Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker für KEF XQ10

+A -A
Autor
Beitrag
yoon
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mai 2016, 06:17
Liebe Leute,

ich brauche Eure Erfahrung und Beratung.

Vor Kurzem habe ich mir mit den KEF XQ10 ein paar neue Lautsprecher gegönnt, mit denen ich sehr zufrieden bin.

Mein oller Onkyo 414 AVR macht daneben leider keine tolle Figur mehr und soll daher mit den zuvor genutzten Canton Boxen ins Arbeitszimmer abgeschoben werden. Soweit so gut.

Die Quelle - ein über Toslink angeschlossenes Revo-Streaminggerät - bleibt.

Nun stellt sich mir die Frage nach einem neue Gerät für die KEFs.

Was es haben sollte:

- Ausreichend Kraft zum mühelosen Antrieb der KEFs auch über Zimmerlautstärke
- mind. 2 digitale Eingänge, am besten Toslink
- Guter Kopfhörerausgang
- Schwarz muss er sein

Nice to have:

- Apple-kompatibler USB-Eingang

Was ich nicht brauche:

- HDMI
- WLAN
- Radio

Ich will maximal 1.500.00 EUR ausgeben und hatte bereits an diese schmucke Kombi gedacht:

http://www.hifi12a.d...ViewProductViaPortal

Weitere Iden oder Vorschläge?

Danke uns besten Grüße!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 27. Mai 2016, 06:29
Hallo,

riesige Boliden brauch die Kef nicht....auch nicht für hohe Pegel...

da gäbe es z.B.:

Advanced Acoustic x-i60 und x-i90 wobei der 60er imho reicht
Rotel RA 11 und RA12
Yamaha A-S501

LG
Bärchen
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 29. Mai 2016, 16:12

yoon (Beitrag #1) schrieb:
Ich will maximal 1.500.00 EUR ausgeben und hatte bereits an diese schmucke Kombi gedacht:

http://www.hifi12a.d...ViewProductViaPortal

Wenn dir die Optik gefällt, kannst du die nehmen, aber davon abgesehen erkenne ich wenig, was in deinem Fall den Preis rechtfertigen würde.

Ein Onkyo A-9050 erfüllt den angestrebten technischen Zweck ebenso gut und kostet nur ein Viertel. Falls der Kopfhörerausgang Schwächen haben sollte, ist für die Differenz auch noch ein verdammt guter KHV drin.
yoon
Stammgast
#4 erstellt: 29. Mai 2016, 16:28
Danke für Euren Input!

Die Optik der Teacs ist schon toll.

Was ich nicht wirklich einschärzen kann: kann ich beim onkyo 9050 oder einem vergleichbaren Verstärker mit einem besseren Stereoklang im Vergleich zu meinem AVR rechnen? Oder ist das Vodoo?

BG
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 29. Mai 2016, 16:46
Hallo,

der vorhandene AVR ist nicht sonderlich leistungsfähig und das kann man ggf. wahrnehmen. Somit ist es möglich, dass ein kräftigerer Verstärker einen besseren Klang bewirken kann, weil dieser die Lautsprecher genügend antreibt.

Zumeist ist die Ursache für tatsächlich schlechten Klang aber ganz woanders zu suchen:

Hier Infos dazu:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Dass Du bei den ins Auge gefassten Teac Geräten hauptsächlich Dein Geld für Faktoren ausgibst, die mit dem Hören von Musik nichts zu tun haben, ist Dir hoffentlich klar.

Z.B. mit einem Marantz SR-6010 erhieltest Du für 2/3 des Preises ein tatsächlich mächtiges Stück Technik mit reichlich Leistungsfähigkeit und einem hervorragenden Einmess- und Korrekturprogramm. Die Ausstattung und die Anschluss- + Verbindungsmöglichkeiten lassen kaum Wünsche offen.

VG Tywin
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 29. Mai 2016, 21:21

yoon (Beitrag #4) schrieb:
Was ich nicht wirklich einschärzen kann: kann ich beim onkyo 9050 oder einem vergleichbaren Verstärker mit einem besseren Stereoklang im Vergleich zu meinem AVR rechnen? Oder ist das Vodoo?

Das können wir nicht mit Sicherheit sagen. Es ist möglich, dass dein jetziger AVR zu wenig Leistung hat oder Bauteile nicht mehr nach Spezifikation arbeiten.

In den meisten Fällen sind klangliche Unterschiede aber nicht vorhanden oder aber sehr sehr gering, solange keine Klangveränderer zugeschaltet werden.

Diese Klangveränderer sind in Stereoverstärkern nur recht bescheiden implementiert, ein moderner AVR mit Audyssey XT32 leistet hier erheblich mehr und kann den Klang wahrscheinlich erheblich verbessern; das ist jedenfalls bei mir und vielen anderen hier der Fall. Es gibt jedoch auch Menschen, die das als Verschlechterung empfinden.
yoon
Stammgast
#7 erstellt: 23. Jun 2016, 09:33
Danke für Euren Input!

Am Raum selbst werde ich nichts änder. Es ist das Wohnzimmer. Da zählen i.E. andere Aspekte.

Derzeit liebäugle ich mit den Geräte der Cambridge Audio CX Serie.

https://www.cambridgeaudio.com/de/products/cx?language=es

Einer der Amps wäre toll, Frage nur, ob es der "schwächere" auch tut.

Vielleicht gönne ich mir noch den Streamer, obwohl ich eigentlich ein Streaminggerät habe, das zuverlässig Spotify bereitstellt.

BG!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker für KEF XQ10 gesucht
sb11 am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  15 Beiträge
KEF Q300 vs. XQ10 oder doch XQ20
Heimkino-Michel am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  13 Beiträge
Neuer Verstärker für KEF IQ3, derzeit Marantz SRR5002 im Einsatz?
smuh am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  4 Beiträge
Neuer Verstärker
Bubu am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker........
Sualk_2 am 07.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  8 Beiträge
Neuer Verstärker
Q-Treiber am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  7 Beiträge
Neuer Verstärker
Zerwas am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  7 Beiträge
Neuer Verstärker
furlinger am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  12 Beiträge
neuer verstärker
absoluterneuling am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  2 Beiträge
neuer Verstärker
flowie am 26.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Rotel
  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • Marantz
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedAroena
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.119