Der_Baer am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  3 Beiträge
Musikanlage für einen Neuling
xuluput am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 13.11.2015  –  49 Beiträge
Neuling braucht empfehlung :D
Zero_Cool am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  3 Beiträge
Neuling braucht Hilfe
mumu am 08.06.2003  –  Letzte Antwort am 10.06.2003  –  6 Beiträge
HILLFFFE NEULING BRAUCHT TIPPS
daddy154 am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  4 Beiträge
Erste Anlage: Komplettanlage Neuling
Xaralas am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  18 Beiträge
Stereoverstärker für Neuling
Rookfighter am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Google
  • Logitech
  • Nubert
  • Pioneer
  • Marantz
  • ASW
  • Oppo
  • SEG
  • Arcam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.950