Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchter Receiver für unter 100€?

+A -A
Autor
Beitrag
Kazool
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Apr 2016, 13:12
Hallo liebe Hifi Gemeinde,

ich werde nächste Woche meine neuen Quadral Argentum 570 bekommen und freue mich tierisch darauf!!
Da mein Einkaufsrahmen mit den Lautsprechern schon ans Limit kommt, suche ich nun in der Bucht einen gebrauchten Receiver für unter 100€. Ich habe derzeit den RX-E810 Receiver aus der Pianocraft Serie von Yamaha. Klanglich bin ich mehr als zufrieden mit dem Receiver, an den Anschlussmöglichkeiten hapert es dann aber doch.
Ins Auge gefallen ist mir einmal der Yamaha RX-V640RDS oder der Denon AVR 1610. Beide stehen NOCH unter 100€, was sich natürlich aber schnell ändern kann.
Habt Ihr eventuell noch einen Receiver Tip, der gebraucht in meinem Preisrahmen liegt?
Er sollte auf jeden Fall:
- Stereo Ton gut wiedergeben
- Digitale Eingänge haben
- und in Silber sein

Freue mich auf Eure Vorschläge
Gruß
Kazool
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2016, 07:45

Kazool (Beitrag #1) schrieb:
... Quadral Argentum 570 ... und ... suche ... einen gebrauchten Receiver für unter 100€. ... RX-E810 ... an den Anschlussmöglichkeiten hapert es dann aber doch.

Ins Auge gefallen ist mir einmal der Yamaha RX-V640RDS oder der Denon AVR 1610. ...
Er sollte auf jeden Fall:
- Stereo Ton gut wiedergeben
- Digitale Eingänge haben
- und in Silber sein


Hallo Kazool,

ich habe an Quadral Platinum S, Quadral Pico und Dynaudio Focus 140 (höherer Leistungsbedarf) sehr gute Erfahrungen mit dem Denon AVR 1610 gemacht. Dieser wäre bei Deinen Anforderungen eine gute Wahl, auch im Vergleich zu anderen AV-Receivern, die diesen Anforderungen genügen.

Alternativen, jedoch ohne HDMI-Buchsen/-Funktionen, dafür für weniger Geld:

Marantz SR 5400 OSE
Marantz SR 3001

Viele Grüße,

Carsten
HiFiKarol
Inventar
#3 erstellt: 26. Apr 2016, 07:53

CarstenO (Beitrag #2) schrieb:
Alternativen, jedoch ohne HDMI-Buchsen/-Funktionen, dafür für weniger Geld

Auf HDMI würde ich heutzutage nicht verzichten wollen. Es läuft doch heute fast alles mit HDMI, was auch sinn macht, weil man dann total wenige Kabel hat.

Der AVR 1610 wäre von Deinen beiden genannten wahrscheinlich meine Wahl. Hab dafür aber keinen besonders rationalen Grund, denke ich...
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2016, 08:02

HiFiKarol (Beitrag #3) schrieb:
Auf HDMI würde ich heutzutage nicht verzichten wollen. Es läuft doch heute fast alles mit HDMI, was auch sinn macht, weil man dann total wenige Kabel hat.


In Verbindung mit TV ja, in reinen bildfreien Stereoanlagen nur, wenn als Abspielgerät ein BluRay-Player ohne optische, bzw. koaxiale Ausgänge eingesetzt würde.
HiFiKarol
Inventar
#5 erstellt: 26. Apr 2016, 08:13
Davon bin ich mal ausgegangen, wenn der TE auf der Suche nach einem AVR und keinem Stereo Verstärker ist.
Lichtboxer
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2016, 08:46
Wenn Du mit dem Receiver zufrieden bist (er ist ja darüber hinaus auch schön kompakt), würde ich ihn lieber um entsprechende Adapter und Konverter ergänzen.

Es gibt zum Beispiel Adapter von HDMI oder Digital auf normales Cinch für unter 20 €. Ebenso kann man Bluetoothempfänger nachrüsten oder Player mit Cinchausgängen nutzen.

Der Denon 1611 ist ein super Komplettpaket. Falls Du jedoch mal einen Sub nachrüsten möchtest, solltest Du beachten, dass die kleinste Trennfrequenz 80 Hz beträgt. Das passt ggf. nicht zu den potenten Lautsprechern. Wünschenswert wären noch 50 oder 60 Hz als Auswahlmöglichkeit.
Kazool
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Apr 2016, 19:21
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten!!!

Nutzen möchte ich die Anlage natürlich auch mal zum Blu-Ray gucken. Also wäre HDMI nicht verkehrt Wobei mir Stereo als Ton (noch?...^^) vollkommen reicht.
@Lichtboxer Ja, ich kenne die Adapter, habe auch schon einen Bluetooth und Digital to Analog Konverter angeschlossen. Aber ganz zufrieden bin ich damit nicht.Außerdem mit einem neuen Receiver könnte ich die komplette E810 vielleicht verkaufen.

Angenommen ich würde günstig an einen Technics aus der SA-DA Serie kommen, sind die Receiver gut? Ich meine, weil die schon älter sind. Aber ich mag aber die Haptik und das Aussehen von Technics Receivern.

Gibt es denn einen Jahrgang von wo ab man aufwärts schauen kann, oder hat sich seit den 90ern nicht mehr viel getan? Oder gibt es Hersteller die garnicht zu empfehlen sind z.B. Sony oder Pioneer?

Gruß
Kazool
Kazool
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Apr 2016, 19:25
Ich setz das Budget mal auf 200€ hoch ;-)
Vielleicht sind mir ja da Tür und Tor geöffnet! ;-D
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 26. Apr 2016, 19:49
Hallo,

ich würde hier mitbieten Onkyo B-Ware TX-NR609

LG
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 27. Apr 2016, 06:06

Kazool (Beitrag #7) schrieb:
Angenommen ich würde günstig an einen Technics aus der SA-DA Serie kommen, sind die Receiver gut? Ich meine, weil die schon älter sind.


Die sind haltbar, waren aber schon bei ihrer Markteinführung vor 10 Jahren veraltet.


Kazool (Beitrag #7) schrieb:
Oder gibt es Hersteller die garnicht zu empfehlen sind z.B. Sony oder Pioneer?


Harman/Kardon wegen ihrer hohen Ausfallrate.

Beim Onkyo TX-SR 609 würde ich auch mitbieten, jedoch die 250 EUR-Marke nicht überschreiten.
Lichtboxer
Inventar
#11 erstellt: 27. Apr 2016, 06:34
Mich würde stören, dass er nur das Audyssey 2EQ hat. Wenn schon AVR, denn schon ein richtiges Einmesssystem. Da der TE potente Standboxen nutzt, ist eine gute Korrektur im Bassbereich notwendig.

Ansonsten top.
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 27. Apr 2016, 13:43
Ein besseres Einmesssystem wäre nicht schlecht, wenn man das für € 200.- findet...

LG
Lichtboxer
Inventar
#13 erstellt: 27. Apr 2016, 14:02
Gebraucht sicher. Da tut es (fast) jeder Denon. Haptisch kein Meisterwerk, aber irgendwas ist ja immer. Pioneer hat mit der 9er-Reihe auch silberfarbene Geräte im Angebot. Sofern kein Sub eingebunden werden soll, auf jeden Fall brauchbar und vor allem manuell einstellbar.
Kazool
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 27. Apr 2016, 16:26
Ööööhm... ich habe mir gerade mal die Maße vom TX-NR609 angeschaut. Sehe ich das richtig, das der 30! cm hoch ist???? Ich wollte nicht noch nen Schrank nur für den Receiver stehen haben ;-D. Oder sind alle Receiver so hoch ??? Max. 20 cm kann ich anbieten........hört sich komisch an.....
HiFiKarol
Inventar
#15 erstellt: 27. Apr 2016, 16:35
Naja, das wäre schon arg hoch.
Also mein VSX 922 ist knappe 16 cm hoch. Das ist auch so per Augenmaß die Höhe, die alle Receiver haben.
laminin
Stammgast
#16 erstellt: 27. Apr 2016, 16:37
Onkyo TX-N609:

Dimensions (W x H x D) 435 x 173.5 x 328 mm

CARTON
Dimensions (W x H x D) 570 x 297 x 423 mm

Um ihn zu benutzen, solltest du in aus dem Karton nehmen.
Kazool
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Apr 2016, 16:38

Lichtboxer (Beitrag #13) schrieb:
Gebraucht sicher. Da tut es (fast) jeder Denon. Haptisch kein Meisterwerk, aber irgendwas ist ja immer. Pioneer hat mit der 9er-Reihe auch silberfarbene Geräte im Angebot. Sofern kein Sub eingebunden werden soll, auf jeden Fall brauchbar und vor allem manuell einstellbar.


Bräuchte man den bei den LS einen Sub? Hätte auf jeden Fall einen. Ansonsten wird der nämlich verkauft
Kazool
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Apr 2016, 16:39

laminin (Beitrag #16) schrieb:
Onkyo TX-N609:

Dimensions (W x H x D) 435 x 173.5 x 328 mm

CARTON
Dimensions (W x H x D) 570 x 297 x 423 mm

Um ihn zu benutzen, solltest du in aus dem Karton nehmen.



Alles klar !
Lichtboxer
Inventar
#19 erstellt: 27. Apr 2016, 18:14
Für Musik sollten die LS ausreichen, kommt aber auf den Raum und die Aufstellung an.

Manchmal ist es zu viel des Guten und dann hilft ein Sub, weil man ihn außerhalb des Stereodreiecks aufstellen kann, somit auch dort, wo er nicht so dröhnt.

Am besten Du testen.
Kazool
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Apr 2016, 19:05
Wie sieht es denn mit einem gebrauchten RX-V2500 aus?
Oder sollte ich auch bei Stereo Wiedergabe nach Receivern schauen, die HDMI haben? Blu-Rays werden auch mal geschaut.

Gruß
Mark
CarstenO
Inventar
#21 erstellt: 29. Apr 2016, 05:39

Kazool (Beitrag #20) schrieb:
Wie sieht es denn mit einem gebrauchten RX-V2500 aus?


Hallo Mark,

aus klanglicher Sicht sicherlich interessant, aber ausstattungsmäßig nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Die Anschlussvielfalt orientiert sich eben daran, dass eine große Anzahl an Audioquellen sowohl analog, als auch im S/P-DIF-Standard (optisch, koaxial) angeschlossen werden kann.


Kazool (Beitrag #20) schrieb:
Oder sollte ich auch bei Stereo Wiedergabe nach Receivern schauen, die HDMI haben? Blu-Rays werden auch mal geschaut.


Nicht für die Stereowiedergabe ohne Bild, sondern um keinen Zeitversatz zwischen Ton (via optischer/koaxialer oder analoger L/R-Verbindung) und Bild (HDMI mit dem Fernseher) zu erhalten. Ich stand selbst vor der gleichen Hürde (Röhren-TV durch Flat-TV ersetzt) und verwende einen BluRay-Player, der eine "Lippensynchronisierung" (AV-Sync, Lip-Sync ...) eingebaut hat. Mein Receiver schaltet HDMI zwar schon um, verarbeitet es intern aber nicht.

Viele Grüße,

Carsten
Fanta4ever
Inventar
#22 erstellt: 29. Apr 2016, 06:06
Der Onkyo ging für € 202,97 weg, warst du das Mark

LG
Kazool
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Apr 2016, 15:57

Fanta4ever (Beitrag #22) schrieb:
Der Onkyo ging für € 202,97 weg, warst du das Mark

LG


Nein, aber für 201,97€ wäre er meiner gewesen !
Kazool
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Apr 2016, 16:20
Also, verstehe ich das richtig, Lipsync brauche ich nur für BluRay Filme. Sollte der BluRay Player das aber schon eingebaut haben (Philips BDP7700), bräuchte ich, wegen "nur" Stereo keine HDMI Anschlüsse am Receiver, richtig?

Wie wäre denn dann der Pio VSX 1015 für ca. 120€?

Gruß
Mark
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 30. Apr 2016, 19:49

Kazool (Beitrag #24) schrieb:
Also, verstehe ich das richtig, Lipsync brauche ich nur für BluRay Filme. Sollte der BluRay Player das aber schon eingebaut haben (Philips BDP7700), bräuchte ich, wegen "nur" Stereo keine HDMI Anschlüsse am Receiver, richtig?


Genau.
Kazool
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Mai 2016, 20:59
Ich bin es mal wieder,
habe heute bei Ebay einen alten Onkyo TX-DS898 für 90€ inkl. Versand ersteigert. Meint Ihr das das ein Fehler war? Man liest nicht viel über diesen Verstärker. Ansonsten kann ihn Ihn ja immer noch verkaufen.

Gruß
Kazool
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 25. Mai 2016, 10:15
Guter Kauf, herzlichen Glückwunsch!
Kazool
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Mai 2016, 12:11
Okay, der Reciever kam gestern noch an. Mein Gott, was 18kg doch schwer sind, wenn man die die Treppe hochwuchten muß! ;-) Und alles nur wegen dem Klotz von Trafo. Aber egal. Gestern angeschlossen, ausprobiert und den ersten Schreck bekommen. Receiver reagierte auf keine Eingabe am Gerät und auch nicht von der "Fernbedienung" (USR-5 bzw. eine alte Philips Pronto, wow). War habe dann doch nur ein hängengebliebener Knopf am Front Panel. Receiver läuft jetzt und läßt sich auch bedienen, ABER auf dem rechten Kanal habe ich ein permantes, regelmäßiges "Knacken oder Kratzen". Musik kommt auch, aber dieses Geräusch ist immer im da, egal welcher Eingang. Ich weiß nicht wie ich es näher beschreiben soll, aber vielleicht kann damit jemand was von euch anfangen und mir helfen.

Gruß
Mark
HiFiKarol
Inventar
#29 erstellt: 26. Mai 2016, 12:16
Du könntest evtl Deine Frage auch im Onkyo-Bereich stellen. Ob Dir hier in der Kaufberatung jemand helfen können wird, wirst Du ja jetzt sehen...
Ich hab von Onkyo zumindest keine Ahnung, und muss somit passen.
Kazool
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Mai 2016, 12:18

HiFiKarol (Beitrag #29) schrieb:
Du könntest evtl Deine Frage auch im Onkyo-Bereich stellen. Ob Dir hier in der Kaufberatung jemand helfen können wird, wirst Du ja jetzt sehen...
Ich hab von Onkyo zumindest keine Ahnung, und muss somit passen.


Hast ja recht !
CarstenO
Inventar
#31 erstellt: 02. Jun 2016, 11:53

Kazool (Beitrag #28) schrieb:
ABER auf dem rechten Kanal habe ich ein permantes, regelmäßiges "Knacken oder Kratzen". Musik kommt auch, aber dieses Geräusch ist immer im da, egal welcher Eingang. Ich weiß nicht wie ich es näher beschreiben soll, aber vielleicht kann damit jemand was von euch anfangen und mir helfen.


Das ist ein Defekt.
Kazool
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Jun 2016, 19:28

CarstenO (Beitrag #31) schrieb:

Kazool (Beitrag #28) schrieb:
ABER auf dem rechten Kanal habe ich ein permantes, regelmäßiges "Knacken oder Kratzen". Musik kommt auch, aber dieses Geräusch ist immer im da, egal welcher Eingang. Ich weiß nicht wie ich es näher beschreiben soll, aber vielleicht kann damit jemand was von euch anfangen und mir helfen.


Das ist ein Defekt.



Ich bin so froh das es dieses Forum gibt. Habe den Receiver am Dienstag nach TGE hier in Essen gebracht. Mal sehen was rum kommt. Ich hoffe nicht das es der gleiche Fehler wie damals beim 797er ist, weil dann ist er "kernschrott", außer ich bekomme irgendwo her ein neues "altes" DSP Board.

Gruß
Mark
Kazool
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Jun 2016, 18:16
Ich habs gewusst

Der Receiver ist kernschrott.

Auszug aus der E-Mail von TGE:

...NF-Signalwege durchgemessen und bei eingeschalteter
Klangregelung ein Übersprechen des System-Bus festgestellt. Dieses Über-
sprechen kann durch div. Signalprozessoren verursacht werden - eine Instand
setzung ist in diesem Fall nur durch den Onkyo-Support möglich, aber
wahrscheinlich unwirtschaftlich, da nur komplette Boards getauscht werden
können.

Hätte so schön sein können
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gebrauchter Verstärker bis 100?
Mietzevogel am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  14 Beiträge
gebrauchter Receiver für wenig Geld
pollux81 am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  6 Beiträge
Gebrauchter Verstärker/Receiver bis max. 100 Euro
verres am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  20 Beiträge
gebrauchter Verstärker/Receiver für TSM Verona bis ca. 100?
Phini am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  3 Beiträge
Gebrauchter Verstärker bis 100?
plonika am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2011  –  9 Beiträge
gebrauchter älterer Verstärker <100?
kami11 am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  16 Beiträge
Kaufberatung gebrauchter CD-Player unter 100?
silencer_sh am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  8 Beiträge
Günstiger gebrauchter FM-Receiver
WilliWinzig am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  3 Beiträge
Gebrauchter Receiver bis 160??
moratzki am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung (gebrauchter) Stereo Receiver
mawe12345 am 17.09.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Onkyo
  • Yamaha
  • Quadral
  • Dynaudio
  • Marantz
  • Jamo
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedJayJuy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.408
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.914