Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


budget küchen-system - ich werd noch wahnsinnig!

+A -A
Autor
Beitrag
sporkabilly
Neuling
#1 erstellt: 17. Apr 2016, 04:59
hallo zusammen,

wie der titel es schon andeutet: ich brauche hilfe!

vor einer weile habe ich mir in den kopf gesetzt, mir ein günstiges stereo-system in die küche zu stellen und mir für dieses vorhaben eine grenze von 200 € gesetzt.

günstig deshalb, weil ich zuhause recht selten musik höre und den stress mach ich mir, weil das ganze am ende bitteschön nach mindestens 250 € klingen soll - wenn nicht sogar das zehn- oder zwanzigfache!!!

und jetzt sitze ich seit tagen stundenlang am pc, lese rezensionen und versuche teile zusammenzuschustern, von denen ich gar nicht weiß, ob sie überhaupt zusammenpassen und letztendlich dann in kombination auch nach was klingen. und erst einmal ein haufen zeug kaufen, daß ich dann wieder umtauschen oder bei ebay verscheuern muss, will ich auch nicht, zumal das meist mit einem verlust einhergeht...

und jetzt stecke ich fest und komm nicht weiter!

wichtige eckdaten für mein vorhaben: ich höre im wesentlichen rockabilly und klassik/alte musik und besitze weder cds noch platten, sondern habe meine musik ausschließlich digitalisiert (mp3 oder flac) oder benutze streamingdienste wie tidal - zuspieler wären also handy, tablet, pc/hdd. aus platzgründen scheiden große (stand)boxen aus.

folgende varianten kommen bisher in die engere wahl:

1. marshall acton, in der bucht derzeit für 149€

2. jbl control one (bucht oder amazon derzeit 60-80€) mit ein paar strippen (30€) an den onkyo 608 mit teufel system 5, 7.1 im wohnzimmer als zone 2 (küche) anschließen und einen bluetooth empfänger (30€) an den onkyo hängen

3. jbl control one mit miniverstärker ala "SMSL SA-50" (70€) und bluetooth- empfänger oder klinke

4. jbl control one mit dem teil hier - bitte nicht lachen, sieht einfach zu geil aus - aber keine ahnung, ob und was es kann: röhrenhybrid. gäbe es bei aliexpress auch für 120€.

da ich fest davon ausgehe, daß ich sowieso das falsche kaufe, würde ich euch um meinungen oder alternativen bitten, denn mit sicherheit habe ich wesentliches übersehen...

beste grüße und vielen dank im voraus,

andi
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2016, 05:21
Wäre LS-Selbstbau eine Alternative?
dawn
Inventar
#3 erstellt: 17. Apr 2016, 10:26
Warum Bluetooth? Das zieht Dir Doch ständig den Akku vom Smartphone/Tablet leer.

Wenn das mit dem Kabel verlegen vom Wohnzimmer in die Küche klappt, würde ich mir den zusätzlichen Amp auf jeden Fall sparen und nur zwei Lautsprecher an die Zone 2 Lautsprecher-Ausgänge des Onkyo hängen.

Anstelle der JBL Control würde ich aber die Denon SC-M39/40 nehmen.
sporkabilly
Neuling
#4 erstellt: 18. Apr 2016, 03:47
hallo

und vielen dank für die antworten!

ja, so ist das manchmal mit dem wald und den bäumen - ich hab mir heute noch einmal durchgelesen, was ich gestern geschrieben habe und plötzlich hab ich gar nicht mehr verstanden, warum ich mich die letzten tage so irre gemacht habe...

war nach der arbeit dann nochmal bei ebay und hab mir einen kennwood kr-a5020 für 38€ und ein paar yamaha ns-bp301 für 100€ gekauft. auf bluetooth verzichte ich erst einmal, weil ich hier noch ein tablet rumfliegen habe, welches ich sonst kaum benutze und jetzt per klinke als zuspieler nutzen werde! drops gelutscht!

jetzt hoffe ich nur, daß ich mit dem receiver nicht ins klo gegriffen habe...

gruß
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 18. Apr 2016, 06:47
Nun, meiner Meinung nach machst du dir das Leben selbst schwer...

Welche Voraussetzungen hast du denn in der Küche, kannst du die LS überhaupt
ordentlich aufstellen und sitzt Du beim Musik hören im Stereo Dreieck oder geht
es dir doch mehr um eine gleichmäßige Raum Beschallung in ordentlicher Qualität?

Da es in den allermeisten Fällen auf eine Beschallung hinausläuft und du auch noch
erwähnst, das Musik hören seltener der Fall ist, halte ich eine All in One Lösung für
die sinnvollere und effektivere Wahl, die auch vom Installation und Platzbedarf klare
Vorteile verbuchen kann, da sollte sich für max. 200€ was brauchbares finden lassen.

Wichtig ist halt, das der LS die gewünschten Features bietet, aber jetzt hast du ja
schon einen ausgewachsenen Ur-Alt Receiver mit zwei LS gekauft und musst halt
erst einmal abwarten, ob dieses Setup überhaupt deinen Anforderungen entspricht.
sporkabilly
Neuling
#6 erstellt: 19. Apr 2016, 02:23
es läuft tatsächlich eher auf eine gleichmäßige beschallung hinaus, da ein anständiges stereo-setup beim aufbau meiner küche kaum möglich ist und mit dem marshall acton hatte ich die all-in-one lösung ja auch angedacht.
nach dem lesen des letzten posts habe ich dann auch eine ganze weile mit meiner entscheidung für den uralt-receiver und die yamaha boxen gehadert und war kurz davor, mir für den schnellschuss in den allerwertesten zu treten.
allerdings hat sich das im laufe des tages dann wieder gelegt - denn beschallung und stereodreieck hin oder her, es geht mir im wesentlichen um einen differenzierten klang mit einem schritt in richtung tiefenbass.
ein halbwegs anständiges stereo-system wollte ich haben, da ich vor kurzem meine liebe zu alter musik wiederentdeckt habe.
für rockabilly - meiner anderen liebe - wäre diese anschaffung völlig überflüssig, da sich gerade die alten aufnahmen aus den sun-studios praktisch überall noch akzeptabel anhören - sogar noch auf dem handy...
leider kommt aber gerade die alte musik in der stereo-einstellung meiner 7.1 anlage sehr substanzlos rüber und ich hoffe, daß sich bach mit dem neuen system nicht mehr anhört, wie mit der bontempi heimorgel gespielt.
und auch einem meiner lieblingsstücke ("singe seele, gott zu preisen" von händel, gesungen von nuria rial) hoffe ich so noch neue nuancen entlocken zu können.
bleibt jetzt nur zu hoffen, daß mein neues gebrauchtes system das auch leisten kann und ich mir nicht zuviel verspreche - in jedem fall habe ich bei dieser entscheidung mehr vertrauen als ich es beim kauf des marshalls gehabt hätte. wir werden sehen...

grüße
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 19. Apr 2016, 06:38
Ich wüsste zwar nicht warum die Anlage in der Küche das besser machen sollte als die im WZ, sofern dort
ein 7.1 System mit halbwegs ordentlicher Qualität zum Einsatz kommt, aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

Ich hatte im Bad auch erst zwei nicht billige Hifi Wand-Lautsprecher im Einsatz, allerdings eher mit mäßigem
Ergebnis, jetzt steht dort eine Sonos Play 1, die es damals leider noch nicht gab und das Ergebnis gefällt mir
insgesamt besser als zuvor, der Ausbau mit einer zweiten Play 1 auf ein Stereo Set ist daher völlig unnötig.

Zu meist scheitert ein besserer Klang an der schlechten Aufstellung und der mäßigen bis schlechten Akustik,
das dies gerade in der Küche, wo die Bedingungen oft noch deutlich schlechter sind gelingen soll, kann ich
nicht ganz nachvollziehen, aber ich wünsche dir natürlich, das das Ergebnis so ausfällt wie du es dir vorstellst.
sporkabilly
Neuling
#8 erstellt: 20. Apr 2016, 15:49
danke für die antwort!

aber mal ehrlich: herrje!! sonos!? ernsthaft??


gruß
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2016, 19:27
Mal ehrlich, warum nicht....?

Bei mir im Haus ist seit rund 10 Jahren ein Sonos Multiroom System installiert
und ich bin immer noch mehr als zufrieden damit, selbst in meinem WZ höre
ich über die Playbar (TV und alltägliche Musik Beschallung), ganz ohne Reue.

Einfache Bedienung, ein prima Support und ein stabiler Betrieb ohne Aussetzer
bzw. Bugs inklusive, selbst meine ältesten Geräte sind auf dem neusten Stand
und einen Defekt hatte ich bisher noch nicht zu verzeichnen, also warum nicht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung Bluetooth Bad Küchen System mit 12V
Incubant am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  2 Beiträge
Küchen LS für Squeezebox (in bestehendes System einbetten) evtl. kabellos gesucht?
metalian am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  11 Beiträge
Ich werde wohl noch mal Wahnsinnig! Willkommen zurück Stereo?
Lord-Senfgurke am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.12.2009  –  137 Beiträge
(Küchen-)Radio mit AUX Eingang
CEMB0 am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  3 Beiträge
low budget stereo system
luke2kk am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  10 Beiträge
2.0 System / Budget 1.200?
Inotali am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  12 Beiträge
Bestes 2.1 System gesucht (budget bis 200 euro)
Go@Tech am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  6 Beiträge
Anfänger braucht Beratung für ein komplettes System - Budget offen
Clarimort am 02.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  37 Beiträge
Low-Budget-System? Receiver + LS
zOm am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  10 Beiträge
2.1 System
blackDub am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • LISTON
  • JBL
  • Yamaha
  • MARSHALL
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedRNH
  • Gesamtzahl an Themen1.345.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.444