Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstig (200 bis 300€) den TV-Ton aufwerten. Denon D-M39 Kompaktanlage

+A -A
Autor
Beitrag
BOzard
Inventar
#1 erstellt: 17. Mai 2016, 19:44
Hi,

Ich würde gerne meinen TV-Ton zum Spielen und BDs gucken über die PS4 (aber auch ab und an Spotify über den PC und normales Radio zur Hintergrundberieselung) etwas aufwerten, ohne tief in die Tasche zu greifen, da ich ohnehin meistens mit Kopfhörern spiele/gucke.

Mein Plan ist wie folgt:

für 200€ ein gebrauchtes Denon D-M39-Set zu kaufen, bestehend aus dem Stereoreceiver und den Lautsprechern. Zum einen, da die 39er Denon hier oft sehr gut wegkamen, und zum anderen, da der passende Receiver über einen Toslink-Eingang verfügt (PS4) und zum anderen einen Subwoofer-Ausgang besitzt, an den ich künftig bei Bedarf einen Sub dranhängen könnte, sollte ich mich doch mal nach etwas mehr Tiefgang sehnen.

Die Lautsprecher würden auf ca. 46cm hohe Ständer links und rechts neben dem TV stehen und einen ungefähren Wandabstand von 30cm einhalten. Maximal 20 cm² großer Raum.

Bin ich da mit meiner Überlegung auf dem Holzweg, bzw. hat jemand einen Einwand, oder klingt das erstmal ganz vernünftig? Wie geschrieben, in erster Linie möchte ich nur ein wenig den TV-Ton aufwerten und ab und an Musik zur Hintergrundbeschallung hören. Richtig laut werde ich nicht hören. Maximal Zimmerlautstärke.

Eine Soundbase war auch mal in der Überlegung, aber ich denke, da bin ich mit obiger Herangewensweise sicher besser beraten.

Ich Danke im Voraus.
Dirk_He
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2016, 20:00
Dass du das Teil neu für 269 Euro bekommst, weisst du?
Denon DM39
Bei TV würde ich klar noch die Überlegung in den Raum werfen ob du einen günstigen Subwoofer findest den du dranhängen kannst.
46cm Ständer sind auch vielleicht etwas niedrig, gehts etwas höher?

Preislich natürlich etwas eng, aber AVR ist garkeine Option?


[Beitrag von Dirk_He am 17. Mai 2016, 20:02 bearbeitet]
BOzard
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2016, 20:42

Dirk_He (Beitrag #2) schrieb:
Dass du das Teil neu für 269 Euro bekommst, weisst du?
Denon DM39
?


Jetzt schon.


Dirk_He (Beitrag #2) schrieb:

Bei TV würde ich klar noch die Überlegung in den Raum werfen ob du einen günstigen Subwoofer findest den du dranhängen kannst.


Joa, wie geschrieben, hätte bei Bedarf ja dann die Option diesbezüglich nachzurüsten. Eventuell schonmal vorab eine günstige, einigermaßen vernünftige Empfehlung?


46cm Ständer sind auch vielleicht etwas niedrig, gehts etwas höher?


Ok, dann muss ich die auch noch dazukaufen. Optimal wäre wohl Hochtöner auf Ohrenhöhe?

Könnte mit diesen hier ungefähr hinkommen:
http://www.amazon.de/dp/B01278KKY8


Dirk_He (Beitrag #2) schrieb:
Preislich natürlich etwas eng, aber AVR ist garkeine Option?


Prinzipiell, wenn es preislich im Rahmen bleibt. Empfehlungen?

Dachte halt, für 2 Lautsprecher tut's der Stereoreceiver. Und, dass die Lautsprecher ansich erstmal am wichtigsten sind.
Dirk_He
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mai 2016, 20:59
Also Lautsprecher als Priorität ist absolut richtig aus meiner Sicht.
Warum AVR? Weil du dann bei Bedarf zusätzlich Center oder Rears dazubauen könntest, dir das Teil den Raum einnimmst und selbst bei Stereo schon "Virtual Suround" Modi bietet. Aber preislich halt schwer in dem Bereich.

Hochtöner auf Uhrhöhe ist die Empfehlung, ja. Ob die von dir verlinkten Ständer taugen kann ich nicht sagen, aber Höhe passt.

Nur warum nicht einen gebrauchten Stereo-Receiver und dann noch etwas mehr in die Lautsprecher?
Gebrauchtjäger bin ich nicht so, aber vielleicht findet sich da ja noch jemand.

Standard Empfehlung für günstigen Sub ist das hier: Mivoc Hype
BOzard
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2016, 21:37
Alles klar, danke schonmal.


Warum AVR? Weil du dann bei Bedarf zusätzlich Center oder Rears dazubauen könntest, dir das Teil den Raum einnimmst und selbst bei Stereo schon "Virtual Suround" Modi bietet.


Stereo reicht mir vollkommen. Wie gesagt, nutze i.d.R. sowieso Kopfhörer.


dir das Teil den Raum einnimmst und selbst bei Stereo schon "Virtual Suround" Modi bietet


Ok. Hatte immer im Hinterkopf, dass 5.1-Receiver im Stereo-Betrieb nicht so der Bringer sind. Das ist wohl mittlerweile veraltet.


Ob die von dir verlinkten Ständer taugen kann ich nicht sagen


Och, hauptsache sie tragen die Lautsprecher.


Nur warum nicht einen gebrauchten Stereo-Receiver


Nun, ist halt eine aufwändige Rumguckerei bei Ebay. Außerdem haben die i.d.R. weder Toslink noch einen Sub-Out.


und dann noch etwas mehr in die Lautsprecher?


Wenn das Gesamtpaket stimmt und der angegebene Preisrahmen eingehalten wird, gerne. Dachte nur, dass die oben angegebene Kombi für meinen Verwendungszweck recht optimal ist.


Standard Empfehlung für günstigen Sub ist das hier: Mivoc Hype


Danke, preislich sehr attraktiv. Ist vorgemerkt.
JULOR
Inventar
#6 erstellt: 18. Mai 2016, 12:06
Für deinen Einsatzzweck ist die Denon DM-39 schon richtig.
Ein Einstiegs-AVR kostet ca. 350€. Dazu die Denon SC-M39 oder 40 (wären dann die gleichen LS) für 100€. Macht 450€
Daran kannst du dann die PS4 mit HDMI, den PC und den TV anschließen.
Für den Sub hat ein AVR ein richtiges Bassmanagement, d.h. die Haupt-LS werden ab einer bestimmten Frequenz getrennt und der Sub übernimmt den Bass. Das entlastet die kleinen Lautsprecher. Bei der DM-39 (und anderen Stereo-Amps) kommt der Sub einfach dazu.
BOzard
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2016, 12:53
Vielen Dank.

Ca. 450€ sind mir a weng zu viel.

Ich habe allerdings ein wenig umdisponiert und pfeife auf den digitalen Eingang und der Möglichkeit, einen Sub anzuschließen. Sofern es keine größeren Einwände gibt:

Ich komme an einen Technics VC 4 Amplifier Aystem SU v450 Stereo-Verstärker für lau. Ich würde den einfach analog an den TV klemmen und gut ist. Dazu dann entweder die Denen 39 dazu und fertig, oder doch etwas mehr für die Lautsprecher. Durch oben genannten Amp wären ja jetzt etwas mehr Kapazitäten für alternative Lautsprecher frei.


Dazu die Denon SC-M39 oder 40 (wären dann die gleichen LS)


Ah, wunderbar. Na dann werden es wohl die M40, sollte ich bei ~100€ Lautsprechern bleiben. Danke!

Aber ich stöbere hier erstmal etwas weiter, was es noch für Alternativen für etwas höherpreisige LS gibt.
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 18. Mai 2016, 12:56
Hi,

hat denn dein TV noch einen analogen Cinchausgang?
BOzard
Inventar
#9 erstellt: 18. Mai 2016, 13:03
Nicht direkt. Es handelt sich dabei um den Panasonic 50GT30. Laut Produktbeschreibung lag aber so ein Adapter für Cinch bei.

Hier auf dem Bild abgebildet:

http://www.areadvd.d...p42gt30e/adapter.jpg

Jetzt muss ich den nur noch zu Hause finden.

Edit: eine ergänzende Frage noch. Sind die Denon M40 zum Leisehören überhaupt geeiget? Bzw. auf was müsste man da speziell beim LS-Kauf achten, oder ist das irrelevant?


[Beitrag von BOzard am 18. Mai 2016, 13:13 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#10 erstellt: 18. Mai 2016, 13:14
iss nämlich heute garnicht mehr üblich, sondern nur noch optisch.
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 18. Mai 2016, 13:18
Wenn der TV einen SCART-Anschluss hat, kannst du dort das Audiosignal abgreifen, Adapter gibt es hier:
http://www.amazon.de...keywords=scart+cinch

Bestimmte Subs, z.B. auch den Mivoc Hype, kannst du an die Lautsprecherausgänge des Verstärkers anschließen und die Lautsprecher dann an den Sub. Das ist also kein KO-Kriterium.

EDIT: Die Denon können auch leise. Klar.


[Beitrag von JULOR am 18. Mai 2016, 13:18 bearbeitet]
BOzard
Inventar
#12 erstellt: 18. Mai 2016, 14:29

JULOR (Beitrag #11) schrieb:
Wenn der TV einen SCART-Anschluss hat, kannst du dort das Audiosignal abgreifen, Adapter gibt es hier:
http://www.amazon.de...keywords=scart+cinch


Scart hat er auch nur via Adapter. Aber wie gesagt, ich werde den Cinch-Adapter hoffentlich noch finden.


JULOR (Beitrag #11) schrieb:
Bestimmte Subs, z.B. auch den Mivoc Hype, kannst du an die Lautsprecherausgänge des Verstärkers anschließen und die Lautsprecher dann an den Sub. Das ist also kein KO-Kriterium.


Ah, wunderbar!


JULOR (Beitrag #11) schrieb:
EDIT: Die Denon können auch leise. Klar.


Optimal. Jetzt muss nur noch der Technics funzen. Den hole ich die Tage ab und prüfe ihn auf Funktion. Dann werden die Denons und die Lautsprecherständer bestellt.

Der Mivoc folgt dann vielleicht auch noch.

Danke nochmals.
tinnitusede
Inventar
#13 erstellt: 18. Mai 2016, 14:48
Hi,

bei leiser Musik wäre eine Loudness am Verstärker noch wichtig,

Hans
BOzard
Inventar
#14 erstellt: 18. Mai 2016, 15:14
Hat er laut Internet.
Dirk_He
Stammgast
#15 erstellt: 18. Mai 2016, 21:25
Dein Bodenbudget ist fix bei 90 Euro?
Sonst schau dir doch nochmal die Denon DF109 an. Hier im Forum gibts einen Vergleich und das etwas größere Volumen scheint nicht zu schaden. Denon Vergleich
Und wenn du sie kaufen willst, dann ruf doch mal hier an MD-sound (oder email).
BOzard
Inventar
#16 erstellt: 19. Mai 2016, 09:24
Wie gesagt, durch den Verstärker wären ja jetzt Kapazitäten frei gewesen. Dementsprechend hätte ich theoretisch auch mehr für die Lautsprecher latzen können.

Aber jetzt isses eh zu spät. Habe die M40 gestern noch bestellt. Aber Danke! Sollten sie mir nicht gefallen, was ich nicht hoffe, kann ich sie ja wieder zurückschicken. Dann guck ich mir mal die F109 oder weitere an.

Auf den ersten Blick sehen die F109 wie potentere M40 aus. Hm. Ich les mir den Thread vorerst aber lieber nicht durch. Möchte mich jetzt nicht verrückt mehr machen.
JULOR
Inventar
#17 erstellt: 19. Mai 2016, 09:28
Ich hab's gemacht. Und so, wie ich ihn verstehe, sind die beiden LS fast identisch und der klangliche Unterschied eher gering. Falls dir die SC-M40 nicht gefallen, musst du wahrscheinlich eher auf ganz andere LS wechseln.
Also alles gut
BOzard
Inventar
#18 erstellt: 19. Mai 2016, 09:41
Hehe, das beruhigt.
Dirk_He
Stammgast
#19 erstellt: 19. Mai 2016, 10:30
Ja, wohl alles gut. Wenn die SC-M40 nicht gefallen, werden es die SC-F109 vermutlich auch nicht und es ist was ganz anderes "notwendig".
War auch nur ein kurzer Vorschlag vielleicht gleich zu den etwas größeren zu greifen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
kompaktanlage für 200-300? - Denon M39 immer noch alternativlos?
nuwi am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 30.11.2014  –  7 Beiträge
Subwoofer-Ergänzung für Denon D-M39 Kompaktanlage
Eased am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 17.08.2014  –  23 Beiträge
Kompaktanlage für kleines Zimmer bis 300?
albireo2 am 01.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.11.2016  –  10 Beiträge
Denon D-M39 oder Denon Ceol
burnquist87 am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.09.2014  –  5 Beiträge
Sub für denon m39
Micha08 am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  12 Beiträge
Alte Anlage ersetzen -> Denon D-M39 ?
Sysics am 06.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  15 Beiträge
Erledigt: Stereo-Lautsprecher, 200 ? --> Denon SC-M39
Kasse_2 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.10.2013  –  31 Beiträge
Denon D-M39 DAb
englojag am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  10 Beiträge
Denon SC-M39 oder Magnat Monitor 200
xiCorda am 29.03.2016  –  Letzte Antwort am 31.03.2016  –  17 Beiträge
Kompaktanlage: Denon vs. Onkyo
monty99 am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 07.09.2013  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.692
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.110