Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AV Receiver für Stereobetrieb

+A -A
Autor
Beitrag
Psycho238
Stammgast
#1 erstellt: 10. Feb 2016, 10:47
Hallo Kollegen,

ich suche für einen Freund einen AV-Receiver, gerne auch gebraucht bis max. 500€
Einen AV Receiver, weil er im Gegensatz zu Stereoverstärkern einfach viel mehr kann, und man sich
Einen CD Player für Digitale Formate sparen kann.
Als Lautsprecher hat er irgendwelche Standlautsprecher der B&W 600er Serie, also nichts besonders kritisches.

Er sollte können:
Bi-Amping
Streamen von Flac Dateien, Bedienung über Tablet.
AirPlay
ordentliche Raumeinmessung

sehr gerne auch gebrauchte Geräte, da bekommt man oft mehr fürs Geld

Ich hab mich natürlich schon umgesehen, diverse Denon gefallen mir gut, Onkyo hat ja die Problemchen mit dem HDMI Board,
da bin ich eher vorsichtig.
Es gibt halt so viele die in Frage kommen würden, daher hätte ich gerne noch ein paar Vorschläge von Euch, damit man mal ein
paar gute Geräte zur Auswahl hat.

Danke schonmal
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 10. Feb 2016, 14:05
Denon X1200, alternativ der Pioneer VSX 930
Pd-XIII
Stammgast
#3 erstellt: 10. Feb 2016, 14:39
Ich meine die Denon haben eine BiAmping Funktion, auch schon in den unteren Klassen. Da wird dann die Back Surround Endstufe umgelegt oder so...bringt allerdings keinen Vorteil gegenüber der konventionellen Verdrahtung.
Sonst sind die Gründe für mich sehr nachvollziehbar, schon alleine wegen den Einmesssystemen. Und auch da bietet Denon schon im Einstiegssegment eine top Ausstattung. Die Bedienung via Tablet funktioniert auch super. Der X1200 wäre da auch meine Empfehlung.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Feb 2016, 15:01
bi-amping an einem gerät mit dem gleichen netzteil bringt nichts und auch sonst muss man da wissen was man da macht und wenn man es weißt macht man es nicht weil es im normal fall nichts bringt.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 10. Feb 2016, 15:27
Hallo,

schaut euch nach einem Denon AVR-X4000 um.

LG
P.S. und vergesst diesen Bi-Amping Bullshit
Psycho238
Stammgast
#6 erstellt: 10. Feb 2016, 18:21
Hi,
ja, ich hab bei mir daheim auch kein Biamping. Er hätte es halt gerne. Wegen mir...können ja eh sehr viele.
X4000, bzw. x1200
Danke schon mal
Psycho238
Stammgast
#7 erstellt: 10. Feb 2016, 18:38
Da gefällt mir der 4000er besser, wegen XT32
Dirk_He
Stammgast
#8 erstellt: 10. Feb 2016, 19:20

Bedienung über Tablet

also über WLAN und App? Bei mir hat die Denon App eine sehr bescheidene Konnektivität. Und am WLAN kann es eigentlich nicht liegen, da die App das Gerät nicht findet während es komplett störungsfrei Internetradio spielt.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 10. Feb 2016, 19:21

Psycho238 (Beitrag #7) schrieb:
Da gefällt mir der 4000er besser, wegen XT32

Genau der Grund warum ich ihn genannt habe

LG


[Beitrag von Fanta4ever am 10. Feb 2016, 19:21 bearbeitet]
ATC
Inventar
#10 erstellt: 10. Feb 2016, 19:39

Dirk_He (Beitrag #8) schrieb:

Bedienung über Tablet

also über WLAN und App? Bei mir hat die Denon App eine sehr bescheidene Konnektivität. Und am WLAN kann es eigentlich nicht liegen, da die App das Gerät nicht findet während es komplett störungsfrei Internetradio spielt.


Da würde ich persönlich auch was von Yamaha vorziehen, falls das ein wichtiger Punkt wäre.

Für 500€ gibts den Yamaha RX V 677
Pd-XIII
Stammgast
#11 erstellt: 11. Feb 2016, 09:05
Ich kann da nur vom Marantz berichten, welcher ja auch nur ein Denon in anderer Verpackung ist, und da hatte ich bisher keine Probleme mit der Bedienung via App. Ist aber natürlich möglich, dass diese dann doch deutlicher von der Denon App abweicht
Psycho238
Stammgast
#12 erstellt: 11. Feb 2016, 10:34
Wie sind denn eure Erfahrungen der YPAO Einmessung im Vergleich zu XT32?
jo's_wumme
Inventar
#13 erstellt: 11. Feb 2016, 12:18
Ich kann dir nur mit einem Vergleich zwischen Audyssey XT und YPAO dienen.

1) Höhen und Mitten für mich praktisch kein Unterschied

2) Bass wird vom XT sauberer korrigiert als vom YPAO

3) Die Einstellmöglichkeiten nach Einmessung sind beim XT beschränkt, ist i.d.R. aber auch nicht mehr notwendig

4) Beim YPAO kannst das Einmessergebnis im Nachhinein nach deinem Gusto verändern. Ist nach dem Trail and Error Prinzip aber müßig und so sauber wie beim XT bekommst es nicht hin.
azche24
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Feb 2016, 15:52
Ich habe nach 15 Jahren Spaß mit meinem alten Akai AM-95 mir gerade einen etwa 7 Jahre alten Denon ARV-3808 gekauft für schlappe 240 € (ohne Mikro und FB, beides brauchte ich nicht). Ich war sehr skeptisch, aber die Einmessung verlief problemlos und der Klang ist (ich bin da schon ziemlich verwöhnt) unbeschreiblich - ausgewogen, detailfreudig, druckvoll über alle Frequenzbereiche. Auch mit meinen problematischen Speakern (ich bin da gerade am experimentieren).

Problematisch sind nur die enormen Ausmaße des Geräts (groß, schwer, heiß) und die vielen nicht benötigten Anschlüsse hinten. Das Abspielen per App funktioniert für meine Bedürfnisse nicht ausreichend. Die Dateien werden zwar gefunden, aber Scrollen, Suchen, schneller Wechsel - vergiss es.

Das macht jetzt ein Raspberry PI mit Hifi-Berry DAC, der holt sich die Flac vom Squeezecenter und spielt das in den digitalen Eingang des Denon. Angesteuert wird das alles per Orange-Squeeze vom Handy - für mich das ideale Setup.

Bin total begeistert von der neuen Ausgewogenheit im Klangbild. Aber sicher hat der alte AVR noch nicht die modernen Gimmicks (Spotify Connect und so). Aber dafür klingt er toll. Und wie.
basti__1990
Inventar
#15 erstellt: 11. Feb 2016, 15:56
Wie hast du eine Einmessung ohne Mikrofon und Fernbedienung gemacht ?


[Beitrag von basti__1990 am 11. Feb 2016, 16:08 bearbeitet]
azche24
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Feb 2016, 16:03
Mikro von meinem Yamaha AVR, der am Fernseher hängt. Auslösen und speichern lässt sich die Raumanpassung ganz einfach direkt am Gerät. Mit meinen Ohren höre ich leider nur die Fehler
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV-Receiver für Stereobetrieb
mfr am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  10 Beiträge
Gesucht: AV-Receiver zum Stereobetrieb
Doc.Emmet am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 19.03.2015  –  75 Beiträge
Receiver für Stereobetrieb
teekanne114 am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver für Canton 420.2 für erstmaligen Stereobetrieb
lpacino2013 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  31 Beiträge
Suche AV-Receiver für Stereobetrieb (bis ca 500?)
jacofan am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  18 Beiträge
AV-Receiver 5.1, ca. 300-450 Euro (Stereobetrieb) für TV
Bruuce am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  5 Beiträge
5.1 Receiver für Stereobetrieb?
Nuklearwinter am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  11 Beiträge
AV - Receiver und guter Stereosound?
recoursive am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  13 Beiträge
AV Receiver
masi@2204 am 13.04.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2014  –  5 Beiträge
AV-Receiver
Tele-freak am 19.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Akai
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedmrksk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.859